FC Viktoria Neupotz
  1112_He1_berichte06
 


2011/12
Spielberichte
Herren (1.Mannschaft)

 

11.03.2012 1.Kreisliga Südpfalz Ost Bericht: KHö
FSV Steinweiler I - FCN I 2:2 (1:2)

Nachdem spannenden Halbfinale gegen den FSV Steinweiler am letzten Mittwoch, das nach einer grandiosen Leistung unserer Mannschaft erst mit dem achten Elfmeterschützen mit 8:7 gegen uns entschieden wurde, mussten wir mit einer Rumpfmannschaft zum Tabellenfünften nach Steinweiler fahren. Unser Mannschaftsführer hieß heute Lennart Vorpahl.

Erneut präsentierte sich das Steinweilerer Spielfeld in einem sehr guten Zustand. Dank an die Greenkeeper vom FSV!

Der FSV machte von Anfang an Druck und wollte an die starke läuferische Leistung vom Pokalhalbfinale am Mittwoch anknüpfen. Bereits in der dritten Minute kam der FSV über links gefährlich vor unser Tor und in der zehnten musste unser Torwart Steven Wüst Kopf und Kragen riskieren, um das 1:0 zu verhindern.

Nach knapp einer Viertelstunde fiel folgerichtig das 1:0 für den FSV. Steven konnte den ersten Schuss von Christopher Huber noch parieren, jedoch nicht aus der Gefahrenzone befördern, so dass Manuel Rau abstauben konnte.

Drei Minuten später brachte erneut das „Eigengewächs“ Christopher Huber unser Tor in Bedrängnis. Wir konnten diesen Spieler über neunzig Minuten nicht unter Kontrolle bringen. Er war aus meiner Sicht heute der stärkste FSV-Spieler und der Einzige, der an die Leistung vom Mittwoch-Abend herankam.

Nach rund 25 Minuten, beim ersten Durchhänger der FSV-Spieler, kamen wir besser ins Spiel und waren bis zur Halbzeit zumindest ebenbürtig.

Leider kam ein FSV-Verteidiger gerade noch vor unserem schnellen Spielertrainer Christian Heinrich an den Ball und konnte retten und einen Freistoß aus aussichtsreicher Position versiebten wir kräftig.

Dann kam die 33.Minute. Nach einem Freistoß von der rechten Seite mit links durch Marian Bellaire in den Strafraum getreten, brannte es lichterloh vor dem FSV-Tor und ein Abwehrspieler musste auf der Torlinie retten. 

Nach dem anschließenden Eckball von links getreten von Dominik Bonifart über die FSV-Abwehr tauchte unser Spielertrainer ab und verwandelte mit einem Flugkopfball zum 1:1.

In der gleichen Minute spielte der seit Büchelberg verletzte, jedoch für den FCN aufopferungsvoll kämpfende Zeky Yilmaz unseren Mittelfeldspieler Andy Haesler in der Spitze an. Andy lief noch ein paar Meter und ließ mit seinem platzierten Schuss dem FSV-Pokalheld vom Mittwoch Sebastian Metz im Tor keine Chance.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich ein FSV-Spieler. Wir wünschen gute Besserung!

Zur Halbzeit führten wir etwas glücklich mit 2:1 in Steinweiler. Der FSV zeigte jedoch nicht die Lauffreude und die Schnelligkeit vom Mittwoch-Abend.

Der FSV hatte nach der Halbzeitpause gleich wieder eine dicke Chance. Kurz danach konnten wir uns mit drei Ecken direkt hintereinander vor dem FSV-Tor festsetzen.

In der 49.Min. behauptete Andy Haesler, der heute wieder stark spielte, den Ball im Mittelfeld. Er lief auf den FSV-Strafraum zu. Sein flacher Schuss klatschte aus 20 Meter an das Toraußennetz. … und kurz danach setzte sich Chris Heinrich links durch und kam bis in den Strafraum. Uneigennützig spielte er den Ball ab. Sein Pass war leider zu ungenau, um zu einem weiteren Torerfolg zu kommen.

Nach 55 Minuten stand der Fußballgott auf der Torlinie des FCN. Zunächst konnte unser Steven den scharf geschossenen Freistoß von Spielertrainer Johannes Metz noch abwehren. Der Nachschuss traf aus FSV-Sicht den rechten Innenpfosten und lief von dort aus an der Torlinie entlang zum gegenüberliegenden Pfosten, bis wir entscheidend klären konnten.

In der 65. Minute konnte Michael Runck unbedrängt eine Flanke von der linken Außenseite in unseren Strafraum spielen. Der mitgelaufene Dennis Schneider nahm den Ball glänzend an und verwandelte zum 2:2-Ausgleich. Hier muss man neidlos anerkennen: ein schönes Tor; leider auf der falschen Seite.

Beide Mannschaften hatten nun weitere große Torchancen, wobei die Anzahl sicherlich auf Seiten des FSV größer war als bei uns. Letztendlich kann man sagen, dass wir weit aus effektiver mit unseren Chancen umgegangen sind. Die größte Chance hatte in der 86.Minute nochmals Christopher Huber, als er sich durchlief und aus spitzem Winkel stramm abzog. Zu unserem Glück reagierte unser Keeper Steven glänzend, so dass es beim letztendlich etwas glücklichen Punktgewinn für den FCN kam.

Beide Mannschaften ein Kompliment. Es waren wieder spannende neunzig Minuten zwischen beiden Teams. Heute waren wir die etwas Glücklicheren.

Manuel Heid feierte als Achtzehnjähriger heute seinen Einstand in unserer ersten Herrenmannschaft.

An die Jungs vom FCN: wir haben gezeigt, dass wir starke Spieler in der Hinterhand hatten, die alle zusammen dieses 2:2 ermöglichten. Auf Euch kann der FCN stolz sein.

Wenn „fuusball.de“ stimmt, dann sind wir heute dank des Unentschiedens auf den zweiten Tabellenplatz vorgerutscht, da der nun punktgleiche FC Leimersheim zu Hause gegen den SV Dammheim mit 0:1 verlor. Allerdings hat der FCL eine Partie weniger gespielt als wir.

Es spielten: Steven Wüst, Lennart Vorpahl, Mirko Graf, Michael Weynand, „Zeky“ Yilmaz, Florian Bellaire, Dirk Wagner, Dominik Bonifart, Christian Heinrich, Andreas Haesler und Marian Bellaire sowie Dominik Moldovan und Manuel Heid, der heute sein Einstand in unserer ersten Mannschaft gab. Des Weiteren stand bereit: Manuel Hartweg.

Am nächsten Sonntag (18.03.2012, 15:00 Uhr) empfangen wir den Tabellenletzten SV Rülzheim II in unserem Stadion. Der SVR hatte heute sein Spiel jedoch mit 1:1 gegen SV Erlenbach I beschließen können. Volle Konzentration auf das nächste Spiel ist angesagt! Nicht, dass es so läuft wie gegen VfL Essingen, als wir ein 1:0 in der zweiten Halbzeit verwalten wollten und das Tempo aus dem Spiel nahmen. Letztendlich verloren wir zwei Punkte.

@Fans: Kommt auch bei schlechtem Wetter in unser Stadion und unterstützt das Team. Die Jungs haben Euer Kommen verdient. You `ll Never Walk Alone! 

Unser Spielleiter Ronny Berdel, der faire FSV-Spielertrainer Johannes Metz (er hat eine tolle Truppe um sich), Andy Haesler, Dominik Moldovan, unser Einsteiger Manuel Heid, unser Spielertrainer Christian Heinrich, Michael Weynand (er ließ dem Gegner wieder keinen Stich), unser Mannschaftsführer Lennart Vorpahl, Marian Bellaire, Co-Trainer Julian Bellaire sowie Dirk Wagner, Mirko Graf, unser Keeper Steven Wüst, Zeky Yilmaz, Dominik Bonifart und Florian Bellaire. Wir sind stolz auf Euch Alle!

Die drei FSV-Greenkeeper machten wieder einen tollen Job! Danke für das gut vorbereitete grüne Spielfeld!

weitere Fotos auf der Homepage des FSV Steinweiler hier...

 


07.03.2012 Kreispokal-Halbfinale Südpfalz Bericht: KHö
FSV Steinweiler I - FCN I 8:7 n.E. (1:1, 0:0)

Seit vielen Jahren haben wir es wieder einmal das Halbfinale des Pokalwettbewerbs erreicht. Eigentlich hätte man nach dem bisherigen Abschneiden unserer Mannschaft frohen Mutes nach Steinweiler fahren müssen, aber nach dem Unentschieden zu Hause gegen den Tabellenvorletzten Essingen und den Sperren nach dem Spiel in Büchelberg waren wir sicherlich nicht in der Favoritenrolle.

Es wurde ein Fußballabend, der an Spannung nicht mehr zu überbieten war.

Der FSVS begann von Anfang an, das Spiel an sich zu reißen. Mit seinen schnellen Spielern gestalteten sie vor allem die ersten 30. Minuten. Sie zeigten sich insbesondere sehr ballsicher. Erst danach kamen wir besser ins Spiel und hatten zwei gute Chancen, die sich unser Spielertrainer Chris Heinrich erarbeitete. Unsere größte Chance hatten wir in der 37.Minute nach einem Freistoß von links außen. Irgendwie wurde der Kopfball von Stefan Bonifart vom Steinweiler Spieler Thomas Rinck (alias Hele) an die Latte und von dort ins Aus gelenkt.

Zu diesem Zeitpunkt wäre eine Führung vielleicht nicht ganz verdient gewesen, zumal der FSV weitaus mehr Chancen zu verzeichnen hatte, jedoch teilweise zu überhastet abschloss. Immer wieder bekam der FSV Freistöße unmittelbar vor unserem Strafraum zugesprochen, die jedoch heute Abend nicht zum Erfolg führten

Unmittelbar nach der Halbzeit flog der Ball von links über unsere Abwehr. Der auf der rechten Seite freigelaufene FSV-Spieler traf den Ball nicht exakt, so dass er parallel zu unserer Torlinie flog.

In der Zeit danach hatte der FSV wieder die Regie übernommen und beherrschte das Mittelfeld. In der 69.Min. fiel dann das 1:0 für den FSV. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld in die Spitze konnte Michael Runck erlaufen und blitzsauber den Ball an unserem Torwart vorbeispielen.

Als der Druck des FSV etwas nachließ kamen wir zurück ins Spiel. In der 81.Min. brannte es lichterloh im FSV-Strafraum. Wir hatten mehrere Einschussmöglichkeiten. Letztendlich kam der Ball zu Dirk Wagner, der aus relativ spitzem Winkel flach den Ball ins Tor schoss.

Kurz danach hatten wir eine große Chance, als der FSV-Keeper Sebastian Metz den Ball abprallen ließ. Leider flog der Ball im Nachschuss aus kurzer Distanz über das FSV-Tor.

Aber auch der FSV setzte alles auf eine Karte. Es war zu diesem Zeitpunkt ein absolutes Topspiel geworden. Einen tollen Schuss eines FSV-Spielers konnte unser Keeper Steven Wüst mit einer Glanzparade noch zur Ecke leiten.

In der 87.Min. hatte ein FSV-Spieler seinen Gegner unmittelbar vor den Augen des Schiedsrichters umgestoßen, was dieser mit einer roten Karte ahndete. An dieser Stelle sei erwähnt, dass das Spiel ausgesprochen fair geführt wurde, obwohl der souveräne Schiedsrichter einige gelben Karten zückte. Es war sicherlich kein brutales Foul im Spiel geschehen.

Wir waren nun absolut am Drücker. Dennoch rettete uns unser Keeper die Verlängerung.

Nach 90 Minuten stand es 1:1. Zweimal 15 Minuten Verlängerung war angesagt.

Nach 91 Minuten hatten die FSV-Fans bereits den Torjubel auf den Lippen, aber unser Keeper brachte seine Fingerspitzen noch entscheidend an den Ball und lenkte zur Ecke.

Wir hatten nun mehr vom Spiel, aber wir konnten die zahlenmäßige Überlegenheit nicht nutzen bzw. die FSV-Spieler hielten prima dagegen.

Nach 120 Spielminuten kam das Elfmeterschießen: Wir begannen mit Florian Gehrlein, der sicher traf. Leider traf unser zweiter Schütze nicht, sodass nach Treffern von Lennart Vorpahl, Stefan Bonifart und Andy Haesler es im Elfmeterschießen 4:4 stand. Der fünfte Schütze des FSV musste also nur noch zum Sieg verwandeln, aber er schoss neben unser Tor. Somit ging das Elfmeter-Schießen mit Sudden Death weiter. Zunächst gingen wir zweimal in Führung durch die Schützen Christian Heinrich und Dirk Wagner. Unser achter Elfmeterschütze verschoss und es blieb dem FSV-Keeper Sebastian Metz überlassen den Sack zuzumachen. Er traf zum 8:7 Endergebnis!

Zusammenfassend: ein klasse Spiel, das von beiden Mannschaften mit viel Herzblut geführt wurde. Ein Kompliment an beide Mannschaften, dies war toller Fußball. Schade, dass nur einer gewinnen konnte. Wie die Buschtrommel aus Winden verlautete, sahen wir in Steinweiler sicherlich das eigentliche Pokalendspiel. Jetzt gilt es sich auf die Meisterschaft zu konzentrieren und zu hoffen, dass wir dann am Sonntag mit etwas Zählbarem aus Steinweiler nach Neupotz heimkehren. Jungs, kopfhoch!

Es spielten: Steven Wüst, Lennart Vorpahl, Michael Weyand, Florian Bellaire, Dominik Bonifart, Zekeriyya „Zeky“ Yilmaz, Marian Bellaire, Christian Heinrich, Stefan Bonifart, Andreas Haesler und Florian Gehrlein sowie Dirk Wagner und Mirko Graf..

Im Pokalfinale am Ostersonntag, 08.04.2012, stehen nun der FSV Steinweiler den SF Germania Winden gegenüber, die heute Abend den SV Büchelberg mit 1:0 bezwangen.

@Fans: Am Sonntag, 11.03.2012, um 15:00 Uhr spielt unsere Mannschaft erneut in Steinweiler, jedoch um Meisterschaftspunkte. Der Tabellenfünfte spielt in seiner ersten Saison in der Kreisliga eine prima Runde. Um nicht ganz unsere gute Ausgangsposition zu vergeben, dürfen wir nicht verlieren. Begleitet unser Team! You‘ll Never Walk Alone!


04.03.2012 1.Kreisliga Südpfalz Ost Bericht: CMü
FCN I - VfL Essingen I 1:1 (1:0)

Nachdem ersten Dreier im neuen Jahr in Büchelberg, galt es jetzt gegen unseren heutigen Gast aus Essingen einen Sieg nachzulegen, um die beiden Erstplatzierten Freimersheim und Leimersheim weiter unter Druck zu setzen. Bei einem Sieg konnte man sogar am Nachbar aus Leimersheim vorübergehend vorbeiziehen, was eigentlich Motivation genug sein sollte...

Aufgrund von Krankheiten und Sperren mussten wir einige Umstellungen vornehmen, wodurch Alexander Heintz und Marian Bellaire in die Startformation rutschten, Florian Bellaire rückte ins Mittelfeld vor. Daraus resultierte dann die folgende Aufstellung: Steven Wüst, Lennart Vorpahl, Alexander Heintzer, Michael Weynand, „Zeky“ Yilmaz, Marian Bellaire, Florian Bellaire, Christian Heinrich, Andreas Haesler, Stefan Bonifart und Florian Gehrlein sowie Dominik Bonifart, Dirk Wagner und Matthias Geiger.

Um 15:07 wurde das Spiel vom souveränen Schiedsrichter im Neupotzer Stadion „Rote Erde“ pünktlich angepfiffen, nachdem unsere 1-B den Platz nach deren 1:4- Niederlage gegen Scheibenhardt räumte.

Bereits in der 4.Spielminute hatten wir das erste Mal ordentlich gepennt, als ein Essinger Stürmer nach Stellungsfehler in unserer Hintermannschaft, alleine auf unseren Torwart zulief. Unser Torwächter holte den Stürmer außerhalb des Strafraums von den Beinen und sah dafür den gelben Karton. Der darauffolgende Freistoß ging in den Fangzaun. Nach einer viertel Stunde kamen wir zu unserer ersten Torchance, Marian Bellaire mit einem Fernschuss- knapp drüber !

In der 25.Minute hatte Essingen wieder eine gute Tormöglichkeit, wir bekamen einfach den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum und so musste Weynand mit einer Finte klären, indem er den Ball verfehlte und somit Freund und Feind entscheidend irritieren konnte, wodurch er die Großchance gekonnt vereitelte. Klasse Don !

In den folgenden zehn Minuten war es vor allem unser Spielertrainer Christian Heinrich, der das Heft in die Hand nahm und immer wieder mit seinen Dribblings für Gefahr beim Gegner sorgte. Logische Konsequenz war dann die 1:0 Führung durch unseren Coach, der diesmal dem Torwart keine Chance ließ.

Vor der Halbzeit mussten wir noch verletzungsbedingt auswechseln, Zeki Yilmaz verließ das Feld, dafür kam Dominik Bonifart.

Leider haben wir es versäumt, noch vor der Halbzeit auf 2:0 zu erhöhen, als Heinrich nach schönem Dribbling am gegnerischen Torwart scheiterte.

Halbzeitfazit: Schön wars nicht, aber bis dahin erfolgreich.

In der zweiten Halbzeit passierte lange gar nichts, das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt, Neupotz verwaltete das Ergebnis und Essingen wirkte auch nicht bemüht, unbedingt den Ausgleich zu erzielen. Bei einigen Neupotzer Kombinationen fehlte spätestens zwanzig Meter vorm Tor die nötige Präzession, um die stabile Essinger Abwehr bezwingen zu können. In dieser Phase wurde läuferisch zu wenig investiert, um sich gute Chancen für das zweite Tor erspielen zu können, was sich später noch rächen sollte.

Während Florian, der auf dem Ball tanzt, Gehrlein verletzt (musste dann auch für Dirk Wagner ausgewechselt werden - Gute Besserung, ich glaube, dein Rücken wirst morgen noch spüren !) am Spielfeldrand behandelt werden musste, stocherten uns die Essinger in der 80.Minute aus dem Nichts den Ausgleich ins Tornetz.

Wir hatten dann kurz vor Schluss noch zweimal die Chance zurückzuschlagen, einmal durch Dirk Wagner nach schönen Pass von Andi Haesler, der jedoch das Tor verfehlte und durch Don Weynand, der nach Freistoß von Marian Bellaire am Essinger Torwart scheiterte. Wir waren heute einfach nicht zwingend genug. So blieb es beim 1:1, was sicherlich in Ordnung geht, da in einem schwachen Spiel, keine der beiden Mannschaften den Sieg wirklich verdient gehabt hätte.


Stimmen zum Spiel:
Michael G.: "Am Ende kackt die Ente !"


Am nächsten Sonntag (11.03.2012, 15:00 Uhr) müssen wir in der Meisterschaft zum Tabellenfünften FSV Steinweiler, der heute eine Niederlage einstecken musste.

Aber bereits am Mittwoch-Abend findet das Kreispokalhalbfinalspiel in Steinweiler statt. Spielbeginn ist am 07.03.2012 um 19:00 Uhr. Soweit sind wir im Pokal schon lange nicht mehr gekommen.

@Fans: Helft unserer Mannschaft bei den beiden schwierigen Aufgaben in Steinweiler! Die Mannschaft braucht jetzt Eure Unterstützung. You `ll Never Walk Alone!


26.02.2012 1.Kreisliga Südpfalz Ost Bericht: KHö
SV Büchelberg - FCN I 1:3 (1:2)

Nach der Winterpause führte uns das erste Pflichtspiel nach Büchelberg. Noch nie hatten wir seit dem Wiederaufstieg in die „B-Klasse“ in Büchelberg punkten können. Der SVB hatte zum Saisonbeginn seinen Kader um den neuen Spielertrainer Yasin Özcelik neu formiert und zählte zu den Top-Aufstiegskandidaten. Vor dem Spiel standen der SVB auf dem sechsten Tabellenplatz und unsere Mannschaft auf dem dritten Platz. Also ein richtungsweisendes Spitzenspiel für beide Mannschaften war angesagt.

Bei 10°C und immer wieder leicht einsetzendem Regen begann das Spiel pünktlich um 15:00 Uhr auf dem Hartplatz. Unsere Mannschaft war nahezu mit der stärksten Besetzung aufgelaufen; nur unser Co-Trainer Julian Bellaire fehlte verletzungsbedingt.

In der ersten Viertelstunde wollte kein richtiger Spielfluss in beiden Mannschaften entstehen. Viel spielte sich im Mittelfeld ab. Danach ließen wir die Büchelberger immer wieder zu gefährlichen Fernschüssen kommen, die zu unserem Glück jedoch das Ziel verfehlten. Teilweise hatten wir nach zwanzig Minuten Probleme gegen das spielstarke SVB-Team aus unserer Hälfte den Ball sicher nach vorne zu bringen.

So fiel das erste Tor doch etwas überraschend, aber nicht unverdient, da wir von Anfang an der SVB-Spielstärke den FCN-Kämpferwillen entgegensetzten. Unser Stürmer Christian Heinrich setze sich an der linken Torauslinie gegen zwei SVB-Verteidiger durch und spielte auf Michael Grill, der den Ball auf das Tor zog. Der Abpraller des SVB-Torwarts kam wieder zu Chris, der dann den Ball gefühlvoll am bereits geschlagenen Torwart nochmals in die Mitte spielte. Dort stand dann Stefan Bonifart und staubte zum 0:1 ab (25.Min.).

Knapp zwei Minuten später spielte unser spielfreudiger Trainer den Ball in die Spitze auf Florian Gehrlein, der noch wenige Schritte machte und dann den Ball gefühlvoll hoch am Torwart zum 0:2 ins Netz schlenzte.

Diese Minuten waren unsere besten im ganzen Spiel. Genau nach einer halben Stunde kam Michael Grill über links. Leider ging sein Schuss knapp am rechten Torpfosten vorbei.

Der SVB fing sich wieder und kam durch seinen Winter-Neuzugang Galkin per Freistoß aus 22 Meter über unsere Spielermauer zum 1:2 –Anschlusstreffer. Da gab es für unseren Torwart Steven nichts zu halten.

Nach 42 Minuten hatte sich der quirlige Florian Gehrlein eine weitere gute Torchance erarbeitet. Leider wurde sein Schuss noch zur Ecke abgefälscht.

Noch vor dem Halbzeitpfiff musste unser Mittelfeldspieler Zeky Yilmaz verletzungsbedingt gegen Marian Bellaire ausgewechselt werden. Wir wünschen gute Besserung und eine baldige Genesung, denn jetzt brauchen wir jede Woche alle Mann an Bord.

Nach der Halbzeitpause drängte der SVB auf den Ausgleich, aber die Aktionen waren auf diesem Spielfeld alle nicht zielführend.

Nach 56 Minuten kam Marian Bellaire über die linke Seite und flankte schön über die SVB-Abwehr. Der auf der rechten Seite mitgelaufene Michael Grill köpfte den Ball vor das SVB-Tor. Leider konnten die SVB-Spieler den Ball gerade noch vor unserem Stürmer retten.

Eine Stunde war genau gespielt, da setzte sich unser Spielertrainer Christian Heinrich auf halblinker Position durch. Er scheiterte aus kurzer Distanz am Torwart, der die kurze Ecke abdeckte und zur Ecke klärte.

Bereits eine Minute später bediente Michael Grill wieder Stefan Bonifart, der vor dem SVB-Tor lauerte. Sein Aufsetzer sprang jedoch auf dem Hartplatz noch über das Tor.

Es schien als hätten wir das Mittelfeld nun aufgegeben und wir suchten nur noch unser Heil in schnellen Gegenstößen. Auf der anderen Seite  hatte unsere Abwehr Vollbeschäftigung. Es kam zwischenzeitlich auch Unruhe auf, die unser Co-Trainer Julian Bellaire jedoch sofort unterband.

In der 70.Minute zeigte unser Keeper seine große Klasse. In einer 1:1-Situation reagierte er glänzend. Er verhinderte zu diesem Zeitpunkt den Ausgleich. Dies war sicherlich eine spielentscheidende Situation.

Mit einem fest getretenen Freistoß aus ca. 25 Meter leitete Stefan Bonifart unsere nächste Torchance ein. Der Abpraller vom Torwart brachte Florian Gehrlein noch auf die rechte Seite zu Marian, der mit seinem schwächeren rechten Fuß den Ball ins Toraußennetz schoss (79.Min.).

Zwei Minuten später ergab sich fast aus gleicher Richtung die nächste Freistoßchance. Dieses Mal zirkelte Stefan den Ball über die SVB-Mauer zum viel umjubelten 1.3 ins Netz!

Bis zur 85.Minute pfiff der Schiedsrichter jedes Foul konsequent ab. Bei einer Flugeinlage von Yasin Özcelik in Richtung der Füße eines unserer Spieler auf Höhe der Mittellinie an der Außenlinie ahndete er jedoch nicht mit einer Karte.

In der 87.Minute foulte unser Spieler Christian Münz einen SVB-Spieler vor unserem Strafraum. Sofort leitete Yasin Özcelik eine Rudelbildung ein, in dem er von der gegenüberliegenden Seite zum Gefoulten geeilt war, wobei er sich jedoch nicht um seinen verletzten Spieler, sondern eher um die Gegenspieler kümmerte.

Dann wurde unser Spieler Michael Grill von einem SVB-Spieler gestoßen. Dabei kam auch der Schiedsrichter kurz zu Fall. Der Schiedsrichter zog zur Überraschung aller Spielbesucher zweimal rot gegen unsere Spieler Münz und Grill. Dem Schiedsrichter kann man keinen Vorwurf machen, aber auch die Verantwortlichen des SVB hatten gesehen, dass unser Spieler Grill, der noch in der letzten Saison für Büchelberg spielte, unschuldig am Umfallen des Schiedsrichters war. Angeblich waren noch ein paar Rechnungen offen.

Da ich weiß, dass auch die SVB-Verantwortlichen regelmäßig unsere Homepage lesen, möchte ich Sie bitten, im Sinne des Sports und im Sinne des jungen Spielers die Situation aufzuklären, auch wenn die Trennung lt. SVB-Darstellung im letzten Jahr nicht in Freundschaft von statten ging.

Dies war ein sehr wichtiger Sieg für unsere Mannschaft. Aber so richtig Freude kam nach dem Spiel nicht auf. Zwei rote Karten und ein verletzter Zeky sind doch ein schweres Los für unsere nächsten Spiele.

Der SV Büchelberg hat mit dieser Niederlage und nun 26 Punkten den Anschluss an die fünf führenden Teams FSV Freimersheim und FC Leimersheim (39P), FC Neupotz (37P), TuS Knittelsheim (36P) und FSV Steinweiler (35P) verloren. … und unsere Mannschaft kann hoffentlich nach dieser Schwächung noch lange weiter oben mitspielen.

Jungs, jetzt erst recht!

Es spielten:
Steven Wüst, Lennart Vorpahl, Florian Bellaire, Michael Weynand, „Zeky“ Yilmaz, Michael Grill, Christian Münz, Christian Heinrich, Andreas Haesler, Stefan Bonifart und Florian Gehrlein sowie Marian Bellaire. Des Weiteren standen bereit Dominik Bonifart und Alexander Heintz.

Am nächsten Sonntag (04.03.2012, 15:00 Uhr) können wir den VfL Essingen in unserem Stadion begrüßen, der heute den SV Erlenbach mit 4:0 bezwang. In der Rheinpfalz vom Samstag, 25. Februar 2012 stand, dass der VfL in der Winterpause fünf neue Spielerzugänge zu verzeichnen hatte. Bei genauerem Lesen erfuhr man, dass davon drei Spieler reaktiviert und ein A-Jugendlicher aktiviert wurden. Als Saisonziel wünschte sich der VfL-Präsident Thomas Frey, dass er einmal fünf bis sechs Spiele vor Saisonende nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben möchte. Für unsere Mannschaft schlägt nun die Stunde der Wahrheit. Gegen einen nach dem Tabellenstand (10.Platz) nicht so starken Gegner müssen nun die Punkte in Neupotz bleiben. Volle Konzentration auf das nächste Spiel ist angesagt! Alles andere kommt danach!

@Fans: Kommt auch bei schlechtem Wetter in unser Stadion und unterstützt das Team. Die Jungs haben Euer Kommen verdient. You `ll Never Walk Alone!

 
Marian Bellaire beflügelte in der zweiten Halbzeit die linke Seite. Er zeigte eine prima Leistung!

 
Florian Bellaire mit Befreiungsschlag. Mit Michael Weyand und Lennart Vorpahl hielten die Jungs hinten dicht.

Nach dem 3:1-Sieg in Büchelberg: Co-Trainer Julian Bellaire. Alexander Heintz, Florian Gehrlein, Stefan Bonifart, Michael Weyand, Florian Bellaire, Andreas Haesler, Spielertrainer Christian Heinrich, Marian Bellaire sowie unsere sportliche Leitung Ronny Berdel und Erich Helck sowie in der vorderen Reihe Dominik Bonifart, Zeky Yilmaz, Steven Wüst, Lennart Vorpahl und der etwas traurige Michael Grill. Kopf hoch, Junge!


23.02.2012   Bericht: KHö
Vorbericht Kreisliga Südpfalz Ost    

Nach dem zunächst milden Wetter über Weihnachten und am Jahresanfang freuten sich unsere Spieler auf den Trainingsbeginn. Leider mussten danach unsere Trainingsspiele in der Vorbereitung nahezu alle wegen der Kälte und der Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt werden. Vereine, die über einen Kunstrasenfläche verfügen, hatten auch in diesem Jahr klare Vorteile bei der Vorbereitung auf die Spiele nach der Winterpause.

Wir können nur hoffen, dass die ersten Spiele im neuen Jahr nicht genauso unrühmlich verlaufen wie der Saisonstart.

Zum Jahresauftakt geht es ausgerechnet zum Tabellensechsten SV Büchelberg, der mit einem spielstarken Kader bisher die Saisonerwartungen noch nicht erfüllen konnte. Dort hatten wir in den letzten Jahren nicht immer gut ausgesehen. Wir wollen unseren Spielern in diesem Auswärtsspiel die Daumen drücken, dass sie etwas Zählbares aus Büchelberg mit nach Neupotz bringen.

Das Spiel beginnt am Sonntag, 26.02.2012 um 15.00 Uhr. You´ll never walk alone.

Zum gleichen Zeitpunkt muss unsere zweite Mannschaft beim Tabellenzweiten SV Minfeld antreten. Auch ihr wünschen wir ein erfolgreiches Spiel. Potz-Blitz!




   

 

 

 


 
  Diese Seite haben schon 724333 Besucher (4975214 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch