FC Viktoria Neupotz
  0809_He1_berichte02
 


2008/09
Spielberichte
Herren (1.Mannschaft)

 

 

16.11.2008  SF Germania Winden - FCN 1   1:3

(KHö) Am heutigen 14. Spieltag fuhren wir zum Tabellensechsten nach Winden. Das Windener Team hatte nichts zu verlieren.

Es war das erwartete schwere Spiel gegen eine Mannschaft mit einigen erfahrenen Spielern.

Zunächst kam Winden besser ins Spiel. Aber unsere Zeit schlug ab der 20.Minute. Fünf Minuten mit exzellentem Fußball und 100%-Chancenauswertung reichten zum verdienten Sieg. ... und dies war die Hauptsache an diesem Spieltag für uns.

Die Windener Mannschaft gab sich trotz des 0:3 - bzw. 1:3 - Rückstands nie auf und kämpfte bis zur letzten Minute. Wir nahmen den Kampf auf und hielten dagegen und unsere Spieler halfen sich gegenseitig. Alle Spieler waren heute nach dem Spiel regelrecht ausgepowert. Wir hatten auch noch unsere Chancen, aber leider reichte keine zum weiteren Torerfolg. Dies hätte sicherlich das Spiel beruhigt.

Glänzend aufgelegt und mehr beschäftigt als in früheren Spielen war heute unser Torwart Tobias Kaufmann, der durch einige Glanzparaden den Sieg sicherte.

Die Highlights:
1.Min.: Erste Großchance für Winden; Tobias „Tobi“ Kaufmann schlug den Ball gerade noch weg.
10.Min.: Sascha Molder erreichte den Ball im Strafraum. Leider war der Winkel zu spitz, um zum Torerfolg zu kommen.
13.Min.: Wieder tauchte ein Windener vor unserem Tor auf; wieder klärte unser Torwart mit dem Fuß in letzter Sekunde.
15.Min.: Hier klärte Tobi gegen den freistehenden Stürmer mit einem tollen Reflex.
21.Min.: Adrian Cebulla erzielte mit einem wunderbaren Fernschuss aus ca. 20 Meter das 0:1.
22.Min.: Sehr schöne Flanke durch Sascha Molder von links; Akin Özer setzte per Kopf diese Flanke sicher gegen die Laufrichtung des Torwarts zum 0:2.
25.Min.: Wieder war Sascha Molder der Vorbereiter. Er spielte auf den mitgelaufenen Adrian Cebulla, der locker zum 0:3 einschob.
38.Min.: Wieder zog Adrian aus ca. 20 Meter ab; der gute Torwart konnte den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte lenken.
45.Min.: Schreckminute! Tobi behinderte einen Stürmer im Strafraum. Die Reaktion des Schiedsrichters war eindeutig: Elfmeter.
45. + 1 Min.: Winden konnte den Elfmeter nicht nutzen; der Schütze zielte rechts am Tor vorbei.
48.Min.: Der kurz vor der Pause eingewechselte Spieler Patrik Siarsky spitzelte aus ca. 3 Meter den Ball an unserem Torwart vorbei.
58.Min.: Ein wunderschöner langer Ball von Mirco Graf erreichte Akin Özer. Der Windener Torwart konnte den Schuss von Akin gerade noch abwehren.
60.Min: Schöne weite Flanke von links durch Adrian Cebulla; Sascha Molders Kopfballaufsetzer sprang leider über die Latte.
65.Min.: Glanzparade durch unseren Tobi, der den Ball gerade noch aus dem unteren rechten Eck rettete.
75.Min.: Christian Münz wird in aussichtsreicher Position an der Strafraumgrenze gefoult; leider konnten wir den Freistoß nicht verwandeln.
80.Min.: Tobi parierte wieder einen Fernschuss.
82.Min.: Erneute Großtat von Tobi, der den scharf geschossenen Ball gerade noch am Torpfosten vorbeilenkte.
85.Min.: Akin hatte nochmals eine gute Chance. Er scheiterte auch in dieser Situation an dem sehr guten Torwart im Team der SF Winden.
90.Min.: Florian Gehrlein konnte sich auf der rechten Seite auf Strafraumhöhe nochmals durchsetzen. Der Ball wurde jedoch gerade noch abgeblockt.

Geschafft! Wir haben drei weitere Punkte (jetzt 35 Punkte in 14 Spielen) auf der Habenseite.

In Steinweiler lief heute die Toppartie gegen FC Berg. Der Tabellenerste konnte in der letzten Minute noch den Siegtreffer zum 1:2 erzielen, wie aus gut informierten Kreisen zu hören war. Ein Spielbericht steht sicherlich morgen auf der Web-Seite des FSV Steinweiler. Berg hat nun 37 Punkte und Steinweiler bleibt bei 33 Punkten. Nun steht unsere Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz.

Nach den Mannschaften aus dem oberen Mittelfeld Hatzenbühl und Winden haben wir jetzt die Aufgabe unser Spiel gegen FV Neuburg II zu gewinnen. Neuburg rang heute dem Tabellenvierten SV Hagenbach ein 2:2 ab. FV Neuburg ist der einzige Verein, der in dieser Saison gegen den Tabellenführer FC Berg gewonnen hat. Neuburg verfügt über einen hervorragenden Torwart, der die Berger Stürmer bei ihrer Niederlage zur Verzweiflung gebracht hat, und über eine gute Abwehr (erst 20 Gegentore; zum Vergleich Neupotz 17 Gegentore).

Kommt wieder zahlreich zu unserem Spiel am So. 23.11.2008, Spielbeginn 14:45 Uhr ins Neupotzer Stadion.

 

Eine Spitzenleistung lieferte beim Spiel in Winden unser Torwart Tobias Kaufmann ab.

 

09.11.2008  FCN 1 - TV Hayna    6:0   

(KHö) Der TV Hayna kamen mit dem beachtlichen Ergebnis von 1:1 gegen den SV Hagenbach vom letzten Wochenende nach Neupotz.

Die erste Mannschaft konnte trotz einsetzendem Nieselregen auf dem Rasenplatz spielen.

Trotz dem 1:0 in der 20.Minute lief es in der ersten Halbzeit nicht rund. Irgendwie war zu wenig Bewegung in den Reihen unserer Mannschaft und wir standen zu weit weg vom Gegner, so dass diese immer wieder mitspielen konnten. Dennoch hatten wir einige gute Torchancen.

In der zweiten Halbzeit fielen dafür – und ich übertreibe nicht – vier wunderschön herausgespielte Tore. Als Zuschauer hatte man den Eindruck: Je mehr es regnete, desto „geschmierter“ lief unser Spiel, insbesondere in der Schlussphase. Es wurde kombiniert über mehrere Stationen und unsere Spieler zeigten ihr fußballerisches Können. Aus meiner Sicht: eine hervorragende Leistung in der zweiten Halbzeit, nicht wegen der Tore, sondern wie die Tore erzielt wurden.

Die Highlights des Spiels:
15.Min.: Weite Flanke von links durch unseren Innenverteidiger Dominik Thümmel. Sascha Molder legte für Andreas Haesler am Rande des 16m-Raums auf. Andreas Haesler verzog leider etwas den Ball.
20.Min.: Nach schönem Zuspiel aus dem Mittelfeld erlief sich Adrian Cebulla den Ball und schob sehr abgeklärt den Ball durch die Füße des Torwarts zum 1:0 ein.
31.Min.: Sascha Molder stand leider knapp im Abseits, so dass sein Tor vom Schiedsrichter zurückgepfiffen wurde.
32.Min.: Flanke von Adrian Cebulla auf Sascha Molder, der jedoch knapp am Tor vorbei zielte.
40.Min.: Mirko Graf rettete mit einem starken Einsatz in letzter Sekunde und spitzelte fair dem Gegner den Ball vom einschussbereiten Fuß.
49.Min.: Lange Ecke von rechts durch Adrian Cebulla. Philipp Hölderich köpfte entgegen der Laufrichtung des Torwarts. Der Ball fiel leider auf die Latte.
51.Min.:  Unser Spielertrainer Daniel Dieter leitete an der Mittellinie eine wunderbare Kombination ein. Er spielte auf den immer quirligen Sascha Molder. Dieser zog in die Mitte in Richtung Strafraum. Sascha legte nochmals nach rechts auf den mitgelaufenen Daniel.  Dieser passte direkt und flach vor das Tor auf den einschussbereiten Adrian Cebulla. Adrian musste „nur noch“ (dies kann teilweise sehr schwierig sein) zum 2:0 einschieben.
58.Min.: Nach einer Ecke von rechts erreichte Sascha Molder den Ball und zog ab. Hier zeigte der gegnerische Torwart eine absolute Glanzparade und verhinderte somit das 3:0 zu diesem Zeitpunkt. Auch wenn das Spiel 6:0 ausging, lag dies sicherlich nicht an der Leistung des Torwarts des TV Hayna.
66.Min.:  Die nach meinen Notizen einzige gefährliche Situation vor unserem Tor: der Ball ging knapp am rechten Torpfosten vorbei. Unser Torwart Tobias Kaufmann musste heute sehr wenig bzw. fast nie eingreifen.
67.Min.: Schöne Flanke von links durch den gerade eingewechselten Dirk Wagner auf Sascha Molder. Sascha markierte nach dieser tollen Vorarbeit das 3:0.
68.Min.: Platzverweis nach einer Rangelei: Je ein Spieler von Neupotz und Hayna durften schon früher zum Duschen gehen.
80.Min.: Sascha Molder verwandelte vom linken Strafraumeck eine schöne Flanke aus dem Halbfeld  zum 4:0.
86.Min.: Adrian spielte flach diagonal durch den Strafraum nach links. Florian Gehrlein erzielte mit einem schönen flachen Schuss das 5:0.
87.Min.: Adrian wird im Strafraum gefoult. Der ansonsten gute Schiedsrichter lies jedoch weiterspielen. Was soll’s beim Spielstand von 5:0.
90.Min.: Dem 6:0 ging ein Blackout eines „Heynemer“ Abwehrspielers voraus. Er wollte von der Grundlinie in Richtung Torwart spielen. Florian Gehrlein lief dazwischen und legte Adrian zum Abstauber zum 6:0 vor. Beim Anspiel pfiff der Schiedsrichter sofort ab.

Unsere Verteidigung stand sehr sicher und lies wenig Gefahr entstehen. Die gesamte Mannschaft zeigte bis zum Schlusspfiff eine kämpferische Leistung, trotz des kräfteraubenden tiefen Bodens. Leider kommen in dieser Berichterstattung wieder einmal die Verteidiger und Mittelfeldspieler zu kurz.

Dies war heute wieder eines der Spiele, die gewonnen werden müssen. Unsere Mannschaft erledigte dies in der zweiten Halbzeit mit Bravour. Bitte weiter so.

Unser nächstes Spiel steigt am Sonntag, 16.11.2008, um 14:45 Uhr in Winden. Wir dürfen an diesem Spieltag nicht nur nach der Toppartie FSV Steinweiler (2. in der Tabelle) gegen FC Berg (1.) schielen, sondern unsere Spieler müssen sich auf ihr Spiel gegen Winden  konzentrieren. Was nützt uns z. B. ein Unentschieden zwischen diesen beiden Top-Mannschaften, wenn wir selbst nicht drei Punkte holen. Alle Mannschaften nach Neupotz (derzeit 3.) lassen punkte, nur nicht unsere beiden Mitkonkurrenten um die Meisterschaft.

An dieser Stelle möchte ich noch Genesungsgrüße an unseren Linksaußen und hervorragenden Ersatztorwart Sascha Burg senden, der sich nach einem Unfall noch in der Klinik aufhält. Ich weis, dass er Internet hat und diese Zeilen lesen kann. Ich glaube sagen zu dürfen:
SASCHA, GUTE BESSERUNG VON DER GANZEN MANNSCHAFT UND WERDE WIEDER FIT! WIR WÜRDEN UNS FREUEN, WENN DU IN DEN NÄCHSTEN WOCHEN WENIGSTENS ALS ZUSCHAUER UNSERE MANNSCHAFTEN UNTERSTÜTZT!



Die Torschützen Sascha Molder, Florian Gehrlein und Adrian Cebulla

 

02.11.2008  SV Hatzenbühl 2 - FCN 1   2:4

(KHö) Nach dem 1:1 gegen den Tabellenführer FC Berg mussten wir heute nach Hatzenbühl fahren. Insbesondere für unseren Trainer Daniel Dieter und unseren Allrounder Matthias Baumann, der in dieser Saison schon Torwart, Verteidiger und Stürmer gespielt hatte, war diese Begegnung eigentlich ein Heimspiel. Das Spiel fand wie bereits geahnt auf dem Hartplatz statt, der neben seinen allgemeinen Unebenheiten noch zwei Pfützen hatte.

Wir hatten einen prima Start und spielten sehr konzentriert. Bereits in der 4.Minute traf Sascha Molder nach einer Flanke von rechts des fleißigen Mittelfeldmotors Jeff Hellmann. 5 Minuten später stand es schon 0:2. Ein direktes Zuspiel von Adrian Cebulla erreichte wiederum Sascha Molder, der noch einen Gegenspieler ausspielte und ins Tor einschob. Sascha hatte dann noch zwei Chancen zum Hattrick, eine nach einer schönen Flanke von rechts durch Philipp Hölderich und eine als ihm ein Gegenspieler gerade noch den Ball zur Ecke ablenken konnte. Auch die Ecken kamen durch Andreas Haesler sehr gut.
Unsere Mannschaft startete so, dass die Zuschauer zu diesem Zeitpunkt mit einem hohen Sieg rechnen konnten. Aber nach zwanzig Minuten war nur noch Leerlauf und die Kombinationen fehlten.
Auch eine 100%-Chance konnte man in der Spielphase bis zur 40.Minute nicht nutzen. Bis zur 45.Minute konnten wir dank dreier Kombinationen uns noch drei Chancen erspielen, aber leider ohne Torerfolg.

In der 66. Minute standen gleich drei Hatzenbühler klar im Abseits. Dem Mittelstürmer gelang es den Ball über Tobias Kaufmann zum Anschlusstor zu lupfen. Nachdem unser Kapitän Sascha Molder wiederholt grob gefoult wurde, hatte es die Konsequenz eines Platzverweises für unseren Gegner.
...und trotzdem fiel der Ausgleich zum 2:2 ganz blöd in der 82.Minute. Unser Torwart lag schon auf dem Boden der Ball sprang irgendwie darüber, wobei hier nicht nur die Fußstitze eines Hatzenbühler Stürmers sondern auch noch die eines unserer Verteidiger am Ball gewesen sein könnte.
Aber heute war unser überragender Spieler Sascha Molder. Im Strafraum legte ihm wieder Adrian Cebulla den Ball vor und Sascha brachte uns wieder mit seinem Willen auf die Siegesstraße (84.Minute: 2:3). Nach dem Adrian Cebulla die eine Pfütze ausgespielt hatte, und noch ruhig zuerst auf links und dann auf rechts den Ball zurecht legte, traf er noch abgeklärt zum 2:4 in der 87. Minute.

Zu Erwähnen ist, dass der Schiedsrichter in einigen Situationen mit der Abseitsregel auf Kriegsfuß stand.

Das Wichtigste heute war: hauptsächlich gewonnen.

Schwierig ist, dass wir in den nächsten Wochen jetzt einige Spiele gegen Mannschaften im gesicherten Mittelfeld spielen werden. Kein Spiel darf auf die leichte Schulter genommen werden. Keiner der beiden großen Mitkonkurrenten FC Berg und FSV Steinweiler hat uns heute den Gefallen getan und hat gegen die etwas schwächeren Gegner Punkte gelassen.

Am nächsten Sonntag (09.11.2008) spielt die erste Mannschaft um 14:30 Uhr gegen die Mannschaft des TV Hayna, die in diesem Jahr einige junge Spieler aus Ihrer eigenen Jugend (in der B-Jugend aus Herxheim gekommen!) integriert und ein paar Achtungserfolge schon erzielt haben.

Mann des Tages

Sascha Molder schoss beim Spiel unserer 1.Mannschaft in Hatzenbühl 3 Tore.

 

26.10.2008  FCN 1 - FC Berg 1    1:1   

(MHa) In einem von Taktik geprägten Spiel trennten sich die beiden Spitzenmannschaften mit einem letztendlich gerechten Unentschieden.
 
Nachdem beide Stammtorhüter verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen musste unser Feldspieler Matthias Baumann dafür in die Bresche springen. Und er machte seine Sache wirklich sehr gut. Beide Mannschaften agierten in der ersten Halbzeit sehr vorsichtig, sodass Torchancen Mangelware blieben. Die beste Gelegenheit hatte auf unserer Seite Akin Özer, der aber aus kurzer Tordistanz den Ball nicht richtig unter Kontrolle bringen konnte.
 
Nach der Pause wurde das Spiel lebhafter, konnte aber den Erwartungen eines Spitzenspiels nur bedingt gerecht werden. In der 61. Minute erzielte Sascha Molder aus einer eher harmlosen Situation heraus durch eine abgefälschte Flanke den Führungstreffer für den FCN. Natürlich drängten die Gäste danach auf den Ausgleich, die größte Chance hatte allerdings Akin Özer, der aus halbrechter Position den Ball links neben das Tor setzte.
 
Und dann kam es wie es kommen musste: Nach einem unnötigen Foul gab es einen Freistoß für die Gäste, der aus ca. 18 Metern von Cliff Newill getreten unhaltbar über den Innenpfosten den Weg ins Tor fand. 

Am Ende musste unser Team mit diesem Unentschieden zufrieden sein
.

 

19.10.2008  TuS Schaidt 2 - FCN 1   2:2

(KHö) An Schaidt hatten wir vom Frühjahr her schlechte Erinnerungen; Niederlage 3:0 am 9.3.2008. Des Weiteren hatte Schaidt am letzten Wochenende den Favoritenkiller „Hagenbach“ mit 2:4 geschlagen. Da die Mitfavoriten Berg und Steinweiler keine Punkte lassen, ist wirklich jedes Spiel wichtig und der Druck steigt leider für unsere meist jungen Spieler.

Leider hatte wir dieses Mal auch einige verletzte Stammspieler zu beklagen bzw. ein Spieler war schwer erkältet. Es ging uns eigentlich heute wie im Frühjahr. Wir kamen zunächst gar nicht so schlecht ins Spiel und hatten die ersten Chancen. Dann aber gerieten wir in Rückstand und nach dem ersten Tor fiel auch noch unglücklich gleich das 2:0 für Schaidt. Es entstand wieder Unruhe in der Mannschaft und wenig lief zusammen. TuS Schaidt war in der ersten Halbzeit somit die bessere Mannschaft.

Nach der Pause wurde einfach wieder mehr Fußball gespielt. Wir begannen wieder zu kombinieren und waren eigentlich drückend bis zur letzten Minute. Unsere beiden Tore fielen wieder nach zwei mustergültigen Flanken, die unsere Stürmer auch sehr gut verwerteten. Beides wunderschöne Tore von der Entstehung bis zum Abschluss! Die Mannschaft hatte wieder große Moral gezeigt und wieder einen 2:0-Rückstand aufgeholt. Letztendlich hatten wir uns den Punkt verdient. Auch über eine Niederlage hätte sich Schaidt aufgrund unserer guten Leistung mit sehr vielen Chancen in der zweiten Halbzeit nicht beschweren dürfen.

Zu den Highlights:
4.Min.:  Kopfballvorlage durch Philipp Hölderich in den Strafraum. Leider ging der Schuss von Sascha Molder knapp über das Tor.
13.Min.: Vorlage von Sascha Molder auf Adrian Cebulla. Der Torwart konnte parieren.
20.Min.: 1:0 für TuS Schaidt. Wir brachten irgendwie den Ball nicht aus unserem Strafraum weg.  Ein Gegner erreichte den Ball und konnte mit einem schönen Schuss aus kurzer Distanz unseren guten Torwart Sascha Burg überwinden.
22.Min.: Das 2:0 fiel nach einem unglücklichen langen Rückpass den sich der Gegner erlief und wiederum Sascha Burg keine Chance ließ. Natürlich war gerade dieser Gegentreffer vermeidbar. Es waren aber noch eineinhalb Halbzeiten zu spielen; jetzt musste man noch nicht miteinander schimpfen. Wie Akin Özer letzthin geschrieben hat: In solchen Situationen gegenseitig aufbauen und helfen.
36.Min.: Erneute Glanztat durch unseren Torwart.
55.Min.: Vergebene Großchance im Strafraum. Ich hatte den Eindruck, dass hier im Eifer drei unserer Spieler das Tor machen wollten.
58.Min.: Freistoß aus 17m von links ca. 5m zur Grundlinie. Leider sprang hier nichts Zählbares heraus.
62.Min.: schöne Kombination über rechts und Vorlage auf einen unserer Stürmer. Der Ball ging knapp am Tor vorbei.
65.Min.: Endlich wurde unser Kombinationsspiel und unser Eifer belohnt. Florian Gehrlein flankte flach von links rechts und Sascha Molder besorgte souverän den langfälligen Anschlusstreffer.
75.Min.: Schöne Flanke von links durch Matthias Baumann. Trotz starker Bedrängung konnte Sascha Molder noch Richtung Tor köpfen. Der Ball ging jedoch knapp über das Tor.
79.Min.: Endlich fiel der lang ersehnte Ausgleichtreffer. Flanke von Florian Laubersheimer in Richtung des Elfmeterpunkts. Adrian Cebulla rückte schnell nach und drückte aus vollem Lauf den halbhohen Ball ins Netz.
81.Min.: Eine der sehr wenigen Chancen für die zweite Mannschaft von TuS Schaidt in der zweiten Halbzeit. ein Freistoß aus 18m.
85.Min.:  Schöner Eckball durch Matthias Baumann. Der Torwart ließ den Ball jedoch durch die Hände gleiten und der Ball rollte leider knapp am Tor vorbei.
90.+1.Min.: wieder eine vergebene Chance nach einer Flanke von links.
90.+2.Min.: dieses Mal wurde der Ball über rechts nach vorne getrieben. Statt einer Flanke auf zwei mitgelaufene Mittelfeldspieler kam leider ein Direktschuss, der knapp am Tor vorbei ging und somit waren diese Chance und das Spiel vorbei. Sorry. Keine Kritik. Ich weiß, dass es auf dem Platz wesentlich schwieriger ist als von Außen mit etwas mehr Überblick zu entscheiden.

Es ist überhaupt nichts passiert. Wir belegen immer noch den zweiten Tabellenplatz. Wie oben bereits gesagt, der Druck ist in jedem Spiel sehr groß, da die beiden Hauptkonkurrenten um den Aufstieg leider keine Punkte abgeben.

Am nächsten Sonntag (26.10.2008) steigt nun der absolute Knaller. Wir empfangen im Topspiel den Tabellenersten FC Berg, der in diesem Jahr 26 neue Spieler als Zugang meldete (siehe Rheinpfalz vom 26.08.2008: „Rekordverdächtiges aus Berg“), wobei drei starke Spieler vom FC Neuburg kamen (Busche, Jovino und Newill) und u. a. zehn Spieler aus der eigenen Jugend in die beiden Mannschaften des FC Berg integriert wurden.

Da ich das Spiel leider nicht besuchen kann, wünsche ich der Mannschaft viel Erfolg und Glück. Eine Kombination der Leistung gegen Steinweiler (Kampf) und Herxheimweyer (Kombinationen) hilft uns sicherlich weiter bzw. Berg wird es dann sehr schwer mit uns haben.
Wenn es nicht klappt, nicht traurig sein: „Ihr seid eine tolle Truppe!“ und „Die Saison ist noch lang!“
.

 

12.10.2008  FCN 1 - SV Herxheimweyher 1    6:2   

(KHö) Wir waren durch den Sieg von Herxheimweyher gegen „Favoritenkiller“ Hagenbach am letzten Spieltag gewarnt. Wieder stand also ein  „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen den Tabellenvierten auf dem Programm.

Man könnte fast glauben, dass die Spieler meinen letzten Bericht vom 3.10.2008 gelesen haben. Dort steht: „ ..., wobei wir zu wenig aus unseren Ecken und Flanken machten.“ Wir kombinierten heute und spielten über die Außen. Es war kein Kampf, sondern heute waren wir in einigen Situationen einfach wacher und schneller als unser Gegner.

Dies bedeutet nicht, dass unser Gegner schwach war. Wir hatten in der 34.Minute auch viel Glück (siehe unten).  Insbesondere der gegnerische Torwart verhinderte weitere Tore durch sein gutes Spiel. Manche von uns brachte er zum Fluchen.

Bei den Highlights beschränke ich mich auf die Wesentlichen:
6.Min.: Andreas Haesler trieb den Ball nach vorne und passte zu Christian Münz. Dieser flankte mustergültig und Sascha Molder schloss diese tolle Kombination mit einem Kopfball zum 1:0 ab.
34.Min.: Zuerst traf der Gegner den Pfosten und dann parierte reaktionsschnell unser Torwart Sascha Burg den Nachschuss.
34.Min.: Unmittelbar danach leitete unser Torwart das 2:0 ein. Ein langer Abschlag erreichte Christian Münz, der nach ein paar Schritten flach zum 2:0 einschob. So eng liegt Glück und Leid beisammen.
38.Min.: Ein gegnerischer Verteidiger rettete auf der Linie. Zuvor ging eine schöne Kombination von Andreas Haesler auf Adrian Cebulla voraus.
48.Min.:  Unser Spielertrainer Daniel Dieter führte schnell einen Freistoß auf den zur Halbzeit eingewechselten Florian Gehrlein aus. Dieser stand ungedeckt im Strafraum und verwandelte kaltschnäuzig.
50.Min.: Schöne Kombination von Sascha Molder auf Florian Gehrlein. Der Ball landete im Tor. Leider sah der Schiedsrichter hier eine Abseitsposition.
52.Min.:  Wieder lief der Ball über mehrere Stationen. Zunächst Florian Gehrlein auf Sascha Molder, der letztendlich für Christian Münz zum 4:0 auflegte.
54.Min.: Fernschuss Adrian Cebulla – der gegnerische Torwart zeigte hier seine Klasse.
63.Min.: Schneller Einwurf von Stefan auf seinen Bruder Sascha Molder. Mit Überblick spielte er Florian Gehrlein an, der zum 5:0 einschoss.
65.Min.: 5:1 nach herrlich getretenem Freistoß aus 16 Meter.
67.Min.: Sascha Molder erkämpfte sich an der linken Außenlinie den Ball und spielte einen schönen Pass zu Florian Gehrlein. Florian ließ die Chance zum 6:1 nicht aus.
70.Min.: Unser Mittelfeldmotor Jeff Hellmann schoss prima; der gegnerische Torwart hielt wieder glänzend.
80.Min.: Erneute Glanzparade durch unseren Keeper, nachdem ihn sein Gegenspieler in diese Verlegenheit brachte
82.Min: 6:2 wieder nach Freistoß aus ca. 17 Meter. Hier hielt anscheinend unsere Mauer nicht dicht.
86.Min.: Tolle Vorlage von links durch Jeff. Sascha Molder schoss knapp am langen Pfosten vorbei.
90.Min.: Eckball durch Sascha Molder; Philipp Hölderich köpfte knapp am Tor vorbei. 

Es war heute ein Erfolg unserer kombinierenden Mannschaft, die als Einheit auf dem Platz stand. Auch die Ergänzungsspieler fügten sich schnell ins Spiel ein und zeigten, dass wir in dieser Saison über Alternativen verfügen. Dennoch möchte ich neben dem dreifachen Torschützen Florian Gehrlein – er war heute voller Spielfreude -, dem wieder glänzend aufgelegten Torwart Sascha Burg noch unserem Verteidiger Dominik Thümmel zu einer tadellosen Partie gratulieren. Er ließ dem gegnerischen Mittelstürmer keine Chance.
Auch unser Mannschaftsführer Sascha Molder zeigte eine großartige Partie: ein Tor machte er selbst und weitere bereitete er hervorragend vor.

Unser nächstes Spiel steigt am Sonntag, 19.10.2008, um 13:15 Uhr in Schaidt. Das Spiel SV Hagenbach gegen TuS Schaidt endete heute 2:4. Auch hier müssten wir wieder gewarnt sein. Hoffentlich können sich noch einige Spieler an den 09.03.2008 erinnern. Wir wollten hoch gegen den damaligen Tabellenletzten gewinnen und kamen mit einer 3:0 Niederlage nach Neupotz zurück. Damit waren damals die letzten Aufstiegsträume beendet.

 

05.10.2008  FC Türk. Landau - FCN 1   3:2 n.V.   (Kreispokal)

(MHe) 
12.Min: 0:1 Elfmeter Adrian Cebulla
25.Min: 1:1
30.Min: 2:1 Elfmeter
Halbzeit
78.Min: 2:2 Philipp Hölderrich
Verlängerung
103.Min: Gelb/Rot Dirk Wagner
113.Min: 3:2

Es war über die ganze Zeit ein recht zerfahrenes Spiel in dem Neupotz nie so richtig ins Spiel kam. Türk.Landau zeigte kämpferisch sowie läuferisch eine etwas bessere Leistung.

Die Rheinpfalz schrieb am Montag, 06.10.2008 über das Spiel:

„In einem interessanten und spannenden Spiel siegte Türkgücü durch einen Treffer von Karim Gökhan in der 117. Minute. Rund 250 Zuschauer sahen in der regulären Spielzeit ein ausgeglichenes Spiel. Neupotz war durch einen von Adrian Cebulla verwandelten Foulelfmeter in Führung gegangen. Noch vor der Pause konnte Karim Gökhan ausgleichen. Sergi Heil brachte die Gastgeber im zweiten Durchgang per Starfstoß in Führung, doch fünf Minuten vor dem Ende gelang Florian Gehrlein (Autor: richtigerweise Philipp Hölderich) das 2:2.“

So weit sind wir im Pokal in den letzten Jahren nicht gekommen.

 

03.10.2008  FCN 1 - FSV Steinweiler    3:2  

(KHö) Das Spiel hielt was es im Vorfeld versprach. Es war Klasse und bis zur letzten Sekunde spannend. Gleich vorweg: Dieses Spiel hätte zwei Sieger verdient. Obwohl wir uns alle mit unserer Mannschaft über diese wichtigen drei Punkte in einem „Sechs-Punkte-Spiel“ freuten, konnten uns die Spieler des FSV Steinweiler leid tun.
Teilweise hatte ich den Eindruck, dass alle Sportbegeisterten aus Steinweiler heute Nachmittag in Neupotz waren. Der Gegner hatte vielleicht sogar mehr Fans als unser Team..

Nun zum Spiel:
Die ersten 20 Minuten hatten wir verschlafen. Ein schneller Gegenstoß über die linke Seite und eine präzise Flanke schloss der schnelle und wendige Stürmer Michael Runck zum 0:1 ab.
Es kam noch schlimmer. In der 7. Minute folgte ein schneller Konter über links. Der Steinweiler Mittelfeldspieler kam dann frei zum Schuss: 0:2. Bei beiden Toren hatte unser Torwart keine Chance.
Zum Glück fiel in der 15.Minute recht schnell der Anschlusstreffer zum 1:2. Eine schöne Kombination über Daniel Dieter und Andreas Haesler vollendete unser Goalgetter Adrian Cebulla.
Nun ließen die Stürmer aus Steinweiler ein paar Chancen aus bzw. unser Torwart hielt glänzend. Die Spielqualität war in dieser Phase von beiden Mannschaften einfach toll, wobei wir zu wenig aus unseren Ecken und Flanken machten.
In der 40.Minute hatten wir die Chance zum 2:2. Einen weiten Einwurf von links verlängerte Philipp Hölderich mit dem Kopf in Richtung Strafraummitte. Sascha Molder hatte leider kein Glück und der Ball ging knapp über das Tor.

Die zweite Halbzeit begann für unsere Mannschaft wie gewünscht. Unser Spielertrainer Daniel Dieter zirkelte einen Freistoß von halblinks aus ca. 17 Meter flach ins Tor zum Ausgleich  (2:2).
Es gab nun eine Fülle von Chancen auf beiden Seiten, die ich nicht alle aufzählen möchte. Das Spiel wurde nun über den Kampf entschieden. Als äußerliches Kennzeichen waren Wadenkrämpfe auf beiden Seiten zu registrieren. Beide Mannschaften wollten nun den Sieg.
Es waren 70 Minuten gespielt. Dirk Wagner zog ab. Der Torwart konnte den festen Schuss nur nach oben wegfausten. Adrian reagierte am schnellsten und traf zum 3:2.
In der 73.Minute verfehlte ein prima getretener Freistoß von Sascha Molder nur knapp das Tor.
In der letzten Viertelstunde drückte der FSV Steinweiler, nach dem auf beiden Seiten nur noch zehn Spieler nach Gelb-Roten-Karten auf dem Platz standen. In dieser Phase hielt unser Torwart mit tollen Paraden den Sieg fest. Er wirkte immer sehr ruhig und machte sein „Ding“. Deswegen ein Extralob an Sascha Burg!
Neben Sascha Burg war unser Kampfgeist wahrscheinlich der zweite Pluspunkt gegenüber dem spielerisch sehr starken Gegner. Deswegen ein Lob an alle eingesetzten Spieler.

An dieser Stelle auch ein Lob an den souverän leitenden Schiedsrichter Siegfried Grobs, dessen Leistung aufgrund seiner Erfahrung für dieses Spitzenspiel wichtig war.

Wir haben die Tabellenspitze aufgrund des schlechteren Torverhältnisses zwar an FC Berg abgegeben (8:1 gegen Hördt), aber die heutigen drei Punkte waren sehr wichtig. Die Aufgaben werden in der Meisterschaft im Oktober nicht leichter. Am nächsten Spieltag (Sonntag, 12.10.2008) spielen wir nochmals zu Hause gegen Herxheimweyer. ... und genau diese Mannschaft steht jetzt auf dem vierten Tabellenplatz, nachdem sie heute die Mannschaft des SV Hagenbach mit 1:0 geschlagen hat. Zur Erinnerung: Wir hatten letzten Sonntag in Hagenbach 4:0 verloren. Hoffentlich ist die Mannschaft dadurch gewarnt!

Unser nächstes Spiel steigt jedoch schon am Sonntag, 05.10.2008, um 15:00 Uhr in Landau gegen den FC Türk. Landau. Dort steht das Kreispokal-Viertelfinale auf dem Programm. Ich wünsche unserer Mannschaft einen Sieg und somit das Weiterkommen in die nächste Runde. Erinnert Euch, was Euch in den voran gegegangenen Pokalrunden stark gemacht hat.

 

  weitere Spielberichte.....

 

 

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 771809 Besucher (5202011 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch