FC Viktoria Neupotz
  0809_He1_berichte01
 


2008/09
Spielberichte
Herren (1.Mannschaft)

 

 

28.09.2008  SV Hagenbach 1 - FCN 1   4:0

(KHö) SV Hagenbach wird neben Berg, Steinweiler und unserer Mannschaft zu den Aufstiegskandidaten gezählt. Es war unser erster Gegner aus den Top 4!

.. und prompt haben wir das Spiel verloren.

Wir waren durch den Sieg der Hagenbacher aus der Vorwoche gegen die Mannschaft vom FSV Steinweiler gewarnt. Genützt hatte es leider nichts.
Hagenbach kam mit Dampf auf den Platz: zum einen durch den Sieg gegen Steinweiler motiviert und zum anderen hatten sie mit uns noch eine Rechnung offen. Wir siegten in der letzten Saison 2:1 und hatten die Hagenbacher damals endgültig aus dem Aufstiegsrennen geworfen.

Vorweg sei noch gesagt:
Es lag nicht an unserem Ersatztorwart Sascha Burg, der für den fehlenden Tobias Kaufmann erstmals einsprang. Zu oft ließen wir ihn gegen die gegnerischen Stürmer allein.
Es lag auch nicht am Schiedsrichter, der das Spiel sicher leitete. Er war lediglich empfindlich  bei Maulereien und Protesten.
Es lag an der gesamten Mannschaft, die heute nicht verstand, dass man sich Siege erkämpfen muss. Es fehlte auch an der Konzentration und an einem Kombinationsspiel.

Gerade unsere kämpferische Einstellung und unser Einsatz hatte uns in den Pokalspielen gegen Leimersheim, Minfeld und Azzurri Landau sowie letzte Woche mit 10 Mann in der letzten halben Stunde gegen Rheinzabern zum Sieg geführt.
Wer glaubte, dass unsere Mannschaft das Ergebnis noch in der zweiten Halbzeit drehen konnte und der Gegner seine Linie verlieren würde, wurde enttäuscht.

Zu unseren Highlights:
51. Min.:  Glanzparade durch unseren Torwart Sascha Burg nach einer Ecke.

Zu den Hagenbacher Highlights:
17. Min.: 1:0 für Hagenbach. Sascha Burg konnte zunächst parieren. Er brachte aber beim Nachfassen schon auf dem Boden liegend den Ball nicht unter Kontrolle.
44. Min.: 2:0 für Hagenbach nach einem indirekten Freistoß im Strafraum. Vorweg ging ein unnötiger Protest in Richtung des Schiedsrichters.
49. Min.: 3:0 aus spitzen Winkel von links
70. Min.: 4:0, nachdem ein Hagenbacher Stürmer im Strafraum frei zum Schuss kam.

Sorry, dass ich heute nicht viel Gutes über unsere Mannschaft berichte, aber es gibt leider kein Anlass.  Von außen sind solche Kommentare jedoch leicht formuliert. Man steht ja nicht selbst auf dem Platz. Deswegen nicht böse auf mich sein! Ihr seid sonst ein tolles Team.

Wir sollten uns aber nach diesem Spiel auch an die ersten Siege dieser Saison erinnern. Kopf hoch! Den Kopf hängen lassen, bringt jetzt nichts. Konzentriert an das nächste Spiel gehen.

Am nächsten Freitag (03.10.2008) steigt schon der nächste Knaller. Wir empfangen im Topspiel den punktgleichen Tabellendritten FSV Steinweiler, die sich für diese Saison u. a. mit dem  Mittelstürmer Torsten Lutz von Hochstadt I verstärkt haben. Daneben steht im Sturm mit der Nummer 11 Michael Runck ein weiterer wendiger und schneller Stürmer.
Ich wünsche der Mannschaft für die nächsten Spiele viel Glück
.

 

21.09.2008  FCN 1 - SV Olympia Rheinzabern 2    4:1  

(KHö) Zum Kerwespiel empfing unsere Mannschaft den Nachbarn aus Rheinzabern. Erneut tat  sich schwer in einem Derby.
In der ersten Halbzeit kam unsere Mannschaft nicht richtig ins Spiel. Unser Trainer hätte bestimmt die halbe Mannschaft auswechseln wollen. Man hatte den Eindruck, dass nach dem erfolgreichen Pokalspiel gegen den Kreisligisten Azzurri Landau es heute ein Spaziergang werden würde, zumal die Mannschaft aus Rheinzabern nicht gut in die neue Saison gestartet war und Anfang August gegen unsere zweite Mannschaft nur knapp 1:0 gewonnen hatte. Zwar wurde teilweise schön kombiniert, vor allem dann, wenn Sascha Molder die Kombinationen einfädelte. Wir hatten eindeutig mehr Spielanteile Aber vor dem Tor waren wir vom Glück verlassen und der letzte Biss fehlte. Und so kam es, wie es kommen musste: Langer Abschlag des Rheinzaberner Torwarts; nach einem Missverständnis zwischen unserem Verteidiger und unserem Torwart musste der Gegner nur noch über unseren Torwart den Ball zum 0:1 heben. Dies war nach meiner Erinnerung die einzige Chance des Gegners und diese verlief auch noch so glücklich.
In der zweiten Halbzeit merkte man, dass unsere Mannschaft das Spiel drehen wollte. In der 54. Minute kam dann der zweite Nackenschlag. Gelb-rot gegen einen unserer Spieler wegen wiederholtem Foulspiel. Unser Spieler sah es jedoch anders. Diese Unterzahl beflügelte jedoch eher unsere Mannschaft. Sie zeigte nun ihr wahres Gesicht und kämpfte um jeden Ball.
 ... und jetzt schlug die halbe Stunde von Adrian Cebulla:

60. Min.: Adrian tunnelte den ansonsten guten Rheinzaberner Torwart zum 1:1 Ausgleich.
65. Min.: Florian Gehrlein erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und schoss im gegnerischen Strafraum.  Der Torwart konnte nur noch kurz abwehren. Adrian staubte ab zum 2:1.
83. Min.: Tolle Flanke nach einem schnellen Gegenstoß von rechts durch Mirco Graf. Traumwandlerisch lief Adrian in den Ball und köpfte zum 3:1 ein.
87. Min.: Ecke von links durch Florian Gehrlein und Adrian vollendete zum 4:1

Ein astreiner Hattrick! Prima Adrian! Er war sicherlich der Mann des Tages!
Aber eine solche Leistung - mit zehn Mann fast 40 Minuten lang - schafft man nur, wenn alle kämpfen. Hut ab! Hier kämpft wirklich jeder für jeden! Man merkt, die Mannschaft will dieses Jahr etwas bewegen. Unsere Mannschaft führt ohne Punktverlust die Tabelle mit 18 Punkten an. Nachdem unsere Mannschaft bisher hauptsächlich gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel angetreten ist, kommen jetzt die dicken Brocken.
Der bisherige ohne Punktverlust gestartete Tabellenzweite  FSV Steinweiler verlor heute in Hagenbach, dem bisherigen Tabellenvierten, mit 2:4. Vielleicht steckte der Mannschaft von Steinweiler noch das Pokalspiel vom letzten Mittwoch in den Knochen, als man nach einem 0:2 und 2:4 noch ein 5:4 erkämpfte.
Und genau diese beiden Mannschaften sind unsere Gegner in den beiden kommenden Meisterschaftsspielen (am So. 28.09. in Hagenbach und am Fr. 03.10. gegen Steinweiler in Neupotz)
.

 

16.09.2008  FCN 1 - ASV Azzurri Landau    2:1 n.V.   (Kreispokal)

(KHö) Am Dienstagabend fand das Kreispokal-Achtelfinale auf dem Hartplatz in Neupotz statt. Bereits eine Woche zuvor haben die anderen Mannschaften diese Pokalrunde gespielt. Nach dem Pokal-Sieg gegen Leimersheim und SV Minfeld musste man wieder gegen einen höherklassigen Verein den ASV Azzurri Landau antreten.
Philipp Hölderich und Michael „Don“ Weynand spielten zum ersten Mal in dieser Saison von Anfang an, da sowohl beruflich- und verletzungsbedingt Stammspieler fehlten. In dieser Saison haben wir auch starke Ergänzungsspieler. Für „Don“ war es sogar das erste Spiel in der ersten Mannschaft. Er zeigte als Manndecker eine ausgezeichnete Leistung gegen den gegnerischen Mittelstürmer, der ständig drückte und auf den jungen Spieler einredete. Der Luftraum gehörte klar unserem „Don“. Neben „Don“ stand Dominik Thümmel in der Innenverteidigung gegen den technisch starken Mann mit der Nummer 11, der schon in Freimersheim spielte. Er ließ sich durch einige Fouls und Beschimpfungen nicht beirren. Folgerichtig zeigte der gute Schiedsrichter seinem Gegenspieler die gelbe Karte nach wiederholtem Meckern.
Auch auf Joachim „Jeff“ Hellmann war wieder Verlass, der im wahrsten Sinne des Wortes bis zum Umfallen kämpfte. Azzurri spielte viele lange Bälle und hoffte auf Konter durch die beiden erfahrenen Stürmer. In diesem Spiel haben auch die Verteidiger die Härte der Kreisliga-Mannschaft aus Landau zu spüren bekommen.
Der ganzen Mannschaft muss man jedoch ein Riesenlob spenden. Es war für alle ein hartes Spiel und der Kampf stimmte bis zur letzten Sekunde. Der Sieg war auch auf Grund der Spielanteile für unsere Mannschaft verdient. Wir hatten eindeutig die klareren Chancen und hätten vielleicht schon in der regulären Spielzeit den „Sack“ zu machen müssen. Von außen ist dies jedoch leicht gesagt!

Die Highlights:
33. Min.: Große Chance durch Christian Münz: er schoss knapp am Tor vorbei.
36. Min.: Ecke von links durch Andreas Haesler. Der Ball prallte wieder zu ihm zurück. Er trickste nun zwei Spieler aus und flankte von der Grundlinie gefühlvoll nach innen. Adrian Cebulla musste den Ball „nur“ noch über die Torlinie schieben.
38. Min.: Freistoß für Azzurri kurz vor dem Strafraum. Der Ball flog knapp über unseren Kasten.
47. Min.:  Wieder ein Freistoß. Unser Torwart Tobias Kaufmann lenkte am Tor vorbei.
57. Min.: ein strammer Schuss aus ca. 16 m musste unser Torwart zum 1:1 passieren lassen. Aus meiner Sicht war es ein unhaltbarer Ball. Hier hätte uns auch Oli Kahn nicht geholfen.
83. Min.: Adrian Cebulla brachte im Strafraum einen Abpraller nicht unter Kontrolle. Dies hätte das 2:1 für uns sein müssen. ... und im Gegenzug ...
85. Min.: Der Rechtsaußen des Gegners zog voll  ab. Tobi zeigte eine Glanzparade und verhinderte somit den Sieg des Gegners! Toll Tobi!
99. Min.: Michael Koch zielte nach einer Ecke knapp über das Tor. Schade. Der Schuss hätte es verdient gehabt.
111. Min.: Sascha Molder stürmte auf der linken Seite und legte nach innen. Unser Spielertrainer Daniel Dieter brachte (stocherte) irgendwie aus einem Getümmel den Ball zu Adrian. Adrian staubte erneut ab. Das 2:1 war schon eine Erlösung.
113. Min.: Sascha Molder lief auf das Tor zu. Der gegnerische Torwart stürmte heraus. Der Heber verfehlte leider das Tor.
119. Min.: Der Gegner griff nochmals über die rechte Seite an. Jeff stand wieder goldrichtig. Mit gestrecktem Bein kam der Stürmer von Azzurri angeflogen und traf Jeff am Knöchel. Zu allem Überfluss forderte der Gegner für sich einen Elfmeter. Es kam fast zu einem Tumult als gegnerische Fans auf den Platz liefen. Unsere Spieler und der souverän leitende Schiedsrichter behielten die Nerven.
123. Min.: Schlusspfiff. Die Feier konnte beginnen. Leider – zum Glück – ruft am nächsten Morgen die Arbeit.

Prima: Der FC Neupotz erreichte die vierte Runde des Kreispokals!

Im Viertelfinale sind bereits qualifiziert: FC Insheim II, SV Hatzenbühl II, FC Berg, SV Mörzheim, FC Türk. Landau und TSV Freckenfeld. Das Spiel FSV Steinweiler gegen FSV Freimersheim wird nach dem Flutlichtausfall in der letzten Woche am Mittwoch 17.09.2008 neu angesetzt.

Das Viertelfinale findet am Sonntag, 05.10.2008 statt. Der Gegner wird noch ausgelost.

 

14.09.2008  TuS 04 Hördt - FCN 1   1:5

(KHö) Trotz des hohen Ergebnisses mit 5:1 war es ein schweres Derby gegen den nach fünf Spielen ohne Punktgewinn gestarteten TuS Hördt.

Unsere Mannschaft machte es sich bis zur 78. Minute selbst schwer und spielte nicht konsequent ihr schnelles erfolgreiches Kombinationsspiel. Nach dem 2:0 in der 20. Minute bauten wir den Gegner nahezu auf. Das Spiel erinnerte an das Spiel in Schaidt in der Vorsaison: Damals fuhren wir auch zum Tabellenletzten und wollten dort jede Menge Tore schießen; mit einer Niederlage kehrten wir nach Neupotz zurück. In dieser Saison ist die Mannschaft jedoch etwas reifer und erzielte in der Schlussphase einen sicheren Sieg.
Der gegnerischen Mannschaft muss man jedoch auch ein Lob aussprechen: sie spielten recht geschickt und verteidigten teilweise mit elf Mann in der eigenen Hälfte.
Wie nicht anders zu erwarten war, gab es auch einige Foulspiele auf beiden Seiten. Auch die „Theatergruppe“ Hördt war wieder auf dem Platz präsent. Der Schiedsrichter war meist nicht auf Ballhöhe.

Zu den Highlights:
10. Min.: Silvio Graf fing einen Abstoß des Gegners mit dem Fuß im Mittelfeld ab. Der Ball flog gezielt zu Sascha Molder, der diese Chance zum 1:0 verwandelte.
20. Min.: Eine schöne Kombination unserer Stürmer ging dem 2:0 voraus. Sascha Molder köpfte im Strafraum auf Adrian Cebulla, der den Ball mit einem Volleyschuss im rechten unteren Toreck unterbrachte.
27. Min.: Nach einem klaren, ungeahndeten Foulspiel an einem unserer Verteidiger im Strafraum konnte der Gegner quer legen. Der Torschütze erzielte aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer zum 1:2. Dieser Ball war unhaltbar für unseren Torwart Tobias Kaufmann, der ansonsten recht wenig zu tun hatte.
78. Min.: Adrian Cebulla wurde im Strafraum bei einer klaren Torchance gefoult. Alle Neupotzer Fans zitterten, als sich Adrian den Ball holte. Er behielt die Nerven und erzielte mit einem Flachschuss links unten das erlösende 3.1. Übrigens: ich kenne Adrian schon viele Jahre und ich kann mich an keinen verschossenen Elfmeter erinnern. Adrian, Glückwunsch!
87. Min.: Der in der 58. Minute eingewechselte Florian Gehrlein erzielte nach Vorlage unseres jungen Mittelfeldspielers Andreas Haesler das 4:1. Endlich hatte es bei Flo geklappt, nachdem in den letzten Wochen oft das Aluminium den Torerfolg vereitelte. Flo, Glückwunsch!
89. Min.: Den Schlusspunkt (5:1) setzte unser Spielertrainer Daniel Dieter, der kurz zuvor den verletzten Spieler Silvio Graf ablöste (Gute Besserung, Silvio!). Adrian Cebulla flankte von links, Sascha Molder ließ absichtlich den Ball passieren und am langen Eck stand Daniel frei zum Einschuss bereit.

Beide Herrenmannschaften haben am heutigen Spieltag mit 5:1 auswärts gewonnen und stehen beide ohne Punktverlust an der Tabellenspitze ihrer Gruppe.

Nächsten Sonntag (21.09.2008) haben wir wieder ein Derby. Gegner ist SV Olympia Rheinzabern II, der am heutigen Spieltag dem Aufstiegsaspiranten Hagenbach ein Unentschieden (2:2) abtrotzte, obwohl Rheinzabern wie Hördt in der unteren Tabellenhälfte steht. Uns erwartet also auch wieder ein schweres Spiel.

 

07.09.2008  FCN 1 - FC BW Minderslachen    4:0  

(KHö) Das Spitzenspiel in dieser Gruppe fand am Sonntag in Neupotz statt. Die erste Mannschaft empfing die ebenso ohne Punktverlust gestartete Mannschaft des FC BW Minderslachen. Nachdem die zweite Mannschaft mit einem Sieg die Tabellenführung behauptete, wollte die erste Mannschaft den schönen Nachmittag nicht verderben.
In der 9.Minute traf Sascha Molder zum 1:0. Eine Flanke kam von Dirk Wagner von der linken Seite in den Strafraum. Sascha machte dies sehr souverän. Andreas Haesler –unsere Nummer 10- erzielte das 2:0 in der 20.Minute. Unsere beiden Stürmer Sascha Molder und Arian Cebulla liefen sich im Strafraum ebenso frei, so dass die gegnerische Abwehr total überfordert war. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit machte der Gegner Druck. Es gab sogar Situationen, in der alle Spieler in unserer Spielhälfte versammelt waren.
Sascha Molder schob in der 61.Minute nach einem schnellen Konter knapp am rechten Torpfosten vorbei. Auch unser zweiter Stürmer Adrian ließ einige gute Chancen heute aus. In der 65.Minute kam eine Ecke von links. Akin Özer wollte sich am Torraum freilaufen. Er wurde jedoch vom gegnerischen Verteidiger am Trikot gezerrt. Der Schiedsrichter hatte von der Grundlinie freien Blick auf diese Situation und entschied auf Elfmeter. Akin ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte platziert und sicher zum 3:0. Endlich ist in der 67.Minute Adrian Cebulla sein Tor gelungen. Wieder gab es einen Konter. Adrian lief allein auf den Torwart zu und schob sicher zum 4:0 Endstand ein. Nach einem Foul an Sascha Molder (78.Minute), der oft nur durch Fouls zu bremsen war, in Höhe der Strafraumgrenze setzte Akin Özer den Ball auf die Latte.
Alle Chancen können aufgrund der Fülle hier nicht aufgezählt werden.
Unser Trainer Daniel Dieter war mit der Leistung „fast“ zufrieden. Übersetzt heißt dies: unsere Mannschaft hat toll gespielt. Trainer, unser Vorstand Werner und weitere Zuschauer waren sich jedoch einig, dass die Chancenauswertung trotz des 4:0 gegen die ohne Punktverlust angereiste Mannschaft aus Minderslachen etwas bescheiden war. Wenn beim Stand von 1:0 bzw. 2:0 in der ersten Halbzeit ein Gegentor fällt, kann das Spiel kippen.
An dieser Stelle sei erwähnt, dass unsere Mannschaft wieder zu Null gespielt hat und nach vier Spielen ein Torverhältnis von 27:1 aufweist. Die Verteidigung um Jochen „Jeff“ Hellmann mit Mirco Graf und Dominik Thümmel stand hervorragend und gewann jeden Zweikampf, so dass unser Torwart Tobias Kaufmann einen relativ ruhigen Nachmittag verbrachte. Dank aber auch dem Mittelfeld, das den Gegner früh störte und jedem Ball nachsetzte.

Nächsten Sonntag geht es zum Derby nach Hördt. Spielbeginn 16:00 Uhr.

 

30.08.2008  TSV Freckenfeld 2 - FCN 1   1:6

Spielbericht folgt...

 

24.08.2008  FCN 1 - TSG Jockgrim 2    3:0  

(KGe) Nach einem einseitig geführten Spiel gewann unsere Mannschaft hochverdient mit 3:0 Toren gegen einen schwachen Gegner. Trotz etlicher Chancen brauchte es bis zur 23. Minute ehe Christian Münz nach toller Vorarbeit von Stefan Molder zum 1:0 einschieben konnte. Auch weiterhin dominierte unser Team das Spiel, der Gegner aus Jockgrim kam nur ganz selten in die Nähe unseres Tores und war im Angriff ohne Durchschlagskraft.
Trotz drückender Überlegenheit blieb es bis zur Pause beim 1:0.
Auch nach dem Wechsel ein einseitiges Spiel, wobei aber unserer Mannschaft anzumerken war, dass die Frische etwas fehlte. Denn im entscheiden Moment kam man meistens vor dem Tor einen Tick zu spät. Dann aber der Doppelschlag: in der 58. Minute und in der 59. Minute trafen Adrian Cebulla und Andreas Hässler ins gegnerische Tor und das Spiel war dann natürlich entschieden. In der Schlussphase sorgte dann der eingewechselte Sascha Burk noch für etwas Wirbel, doch etwas zählbares wollte sich nicht mehr einstellen.
Auch beim Gastspiel in Freckenfeld am nächsten Wochenende müsste ein  Dreier drin sein, wenn man mit der nötigen Konzentration bei der Sache ist.

 

20.08.2008  FCN 1 - SV Minfeld    2:0     (Kreispokal)

(KHö) Am Mittwochabend (20.08.2008) fand ein spannendes Pokalspiel auf dem Hartplatz statt. Nach dem Pokal-Sieg gegen Leimersheim musste man wieder gegen einen höherklassigen Verein den SV Minfeld antreten.

In der 30.Minute fiel das 1:0 für unsere Mannschaft. Florian Gehrlein schlug einen Befreiungsschlag den sich unser Goalgetter Adrian Cebulla erlief und den herauslaufenden Gästetorhüter überwinden konnte. Christian Münz, der bereits das 1:0 in der ersten Pokalrunde erzielte, köpfte nach einer Flanke von rechts durch Akin Özer das 2:0 in der 41.Minute.

In der zweiten Halbzeit vergab man einige Großchancen:
46.Minute: Adrian Cebulla erkämpfte den Ball; der Torwart wehrt ab zur Ecke
47.Minute: Ecke durch Akin Özer; Adrian köpfte leider vorbei.
57.Minute:  Christian Münz schießt aus 16 m vorbei.
59.Minute:  Pass von Silvio Graf; Akin Özer verschießt.
60.Minute: ein toller Schuss von Stefan Molder aus ca. 20 Meter

Der Gegner hielt dagegen, hatte aber über die ganze Spielzeit keine 100%-Chance. Dies ist sicherlich ein Verdienst der kämpferischen Leistung aller. In der 70.Minute lief Adrian auf das Tor zu und konnte nur noch durch den Libero per Notbremse gestoppt werden; die Konsequenz: Rote Karte. Zwei Minuten später meckerte wiederholt der gegnerische Mittelstürmer vor einem unserer zahlreichen Eckbällen; die Konsequenz: Gelb/Rote Karte. Danach wollte Akin frei vor dem Torwart noch ein Zaubertor machen. Der aufmerksame Torwart ließ sich nicht überraschen.

Insgesamt war der Trainer nicht nur mit dem Ergebnis sondern auch mit der kämpferischen Einstellung und spielerischen Leistung der Mannschaft zufrieden. Lediglich die Chancenauswertung kritisierte er.

Letztendlich: Der FC Neupotz erreichte die dritte Runde des Kreispokals.

 

 

 

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 772429 Besucher (5207548 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch