FC Viktoria Neupotz
  1011_He2_berichte02
 


2010/11
Spielberichte
Herren (2.Mannschaft)

 

 

 

26.09.2010  FCN 2 - SV Erlenbach 2    2:1    (1.Kreisklasse)

(KHö) Nach der unglücklichen 2:1-Niederlage im Kerwespiel gegen den FV Neuburg II kam an diesem Wochenende die 1B-Mannschaft des SV Erlenbach nach Neupotz. Rein nach der Tabellenposition nach sechs Spieltagen betrachtet „ein leichtes Spiel“, aber auch wir hatten schon vier Niederlagen wie der SVE in dieser Saison zu verbuchen.

Und es war nicht so leicht, wie manche im Vorfeld dachten. Wir litten unter Spielermangel. Zum Glück hatte sich Dirk Wagner nach seiner Verletzung bereit erklärt in der zweiten Mannschaft zu spielen und Timo Antoni kam als A-Jugendlicher auch zu seinem ersten Einsatz in der Herrenmannschaft.

Bereits nach sechs Minuten brannte es lichterloh vor unserem Tor. Der aufmerksame Daniel Heid – eines unserer Geburtstagskinder - konnte den Ball gerade noch zur Ecke wegschlagen.

Nach elf Minuten schoss Dirk Wagner von der rechten Außenposition flach und scharf auf das SVE-Tor. Der  Torwart lies den Ball abprallen und Dominik Bonifart war zur Stelle und staubte ab (1:0). Meines Wissens sein erstes Tor für den FCN in einem Meisterschaftsspiel.

Zwei Freistösse aus guter Position zogen wir leider über das SVE-Tor. In der 34.Min. legte Dirk nach einem Lauf auf der rechten Seite den Ball schön für Bayram Alkin auf, dessen fester Schuss jedoch knapp am linken Torpfosten vorbei flog.

Kurz vor der Pause hatten wir in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren. Unser Mittelfeld hatte zu diesem Zeitpunkt Auflösungserscheinungen. Der SVE nutzte diese Situation geschickt und schnell zum 1:1 durch Jürgen Burger aus. Auch unsere Abwehr agierte in dieser Situation unglücklich.

Kurz nach der Halbzeitpause trat unser Spielertrainer Bayram Alkin aus 25 Meter von links einen Freistoss vor das SVE-Tor. Der Ball sprang auf und flog über Freund (Florian Arnold) und Feind (SVE-Keeper) ins lange Eck zum 2:1. Etwas glücklich, aber ansonsten hätte sicherlich Florian Arnold die „Kiste“ gemacht!

Unser Keeper Steven Wüst war sehr aufmerksam und reaktionsschnell. Er stand goldrichtig und konnte einen scharfen SVE-Schuss aus unserem Torwinkel über die Latte lenken (53.Min.).

Nach einer Stunde sahen die wenigen Zuschauer noch gut herausgespielte Torchancen. Beteiligt waren Dominik Bonifart („Boni“) und Daniel Münch, der seinen Schuss auf die Latte setzte. Auch bei der nächsten Kombination war Dominik Bonifart beteiligt. Leider ging der Schuss von Manuel Hartweg aus aussichtsreicher Position über das Tor.

Es schwanden unsere Kräfte. Zweimal schafften wir es, dass wir nach einem Einwurf in unserer Spielhälfte sofort den Ball verloren, so dass der SVE II plötzlich zu Torchancen kam.

In der 65.Min. setzte Dennis Burk mit dem Kopf eine schön geschlagene Flanke von „Boni“ neben den Torpfosten. Kurz danach bediente Bayram unseren quirligen Daniel Münch, der knapp über das Tor zog. In dieser Spielphase hatten wir uns glänzend Torchancen erspielt, aber keinen Torerfolg erreicht. ... und im Fußball wird so etwas in aller Regel bestraft.

In der 75.Minute brachten mehrere Spieler zunächst den Ball nicht aus unserem 16-Meter-Raum. Dann foulten wir einen SVE-Stürmer und der Schiri zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der Ex-Jockgrimer Cuma Okyay legte sich den Ball zurecht und schoss. Aber unser zweites Geburtstagskind Steven wehrte den Ball im Stile eines Elfmetertöters zur Ecke ab. Prima reagiert Steven!

Da wir zwischenzeitlich unsere Spielordnung verloren hatten und unsere zahlreichen Chancen nicht zu Toren ummünzen konnten, mussten wir bis zum Schluss bangen und gegen die stürmenden SVE-Spieler ankämpfen.

Es spielten:
Steven Wüst, Daniel Heid, Tobias Heid, Matthias Geiger, Simon Lösch, Daniel Münch, Dennis Burk, Dominik Bonifart, Bayram Alkin, Dirk Wagner und Manuel Hartweg sowie Florian Arnold, Timo Antoni und Jan Ochsenreither.

Am nächsten Sonntag (03.10.2010, um 15:00 Uhr) spielt unsere zweite Mannschaft beim SV Herxheimweyher. Dieses Team spielt in dieser Saison ganz oben in der Tabelle mit. Dies war nach den gezeigten Leistungen in der Vorsaison zu erwarten, als unsere Mannschaft beim SVH sang- und klanglos mit 4:1 verlor. Für alle Fans, für die der Weg  mit unserer ersten Mannschaft nach Freimersheim zu weit ist, kommt nach Herxheimweyher! Da reicht’s Fahrrad! Potz-Blitz!

 

Unsere beiden heutigen Geburtstagskinder Steven Wüst und Daniel Heid zeigten heute sehr gute Leistungen. Steven konnte sogar ein Elfmeter abwehren und bewahrte uns somit vor dem Unentschieden. Von dieser Stelle nochmals alles Gute an die beiden!

19.09.2010  FCN 2 - FV Neuburg 2    1:2    (1.Kreisklasse)

(NHi) Schiedsrichter Uwe Hatz pfiff pünktlich um 14.15Uhr das Kerwespiel unserer 2.Garde an. Beide Teams zeigten gleich zu Beginn, dass sie beide die Punkte gebrauchen können. Entsprechend lebendig war das Spiel. Leider konnte man jedoch schon nach wenigen Minuten feststellen, dass der Gegner einfach einen Ticken ideenreicher und auch etwas spritziger im Antritt war als unser Team. In der 6.Minute dann schon das 0:1 für die Neuburger. Nach einem Ballverlust von Matthias Geiger im Mittelfeld leitete der gegnerische Spieler einen Angriff ein und passte den Ball steil in die Spitzen. Unser Torwart lief heraus, kam jedoch nicht mehr an den Ball und der Stürmer netzte ein zum 0:1. Erst in der 15.Minute hatte dann auch unsere Mannschaft ihre erste dickere Torchance. Nach einem Eckball köpfte Philipp Hölderich den Ball knapp am Tor vorbei. Nun folgten Chancen auf beiden Seiten, jedoch erst in der 28.Minute konnte man eine der Chancen auch verwandeln. Diesmal aber unsere Mannschaft: Florian Gehrlein startete mit dem Ball in den gegnerischen Strafraum, hielt den Ball über längere Zeit bis er endlich eine Anspielstation fand. Bayram Alkin stand frei vorm Tor und musste nach dem guten Zuspiel von Florian nur noch den Fuß ranhalten. 1:1, der Ausgleich! In der 38. dann ein herber Rückschlag für den FCN. Florian verletzte sich im Zweikampf am Knie und musste das Spielfeld verlassen. Für ihn kam Manuel Hartweg. Der Eingewechselte konnte schnell ins Spiel finden und hatte bereits nach wenigen Minuten die erste gute Aktion. Er stürmte mit dem Ball in Richtung 16-Meterraum und wurde knapp vor der Linie gefällt. Der daraus resultierende Freistoß wurde von Alex Heintz leider knapp am Tor vorbei geköpft. Kurz darauf die nächste Großchance für unser Team: Dennis Burk legte den Ball zurück auf Alex Heintz, dieser flankte in die Mitte. Der gegnerische Torwart faustete den Ball aber noch Zentimeter vor Manuel Hartwegs Kopf vom Tor weg.
Zur Halbzeit stand es demnach 1:1.

Nach dem Wiederanpfiff ging es rasant weiter. Unser Team versuchte mehr Druck zu machen. Es folgten einige Torchancen jedoch keine wirklich Nennenswerten. Das Spiel wurde etwas härter und die gute Leistung des Schiedsrichters aus der 1.Halbzeit ließ leider von Minute zu Minute nach. In der 52. dann Gelb für Silvio Graf nach einem Foulspiel. 10 Minuten später dann ein Foulspiel an Bayram Alkin. Dennis Burk zog den Freistoß aufs Tor, verfehlte dieses jedoch um Längen. In der 68. dann der zweite Wechsel beim FCN: Florian Arnold kam für Dominik Moldovan. In der 75. Minute dann Gelb für Bayram nachdem er einen Freistoß zu früh ausgeführt hatte. Nur einige Minute später rutschte ein Neuburger Abwehrspieler unserem Spieler Bayram im 16er in die Seite, der Schiedsrichter ließ jedoch weiterlaufen. Dann der Gegenangriff in der 79. Nach schönem Kombinationsspiel und einem Abwehrfehler in unseren Reihen musste sich unser Keeper Steven Wüst wieder geschlagen geben 1:2 für Neuburg. Gleich darauf wieder ein Wechsel beim FCN: Daniel Heid kam für Daniel Münch. In der 84. dann Gelb-Rot für Silvio Graf nach einem Foulspiel. Unsere Jungs mussten in Unterzahl weiterkämpfen und kurz vor Abpfiff dann nochmals eine Gelb-Rot-Entscheidung bei unserem Team: Bayram Alkin wurde wegen Meckerns ebenfalls vom Platz gestellt. Das Spiel endete mit 1:2 für Neuburg. Alles in Allem war es ein gutes, kämpferisches Spiel, wie jedoch schon erwähnt war der Gegner einfach eine Idee pfiffiger und gegen Ende eben auch noch mit 2 (oder sogar 3) Mann mehr auf dem Platz.

Es spielten:
Steven Wüst, Silvio Graf, Philipp Hölderich, Alexander Heintz, Simon Lösch, Daniel Münch, Dennis Burk, Matthias Geiger, Dominik Moldovan, Bayram Alkin, Florian Gehrlein, Manuel Hartweg, Florian Arnold und Daniel Heid.

Das nächste Spiel bestreitet unsere 2.Garde am kommenden Sonntag, 26.09.2010 um 14.15Uhr wieder auf heimischem Boden gegen den SV Erlenbach II.

Schaut auf unsere Homepage: www.fcneupotz.de!

You `ll Never Walk Alone!

   

12.09.2010  SF Germania Winden - FCN 2    2:0    (1.Kreisklasse)

(SLö/MHa) Nach 2 überzeugenden Siegen zuletzt reiste unser Team heute zu Mit-Meisterschaftsfavoriten Germania Winden. Dort gab es unter der Woche noch ziemliche Turbulenzen als Trainer und Co-Trainer zurückgetreten sind. Aber davon wollte sich unsere Mannschaft nicht beeindrucken lassen.

Kämpferisch bot sie wieder eine gute Leistung, aber leider blieb in der ersten Halbzeit das Spielerische etwas auf der Strecke. Der Germania merkte man die unruhigen Tage nicht an, sie wurde eindrucksvoll ihrer Favoritenrolle gerecht. So ging auch die 1:0 Halbzeitführung absolut in Ordnung.

Nach der Pause lief es dann etwas besser. Zwar waren die Gastgeber weiterhin überlegen, unsere Jungs hielten aber wesentlich besser dagegen. Und hätte das Team in der 75. Minute nicht nur den Pfosten sondern ins Tor getroffen, wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre. So führte praktisch im Gegenzug ein Konter zum 2:0 und zur endgültigen Entscheidung. Danach war das Spiel gelaufen, der Favorit kontrollierte das Spiel. Am Ende war es ein verdienter Sieg der Gastgeber, aber unsere Mannschaft hatte sich gut verkauft gegen eine Mannschaft, die sicherlich ein Wort im Kampf um den Aufstieg mitreden wird.

Es spielten: Steven Wüst, Phillip Riesinger, Daniel Heid, Matthias Geiger, Simon Lösch, Philipp Hölderich, Dennis Burk, Daniel Münch, Marian Bellaire, Bayram Alkin, Florian Gehrlein sowie Florian Arnold, Silvio Graf, Manuel Hartweg und Jan Ochsenreither.

Am Kerwesonntag, 19.09.2010, 14.15 geht es gegen FV Neuburg 2, die einen Punkt mehr als wir auf der Habenseite haben und drei Plätze besser stehen. Auf Jungs, nach diesem Spiel sind sie hinter uns.

   

05.09.2010  FCN 2 - SV Viktoria Herxheim 2    3:1    (1.Kreisklasse)

(NHi) Nach dem Aus im Pokal am vergangenen Mittwoch gegen den Tabellenführer aus Steinweiler wollten unsere Jungs heute wieder Punkten.
Zu Gast war die 2.Mannschaft des SV Viktoria Herxheim, ein unberechenbarer Gegner, da man nie weiß wer aufs Spielfeld auflaufen wird.

Unsere Jungs ließen sich jedoch nicht beeindrucken und zeigten mit dem Anpfiff dass sie hier die Heimmannschaft sind. Es war schön zu sehen, dass ein funktionierendes Team auf dem Platz stand und jeder für jeden kämpfte.
Gleich nach wenigen Minuten kam es zu einer dicken Chance durch Florian Gehrlein, der volley aufs Tor zog. Kurz darauf war Florian wieder am Ball und sieht den mitgelaufenen Philipp Hölderich der dann zum 1:0 einnetzt. Es folgten weitere Torchancen nach schönen Kombinationen für unsere Herren. In der 37. Minute dann das 2:0 für den FCN. Kopfball von Marian Bellaire vors Tor des Keepers aus Herxheim, Florian Gehrlein steht goldrichtig und netzt zum 2:0 ein. Nun hatten die Gegner 2 gute Torchancen, jedoch konnten wir uns auf unseren Keeper Steven Wüst verlassen. Er parierte souverän. Zur Halbzeit stand es 2:0 für die Heimmannschaft. In der Pause wurde kräftig darüber diskutiert welche Spieler noch zur Unterstützung unserer 1.Mannschaft nach Berg fahren sollten. Kommentar von Manuel Hartweg: ‚Ich fahr nicht, wir wollen Berg ja noch eine Chance lassen.’
@Manuel: Das nächste Mal bitte keine Rücksicht nehmen! Auch unsere 1. braucht die Punkte.
Mit Beginn der 2.Halbzeit machte unsere Mannschaft weiter Druck. Es kam zu 100%igen Torchancen für den FCN wie z.B. durch Marian Bellaire, der die Abwehrspieler des SVH erst richtig alt aussehen ließ und dann leider doch am Torwart scheiterte. In der 60.Min dann der erste Wechsel beim FCN. Manuel Hartweg kam für den angeschlagenen Marian Bellaire. 5 Minuten später dann das 3:0 für unser Team. Nach einem gut geschlagenen Eckball erlangt unser Kapitän Dennis Burk den Ball und zieht ab. Kurz darauf: Harde rennt, rennt, rennt, rennt und schießt knapp am Tor vorbei. In der 70. musste sich dann auch unsere Abwehr um Keeper Steven Wüst geschlagen geben. Tor für den SVH 3:1. Es kam zu weiteren Chancen auf beiden Seiten jedoch keine wirklich nennenswerten.
Weitere Auswechslungen: 82. Jan Ochsenreither für Daniel Münch, 83. Mirko Fischer für Daniel Heid.

Es spielten:
Steven Wüst, Phillip Riesinger, Daniel Heid, Matthias Geiger, Simon Lösch, Philipp Hölderich, Dennis Burk, Daniel Münch, Marian Bellaire, Bayram Alkin, Florian Gehrlein sowie Florian Arnold, Mirko Fischer, Manuel Hartweg und Jan Ochsenreither.

Das nächste Spiel bestreitet unsere 2.Garde am kommenden Sonntag, 12.09.2010 um 16Uhr bei den Sportfreunden in Winden. Auch wenn zeitgleich unsere 1.Mannschaft in Knittelsheim spielt würden wir uns über viele mitreisende Fans freuen!

You `ll Never Walk Alone!.

   

01.09.2010  FSV Steinweiler - FCN 2    1:0    (Kreispokal)

(KHö) Auf der Fahrt nach Steinweiler rechneten wir uns wenige Chancen auf ein Weiterkommen im Pokal aus. Zu überlegen spielt die Mannschaft des FSV, nachdem die Mannschaft um den neuen Vorstand Gerd Fichtmüller allein durch drei Spieler vom Bezirksligaabsteiger TuS Billigheim-Mühlhofen verstärkt wurde. Der FSV setzte auch am vergangenen Sonntag seine Serie mit haushohen Siegen in dieser Saison fort: zweimal 6:0 im Pokal sowie 7:1 gegen unser Team, danach 7:2 und 5:2 in der Meisterschaft.

Wir haben zwar 1:0 verloren, aber letztendlich war es ein Erfolg für alle eingesetzten Spieler. Bis zehn Minuten vor dem Spielbeginn waren wir nur zehn Spieler, zu Spielbeginn elf und ab der 40. Spielminute hatten wir sogar noch einen Ergänzungsspieler. Durch Beruf, Verletzung etc. gab es viele Gründe für diese schwache Beteiligung. ... und so kamen Spieler zum Einsatz, die schon längere Zeit nicht mehr über 90 Minuten wettkampfmäßig Fußball gespielt hatten.

Umso erstaunlicher war das Ergebnis. Die Mannschaft war von Bayram Alkin sehr gut eingestellt. Zu frisch war die Erinnerung an die letzte hohe Niederlage vor etwas mehr als zwei Wochen. Wir machten dieses Mal die Räume im Mittelfeld eng und störten bereits dort energisch. Hinten schlug man mit letztem Einsatz die Bälle weg und wir hatten sicherlich zwanzig Eckstöße gegen uns. Unser „alter Fuchs“ Daniel Heid zeigte neben Simon Lösch eine tolle Partie in der Abwehr. Unser Torwart war sicherlich der meist beschäftigste Mann. Was zu halten war, hielt er. Alle unsere Spieler kämpften im wahrsten Sinne des Wortes bis zum Umfallen. Wir spielten diszipliniert. ... und irgendwie herrschte ein Geist in dieser Mannschaft, der den Zusammenhalt zum Ausdruck brachte. Erneut zeigten wir eine gute Leistung. In der Offensive waren wir zu schwach aufgestellt, da auch unsere Stürmer mithalfen den Spielaufbau des Gegners zu stören und das Mittelfeld mit Abwehraufgaben komplett beschäftigt war.

Wir hatten im ganzen Spiel eigentlich keine wirkliche Torchance. Ein Eckball ist aus der 65. Minute zu erwähnen. Zu überlegen war der FSV, allein fußballerisch und dank körperlicher Fitness. Im Gegensatz vor zwei Wochen haben die klasse Spieler um die Spielertrainer Uli Geiger und Johannes Metz einen schwachen Tag erwischt.

Das 1:0 (50.Min.) entstand aus einem geschickten Schachzug des offensiven Mittelfeldspielers mit der Nummer 10:  Johannes Metz. Er lies sich in dieser Phase ganz bis weit in die eigene Abwehr zurückfallen. Unsere Mittelfeldspieler waren dann mit den anderen Spielgestaltern (Nr.4: Markus Herrmann und Nr.5: Dennis Schneider) beschäftigt, die sich ständig auf der offensiven Mittelfeldposition abwechselten. Unbeobachtet „schlich“ sich Johannes Metz an unsere Strafraumgrenze und wurde von links angespielt. Sein Schuss schlug unhaltbar in unserem Netz ein.

Das Spiel verlief äußerst fair. Kein böses Foul. Der Schiri pfiff korrekt und hatte eigentlich leichtes Spiel. Dennoch zeigte er zwei gelbe Karten für ein „Handspiel“ an der Außenlinie im Mittelfeld (Reflex!) und den „Ball zweimal an die Bande spielen“ gegen unser Team. Auf der Gegenseite zog er innerhalb weniger Sekunden zwei Mal gelb (also gelb/rot) wegen Meckerns, nachdem er bei einem Tor zu unserem Glück abseits pfiff.

Da ich einige Verantwortliche in Steinweiler kenne und weiß, dass man die FCN-Homepage auch in Steinweiler liest, noch ein paar Worte mehr zur Leistung unseres Gegners:

Zunächst eine Fußballerweisheit: „Man spielt nur so gut, wie es der Gegner zulässt!“ Im Gegensatz zum vergangenen Spiel war die Mannschaft des FSV nicht wieder zu erkennen. In den Köpfen der FSV-Spieler stand vielleicht schon ein zweistelliges Ergebnis. Zu wenig einfache Pässe wurden gespielt. Zu viele Alleinunterhalter waren auf dem Platz, die den Erfolg erzwingen wollten. Teilweise fehlte auch der Schritt zum Ball, so dass unsere Spieler immer wieder stören konnten. Mit den Torchancen war man sehr leichtsinnig umgegangen. So stand in der 89.Minute z. B. der Stürmer allein vor unseren Torwart. Sein Schuss war eher ein Rückpass in die Arme unseres Keepers als ein ernst gemeinter Torschuss. In einer anderen Situation schießt man aus aussichtslosem spitzen Winkel aufs Tor, obwohl in der Mitte Mitspieler lauerten, Resultat: der Ball ging ans Außennetz (Anmerkung: Lothar Emmerich bei der WM 1966 stand im Vergleich zu dieser Situation auf halblinker Position.) ... oder ein Heber aus 20 Meter über das Tor, weshalb kein Schuss? Wollte man hier nur glänzen? Schade, dass dem FCN nicht das 1:1 gelungen ist (Anmerkung: wäre sicherlich unverdient gewesen!), aber vielleicht hätte ein solches Gegentor den FSV aufgeweckt. Wenn der FSV nicht zu der Leistung des ersten Spieltages zurückfindet, dann lautet die Paarung nächstes Jahr in der Meisterschaftsrunde wieder: FSV I gegen FCN II.

Es spielten:
Steven Wüst, Simon Lösch, Dominik Moldovan, Jan Ochsenreither, Daniel Heid, Philipp Hölderich, Florian Arnold, Bayram Alkin, Mirko Fischer und Marian Bellaire sowie Phillip Riesinger.

Vielen Dank für Euren Einsatz am heutigen Abend!

Am nächsten Sonntag (05.09.2010) kommt mit dem SV Viktoria Herxheim II die nächste  Mannschaft, die zu Recht ganz oben mitspielen will. Das Spiel beginnt um 14:15 Uhr in Neupotz.

@ unsere Fans: bitte unterstützt auch die zweite Mannschaft in ihren Heimspielen der Saison.
Übrigens in dieser Saison  besuchte heute die zweite Frau an Ihrem Geburtstag ein Spiel der zweiten Herrenmannschaft! Dies sind echte Fans, die auf dem Fußballplatz ihren Geburtstag verbringen! PotzBlitz!

   

29.08.2010  TSV Freckenfeld - FCN 2    2:5    (1.Kreisklasse)

(KHö) Im Internet war als Vorbericht zum Spieltag zu lesen. „Die Jungs vom TSV stark wie noch nie? Gute Leistungen und den Aufwind der ersten wohl mitgenommen und sowieso heimstark. Neupotz zweimal eine auf den Deckel bekommen, den Start etwas verpennt? Zeit zum aufwachen!“ Es stimmt zwar, dass wir zweimal verloren hatten, aber gegen den SV Minfeld waren wir nicht chancenlos. Gegen den TSV hatte unsere 1B-Mannschaft in der letzten Saison zweimal knapp verloren. Unter diesen Vorzeichen fuhren wir sicherlich nicht als Favorit nach Freckenfeld, aber den Kopf in den Sand stecken, half uns in dieser Situation nicht weiter.

... und all unsere Jungs kämpften bis in die Nachspielzeit vorbildlich und nutzten unsere Konterchancen! So kam der vom Ergebnis klare 5:2-Auswärtssieg erst in der letzten Viertelstunde zustande, obwohl unsere junge Mannschaft in der 75.Minute durch eine sehr umstrittenen Elfmeterentscheidung den Ausgleich zum zwischenzeitlichen 2:2 hinnehmen mussten. Es trugen tolle Typen das FCN-Trikot auf dem Platz, die diesen Sieg verdient hatten. Sofort kam auch vom in Offenbach weilenden Spielleiter Ronny Berdel das Kompliment: „Super Jungs! Gratulation!“, nachdem er über den Sieg in Freckenfeld per SMS informiert wurde.

Die Mannschaft war toll organisiert von unserem Spielertrainer Bayram Alkin, der nach einem Zuspiel von Philipp Hölderich in der Nachspielzeit mit einem Fernschuss den Schlusspunkt zum 2:5 setzte. ... und in der Abwehr gab Simon Lösch energisch die Kommandos.

Die Abwehr stand am Anfang etwas unsicher, danach schlugen sie sich immer besser. Erwähnen möchte ich noch Alexander Heintz, der bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechselung in der Halbzeit eine aufmerksame Partie spielte.

Unser Keeper war auf der einen Seite ein sicherer Rückhalt und glänzte mit einer riesigen Parade in der 62.Min. (beim Spielstand von 1:2), als ein fester Freistossschuss durch unsere Mauer flog, und auf der anderen Seite leitete er trotz Verletzung mit einem langen Abschlag das Tor zum vorentscheidenden 4: 2 vor.

Froh konnten wir auch sein, dass David Cebulla nach langer Verletzung wieder mit von der Partie war. Er spielte im Mittelfeld eine sehr gute Partie und krönte seine eigene Leistung mit dem Tor des Monats (siehe unten) zum 1:2 (54.Min.).

... und im Sturm war Marian Bellaire teilweise nur mit Tritten auf die Socken zu bremsen, was ihn nicht an zwei Toren zum 0:1 (30.Min.) und zum 2:4 (80.Min.) hinderte. Woher das Leichtgewicht heute seine unermüdliche Kraft nahm, bleibt sein Geheimnis.

Daniel Fink mischte mit der Nummer 9 ein ums andere Mal die Abwehr des TSV auf, obwohl seine Gegenspieler ihm körperlich überlegen waren. So schnappte er sich in der 79.Minute den Ball im Mittelfeld und zog davon. Lehrbuchhaft spielte er zwei Gegenspieler auf der rechten Seite aus und zirkelte den Ball ins lange Eck (79.Min.). Kaum eine Minute später war er schon wieder vor des Gegners Tor und legte von rechts den Ball an den langen Pfosten, wo Marian hinlief und aus spitzem Winkel zum 2:4 verwandelte.

Jungs, Chapeau! Ihr habt gekämpft, ihr habt gespielt und ihr habt vorne getroffen.

Spieltelegramm:
10.Min.:  Steven fängt sicher im Strafraum eine gefährliche Flanke und wird von Anfang an zum Rückhalt der Mannschaft.
23.Min.: Der Spielmacher des TSV kommt mit dem Kopf gerade noch an den Ball, der Ball tropft am Pfosten ab. Ansonsten hatte ihn Philipp Hölderich gut im Griff, so dass er wenig Schaden anrichten konnte.
30.Min.:  Nach einer FCN-Ecke brachte der TSV den Ball nicht weg. Bayram setzte nach und ergatterte sich den Ball am Strafraumeck. Er flankte nochmals in die Mitte. Durch eine misslungene Kopfballabwehr fiel der Ball vor die Füße von Marian Bellaire, der dann sicher zum 0:1 verwandelte.
32.Min.:  Nach einem schönen Drehschuss von unserer Strafraumgrenze hatten wir Glück, dass der Ball nur an unseren Pfosten klatschte.
41.Min.. Nach 35 Minuten kam der TSV sichtlich besser ins Spiel. So brannte es nach einem schnellen Gegenangriff lichterloh vor unserem Tor. Nach der anschließenden Ecke schlug der Ball nach einem Schuss aus der zweiten Reihe unhaltbar neben dem Pfosten zum Halbzeitstand von 1:1 ein.
48.Min.: Wir hatten uns den Ball im Mittelfeld erkämpft und schnell nach links außen auf den laufstarken Dominik Moldovan gespielt. Dominik bremste überlegt den Spielfluss ab und legte zurück auf David Cebulla, dessen fester Fernschuss jedoch über die TSV-Latte flog.
49.Min.: Im Gegenzug wähnte unsere Abwehr den Ball bereits im Toraus und stellte das Spielen ein. Zum Glück war Steven noch wach und lenkte den Ball über unser Tor.
50.Min.: Das Spiel stand zu dieser Phase auf der Messerschneide. Schon im Gegenzug tauchte Daniel Fink frei vor dem Torwart auf, der jedoch durch sein beherztes Herauslaufen den Ball ablocken konnte. Eine nahezu vergleichbare Situation hatten wir drei Minuten später.
54.Min.: Mit einem fußballerischen Geniestreich erzielte David Cebulla das „Tor des Monats“ (zum Glück war keine Fernsehkamera da, sonst müsste David ab nächster Woche bei Bayern spielen!): Zunächst setzte sich David auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und lief in Richtung Tor. Aus spitzem Winkel zirkelte er mit dem rechten Außenrist den Ball am Torwart vorbei neben den kurzen Pfosten.
62.Min: Der TSV drückt auf den Ausgleich. In dieser Situation rettete uns Steven mit seiner tollen Parade (siehe oben).
68.Min.: Schöner Flankenwechsel von Bayram auf Dominik Moldovan. Dominik kam noch zum Abschluss, jedoch ohne Torerfolg.
75.Min.: Dann kam der TSV-Außenspieler über die rechte Seite. Unsere Verteidiger kamen nicht schnell genug zurück. Steven lief beherzt in Richtung Strafraumeck und erreichte aus unserer Sicht den Ball noch vor dem Gegner außerhalb des Strafraums. Dennoch entschied der Schiri auf Freistoss und zog die einzige gelbe Karte gegen unser Team. Zunächst konnte der Freistoss noch abgeblockt werden. Ein TSV-Spieler eroberte sich erneut den Ball. Er lief schon mit dem Ball vom Tor weg, d. h. er hatte keine Torchance mehr. Plötzlich fiel er und der Schiri entschied auf Elfmeter. Neidlos anerkennen müssen wir, dass der Elfmeter gut zum 2:2 verwandelt wurde. Da hatte Steven keine Chance.
79.Min.: Unser Team ließ den Kopf nicht hängen. Unsere Jungs wollten nach zwei Niederlagen heute unbedingt gewinnen. Es waren die „Sternminuten“ von Daniel Fink (siehe oben) – 2:3! ... und eine Minute später legte er aus ähnlicher Position den Ball nach links zu Marian – 2:4!
 Der TSV wollte sich mit der Niederlage noch nicht abfinden und kämpfte zurück. Aber wir hielten dagegen.
90.Min.: Philipp Hölderich erkämpfte sich am Mittelkreis den Ball. Er stand als erstes wieder auf den Beinen und schob den Ball in den Lauf von Bayram. Bayram lief noch ein paar Schritte und zog aus 16 Meter ab. Der Ball schlug neben dem Pfosten zum vom FCN umjubelten 2:5 Endstand ein.

Unseren Spielern mit Blessuren wünsche ich gute Besserung, verbunden mit der Hoffnung, dass sie am Mittwoch schon wieder für den FCN auflaufen können.

Es spielten:
Steven Wüst, Simon Lösch, Alexander Heintz, Jan Ochsenreither, Daniel Heid, Dennis Burk, Philipp Hölderich, David Cebulla, Bayram Alkin, Daniel Fink und Marian Bellaire sowie Dominik Moldovan,  Daniel Münch und Mirko Fischer.

Am Mittwoch, den 01.09.2010 haben wir dann das Kreispokalspiel in Steinweiler. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr. Der FSV setzte auch am heutigen Sonntag seine Serie mit haushohen Siegen in dieser Saison fort: zweimal 6:0 im Pokal sowie 7:1 gegen unser Team, 7:2 und 5:2 in der Meisterschaft.

Am nächsten Sonntag (05.09.2010) kommt mit dem SV Viktoria Herxheim II die nächste  Mannschaft, die zu Recht ganz oben mitspielen will. Das Spiel beginnt um 14:15 Uhr in Neupotz.
 
@ unsere Fans: bitte unterstützt auch die zweite Mannschaft in ihren Heimspielen der Saison. PotzBlitz!

Bild mit Fans

Hintere Reihe von links:
Alexander Heintz, Tobias Heid, David Cebulla, Daniel Fink, Marian Bellaire, Daniel Münch, Philipp Hölderich, Dennis Burk, Daniel Heid, Simon Lösch, Jan Ochsenreither, unser junger Fan Oliver Antoni, unser Spielleiter für die zweite Mannschaft Thomas Antoni, Fan "Haschl" Hugo Schindler.

vordere Reihe:
Geburtstagskind und Kassenführerin Jacqueline Bouché, Mirko Fischer, unser Spielertrainer Bayram Alkin, unser Keeper Steven Wüst, Dominik Moldovan und unser neuer Ersatzkeeper Michael Koch.

   

22.08.2010  FCN 2 - SV Minfeld    0:2    (1.Kreisklasse)

(KHö) Unser erstes Meisterschaftsspiel im heimischen Stadion nach exakt drei Monaten.

Binnen Wochenfrist hatten wir den nächsten Aufstiegskandidaten zu Gast. Der SV Minfeld ist letzte Woche mit einem 4:2 Sieg in die Meisterschaft gegen die Spfr Germania Winden gestartet. Der entscheidende Spieler war wieder einmal der Goalgetter Diar Ramadani.

Aufgrund der Renovierung unseres Rasenplatzes mussten wir auf den ungeliebten Hartplatz ausweichen. Bei über 30° C wurde das Spiel um 14:15 Uhr angepfiffen. Unsere Mannschaft war sehr gut auf das Minfelder Team eingestimmt. Wir hatten den Goalgetter und die offensiven Spieler alle von Anfang an gut und eng gedeckt.

... und dennoch kassierten wir bereits in der 9.Min. das 0:1 als der gegnerische Spielertrainer Gerhard Probst sich in der eigenen Hälfte den Ball schnappte, unbedrängt durch unsere Spielhälfte bis zur Strafraumlinie laufen konnte und dann vollenden konnte. Dies war wirklich unsere schlechteste Situation im ganzen Spiel.

Nach 16.Minuten hatten wir die erste Ecke, jedoch ohne nennenswerte Chance abgeschlossen.

In der 20.Min. hatten wir zunächst eine Doppelchance durch Alkin Bayram, als er sich zunächst nach lässigem Ballgeschiebe in der SVM-Abwehr den Ball ergatterte und bei zwei Schussversuchen im Strafraum am Torwart scheiterte und nach einem Abpraller der Nachschuss aus ca. 18 Meter von Philipp Hölderich knapp am Torpfosten vorbeistrich.

Nach 40 Min. trat Bayram einen Freistoss aus ca. 30 Meter. Philipp Hölderich konnte den Ball zwar mit dem Kopf erreichen, jedoch keinen ausreichenden Druck aus knapp 16 Meter hinter den Ball bringen.

Nach zwei Drittel der Spielzeit landete ein Kopfball nach einer SVM-Ecke knapp über unserem Tor.

Nach 73.Min. hatte der SVM Topstürmer Ramadani seine erste große Torchance, scheiterte zu unserem Glück an unserem glänzend parierenden Torwart Steven Wüst.

Rund zehn Minuten später wurde Ramadani vor unserem Tor von rechts bedient. Er spielte jedoch zu lässig und hob den Ball aus kurzer Distanz noch über unser Gehäuse.

Direkt im Gegenzug hatten wir eine weitere Torchance als unser standardmäßiger Libero Simon Lösch, der heute aufgrund Stürmermangel in der Spitze spielte, sich links durchtankte und knapp über das SVM-Gehäuse schoss.

Wir wollten noch einen Punkt holen, jedoch ging der Schuss in Form des 0:2 nach hinten los. Plötzlich stand Ramadani frei in unserem Strafraum. Aus meiner Sicht hatte er bei der Annahme des hohen Balles ihn mit dem Oberarm geführt, was jedoch nur aus einer günstigen Blickrichtung gesehen werden konnte. Auch das beherzte Herauslaufen unseres Keepers konnte das Tor nicht verhindern (86.Min.).


Wir spielten ganz gut mit, wir haben dagegen gehalten und alle haben bis zum Schlusspfiff Leistung sowie Einsatz gezeigt. Namentlich erwähnen will ich dieses Mal unsere Verteidigung:  Phillip „Ries“ Riesinger zeigte gegen den Topstürmer Ramadani eine sehr gute Leistung (@Ries: mehr war nicht zu machen, weiter so! Der junge Mann mit der Nr. 9 war ja schon verzweifelt und hatte das Laufen teilweise eingestellt!). Genauso liesen zunächst unser Rückkehrer Sivio Graf sowie nach dessen Verletzung Jan Ochsenreither der zweiten SVM-Spitze keine Chance. Wir müssen uns jedoch spielerisch noch steigern!

Wie verzweifelt der SVM zwischenzeitlich war, zeigte sich in der Person des SVM-Spielertrainers, der ein vermeintliches Foul aus ca. 70 Meter an seinem Torwart sah, obwohl der Schiedsrichter wesentlich besser stand und kein Foul pfiff, und eine gelbe Karte forderte. Genauso rannte er unaufgefordert auf den Platz und beschimpfte unseren jungen Keeper. Ein guter Spieler – vielleicht auch ein guter Trainer – aber sicherlich kein Vorbild auf dem Fußballplatz! Der SVM präsentierte sich nicht wie ein Top-Aufstiegskandidat und ist sicherlich keine Konkurrenz zu unserem Gegner der Vorwoche, dem FSV Steinweiler. Die SVM-Spieler waren nach dem Schlusspfiff sichtlich erleichtert, dass sie die drei Punkte mitnehmen durften.

Es spielten:
Steven Wüst, Daniel Heid, Silvio Graf, Alexander Heintz, Phillip Riesinger, Florian Arnold, Dennis Burk, Philipp Hölderich, Bayram Alkin, Simon Lösch und Dominik Moldovan sowie Marian Bellaire, Daniel Münch und Jan Ochsenreither.

Am nächsten Sonntag (29.08.2010, ab 14:15 Uhr) spielt unsere zweite Mannschaft bei der 1B-Mannschaft des TSV Freckenfeld. Der TSV hatte an diesem Wochenende nur knapp mit 1:2 in Winden verloren. Jungs, weiter so. Vielleicht gelingt uns ein Punkt aus Freckenfeld mitzunehmen. Potz-Blitz!

Zum Spiel der zweiten Mannschaft waren schon viele Zuschauer anwesend.

   

 

  weitere Spielberichte.....

 

 

 

 

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 710052 Besucher (4911366 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch