FC Viktoria Neupotz
  1112_He1_berichte
 


2011/12
Spielberichte
Herren (1.Mannschaft)

 

20.05.2012 1.Kreisliga Südpfalz Ost Bericht: RBe
FSV Offenbach II - FCN I 1:4 (1:0)

Zum Abschluss ein Sieg

Zu unserem letzten Saisonspiel bei sommerlichen Temperaturen mussten wir in Offenbach antreten. Da kurzfristig 4 Spieler ausfielen reisten wir mit nur 11 Mann an. Zum Glück kamen dann später noch Philipp Riesinger und Manuel Hartweg von der Zweiten hinzu. Dankeschön an die beiden.

Das Spiel kam ziemlich langsam in die Gänge. Wir spielten uns die Bälle im Mittelfeld locker hin und her, versuchten so die Offenbacher zu locken. Die ließen sich aber nicht sondern waren nur auf Konter ausgerichtet. Also ergriff unsere Mannschaft die Initiative und spielte gefällig nach vorne. Es wurde schön über Zeky, Ok und Grill kombiniert und die Stürmer wurden einige Male schön in Szene gesetzt und hatten drei, vier hochkarätige Torchancen. Leider wurden wieder alle liegen gelassen. Nach einer knappen halben Stunde bekam der Gastgeber ca 20 Meter vom Tor entfernt einen Freistoß zugesprochen. Er wurde unhaltbar zum 1:0 für Offenbach versenkt. Das war der erste Torschuss der Gastgeber. Wir ließen uns aber nicht aus der Ruhe bringen und machten unser Spiel und wurden kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Daniel Fink mit dem Ausgleich belohnt.

Nach dem Pausentee hatte Offenbach nichts mehr entgegen zu setzen. Sie reagierten nur noch. Auch die beiden Landesliga Spieler tauchten völlig unter. Aber es dauerte dann trotzdem nochmal 18 Minuten bis endlich der Führungstreffer durch Muhammend Ok fiel. Nun hatten die Offenabcher gar keine Lust mehr und wir spielten fast nur noch auf ihr Tor. Dreimal liefen wir in Überzahl auf den Ofenbacher Goalie zu, doch wurde oft zu eigensinnig agiert oder wurde vom Trainer zu spät abgespielt. Daran müssen wir noch arbeiten in der neuen Runde. Ein berechtigter Elfmeter musste schließlich herhalten um das 1:3 zu erzielen. Lenhard Vorpahl schnappte sich die Kugel in Robben Manier. Allerdings versenkte er sicher. Nun kamen unsere beiden Ergänzungsspieler zum Zug. Riesinger machte seine Sache sehr gut und war auch Torvorbereiter durch ein schönes Zuspiel auf Fink. Auch "Hadde" gab sein Debüt in der Ersten und machte seine Sache ordentlich. Da können sich die anderen warm anziehen für die neue Runde, wenn Hadde so weiter macht. Den krönenden Abschluss konnte nach langer Durststrecke Florian Gehrlein setzen. Nach einer schönen Einzelleistung schloss er zum 1:4 ab. Freut mich persönlich sehr für ihn, da er immer alles gibt und rackert bis zum Schluss.

Ein alles in allem verdienter und auch ansehnlicher Sieg für uns. Somit konnten wir den 4.Tabellenplatz halten und einen versöhnlichen Abschluss der Saison feiern. Auf ein neues im August.

Ich möchte mich hiermit auch bei unseren Freunden, Gönnern, und vor allem unseren zahlreichen treuen Fans die auf jedes Auswärtsspiel mitfahren bedanken. Es ist schön zu sehen, dass wir auf euch zählen können. Vielen Dank !


13.05.2012 1.Kreisliga Südpfalz Ost Bericht: RBe
FCN I - FC Berg 3:3 (0:1)

Zum letzten Heimspiel der Saison empfingen wir den Gast aus Berg. Nach einigen Abgängen vor der Runde kam die Mannschaft nie richtig in Tritt und war zeitweise sogar am Tabellenende plaziert. Eigentlich eine Überraschung für mich. Berg ist mit uns als Tabellenzweiter aufgestiegen und wir lieferten uns immer schöne packende Duelle, die wir meist für uns entscheiden konnten. So wollten wir es auch heute tun und unseren Zuschauern was bieten. Doch wie so oft fanden wir nicht ins Spiel. Wieder einmal wurden die Vorgaben des Tainers nicht umgesetzt. In den ersten 15 Minuten hatte der Gast mehr vom Spiel, aber richtig gefährlich war das nicht. Nun nahm Heinirich das Heft in die Hand. Leider übertrieb er es manchmal mit seinen Dribblings und übersah den besser positionierten Mitspieler. Totzdem ist es immer wieder er, der voraus geht und Kampfeswille entwickelt. Dadurch und auch durch schöne Kombinationen über Haesler und Flo Gehrlein kamen wir zu etlichen Chancen, die alle ungenutzt blieben.

Wie so oft kommt dann was kommen muss. Die Gäste fuhren einen Konter, der Abpraller landete 28 Meter vorm Tor bei Tobias Burkart und der verwandelte mit einem trockenen, flachen Schuss ins untere Toreck zum 0:1. Dies war der erste Torschuss der Berger. Dies wirkte aber wie ein Weckruf und man erspielte sich ein um die andere Chance. Das Tor war wie vernagelt. Immer wieder bekam ein Abwehrspieler den Fuß oder Körper zwischen Ball und Tor, oder hielt der Gästekeeper mit tollen Paraden. Mit einem glücklichen 0:1 für die Gäste ging es in die Kabine.
 
Nach der Pause das gleiche Bild. Berg kämpfte und ackerte und wir vergaben Torchancen für drei Spiele. Ein Abwehrspieler musste her halten um den Ausgleich zu machen. Unser kopfballstarker Don, der uns nächste Saison studiumsbedingt leider nicht zur Verfügung steht, köpfte den Ausgleich. Die Freude hielt nicht lange. Nach einem langen Ball auf unser Tor waren sich Torwart und Abwehrspieler nicht einig wer den Ball will. Der lachende Dritte war wieder Tobias Burkart, der zum 1:2 nur noch einschieben musste. Es war einfach nicht zu glauben. Endlich fand auch Grill zu seinem Spiel. Er und Haesler waren es, die nun schön kombinierten. Grill war es dann auch, der in der 70.Minute den Ausgleich schoss. Jetzt hatten wir das Spiel fest im Griff und ließen den Gegner nur selten aus ihrer eigenen Hälfte. Bonifart konnte in der 80.Minute den viel umjubelten und auch verdienten 3:2 Treffer markieren. Wir drückten weiter, doch es gelang uns kein weiteres Tor. Wiederum ein langer Ball auf unser Tor und man hatte gedacht, man sieht die Wiederholung vom 1:2 Treffer. Torhüter und Abwehrspieler waren sich wieder nicht einig und so stand Malla Kastriot alleine vorm leeren Tor und glich zum 3:3 in der 88.Minute aus.
 
Man hat solche Spiele. Hätten wir aber nur die Hälfte unsere Chancen genutzt wäre es locker sechs oder sieben zu drei für uns ausgegenagen, zumal wir bei zwei Gegentreffern sehr behilflich waren.
 
Fazit: Wie der einmal  einen Sieg verschenkt, trotzdem Platz 4 gehalten.

 

Unsere treuen Fans. Trotz Muttertag auf dem Fußballplatz.

Michael "Don" Weynand zeigte auf den Punkt, mit dem er den gewaltigen Kopfball zum zwischenzeitlichen 1:1 ins Tornetz setzte. Zwei gute Kumpels aus dem Mittelfeld: "Zeky" Yilmaz und Michael Grill.


06.05.2012 1.Kreisliga Südpfalz Ost Bericht: KHö
FCN I - SV Erlenbach 3:0 (1:0)

Nach den beiden Auswärtsniederlagen in den letzten Wochen ist der Zug in Richtung Bezirksklasse leider ohne uns abgefahren. Nun sollte man jedoch nicht eine gute Saison wegwerfen, sondern mit Einsatz und Sportlichkeit die letzten drei Spiele absolvieren, zumal die Abstiegsplätze noch nicht vergeben sind.

Die Spiele gegen den SV Erlenbach waren bisher immer mit einem Schuss Emotionen versehen.

Das Spiel begann schnell und abwechslungsreich. Bereits nach zwei Minuten musste der SVE-Keeper sein Können zeigen, als er eine flache scharfe Hereingabe von links abwehren konnte. Davor sahen die treuen Neupotzer Zuschauer eine schöne Kombination von Florian Gehrlein und Andy Haesler eingeleitet durch Christian Heinrich.

Nach genau einer Viertelstunde schlug Florian Gehrlein von rechts eine Flanke in den SVE-Strafraum. Der gut angesetzte Flugkopfball von dem heute lauffreudigeren Stefan Bonifart ging jedoch knapp über die Torlatte.

In der 26.Min. bekamen wir fast am linken Strafraumeck aus SVE-Sicht einen Freistoß zugesprochen. Michael Grill führte ihn kurz auf Christian Heinrich aus, dessen fester Schuss jedoch in der vielbeinigen SVE-Abwehr hängen blieb.

Kurz danach setzte sich unser Spielertrainer vielleicht etwas glücklich auf der rechten Außenlinie durch. Er spielte den Ball in den Fuß von dem bereits wartenden Stefan Bonifart, der sicher zum 1:0 verwandelte.

Der Bericht klingt bisher sehr einseitig, was jedoch nicht dem Spielverlauf entspricht. Sehr wohl hatten die SVE-Stürmer ihre Chancen. So konnte sich Diar Ramadani an unserer Strafraumgrenze durchsetzen und wir hatten eher Glück, dass dieser Vollblutstürmer an unserem Torpfosten vorbeischoss.

…und in der 41.Min. brannte es dann lichterloh vor unserem Tor, als eine bereits abgewehrter Eckball wieder in unseren Strafraum zurückkam und plötzlich zwei SVE-Spieler frei vor unserem Torwart Tobias Kaufmann auftauchten. Der Abschluss war zu schwach, so dass unser Keeper Tobi den Ball sicher abfangen konnte.

Auch in der zweiten Halbzeit erlebten die Zuschauer ein kurzweiliges spannendes Spiel. Auf der einen Seite hatten wir eine Riesenchance und gleich danach hatten wir erneut Glück, als ein Aufsetzer aus der zweiten Reihe auf dem nassen Boden erneut nur knapp unser Tor verfehlte.

Nachdem der SVE ihren Torjäger Diar Ramadani, den unser „Don“ in der ersten Halbzeit sicher im Griff hatte, etwas aus der Spitze herausnahmen, fehlte in unserer Abwehr etwas die Zuordnung. Teilweise ließen wir die SVE-Spieler sehr frei stehen, was die Zuschauer fast zur Verzweiflung brachten. Wir bettelten in dieser Phase nach einem Gegentor.

In der 65.Min. kam nach einer abgewehrten Ecke zu Muhammed Ok, der zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde. Muhammed’s toller Schlenzer ging jedoch knapp am SVE-Tor vorbei.

In der 67.Min. flog dann eine SVE-Schwalbe zu offensichtlich durch unseren Strafraum, was der Schiedsrichter richtigerweise mit zwei gelben Karten quittierte. Zum Ersten für die schauspielerische Einlage und zum Zweiten an den protestierenden Spielertrainer Matthias Orso.

In dieser Spielphase war das Spiel sehr offen und alle Punkteverteilungen waren noch möglich.

Erst in der 72.Minute wendete sich das Blatt zum FC Viktoria Neupotz. Ein Missverständnis zwischen dem SVE-Torwart und einem Verteidiger brachte uns mit 2:0 auf die Siegerstraße. Unser Spielertrainer lief dem Ball nach. Eigentlich war die Spielsituation klar. … und plötzlich fiel der Ball an der rechten Strafraumlinie nach dem Zusammenprall der SVE-Spieler vor seine Füße. Auf dem in diesem Bereich sehr unebenen Platz führte er dann den Ball am Fuß bis über die Torlinie.

Mit der 2:0-Führung im Rücken wurde unsere Mannschaft jedoch etwas sorglos. Der SVE drückte und wir schwammen. Wir bedienten plötzlich einen SVE-Spieler, der frei in unserem Strafraum stand. Dieser jedoch war anscheinend zu überrascht und mit der Rücklage à la Uli Hoeneß schoss er den Ball über unser Tor. …  oder lag es an den schönen Augen unseres Keepers … oder gab es sonst noch ein Grund. Wäre hier der Anschlusstreffer gelungen, ggf. hätte der SVE dann nochmals das Spiel drehen können.

Bereits im Gegenzug wurde unser Spielertrainer allein auf die Reise zum SVE-Keeper geschickt. Der SVE-Keeper konnte jedoch den halbhoch geschossenen Abschluss parieren. Die Zuschauer am Spielfeldrand wussten alle, wie sie den Ball vor zig Jahren sicher verwandelt hätten: flach am Torwart vorbei.

Kaum eingewechselt wurde unser Daniel Fink von dem wieder glänzend aufgelegten Andy Haesler auf der linken Seite bedient. Die gefühlvolle Flanke an die SVE-Strafraumlinie konnte der aufgerückte Muhammed Ok sicher verwandeln (90.Min.).

Was gab es noch: Der Schiedsrichter gab richtigerweise Hinweise auf die korrekte Kleiderordnung an den ebenso in der 90.Min. eingewechselten Dominik Bonifart, unserem Dressman.

Jungs! Ich habe Euch bei den beiden letzten Auswärtsspielen nicht sehen können. Aber ich bin sicher, mit der heutigen Leistung hättet ihr sicherlich nicht verloren.

Es spielten: Tobias Kaufmann, Lennart Vorpahl, Mirko Graf, Michael Weynand, Florian Bellaire, Christian Münz, Michael Grill, Andreas Haesler, Christian Heinrich, Stefan Bonifart und Florian Gehrlein sowie Daniel Fink, Dominik Bonifart und Muhammed Ok

Am nächsten Sonntag (13.05.2012, 15:00 Uhr) spielen wir erneut zu Hause gegen den FC Berg. Leider ist das tolle Spiel, das wir in der Vorrunde in Berg absolvierten, nur noch Geschichte. Seit Anfang März konnte unsere Mannschaft nicht mehr an diese tolle Leistung anknüpfen. Mal schau‘n, was die Fans beim letzten Heimspiel der Saison geboten bekommen. Ich hoffe, dass man an die heutige Leistung wieder anknüpfen kann und nochmals alles zeigt, was in der Mannschaft steckt.

@Fans: Besucht das letzte Heimspiel dieser Saison! Unsere zweite Mannschaft hat ein entscheidendes Spiel gegen den FV Neuburg II (Spielbeginn 13.15 Uhr). Bitte unterstützt auch diese Mannschaft, die in dieser Saison sehr oft unserer ersten Mannschaft aushelfen musste. You `ll Never Walk Alone!  

 
 
Unsere Verteidiger Michael Weyand und Mirko Graf zeigten heute eine sehr gute Leistung.

 

 
Heute schmeckte das Pils nach dem 3:0-Sieg wieder besser.

Vorschriftsmäßige Kleiderordnung auf dem Spielfeld: unser Dressman Dominik Bonifart. Tobias Kaufmann wirkte souverän zwischen den Pfosten.




   

 

 

 


 
  Diese Seite haben schon 710738 Besucher (4914509 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch