FC Viktoria Neupotz
  0910_He2_berichte05
 


2009/10
Spielberichte
Herren (2.Mannschaft)

 

 

02.05.2010  TuS Schaidt 2 - FCN 2    1:1    (1.Kreisklasse)

(KHö) Das Hinspiel hatten wir knapp mit 2:1 gewonnen.

Bei bedecktem Himmel fuhren wir in der Mittagszeit nach Schaidt.

Wir kamen recht gut ins Spiel und erarbeiteten uns zahlreiche Chance, z.B.
• nach Freistoß von Paul Rüdiger brachte Roland Gehrlein nicht genügend Druck hinter seinen Kopfball (3.Min.),
• nach gutem Spiel von Daniel Münch auf der rechten Seite wurde der Schuss von Simon Lösch im 5-Meterraum geblockt (7.Min.),
• Philipp Hölderich flankte von links auf den Kopf von Daniel Münch, der den Ball zu Dennis Burk vorlegte, dessen Volley mit vollem Risiko jedoch am Tor der Schaidter vorbeiging (17.Min.),
• schneller Gegenangriff über Florian Laubersheimer zu Simon, der den Ball für Roland auflegte, doch dieser Schuss wurde vom Schaidter Keeper pariert (21.Min.).

Dann kam die 28.Minute und letztendlich unsere erfolgreichste Szene im ganzen Spiel:
Eine lange Flanke von Dennis Burk über die Schaidter Abwehr zum auf der linken Seite mitgelaufenen Philipp Hölderich. Philipp spielte flach zurück in Richtung Elfmeterpunkt zu Simon. Simon drehte sich noch um seinen Abwehrspieler und verwandelte sicher zum 0:1.

Neun Minuten später fiel der Ausgleich als wir unglücklicherweise in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren. Die Schaidter zögerten nicht und spielten einen Flankenwechsel von links in Richtung unseres rechten Strafraumecks. Dort stand ein Schaidter Stürmer dann frei vor unserem Torwart Steven Wüst und schob sicher ins lange Eck.

Vor dem Pausenpfiff hatte Dennis Burk nach einem Abwehrfehler der Schaidter nochmals die Möglichkeit zum Führungstreffer mit einem Fernschuss. Es klappte leider nicht.

Bis zum Gegentor waren wir überlegen und hätten eher mit 0:2 führen müssen. Unsere Abwehr um den Mittelläufer Paul Rüdiger stand sicher und war jederzeit aufmerksam, so dass sich eigentlich nur die eine Torchance für die TuS ergab, die zum Tor führte. Paul musste dann in der Halbzeit ausgewechselt werden. Daniel Heid übernahm Pauls Rolle und hielt die Hintermannschaft bis zum Schlusspfiff zusammen. Für Paul kam dann unser unermüdlicher Kämpfer Jan Ochsenreither ins Spiel.

Schaidt spielte in der zweiten Halbzeit wesentlich stärker und wir kamen immer wieder ins schwimmen. So hatten wir in der 50.Min. viel Glück als sich ein TuS-Spieler an der rechten Torauslinie durchspielte und den Ball in Richtung linkem Torpfosten hob. Der anschließende Kopfball seines Mitspielers aus kurzer Distanz ging jedoch am Pfosten vorbei.

Nach 53.Minuten schaltete sich Tobias Heid in unser Angriffsspiel ein. Seine gefühlvolle Flanke in die Mitte schoss Dennis Burk leider über das Tor.

... und zwei Minuten später fängt Philipp einen Abstoß im Mittelfeld ab. Er köpfte direkt zu Simon, dessen Schuss im 16er der Schaidter gerade noch geblockt werden konnte.

Die Schaidter hatten insbesondere viele ältere Spieler in ihren Reihen, die immer wieder geschickt eine  Abseitsfalle aufbauten. So wurde auch ein Kopfball an die Unterkante der Latte von Simon als Abseitsaktion gegen uns gepfiffen.

In der 71.Min. tankte sich Daniel „Saddam“ Münch erneut auf der rechten Seite durch. Er stand vor dem TuS-Keeper, der jedoch den Ball abwehren konnte.

Aber unser Torwart war nicht arbeitslos. Er bewahrte unsere Mannschaft in der 81.Minute mit einer tollen Parade vor dem Führungstor der TuS. Der Nachschuss ging zum Glück an unser Toraußennetz.

Nach unseren Chancen hätten wir gewinnen müssen. Letztendlich mussten wir uns mit dem 1:1 zufrieden geben. Solche Spiele können auch anders ausgehen. Kompliment an unsere sympathische Mannschaft: recht ansehnlich über weite Strecken gespielt und bis zum Schluss gekämpft. Jungs, macht weiter so.

Es spielten: Steven Wüst, Paul Rüdiger, Daniel Heid, Tobias Heid, Matthias Geiger, Philipp Hölderich, Simon Lösch, Dennis Burk, Florian Laubersheimer, Roland Gehrlein und Daniel Münch sowie Florian Arnold, Mirko Fischer,  Jan Ochsenreither sowie unser Ersatztorwart Andreas Heid.

Am nächsten Sonntag (09.05.2010, 13:15 Uhr) spielen wir gegen den FC BW Minderslachen. Die Kandler Vorstädter stehen in der ersten Tabellenhälfte. Unsere Chancen stehen nicht gerade gut in diesem Spiel Punkte zu ernten. Wir sollten jedoch die Punkte nicht im Vorhinein abschreiben, sondern um jeden Ball kämpfen. Danach folgen zwei weitere schwere Spiele in Winden und am Pfingstsamstag zum Saisonabschluss gegen Hayna.

@ unsere Fans: bitte unterstützt auch die zweite Mannschaft in nächsten Heimspiel. PotzBlitz!

 

Tobias Heid und Matthias Geiger, wieder zwei ganz stark kämpfende und aufmerksame Defensivkräfte über 90 Minuten.

 

25.04.2010  FCN 2 - TSG Jockgrim 2    1:3    (1.Kreisklasse)

(KHö) Mit der TSG im Derby gab es wieder ein 6-Punktespiel. Vor ein paar Wochen wollte man diese Mannschaft vom Ligabetrieb abmelden, aber seitdem blüht die Mannschaft mit drei Siegen regelrecht auf. Es stand bei der TSG eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz als in der Vorrunde.

Unsere junge Mannschaft kam bei sommerlichen Temperaturen recht gut ins Spiel. In der 8.Minute schoss unser aufgerückter Verteidiger Tobias Heid nach einer zu kurz abgewehrten FCN-Ecke den Ball knapp über das TSG-Tor.

... und dann folgte in der 17.Minute ein schneller Gegenzug. Unser noch A-Jugendlicher Marian Bellaire erkannte die Situation blitzschnell und flankte traumhaft in den Strafraum, genau in den Lauf von Philipp Hölderich. Philipp erzielte per Kopf das 1:0.

Nach 24.Minuten hatte unser Stürmer bereits seine Gegner im TSG-Fünfmeterraum ausgespielt, er hatte also das 2:0 auf dem Fuß und jedoch vertändelte er den Ball.

Nach knapp einer halben Stunde prüfte Marian den TSG-Keeper aus spitzem Winkel. Dieser konnte den festen Schuss im Nachgreifen gerade noch festhalten. ... und im Gegenzug fiel dann das 1:1 mit einem sehenswerten Schuss vom linken Strafraumeck ins lange Eck. Die Vorbereitung lieferte Dominik Gehrlein, der Torschütze war Marcel Detering.

Zehn Minuten später ergab sich die gleiche Situation für die TSG. Zum Glück strich dieses Mal der Ball knapp am langen Pfosten vorbei.

Wir hatten in der ersten Halbzeit schön gespielt, gelaufen und gut kombiniert. Man konnte mit Spaß dem Spiel zusehen. Allerdings fiel dem sachkundigen Beobachter auf, dass wir weitaus längere Wege als der Gegner liefen.

Wir kamen zu Beginn der zweiten Halbzeit immer mehr unter Druck. Wir standen einfach nicht mehr beim Gegner und ließen den Gegner gewähren. Teilweise rettete unser Torwart, teilweise gingen die Schüsse der TSG-Spieler am Tor vorbei.

In der 55.Minute hatten wir eine halbe Chance mit einem Fernschuss von Dennis Burk.

Neben der Nummer 9 Dominik Gehrlein kam nun die Nummer 11 Cuma Okyay immer besser ins Spiel. Seine Schüsse und Freistöße verfehlten zum Glück unser Tor in dieser Spielphase. Wir machten einfach zu wenig, da die Kräfte schwanden.

In der 70.Minute ging die TSG mit 1:2 in Führung. In einem Getümmel in unserem 5-Meterraum blickte Fatin Hasaf einfach schneller durch.

Nach 83 Minuten hatten wir einen Freistoß. Florian Laubersheimer brachte den Ball hoch vor das TSG-Tor, jedoch Simon Lösch und Philipp Hölderich verfehlten den Ball.
Zwei Minuten später die gleiche Ausgangssituation. Der Ball kam dieses Mal halbhoch in den TSG-Strafraum und gleich drei unserer Spieler konnten den Ausgleich nicht erzielen.

Verständlicher Weise war unsere Mannschaft komplett aufgerückt. Ein Konter konnte Cuma Okyay zum 1:3-Sieg für die TSG sicher verwandeln (88.Min.).

Wir spielten schön. Leider reichte uns für diese Spielweise die Puste bei sommerlichen Temperaturen nur ca. 70 Minuten.

Wir stehen nach 26 Spieltagen nun auf Tabellenplatz 12 mit 22 Punkten, jedoch nur vier Punkte vor dem vermeintlichen Relegationsplatz um den Abstieg.

Es spielten: Andreas Heid, Daniel Heid, Tobias Heid, Matthias Geiger, Philipp Hölderich, Dominik Moldovan, Michael Weyand, Florian Laubersheimer, Daniel Münch, Marian Bellaire und Simon Lösch sowie Florian Arnold,  Jan Ochsenreither und Dennis Burk sowie unser Ersatztorwart Steven Wüst.

Unserem verletzten Spieler David Cebulla und Jörg Orth wünschen wir baldige Genesung. @David und Jörg: vielleicht könnt ihr mit eurer Spielkunst die Mannschaft noch in den letzten Spielen unterstützen.
 
Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Sonntag, 02.05.2010 um 13:15 Uhr in Schaidt, d.h. das nächste 6-Punktespiel steht an. Derzeit steht Schaidt auf dem 15. Tabellenplatz. Beim Heimspiel muss man damit rechnen, dass auch junge Spieler aus der Bezirksklassemannschaft in der 1B-Mannschaft eingesetzt werden.

@FCN-Jungs, bitte trainiert alle in dieser Woche recht fleißig, sonst finden wir uns ganz schnell auf dem 15.Tabellenplatz. Mit Jockgrim, Schaidt und Rheinzabern stehen drei Mannschaften hinter uns, die ggf. auf einen qualitativ hochwertigen Spielerstamm mit jungen Spielern – auch gute A-Jugendliche - zurückgreifen können. PotzBlitz!

Bei Ecken war immer Vollversammlung in unserem Strafraum.

Achim Molder mit drei hübschen jungen FCN-Fans Leonie Hölderich, Melanie Molder und Larissa Dieter. Wenn es neben der Fairnesstabelle auch eine diesbezügliche Fanwertung gäbe, dann wär der FCN ganz vorne!

  

18.04.2010  FSV Steinweiler - FCN 2    9:2    (1.Kreisklasse)

(KHö) Im Hinspiel hatten wir gegen den FSV mit 2:7 verloren. Auch vor dem Spiel gegen die Spitzenmannschaft der Kreisliga, die bis vor zwei Wochen noch Chancen auf den Aufstieg hatte, konnten wir uns keine Hoffnung auf etwas Zählbares machen, da wir drei junge Stammspieler der letzten Wochen an die erste Mannschaft abgeben mussten. Angesagt war deswegen eine konsequente Deckungsarbeit gegen den offensiv sehr starken FSV, um nicht wieder unter die Räder zu kommen.

Aber wir kamen erneut unter die Räder, da wir von Anfang an die Deckungsarbeit vernachlässigten.

In der 3. Minute schlug Daniel „Dan“ Heid einen Freistoss aus 30 Meter scharf in den Strafraum. Unser Mittelfeldspieler Philipp Hölderich kam um eine Fußspitze zu spät.

Zwei Minuten später spielte sich der FSV auf der linken Seite durch. Ein FSV-Spieler lief fast bis zur Eckballfahne und flankte gefühlvoll auf den langen Pfosten. Mutterseelenallein stand dort der Goalgetter des FSV Michael Runck. Er stand regelrecht in der Luft und köpfte gekonnt zum 1:0 ein.

Nach 10 Minuten spielte der FSV eine schöne und schnelle Kombination. Dan konnte den Ball gerade noch vor unserer Torlinie ins Toraus wegspitzeln.

... und drei Minuten später scheiterte ein FSV-Stürmer an unserem Torpfosten.

In der 17. Minute traf  der gut aufgelegte FSV-Mittelfeldspieler Simon Subat den Ball nicht richtig. Der Ball flatterte. Unser Torwart stellte sich nicht konsequent hinter den Ball und schon stand es 2:0.

6 Minuten später fiel das 3:0 durch Tobias Damm, als unsere Spieler den Ball in Höhe des Elfmeterpunkts aus den Augen verloren hatten. Damm reagierte am schnellsten und schob zum 3:0 ein.

Eine Minute später rettete uns unser Pfosten erneut vor einem weiteren Gegentreffer.

Unsere zweite Chance hatten wir nach einer halben Stunde. Florian Laubersheimer erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und lief ab der Strafraumlinie stark bedrängt in Richtung FSV-Tor. Der Torwart konnte gerade noch den Ball zur Ecke lenken.

... und in der 37. und 38.Minute passierte Folgendes: Strammer Fernschuss durch Tobias Heid aus ca. 35 Meter. Der Torwart konnte den Ball gerade noch über die Latte lenken, ansonsten hätte der Ball knapp unter der Latte ins FSV-Tor gepasst. Die folgende Ecke flog in Richtung Philipp Hölderich, der sich im Torraum des FSV aufhielt. Als er schon sicher war den Ball mit dem Kopf zu verwandeln, wurde er nach unten gedrückt, was zum Elfmeter führte. Simon Lösch verwandelte sicher.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte sich der FSV erneut auf der rechten Seite durchsetzen und in die Mitte unseres Strafraums spielen. Dort stand wieder Tobias Damm und verwandelte zum 4:1.

In der Halbzeitpause wechselten wir aus: zum einen kam unser Ersatztorwart Steven Wüst und zum anderen Florian Arnold.

Das 5:1 für den FSV fiel durch einen Flugkopfball am kurzen Pfosten durch Knauber, nachdem erneut eine Flanke fast von der rechten Eckballfahne in die Mitte kam.

In der 58.Minute rettete unser Torwart Steven Wüst einen scharfen Schuss aus kurzer Entfernung mit dem Fuß zur Ecke. Bei der Ecke brennte es wieder lichterloh in unserem Strafraum.

Zehn Minuten später wurde Simon Lösch im FSV-Strafraum gefoult und verletzt. Unser standardmäßiger Elfmeterschütze war also ausgefallen. Philipp Hölderich legte sich den Ball zurecht. Obwohl der Torwart die Ecke ahnte, konnte er den fest getretenen Schuss von Philipp nicht halten (5:2).

Eine Viertelstunde vor Spielschluss kam ein langer Pass auf Jörg Orth. Der FSV-Keeper lief heraus. konnte den Ball aber nicht entscheidend wegspielen. Jörg kam wieder an den Ball. Sein Heber ging jedoch knapp am Torpfosten vorbei.

Danach wurde unser unermüdlicher Kämpfer im Mittelfeld, der erneut eine sehr große läuferische Leistung zeigte, Daniel „Saddam“ Münch erschöpft ausgewechselt. Es kam Mirko Fischer.

12 Minuten vor Spielende wurde Philipp Hölderich mit gelb/rot nach erneutem Foulspiel vom Platz geschickt.

Jetzt brach unsere Mannschaft komplett zusammen.

Die weiteren Tore für den Gegner fielen in der 79.Minute durch Tobias Damm, 82.Minute durch Simon Subat nach Freistoß, 87.Minute durch Christopher Huber und in der Schlussminute erneut durch Michael Runck.

Die 22 Grad C bei strahlend blauem Himmel zehrten an den Kräften aller unserer Spieler. Man merkte deutlich, dass den Spielern die Kondition fehlte. Ein Dauerlauf pro Woche teils zur Regeneration und teils als Ausdauereinheit könnte einigen Spielern nicht schaden.

Es spielten: Andreas Heid, Daniel Heid, Tobias Heid, Matthias Geiger, Philipp Hölderich, Simon Lösch, Dennis Burk, Florian Laubersheimer, Jörg Orth, Roland Gehrlein und Daniel Münch sowie Florian Arnold, Steven Wüst, Mirko Fischer und  Jan Ochsenreither.

Am nächsten Sonntag (25.04.2010) kommt es in einem 6-Punkte-Spiel zum Derby gegen die 1B-Mannschaft der TSG Jockgrim. Zwischenzeitlich war diese Mannschaft in der Tabelle schon abgeschlagen, aber durch drei Siege in den letzten Wochen hat die Mannschaft die rote Laterne abgegeben und steht knapp hinter uns in der Tabelle. Spielbeginn in Neupotz ist um 13:15 Uhr. Bei einem Sieg unsererseits können wir die Abstiegssorgen der 1B-Mannschaft zur Seite legen.

@ unsere Fans: bitte unterstützt auch die zweite Mannschaft in nächsten Heimspiel. PotzBlitz!

 

 
Unser junger Spieler Matthias Geiger störte im Mittelfeld. Unser Senior Roland Gehrlein, der wieder aushelfen musste, beobachtete die Situation. An den "jungen" und an den "alten" Spielern lag es nicht, dass wir erneut gegen den FSV Steinweiler unter die Räder kamen.
Foto: Leonie Hölderich

 

11.04.2010  FCN 2 - TuS 04 Hördt    3:1    (1.Kreisklasse)

(KHö) In den Spielen gegen die ersten drei in der Tabelle hatten wir in den letzten Wochen kämpferisch lange dagegen gehalten. Am Ende blieb uns jedoch kein Punkt. Jetzt kam der Ortsnachbarn aus Hördt zum Derby.  Obwohl diese Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz steht, zeigten Sie in den letzten Wochen überraschende Ergebnisse. Es war also kein Kinderspiel angesagt.

Unsere Mannschaft begann wie in den letzten Wochen (außer in Hatzenbühl) sehr konzentriert. Endlich war wieder ein ausreichend großer Spielerkader an Bord.

In der 12.Minute erkämpft sich Florian Laubersheimer in der Nähe der linken Seitenauslinie den Ball und spielte ihn in den Torwartraum der Hördter auf den mitgelaufenen Philipp Hölderich. Philipp holte schon aus, jedoch brachte ein Hördter Spieler noch seine Fußspitze dazwischen und lenkte zum Eigentor (0:1) ein.

Nach weiteren Chancen tankte sich Jörg Orth auf der rechten Seite durch und spielte den Ball fast von der Torauslinie scharf  vor das Hördter Gehäuse. Leider kam unser Spieler einen Schritt zu kurz.

In der 23.Minute setzte sich David Cebulla energisch auf der linken Seite durch. Er spielte auf dem nassen Rasen flach an den Elfmeterpunkt des TuS. Dort stand goldrichtig Simon Lösch und er verwandelte sicher zum 2:0. Simon spielte heute in der Sturmspitze, um Jörg Orth zu unterstützen.

In der 34.Minute sahen wir noch ein brasilianisches Highlight von Philipp Hölderich, als er mit einem festen Hakenschuss den nach vorne laufenden David Cebulla bediente. David flankte von rechts an den 16-Meterraum der Hördter. Leider zog Jörg Orth den Ball über das Tor. In diesem Moment hätten wir halt einen A. Robben benötigt, der solche Bälle einfach todsicher verwandelt (Remember: 3:2 ManU – Bayern).

Zu schnell und zu einfach erreichten wir das 2:0. Nach einer halben Stunde ließ dann die Konzentration unseres Teams nach. Wir standen viel zu weit vom Gegner weg und Hördt kam somit immer besser ins Spiel, insbesondere angetrieben von dem erfahrenen Spieler mit der Nr. 5: Wilhelm, der sich immer öfter in den Angriff einschaltete (Prima: Herr Kollege!).

Rund fünf Minuten vor der Halbzeitpause konnten wir froh sein, dass wir wieder „unseren Bart (Andreas Heid)“ in Hochform erleben durften. Zunächst rettete er nach einer Ecke einen Ball unmittelbar vor der Torlinie und danach flogen seine 1,90 Meter durch das Tor: eine tolle Parade.

Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff ließen wir zu, dass sich der Hördter Mittelstürmer in unserem Strafraum drehen konnte. Sein Schuss ging knapp an unserem Torwinkel vorbei.

Zwei Minuten nach der Halbzeitpause wechselte Jörg Orth wunderschön die Flanke. Sein Ball erreichte David Cebulla. David lief Richtung Tor und zog aus ca. 16 Metern ab. Der flache getretene Ball ging jedoch knapp am Tor vorbei.

Eine Minute später wurde unsere Spielweise dann auch vom Gegner bestraft. Auf der rechten Seite setzte sich Rico Lenhart durch. Wahrscheinlich war sein Schuss als Flanke gedacht. Leider senkte sich der Ball über unseren Torwart hinweg ins lange Eck zum 2:1-Anschlußtreffer.

In der 55.Minute kam ein Befreiungsschlag zu Jörg Orth. Leider scheiterte er im Abschluss an dem gut agierenden Hördter Keeper.

Drei Minuten später klärte unser Keeper in einer 1:1-Situation einfach klasse.

In der 78.Minute war dann nach einem Gestochere in unserem Strafraum unser Keeper bereits geschlagen. Unser Mannschaftskapitän Daniel Heid war jedoch so geistesgegenwärtig, setzte dem langsam rollenden Ball hinterher und schlug ihn noch vor dem Überschreiten unserer Torlinie ins Seitenaus weg. Klasse Dan!

... und wie es so im Fußball ist. Unser Verteidiger Tobias Heid mobilisierte seine letzten Kräfte und schaltete sich in den Sturm ein. Seine Flanke von rechts nahe der Torauslinie erreichte Jörg Orth am langen Pfosten, der mustergültig vor das Tor köpfte. Dort stand Dennis Burk. Mit einem Seitfallzieher im Stile von Klaus Fischer vollendete er zum etwas zu hohen 3:1.

Unsere Spieler waren glücklich. Viel Kraft hat der tiefe Rasen gekostet. Alle kämpften prima und es herrschte eine gute Kameradschaft. Jungs weiter so! Heute habt ihr einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan.

Wir stehen nach 24 Spieltagen nun auf Tabellenplatz 12 mit 22 Punkten.

Es spielten: Andreas Heid, Daniel Heid, Tobias Heid, Philipp Hölderich, Dominik Moldovan, David Cebulla, Florian Laubersheimer, Dennis Burk, Jörg Orth, Daniel Münch und Simon Lösch sowie Florian Arnold,  Mirko Fischer und Matthias Geiger.
 
Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Sonntag, 18.04.2010 um 15:00 Uhr beim FSV Steinweiler. Bis vor Wochenfrist war Steinweiler ein Aufstiegskandidat. Nach der Niederlage in Freckenfeld rangieren sie jetzt auf Rang 5. Der FSV verfügt über einen ausgezeichneten Sturm mit schnellen jungen und erfahrenen älteren Spielern. Wir treffen auf Michael Runck und Torsten Lutz, denen man nicht den Platz gewähren darf, wie wir es heute ab der 30 Minuten machten. Ansonsten fahren wir mit einer hohen Niederlage nach Hause.

@FCN-Jungs, also eng decken! Der „Torsten“ träumt heute noch von „unserem Thümmel“, der ihm in der letzten Saison kaum einen Stich gewährte.

... und am 25.04.2010 findet um 13:15 Uhr das nächste Derby gegen einen direkten Konkurrenten statt. Wir begrüßen dann im 6-Punktespiel das Team der TSG Jockgrim II. PotzBlitz!

 

Unsere erfolgreiche 2.Mannschaft, die sich im Derby gegen Hördt erfolgreich durchsetzte.

 

 

  weitere Spielberichte.....

 

 

 

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 737732 Besucher (5026822 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch