FC Viktoria Neupotz
  1112_He2_berichte04
 


2011/12
Spielberichte
Herren (2.Mannschaft)

 

20.11.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: FAr/MHa
FCN II - SV Olympia Rheinzabern II 0:3 (0:1)

Die zweite Mannschaft der Römer ging als klarer Favorit in dieses Spiel, hatten sie doch von den bisherigen 14 Spielen 8 gewonnen, während unser Team erst einen Sieg verbuchen konnte.

Die Gäste waren zu Beginn die bessere Mannschaft und gingen früh mit 1:0 in Führung. Unsere Jungs kamen jedoch allmählich auch ins Spiel und hatten nach einer halben Stunde innerhalb weniger Minuten Torchancen. Zunächst spielte Florian Gehrlein einen langen Ball direkt vor das Tor, Roland Gehrlein verpasste nur knapp. Dann konnte sich Manuel Heid zweimal klasse durchsetzen und zu Simon Lösch passen, der wiederum den Ball nach außen zu Timo Antoni legte, dessen Flanke zu Manuel Heid vom Rheinzaberner Torwart jedoch abgewehrt wurde.

Leider wurden die „Römer“ dann wieder stärker und kamen ihrerseits zu Gelegenheiten. Unser Keeper Hugo Schindler konnte sich hier mehrmals auszeichnen.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste die bessere Mannschaft, unser Team hielt jedoch tapfer dagegen. Nach den beiden frühen Toren in der 53. und in der 65.Minute war das Spiel dann doch entschieden, auch wenn unsere Jungs niemals aufsteckten.

Bemerkenswert die wiederum gute Leistung von Manuel Heid, der spielerisch und kämpferisch sehr überzeugte. Vielen Dank auch an unsere „Oldies“ Alfred Fink, Erich Helck und Roland Gehrlein für die Aushilfe.

Nächsten Sonntag treffen wir im ersten Rückrundenspiel zu Hause auf TuS Schaidt II. Da gilt es Revanche zu nehmen für die 0:3 Hinspielpleite.


13.11.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: KHö
FV Neuburg II - FCN II 3:1 (1:0)

Nach der sehr guten ersten Halbzeit und dem ersten Saisonsieg in Erlenbach fuhr unser Team mit Hoffnung  auf Punkte zum FV Neuburg. Dieses Team steht in der Tabelle genau ein Platz vor uns, allerdings mit fünf Punkten Vorsprung.

Die junge Neuburger Mannschaft zeigte von Anfang an ihre Lauffreude auf dem betonartigen Hartplatz.

Nach zwölf Minuten kam der Ball mehr zufällig in den FVN-Strafraum zu Philipp Hölderich, der den Ball jedoch nicht unter Kontrolle brachte.

Durch schlechte Zuspiele und hohem Fuß brachten wir uns immer wieder selbst in Not, so dass der Gegner des Öfteren zu Freistößen aus ca. 20 Meter kam.

… zum Glück war wieder auf Hugo „Haschel“ Schindler Verlass, er hielt glänzend.

Aus dem Nichts kam dann, der Elfmeterpfiff gegen unsere Mannschaft. Unser Verteidiger griff zu ungestüm an der linken Strafraumlinie an, obwohl der FVN-Spieler mit dem Rücken zum Tor stand. Der fällige Elfmeter verwandelte Michael Reinhard kalt zum 1:0 genau nach einer halben Stunde.

Nach 35 Minuten schlug Dennis Burk eine schöne Flanke in den FVN-Strafraum, aber der Abschluss ging weite über das Tor.

Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff strich nach einer FVN-Ecke ein Kopfballtorpedo knapp an unserem Tor vorbei.

Hatten wir kurz vor der Pause noch Glück, so fiel direkt nach Wiederanpfiff das 2:0. Ein Konter konnte der FVN-Spieler Max Schiedler dank etwas Unterstützung unseres Verteidigers flach in unserem Tornetz versenken.

Kurz danach wurde uns im linken Halbfeld ein Freistoß zugesprochen. Christian Münz zirkelte den Ball in den FVN-Strafraum. Philipp „Phil“ Hölderich gewann den Luftkampf gegen den FVN-Keeper und Manuel „Ama“ Heid verlängerte mit seinem Hinterkopf zum 2:1-Anschlusstreffer. Es war sein erstes Tor in unserer Herrenmannschaft. 

Wir waren in dieser Spielphase am Drücker. So konnte Phil in der 50.Min. einen Befreiungsschlag erlaufen und setzte sich zunächst gegen zwei Gegenspieler durch. Als er dann den Ball im Strafraum unter Kontrolle brachte und abschirmte, wurde er gefoult. Aus FCN-Sicht ein klarer Elfmeter, der hier nicht gegeben wurde.

Wir hatten nun Eckbälle und Freistöße in Tornähe, die jedoch alle zu ungenau gespielt wurden, um Zählbares zu erreichen.

Nach 70 Minuten kam der FVN zu einem Lattentreffer und kurz danach hatten wir aus einer Entfernung von 18 Meter einen Freistoß. Leider schoss unser Schütze die Mauer an. Die FVN-Spieler reagierten wieselflink und schossen den Ball nach vorne. Der FVN-Spieler Max Schieder erlief sich den Ball. Den ersten Schuss konnte Haschel noch klären. Gegen den Nachschuss war er jedoch machtlos. 3:1! Dies war eine sehr umstrittene und letztendlich spielentscheidende Szene und wir Neupotzer sahen den FVN-Spieler klar im Abseits. …, aber Abseits ist wenn der Schiedsrichter pfeift. … und er pfiff nicht.

Manuel "Ama" Heid erzielte heute sein erstes Tor in unserer Herrenmannschaft.

In der 77 Minute senkte sich ein Fernschuss von Daniel Münch in Richtung Torlatte. Der FVN-Keeper beförderte das Spielgerät gerade noch über die Latte.

Nach 80 Minuten klärte unser Haschel erneut eine 1:1-Situation. Im Anschluss lief er im Stile eines Petar „Radi“ Radenković bis zur Mittellinie. Anmerkung für die Jungen: Es war das Torwart-Idol der Münchner Löwen in den 60er-Jahren.

Nach einem erneuten Foul unseres Verteidigers in unserem Strafraum pfiff der Schiedsrichter zu Recht erneut auf Elfmeter. Unser Haschel konnte den Ball mit dem Fuß abwehren und es blieb beim 3:1.

Zusammenfassend: Aus FCN-Sicht pfiff der Schiedsrichter unglücklich, jedoch hatten wir heute in den entscheidenden Situationen individuelle Fehler in der Abwehr, so dass die Niederlage letztendlich gerecht war, obwohl wir hier hätten heute sicherlich Punkte holen können.

Es spielten: Hugo Schindler, Christian Münz, Daniel Heid, Mirko Graf, Phillip Riesinger, Manuel Hartweg, Dominik Moldovan, Philipp Hölderich, Manuel Heid, Timo Antoni und Dennis Burk sowie Matthias Barczyk, Daniel Münch und Roland Gehrlein.

Am nächsten Sonntag (20.11.2011, Spielbeginn um 13:00 Uhr) haben wir zum Abschluss der Hinrunde ein Derby gegen das 1B-Team des SVO Rheinzabern.  Dieses Team ist glänzend in die Saison gestartet und steht derzeit auf Tabellenplatz acht. Es wird also ein ganz schweres Spiel gegen die eingespielte Mannschaft der Römer. Potz-Blitz!


06.11.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: KHö
SV Erlenbach II - FCN II 2:6 (0:5)

Im Vorfeld war es als 6-Punkte-Spiel bezeichnet worden. Wir hatten nur einen Punkt mehr als der Tabellenletzte und heutige Gastgeber. Unsere Verletztenliste unserer Herrenmannschaften hatte sich zum Glück etwas gelichtet und wir konnten auf spielerfahrene Akteure zurückgreifen, die heute seit mehreren Spieltagen zum ersten Mal wieder zum Einsatz kamen.

Der Gegner startete wesentlich stärker ins Spiel. Bereits nach zwei Minuten musste unser Keeper Hugo „Haschel“ Schindler mit einer glänzenden Reaktion in einer 1:1-Situation vor dem frühen Gegentor bewahren. Klasse Haschel!

Zwei Minuten später drohte erneut Gefahr für unser Tor. Sebastian Götz, einer der beiden Spielertrainer und hervorragender Freistoß-Schütze schlenzte den ruhenden Ball aus 20 Meter an unserer Spielermauer vorbei,  jedoch auch knapp neben unseren Torpfosten.

Nach sieben Minuten hatten wir unsere erste Torchance. Unser immer noch nicht fitter  Spielertrainer Christian „Chris“ Heinrich flankte von links in den Strafraum. Unser Mittelfeldspieler Philipp „Phil“ Hölderich zieht den Ball mit dem linken Fuß jedoch über das SVE-Tor.

Wenig später zielte Chris sehr genau in die linke untere Torecke, jedoch konnte der SVE-Torwart den Ball gerade noch um den Pfosten lenken. Die anschließende Ecke schoss Chris flach in Richtung linkes Strafraumeck zum heranlaufenden Florian Bellaire, der mit einem sehenswerten Flachschuss den Ball zum 0:1 ins SVE-Netz setzte.

Genau nach einer Viertelstunde musste sich unser Keeper sehr lang machen, um den Ball noch zur Ecke zu lenken. Wieder eine Großtat von unserem Haschel.

Kurz danach lief unser Libero Christian Münz aus der eigenen Spielhälfte bis in des Gegners Hälfte und spielte dann einen langen Ball an zwei Gegenspielern vorbei in die Spitze. Phil konnte den Ball erlaufen und spielte ihn mit dem Außenrist am herauslaufenden Torwart zum 0:2 (17.Min.) vorbei. Die Hälfte des Tores geht zu Gunsten von Christian Münz, der diesen Traumpass spielte.

Wir beherrschten in dieser Spielphase klar den Gegner und hatten nach 22.Minuten die nächste große Torchance, als Chris den Ball mustergültig für Philipp Hölderich’s Kopf vorlegte. Phil konnte zwar den Ball noch nach unten drücken, doch hier konnte der SVE-Keeper retten.

Unser junger defensiver Mittelfeldspieler Manuel Heid kam auch nach vorne. Leider strich sein Torschuss aus 18Meter knapp über die Torlatte.

Nach einer halben Stunde schlug unser zweiter junger Spieler Timo Antoni einen Freistoß von links über Freund und Feind im Strafraum. Am langen Pfosten kam Christian Münz zum Schuss und erzielte das 0.3.
Wir hatten weitere Torchancen. Einmal bremste uns der Schiedsrichter mit seinem Abseitspfiff, das andere Mal war der Abschluss zu schwach, nach einer glänzenden Flanke von Mirko Graf.

Wir waren also weiter am Drücker. Zunächst ließ unser Spielertrainer Chris den SVE-Keeper aussteigen und spielte wunderbar Timo Antoni im Strafraum an. Dessen Schuss konnte von einem Verteidiger auf der Linie zunächst abgewehrt werden, aber gegen den Nachschuss von Phil war dieser dann machtlos (0:4, 43.Min.).

… und wenn es läuft, dann läuft’s! Kurz vor dem Pausenpfiff konnten wir sogar auf 0:5 erhöhen. Uneigennützig schob Chris den Ball im Strafraum zum mitgelaufenen Timo Antoni, der dieses Mal sicher traf. Es war sein erstes Tor in unserer Herrenmannschaft. Klasse Timo! Du bist heut viel gelaufen und hast eine gute Partie absolviert.

Zur Halbzeit 0:5! Wer hatte dies erwartet? Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung und man merkte, dass heute ein paar mehr ballsichere Spieler an Bord waren.

Nach der Halbzeit kam Nico Marz für Chris auf das Spielfeld. Nicht durch diesen Wechsel bedingt, lief plötzlich nichts mehr zusammen.

Nach genau einer Stunde zog Sebastian Götz aus ca. 30 Meter ab. Der Ball schlug vehement unter der Latte zum 1:5-Anschlußtreffer ein. Für solche Schüsse ist Sebastian in der Südpfalz bekannt. Respekt., ein klasse Schuss!

Nach 66.Min. musste Haschel wieder einen Schuss aus nächster Nähe parieren. Wir hatten das Spiel aus der Hand gegeben.

Nach 75.Minuten kamen dann Dennis Burk und Matthias Barczyk für unsere beiden Torschützen Christian Münz und Florian Bellaire auf das Spielfeld. Wir stellten unsere Mannschaft nun um, da Dennis und Matthias in der Offensive spielen sollten.

In der 81.Minute konnten wir dann das Spiel endgültig entscheiden. Dennis Burk führte einen Einwurf auf der rechten Seite schnell aus. Philipp Hölderich lief auf der rechten Seite fast bis zur Torauslinie und spielte scharf den Ball in den SVE Torraum zu Nico Marz. Der Ball kam bei Nico nicht mehr an, da ein Erlenbacher Spieler bei seinem Rettungsversuch den Ball ins eigene Netz schlug.

In der 83.Min. setze der Neupotzer Frank Gehrlein im gelben Trikot des SVE aus stark abseitsverdächtiger Position das den Schlusspunkt zum Endstand von 2:6.

In der 89.Minute scheiterte unser Stürmer Matthias Barczyk in einer 1:1-Situation am herausgelaufenen SVE-Keeper.

Es spielten: Hugo Schindler, Christian Münz, Daniel Heid, Mirko Graf, Manuel Heid, Florian Bellaire, Manuel Hartweg, Dominik Moldovan, Philipp Hölderich, Timo Antoni und Christian Heinrich sowie Matthias Barczyk, Nico Marz und Dennis Burk.

Am nächsten Sonntag (13.11.2011, Spielbeginn um 13:00 Uhr) haben wir erneut ein Auswärtsspiel bei der Reserve des FV Neuburg II. In der letzten Saison hatte uns das Team den Titel „Beste 1B-Mannschaft in der Spielklasse“ weggeschnappt. Damals waren aber beide Mannschaften wesentlich besser in der Tabelle als heute (13. und 14.) platziert. In den letzten Wochen schwächelte der FVNII stark, so dass wir uns nach dem heutigen Auftritt in der ersten Halbzeit Chancen auf weitere Punkte ausrechnen können. Aber ohne (Trainings-)Fleiß, kein Preis!

@Fans: Der Spielplan meint es gut mit den treuesten Fans. Ab 14:45 Uhr spielt unsere erste Mannschaft im Nachbardorf beim FC Berg. Unterstützt bitte beide Mannschaften durch Eure Anwesenheit. Potz-Blitz!

Unser 1B-Team nach dem ersten Sieg in dieser Saison!

Nico Marz, Timo Antoni, Daniel Heid, Manuel Heid, unser Spielertrainer Christian Heinrich in Siegerpose, Matthias Barczyk, Philipp Hölderich und Christian Münz sowie unser Mannschaftskapitän Manuel Hartweg, unser Keeper Hugo Schindler, Mirko Graf und Dominik Moldovan. Es fehlen Florian Bellaire und Dennis Burk.

 


30.10.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: KHö
FCN II - FC BW Minderslachen I 0:6 (0:2)

Erneut stand ein schweres Spiel gegen die erste Mannschaft aus Minderslachen bevor. Nach den gezeigten Leistungen der letzten Wochen konnten wir wieder das Schlimmste befürchten. Aber mit den Rückkehrern aus dem längeren Krankenstand, die normalerweise einen Stammplatz in der ersten Mannschaft hatten, hatte ich etwas Hoffnung zumindest auf einen Punkt. Der BW Minderslachen steht mit seinem quirligen Mittelfeldregisseur Larry Adams und dem schnellen sowie treffsicheren Stürmer Ben Alouch im gesicherten Mittelfeld.

Zunächst registrierte ich einige Fernschüsse der Blau-Weißen. Ich verstand dies zunächst nicht. Es war letztendlich aber ein Warmschießen, denn danach haben nahezu alle Torschüsse aus Sicht des Gegners gepasst.

Nach dreizehn Minuten wurde Ben Alouch steil geschickt. Er trickste kurz einen unserer Verteidiger aus und schoss platziert aus zwölf Meter in unser Tor zum 0:1!

In der 24.Min. spielten wir Harald Schmitt auf der rechten Seite gut an. Er lief noch ein paar Schritte. Leider ging sein Abschluss über den BW-Kasten. … und kurz danach pfiff der Schiedsrichter abseits, als unser Stürmer Daniel Fink in aussichtsreicher Position auf unseren Spielertrainer querlegte.

Genau nach einer halben Stunde traf Rafael Salaz mit einem satten Flachschuss zum 0:2.

 … und kurz danach pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. Sowohl Gegner als auch unsere Verantwortlichen reklamierten und er ließ noch eine Viertelstunde weiterspielen. Hatte der Kollege seine Stoppuhr nicht auf Winterzeit umgestellt?

Im unserem Tor stand wieder Hugo Schindler, der stets aufmerksam agierte, aber gegen die Tore machtlos war. Er rettete glänzend mindestens zwei Schüsse als der Gegner aus kurzer Distanz frei zum Abschluss kam (34.und 37 Min.).

Auch einen Freistoß aus 17 Meter konnten wir nicht verwerten. Der Schuss ging leider über das Tor.

Verletzungsbedingt mussten wir unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff zweimal tauschen. Es kamen Daniel Münch und Timo Antoni ins Spiel.

Bereits nach 48 Minuten kassierten wir das 3:0. Der Gegner stand im Rücken unseres Verteidigers. Den langen Ball von der linken Seite nahm er direkt. Respekt, ein schöner Treffer!

Nach 65 Minuten hatten wir die vielleicht größte Chance nach einem Freistoß in der Nähe der Strafraumgrenze. Christian Heinrich spielte den Ball quer an die Strafraumgrenze. Daniel Münch hob den Ball in Richtung rechtem Torpfosten, jedoch verfehlte der abschließende Kopfball von Philipp Hölderich knapp das Ziel.

Jetzt ging in unserer Mannschaft gar nichts mehr zusammen.

Nach 67 Minuten konnten wir zunächst einen Freistoß abwehren, jedoch gegen den Fernschuss aus ca. 25 Meter hatten wir kein Mittel (0:4).

In der 76.Min. tanzte Ben Alouch am Strafraumeck mehrere Gegenspieler aus und erhöhte auf 0:5!

Das 0:6 fiel durch einen gefühlvollen Freistoß aus 18 Meter über unsere Mauer.

Jungs, es war grausam. Ich hoffte bei dieser Mannschaftsaufstellung wirklich auf einen Punkt. Kein Zusammenspiel, keine Spielkombinationen, kein flacher Ball mit dem der Mitspieler etwas anfangen konnte, nur planlose hohe Bälle in des Gegners Spielhälfte, die umgehend wieder zurückkamen. Jungs, dies ist einfach zu wenig. Bitte konzentriert Euch auf das Spiel am nächsten Sonntag und legt hierfür den Grundstein mit einem Trainingsbesuch am Mittwoch und Donnerstag in dieser Woche!

Zusammenfassend: Der FC BW Minderslachen war in allen Belangen überlegen!

Es spielten: Hugo Schindler, Daniel Heid, Dominik Thümmel, Mirko Graf,  Manuel Heid, Tobias Heid, Philipp Hölderich, Harald Schmitt, Manuel Hartweg, Christian Heinrich und Daniel Fink sowie Timo Antoni, Daniel Münch und Nico Marz.

Am nächsten Sonntag (06.11.2011, bereits um 12:45 Uhr) haben wir ein ganz wichtiges Spiel beim Tabellenletzten SV Erlenbach II (heute 3:3 gegen Neuburg II). Hier müssen wir unbedingt voll punkten, um etwas Abstand zu den beiden letzten Tabellenplätzen zu schaffen.

@Fans: Unsere beiden Mannschaften spielen in Erlenbach. Ich empfehle einen kurzen Sonntags-Brunch und dann ab nach Erlenbach. Potz-Blitz!


23.10.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: KHö
SV Viktoria Herxheim II - FCN II 5:0 (1:0)

Erneut mit dem letzten Aufgebot mussten wir nach Herxheim reisen. Dieses Mal konnten wir noch fünf AH-Spieler mobilisieren, so dass vierzehn Spieler auf dem Spielbogen standen. Hierfür sollten wir den älteren Jungs danken.

Die Herxheimer sind in dieser Saison weitaus besser in die Runde gestartet und belegen derzeit den 6.Tabellenplatz. Des Weiteren verfügen sie über einen großen und jungen Kader.  Im Internet unter Pfalzfussball.de gab uns im Vorfeld keiner eine Chance auf Punkte.

Das Spiel begann gut für uns. Nach drei Minuten zog Philipp Hölderich einen Volley aus der Drehung nur knapp am gegnerischen Torpfosten vorbei. So ein Tor mit einem Sonntagschuss hätte uns sicherlich beflügelt.

Nach zwölf Minuten trat Daniel Heid einen Freistoß fast vom Mittelkreis in den Strafraum. Simon Lösch konnte noch mit dem Hinterkopf verlängern, aber leider nicht die Richtung ändern, so dass der stets aufmerksame SVH-Keeper den Ball abfangen konnte.

Wir gaben unserem jüngsten Spieler Manuel Heid die schwerste Aufgabe zu lösen. Er musste den SVH-Goalgetter  Timo Dupljanin decken. Er erledigte es mit Bravour. Der SVH-Stürmer ließ sich sogar Mitte der zweiten Halbzeit entnervt auswechseln. Manuel, Du hast eine großartige Partie gespielt! Weiter so!

Unser Jüngster war unser Bester: Manuel Heid

Der SVH kam in der ersten halben Stunde zu einigen Eckbällen, da wir immer wieder in Not gerieten. Zum Glück konnten diese nicht zum Torerfolg genutzt werden.

Genauso verfehlten die SVH-Fernschüsse das Ziel bzw. konnten von unserem Keeper Hans-Peter Moser abgewehrt werden.

So brannte es in der 35.Minute lichterloh in unserem Strafraum. Letztendlich landete der Ball an unserem Toraußennetz.

Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff spielten die SVH-ler den Ball steil in die Spitze. Jan Hellmann erreichte den Ball, lief noch ein paar Schritte und lupfte ihn schön über unseren herausgelaufenen Torwart zum 1:0 ins Netz.

In der 51.Min. brannte es erneut in unserem Strafraum. Im letzten Moment brachte Manuel Heid noch seinen Fuß in den Schuss. …und kurz danach rettete er sogar auf unserer Torlinie, als der Ball zunächst an die Unterkante unserer Latte prallte.

Unser Oldie Alfred Fink nach einer Kopfwehrabwehr. Toll war sein Laufpensum.

Hans-Peter Moser machte seinen Job recht ordentlich und hielt, was zu halten war. Selbst gegen die sehr tiefstehende Sonne konnte er einen Freistoß abfangen.

Nach 58 Minuten erkämpften wir uns den ersten Eckball, so dass dies hier erwähnenswert ist. Zu eindeutig verlief das Spiel. …und in unserem Sturm herrschte heute Windstille.
Genau nach einer Stunde brachten die Herxheimer im zweiten Versuch den Ball von der linken Torauslinie nochmals flach vor unser Tor. Jan Hellmann musste nur noch zum 2:0 abstauben.
 

Selbst im Angriff war unsere Nummer 3 Manuel Heid bei Standards zu finden. Unsere 12 Nico Marz, unsere 6 Simon Lösch und verdeckt unsere Nummer 11 Philipp Hölderich waren bei dieser Situation im gegnerischen Strafraum präsent.

In der 65.Minute prüfte Simon Lösch mit einem beherzten Schuss in Richtung Torwinkel den SVH-Torwart. Aber auch diesen Schuss konnte dieser abwehren.

Wir wechselten im Fünf-Minuten-Takt unsere drei Ergänzungsspieler ein, da sichtlich unsere  Kondition und unsere Kräfte schwanden.

Nach 70 Minuten schlug Dennis Burk eine Traumflanke. Leider erreichten unsere Stürmer Nico Marz und Philipp Hölderich den Ball nicht mit dem Kopf, so dass der Ball knapp am langen Pfosten vorbeistrich.

Das 3:0 erzielte in der 75.Min. Dennis Schmitt mit einem festen Schuss aus ca. 16 Meter zunächst an unseren Innenpfosten und dann über die Torlinie.

Nach 80 Minuten spielten uns die Herxheimer in unserem Strafraum aus und könnten erneut durch Jan Hellmann auf 4:0 erhöhen.

Manuel Heid beschränkte sich nicht nur auf seine schwierigen Abwehraufgaben. Als er die Chance sah, rückte er auf und zog aus 20 Meter einen Fernschuss ab, der nur knapp den Ehrentreffer verfehlte.

In der 84.Minute konnte Hans-Peter Moser einen flachen Schuss neben den Pfosten gerade noch vor überschreiten unserer Torlinie abwehren.

Kurz danach hatte Simon Lösch nochmals eine gute Aktion mit einem Drehschuss und erneut machte diese Möglichkeit der junge SVH-Keeper zunichte.

… und wenn es dann läuft, dann gelingen auch Dinge, die in der ersten Halbzeit nicht gelingen wollten. Kurz vor dem Schlusspfiff konnte Jan Hellmann eine scharfe Hereingabe von links zu seinem vierten Tor und zum 5:0-Endstand verwandeln.

Zusammenfassend: Unsere Abwehr rackerte und stand lange sehr gut. Das Mittelfeld war mit vielen Defensivaufgaben beschäftigt. Unser Sturm kam nie richtig ins Spiel. Entweder waren die Zuspiele zu ungenau oder unsere Stürmer waren zu unbeweglich und ergatterten keinen Ball. Unser Jüngster war unser Bester: Manuel Heid und unser Ältester spielte lange gut mit: Alfred Fink!

Es spielten: Hans-Peter Moser, Daniel Heid, Tobias Heid, Manuel Heid, Phillip Riesinger, Alfred Fink, Manuel Hartweg, Philipp Hölderich, Dennis Burk, Simon Lösch und Matthias Barczyk sowie Harald Hoffmann, Nico Marz und Harald Schmitt.

Am nächsten Sonntag (30.10.2011, bereits um 13:15 Uhr) kommen die Blau-Weißen aus Minderslachen.  Ich hoffe, dass sich die Verletztenliste etwas verringert, damit wir auch mit einer konkurrenzfähigen Mannschaft im Heimspiel antreten können. Ob es dann für Punkte gegen die starken Blau-Weißen (derzeit Tabellenachter) reicht, bleibt jedoch abzuwarten. Mal schauen, ob wir endlich einen Sieg ergattern können. Potz-Blitz!

 


 

  

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 710069 Besucher (4911495 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch