FC Viktoria Neupotz
  Benefiz 2010
 

 

 

 

Wir gratulieren Emil Heid zum 70.Geburtstag

Der FC Viktoria Neupotz veranstaltet ein Benefizspiel anlässlich des 70. Geburtstages unseres Ortsbürgermeisters Emil Heid. Eine Traditionsmannschaft des FC Viktoria Neupotz spielt gegen die Südpfalzlegenden, ein Team aus namhaften Spielern der Region aus früheren Fußballzeiten. Gerd Settelmeyer und Heinz Wünschel coachen das FCN- Team. Das Spiel findet am Freitag, 01.10.2010, um 17.30 Uhr, in Neupotz statt. Alle Sportbegeisterten sind herzlich eingeladen.

An der Grillhütte ist für das leibliche Wohl und ein gemütliches Beisammensein bestens gesorgt.
Der Reinerlös der Veranstaltung geht an unseren Father Rogers in Uganda.

Sportlicher Werdegang von Emil Heid:
• 1952 begann seine sportliche Laufbahn in der Schülermannschaft beim damaligen Lehrer Alfred Bolz, in einem Fußballspiel gegen den Nachbarn aus Hördt.
• Dann ging es weiter in der B-Jugend und A-Jugend.
• Sein erstes Fußballspiel durfte Emil mit 12 Jahren in der A-Jugend in Germermsheim absolvieren.
• Mit 18 Jahren 1958 kam er zu den aktiven Spielern.
• Bis zu seinem zwanzigsten Lebensjahr spielte er in der damaligen 1B.
• Ab 1960 spielte Emil Heid mit seinen beiden Brüdern Hugo und Karl in der ersten Mannschaft, wechselweise in der A-Klasse und in der zweiten Amateurliga.
• Sein sportlicher Höhepunkt war natürlich im Jahr 1969 als der FCN in einem Entscheidungsspiel in Enkenbach-Alsenborn gegen Eintracht Bad Kreuznach von der zweiten in die erste Amateurliga aufgestiegen ist, der er bis 1973 angehörte.
• In der damaligen Zeit gab es im Verein sehr viele junge Nachwuchsspie-ler, sodass 1973 eine 1B-Mannschaft gegründet wurde und Heid als Spielertrainer eingesetzt war.  Sie spielte mit großem Erfolg in der B-Klasse. Die damaligen jungen Spieler spielten später fast alle in der ersten Mannschaft.
• 1974 übernahm er als Spielertrainer die erste Mannschaft in Rohrbach. Er kehrte nach einem Jahr wieder nach Neupotz zurück und spielte in der AH-Mannschaft.
• Gleichzeitig fing Emil an mit dem Radsport und fuhr mit dem Fahrrad 1978 nach Monte-Carlo, 1979 nach Lourdes, 1981 nach Venedig, 1983 zur Insel Elba. Nebenbei spielte er immer noch ab und zu in der AH-Mannschaft.
• Mit dem Alter wurde es mit dem Fußball immer weniger, sodass er bis auf den heutigen Tag Radsport betreibt. Einen Höhepunkt hatte er im Jahr 2000, als er mit seinen Freunden den Jakobsweg in Spanien von Pamplona nach Santiago Compostela gefahren ist.
• Sein Herz schlägt immer noch für den Fußball, mit dem er viele Höhen und Tiefen erleben durfte und für seinen Verein FC Viktoria Neupotz.
• In den letzten Jahren hat er sich bei den Südpfalzlegenden eingebracht und für einen guten Zweck Fußball gespielt.

Wie alle wissen ist Emil Heid auch politisch sehr aktiv. Seit 2004 übt er die Funktion des Ortsbürgermeisters in seinem Heimatort Neupotz aus.

 

 

Erfolgreiche Benefiz-Veranstaltung
 

Liebe Mitbürgerinnen ,
Liebe Mitbürger,

auf diesem Wege möchte ich mich herzlich für die Glückwünsche und Spenden
anlässlich meines 70. Geburtstages bedanken! Es hat mich sehr beeindruckt, wie viele Menschen mir herzlich gratuliert haben – nicht nur aus Neupotz, sondern auch über unsere Ortsgrenzen hinaus.

Danke an alle Vereine die mich besucht haben, insbesondere an den Gesangverein Frohsinn und den Musikverein Seerose für ihr Ständchen.

Es war mir ein großes Anliegen, die Feierlichkeiten in den Dienst eines guten Zwecks zu stellen. Der Verein „Together Hilfe für Uganda“ soll den Gesamterlös erhalten und wird ein Projekt von Father Rogers unterstützen.

Wie das Fußballspiel zu Ende gegangen ist wissen wahrscheinlich schon viele: Die FCN-Allstars haben die Südpfalzlegenden mit 3:2 besiegt.

Aber der größte Erfolg aus diesem Spiel ist der Reinerlös aus Spenden und Bewirtung, der zusammen mit den Spenden meiner Geburtstagsgäste einen Gesamtbetrag von sage und schreibe 1.566,64 € ergibt!
Dieser Betrag wurde am vergangenen Samstag an Frau Helmi Xander übergeben. Sie ist verantwortlich für die Buchhaltung bei „Together – Hilfe für Uganda“ und wird das Geld an Father Rogers weiterleiten. Er wird sich bestimmt sehr darüber freuen und den beachtlichen Betrag in seiner Heimat für ein Berufsschulprojekt einsetzen.

Bedanken möchte ich mich, auch im Namen meiner Familie, bei allen Spendern, die dazu beigetragen haben, dass diese stolze Summe zusammen kam.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer beim Benefizspiel, und natürlich beim FC Viktoria Neupotz für die Durchführung!
Mein besonderer Dank geht an unserem Kulturkreisvorsitzenden Martin Kalesse und seine Frau Andrea, die das Fest organisiert haben.

Bei den Neupotzer Allstars und den Südpfalzlegenden bedanke ich mich für die spontane Zusage zu dem Spiel, besonders bei Herrn Horst Sucietto, dem Chef der Mannschaft. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, gemeinsam mit Ihnen zu kicken!

Und nicht zuletzt gilt mein Dank allen Zuschauern, die sich an der Aktion beteiligt haben.

Herzliche Grüße

Ihr
Emil Heid
Ortsbürgermeister


 













 


Informationen zum Benefiz-Ziel
 

Postfach 103746 34037 Kassel

Tel.: 0561/28610979

E-Mail:
info@tohifu.de

Homepage:
www.tohifu.de

Trinkwasserversorgung für das ANDREA - KAAWHA - Schulzentrum in Kooki, Father Rogers Heimatort in Uganda.

Mit Schreiben vom 31.05.2010 hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusamenarbeit und Entwicklung unserem Antrag vom Dezember 2009 entsprochen und uns die Zusage für die Teilfinanzierung (75 %) für das Wasserprojekt erteilt. Die Realisierung des Traums der Bevölkerung von sauberem Trinkwasser auf dem Schulgelände ist damit in greifbare Nähe gerückt.

Neben der Grundwasserbohrung ist die Installation einer Regenwassernutzungsanlage (Abkürzung = RWNA) erforderlich, so wie wir sie im Jahr 2000 in Buryansungwe, unserem ersten Hilfsprojekt, installiert haben. TORUDES, unsere Partnerorganisation in Uganda, möchte mit unserer Hilfe sämtliche geeigneten Dächer der Schulgebäude als Regenwasserauffangfläche nutzen und dieses Regenwasser in einer Zisterne sammeln. Hierzu sind umfangreiche Arbeiten und ein beträchtlicher Materialeinsatz (Regenrinnen, KG-Rohre, Bau einer Zisterne und einer Entkeimungsanlage) nötig und damit auch Geld.

Da auch in Uganda die Folgen des Klimawandels unübersehbar sind, ist dieses zweigleisige Vorgehen zur sicheren Versorgung von über 1.200 Menschen mit gutem Wasser unabdingbar. Diese Entscheidung dient auch den Landwirtschaftsschülern „unserer“ Berufsschule als Grundlage für eine erfolgreiche Pflanzenaufzucht, eine gesunde Tier-haltung und damit für Nahrungssicherheit.

Während die Brunnenbohrung und die Aufbereitungsanlage in der Zusage vom Bundes-ministerium enthalten sind, müssen die Kosten für die RWNA allein von unserem Verein aufgebracht werden. Die Gesamtkosten dafür sind mit 45.000 € veranschlagt.


Weitere Finanzierungsschwerpunkte in den nächsten 2 Jahren

Anschubfinanzierung der Berufsschule in Kooki. Der Schulunterricht wurde mit Beginn des neuen Schuljahres, im Februar 2010 aufgenommen und wird frühestens in 3 Jahren seine volle Leistungsstärke erreichen. Bis dahin wird sich unser Verein an der Finanzierung der Lehrergehälter beteiligen. Ein Lehrer erhält zwischen 80 und 100 € im Monat.

Was für die Mechatroniker die eingerichtete Lehrwerkstatt darstellt, ist die Demon-strationsfarm für die praktische Ausbildung der Landwirtschaftsschüler. Das Anlegen und der Ausbau der Farm ist ein weiterer finanzieller Schwerpunkt. Die Farm dient nicht nur der praktischen Ausbildung in Ackerbau und Viehzucht, sie soll auch den Lebensunterhalt der Schüler und Lehrer erwirtschaften.

Weitere Informationen über die Arbeit von TOGETHER – Hilfe für Uganda e. V. finden sich auf unserer Homepage.

Wir möchten uns, auch in Father Rogers Namen, sehr herzlich bedanken bei unserem Bürgermeister Emil Heid für die gute Idee, mit dem Erlös des Benefiz-Fußballspiels das Projekt in Kooki, Uganda zu unterstützen. Danken möchten wir auch allen Organisatoren und  Spielern und allen, die mit ihrem ideellen oder finanziellen Beitrag zu dem Ergebnis beigetragen haben.

Helmi und Ludwig Xander

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 724330 Besucher (4975149 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch