FC Viktoria Neupotz
  0809_He1_berichte04
 


2008/09
Spielberichte
Herren (1.Mannschaft)

 

 

05.04.2009  FCN 1 - TuS Schaidt 2    7:0   

(NHi) Nach dem letztwöchigen 8:0 Sieg unserer Mannschaft in Herxheimweyher wollte man heute mit einem Dreier den Abstand zum Tabellenersten, dem FC Berg, der bereits gestern gegen den SV Hagenbach mit 3:1 gewonnen hatte, wieder auf 2 Punkte minimieren.
Im Vorspiel mussten wir in Schaidt, bei einem 2:2, jedoch 2 Punkte lassen was unsere Jungs natürlich im Hinterkopf behalten hatten.

Unsere Mannschaftsaufstellung:
  1 Tobias Kaufmann
  2 Dominik Thümmel
  3 Rüdiger Paul
  4 Stefan Wayand
  5 Daniel Dieter
  6 Akin Özer
  7 Dirk Wagner
  8 Jochen Hellmann
  9 Sascha Molder
10 Andreas Hässler
11 Adrian Cebulla
12 Christian Münz
13 Stefan Molder
14 Mirko Graf

Unsere Mannschaft kam von Beginn an sehr gut ins Spiel und kontrollierte somit, bis auf kleinere aber unbedeutende Ausnahmen, das komplette Spiel. Bis auf 1-2 kleinere Fouls hatte das Spiel, geleitet von Schiedsrichter Otto Rassenfoss, einen sehr fairen Verlauf.

Bereits nach wenigen Minuten konnten wir schon mehrere Torchancen verzeichnen, welche jedoch leider alle das Tor unseres Gegners verfehlten..
Unsere Jungs traten als Mannschaft auf, spielten schöne Kombinationen und viel über die Aussenseiten. Schlussendlich wurden unsere Mühen belohnt und man konnte mit einem 4:0 in die Halbzeitpause gehen.
Auch nach Anpfiff der 2.Halbzeit machte unsere Mannschaft mit Druck weiter und man konnte bereits in der 58.Min. auf 5:0 erhöhen.
Unser Torwart wurde eher selten geprüft und die Schaidter Spieler hatten Mühe Schlimmeres zu vermeiden.
Das Spiel endete mit einem 7:0 Sieg für die Heimmannschaft. Insgesamt war es ein faires Spiel welches verdient von unserer Mannschaft gewonnen wurde.

Highlights:
  3.Min.: Sascha Molder zielt von links Aussen aufs Tor, der Ball prallt an der Latte ab
  4.Min.: nach schöner Flanke von Andreas Hässler köpft Sascha Molder knapp über das Tor
13.Min.: nach einem schönen Lupfer von Akin Özer, der ab heute nur noch 'Paolo P.' genannt wird , über den letzten Spieler der Schaidter Abwehr nimmt der mitgerannte Sascha Molder den Ball und schiesst aufs Tor, der Torwart konnte zuerst die Führung vermeiden, wehrte jedoch den Ball in Richtung Adrian Cebulla der natürlich souverän den Ball zum 1:0 einnetzte
16.Min.: Freistoss von links Aussen durch Sascha Molder, der Ball gelangt zu 'Paolo P.', dieser nimmt ihn volley und zieht ihn leider über die Latte am Tor vorbei
19.Min.: erneute Flanke von Sascha Molder, Stefan Wayand zielt aufs Tor, nach einem Abpraller kann Adrian Cebulla wiedermals zum 2:0 abstauben
24.Min.: 'Paolo P.' bekommt den Ball, zieht vorm 16-Meterraum ab und trifft zum 3:0
37.Min.: Stefan Wayand steht frei vorm Tor und verwandelt sicher zum 4:0
42.Min.: ‚Paolo P.’ stürmt in Richtung Tor, sein Gegenspieler kommt nicht hinterher und grätscht ihm von hinten in die Beine, der Foulende erhält Gelb, der daraus resultierende Freistoss wird von Daniel Dieter genau vors Tor gespielt, Jochen Hellmann steht richtig, sein Kopfball geht jedoch über die Latte
Halbzeitstand: 4:0
53.Min.: Adrian Cebulla geht rechts durch, sieht den freistehenden Andreas Hässler, dieser schiesst jedoch leider genau in die Hände des gegnerischen Torwarts
57.Min.: Nach mehreren abgewehrten Torschüssen trifft Daniel Dieter aus 2 Metern Entfernung den Pfosten
58.Min.: Jochen Hellmann erhält den Ball 2 Meter vorm Tor, netzt diesen souverän zum 5:0 ein und erzielt somit sein 1.Saisontor
69.Min.: Stefan Molder kämpft sich bis zum Tor hindurch, sieht den mitgelaufenen Christian Münz, wessen Schuss knapp am Tor vorbeigeht
71.Min.: Ein Schaidter Spieler zieht aus 16 Metern ab, der Ball verfehlt knapp unser Tor nachdem Tobias Kaufmann noch mit den Fingerspitzen abwehren konnte
73.Min.: Christian Münz steht alleine vorm Tor, erlangt den Ball, sein Schuss verfehlt erneut das Tor
80.Min.: Andreas Hässler zieht aus 20 Metern ab, der Ball verfehlt das Tor nur knapp
82.Min.: schnell ausgeführter Freistoss durch Andreas Hässler auf den rechts Aussen mitgelaufenen Christian Münz, dieser flankt auf den vorm Tor stehenden Dirk Wagner, welcher zum 6:0 einköpft
85.Min.: Andreas Hässler tanzt sich bis vors Tor hindurch, sein Abschluss landet jedoch in den Händen des Torwarts
88.Min.: schön getretener Eckball von Dirk Wagner auf ‚Paolo P.’, welcher den Ball leider weit über das Tor zieht
89.Min.: nach einem gekonnten Hackentrick von Adrian Cebulla auf Dirk Wagner flankt dieser auf Dominik Thümmel, der leider nur die Latte trifft
90.Min.: ‚Paolo P.’ bekommt den Ball und zieht im 16er aufs Tor, der Ball geht ins lange Eck 7:0
Endstand 7:0

Vorgenommene Wechsel: heraus gingen: Sascha Molder, Daniel Dieter sowie Stefan Wayand, dafür ins Spiel kamen: Christian Münz, Mirko Graf und Stefan Molder

Torschützen: Adrian Cebulla (2), Akin Özer (2), Dirk Wagner, Jochen Hellmann und Stefan Wayand

Auch der FSV Steinweiler konnte heute wieder 3 Punkte einfahren und bleibt somit weiterhin mit 5 Punkten Abstand zu uns auf Platz 3.

Das nächste Spiel unserer Mannschaft findet am 19.04. beim Tabellenführer in Berg statt.
Dieses Spiel wird wohl entscheiden wer die Saison auf Platz 1 abschliessen wird, daher ist die Mannschaft auf jede Unterstützung angewiesen und würde sich daher sehr über einige mitreisende Anhänger des FCN freuen!

Ich hoffe ich konnte unseren lieben ‚KHö’ heute einigermassen ehrwürdig vertreten und wünsche Euch allen ein schönes Osterfest!

Karla Kolumna alias Naddel

 

Die Torschützen beim 7:0 Heimsieg über TuS Schaidt II
Von links: Akin Özer, Adrian Cebulla (beide jeweils 2 Tore), Jochen Hellmann, Dirk Wagner und Stefan Wayand

 

 

29.03.2009  SV Herxheimweyher 1 - FCN 1   0:8

(KHö) Wir erwarteten in Herxheimweyher ein schweres Spiel, zumal diese Mannschaft erst in der Schlussphase gegen den Tabellenvierten Hagenbach mit 3:2 am letzten Sonntag verloren hatte.

Wir waren spielerisch zu überlegen und waren ab der ersten Minute auf der Siegerstraße. Es wurde dennoch gekämpft. Insbesondere in der zweiten Halbzeit hatten wir unsere Ordnung verloren und jeder unserer Spieler wollte noch ein Tor machen. Die Spielfreude unserer Mannschaft kam dem Sonnenschein gleich. Unser Mannschaftskapitän Sascha Molder war in keiner Phase des Spiels zu halten.

Nachdem es bereits nach 15.Minuten 0:3 stand, kam auch überhaupt kein Aufbäumen des Gegners gegen die drohende Niederlage zustande. So hatte auch der Schiedsrichter einen relativ ruhigen Nachmittag, da er keine gelbe Karte zeigen musste. Der Gegner blieb fair.

Verständlicherweise kam nach 15 Minuten wieder etwas Unkonzentriertheit in unser Spiel, was heute der Gegner nicht ausnutzen konnte.

Als am Ende des Spiels nahezu unsere gesamte Mannschaft stürmte, hatte unser Torwart Tobias Kaufmann seine großen Auftritte und rettete drei Mal in 1:1 Situationen glänzend. Der gegnerische Torwart verhinderte mit vielen Paraden und guten Reaktionen unseren zweistelligen Torerfolg.

Die Highlights:
  1.Min.: Stefan „Stiefel“ Wayand erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und spielte kurz zu Adrian Cebulla. Adrian spielte nach links in den Lauf von Sascha Molder, der ganz abgeklärt zum 0:1 ins lange Eck einschob.
10.Min.: Eine herrliche Vorlage von Sascha Molder verwandelte der schnell vor das Tor gelaufene Adrian Cebulla zum 0:2.
15.Min.: Sascha Molder lief unaufhaltsam durch die Reihen der Herxheimweyherer Spieler und schloss mit dem 0:3 ab. Herxheimweyher merkte jetzt, dass wir mit drei Stürmer spielten.
23.Min.:    Jeff Hellmann spielte mustergültig nach rechts außen. Sein Ball erreichte Akin Özer. Akins Schuss parierte der gegnerische Torwart sehr gut. Danach verflachte unser Spiel.
25.Min.: In solchen Spielen braucht man einen Torwart, der trotz Unterbeschäftigung 90 Minuten wach bleibt. Unser Mann im Kasten Tobias Kaufmann entschärfte mit einer tollen Reaktion den Ball, der von der Torauslinie flach vor das Tor geschlagen werden sollte.
44.Min.: Herxheimweyher kam nach einem schnellen Angriff das zweite Mal vor das Tor. Der Abschluss ging zu unserem Glück knapp über das Tor.
47.Min.: Ein als Flanke gedachter Schuss von Sascha Molder senkte sich über den Torwart ins lange Eck zum 0:4. Spätestens jetzt war das Spiel gelaufen.
53.Min.: Unser Verteidiger „Mister Zuverlässig“ Domme Thümmel wollte nicht mehr hinten bleiben. Er schaltete sich in den Sturm ein. Von der Torauslinie flankte er auf Sascha Molder, der in dieser Situation leider nur die Latte traf.
55.Min.:  Flanke von Sascha Molder auf Jeff Hellmann: der perfekt ausgeführte Kopfball von Jeff hätte ein Tor verdient.
56.Min.: Nach einem tollen Solo durch unser Mittelfeldspieler Andreas Haesler kam der Ball zu Akin Özer. Den guten Schuss konnte der Keeper aus Herxheimweyher gerade noch zur Ecke abwehren. Im Anschluss an die Ecke viel ein weiteres Tor durch Sascha Molder. Der Treffer wurde uns jedoch versagt, da irgendwo im Strafraum ein Foul passierte.
60.Min: Eine Flanke von Sascha Molder schloss Akin Özer mit einem Schuss über das Tor ab.
65.Min.: ... und die nächste Flanke von Sascha Molder erreichte Andreas Haesler. Andreas schoss knapp am rechten Torpfosten vorbei.
66.Min: Der Mannschaftskapitän von Herxheimweyher tauchte plötzlich vor unserem Torwart frei auf. Tobias Kaufmann blieb ruhig und bewahrte uns vor dem Anschlusstreffer.
67.Min: Unser junger Verteidiger Paul Rüdiger schaltete sich jetzt ebenso in den Sturm ein. Alle Zuschauer merkten, dass er heute unbedingt sein erstes Tor in der Herrenmannschaft machen wollte, nachdem er im letzten Jahr in unserer Jugend immer wieder erfolgreich war. In dieser Szene spielte er flach auf Akin Özer, der den Ball per Hakentrick an den Toraußenpfosten lenkte.
68.Min: Andreas Haesler erhöhte mit einem fulminanten Fernschuss aus ca. 20 Meter zum 0:6.
69.Min: Eine Ecke von Christian Münz von rechts erreichte Sascha Molder, dessen Kopfstoss nur denkbar knapp über das Tor flog.
80.Min: Eine gefühlvolle Flanke von Mirco Graf von links köpfte Dirk Wagner knapp am Tor vorbei.
81.Min: Auch in dieser 1:1 Situation war auf unseren Torwart verlass. Der generische Stürmer verzweifelte und hängte sich längere Zeit an den Zaun hinterm Tor.
82.Min: ... und endlich das erste Tor für Paul Rüdiger. er lief auf der rechten Seite durch und traf abgeklärt ins kurze Eck. Sicherlich bleibt dieses Tor eine schöne Erinnerung.
87.Min: Paul Rüdiger war in seinem Offensivdrang jetzt nicht mehr zu bremsen. Er spielte von rechts auf Andreas Haesler, der den Ball für Christian Münz auflegte. Christian schoss gekonnt zum 0:7 ein.
90.Min: Paul Rüdiger beendete mit seinem zweiten Tor den Torreigen zum 0:8.
Der Gegner forderte nun den Schiedsrichter zum Abpfiff auf.


Da auch der FC Berg heute sein Spiel gegen SV Olympia Rheinzabern II mit 2:0 gewann, hat sich an der Tabellensituation nichts geändert; Berg ist Erster und wir folgen mit zwei Punkten Abstand.

Jetzt spielen wir auf eigenem Platz am nächsten Sonntag, 05.04.2009 um 15:00 Uhr gegen den TuS Schaidt II, der uns im Kalenderjahr 2008 vier Punkte abnahm. Ein konzentriertes Spiel ist notwendig, insbesondere nach diesem hohen Sieg. Vor Jahresfrist hatten wir eine ähnliche Situation und es ging vor der Fahrt nach Schaidt nur noch darum, wie hoch wir gewinnen. Mit einer 4:0 Niederlage kamen wir nach Hause und mussten unsere letzten Hoffnungen auf einen Aufstieg begraben.

Am 19. April steigt dann das Spitzenspiel in Berg!


Unsere Spieler von links nach rechts:
Dirk Wagner -der 90 Minuten kämpfte-,
Paul Rüdiger -der heute seine beiden ersten Tore in der Herrenmannschaft schoss-,
unser spielfreudiger Mannschaftskapitän Sascha Molder
- der Tore vorbereitete und heute selbst dreimal traf -
und unser Spielertrainer Daniel Dieter - der hinten nichts anbrennen lässt.

 

21.03.2009  FSV Steinweiler - FCN 1    2:2   

(KHö) Als Tabellenzweiter mussten wir zum Tabellendritten nach Steinweiler.

In der Woche davor:
Sowohl die Spieler des FSV Steinweiler als auch unsere Mannschaft fieberten die ganze Woche dem Spiel entgegen. Die Internetforen waren voll mit Ergebnistipps zu dieser Partie. Wir wurden nicht als Favorit gehandelt, zumal sich Steinweiler in der Winterpause nochmals verstärkt hatte. Das Spiel wurde als Vorentscheidung gesehen.

... und nun zum Spiel:
Für Steinweiler war letztendlich das 2:2 glücklich, wobei ich nicht sagen möchte, total unverdient. 

Die erste Chance war bei Steinweiler, aber zum ersten Tor kamen wir nach einem so genannten tödlichen Pass unseres Mittelfeldspielers Andreas Haesler auf Adrian Cebulla, der letztendlich trotz großer Bedrängnis den Ball noch unter dem gegnerischen Torwart ins Tor schob (7.Minute). 

In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft. Wir waren einfach aggressiver, wobei der  FSV Steinweiler mehr Ballbesitz hatte. Wir überbrückten schnell das Mittelfeld. Einer dieser Konter hätte zu einem weiteren Tor führen sollen.

Auf der anderen Seite hatten wir Glück, dass der gegnerische Mittelstürmer Thorsten Lutz mit einem akrobatischen Seitfallzieher à la Kevin Kuranyi knapp das Tor verfehlte (28.Minute).

In den ersten zwanzig Minuten der zweiten Halbzeit hatten wir eigentlich das Spiel im Griff, wenn der nicht gerade umsichtige Schiedsrichter einen völlig unberechtigten Elfmeter gepfiffen hätte. Boris Lorenz, der in der Winterpause von Hochstadt kam, ließ unserem guten Torwart Tobias Kaufmann keine Chance (55.Minute).

In der 70.Minute trat Andreas Haesler von der Außenlinie einen Freistoss. Der Torwart konnte nur noch Abklatschen. Christian Münz war bereits in der Rückwärtsbewegung und konnte dennoch aus dem Getümmel den Ball zum 1:2 einschießen.

Leider geschah in der 3. Nachspielminute (es gab bis dahin keine Verletzungen, die auf dem Platz behandelt werden musste) noch ein dummes Foul in der Nähe der linken Eckfahne. Der FSV Steinweiler konnte diese Möglichkeit zum 2:2 durch Michael Runck per Kopf nutzen. 

Nach einem Rämpler an unserem Torwart beim Abschlag in der sechsten Nachspielminute kam es zum Tumult, bei dem einer unserer Spieler ins Gesicht geschlagen wurde. Der Schiedsrichter beendete seine indiskutable Leistung mit dem Schlusspfiff.

Es ist schade, dass zu einem für beide Mannschaften so entscheidenden Spiel nicht ein umsichtigerer Schiedsrichter mit mehr Bewegungsraum eingesetzt wurde.
Wichtiger sind aber unsere Spieler, die alle 96 Minuten gekämpft haben, wobei unser Spielertrainer Daniel Dieter bereits nach 20 Minuten verletzungsbedingt den Platz verlassen musste.

Unsere Verteidiger Dominik Thümmel und Paul Rüdiger hatten den torreichsten Sturm der Liga bis zum Schluss im Griff und den Rest erledigten der erfahrene Kämpfer Jeff Hellmann und unser jederzeit sichere Torwart Tobias Kaufmann.

Das Mittelfeld hat gekämpft bis zum Umfallen, wobei insbesondere Stefan Wayand trotz körperlicher Unterlegenheit den Spielmacher des FSV Steinweiler nicht zur Entwicklung kommen lies. Sein Gegenspieler hatte in der Vorrunde noch beide Tore gegen uns erzielt.

Die beiden Molder-Brüder wirbelten ihre Gegenspieler ein ums andere Mal durcheinander.

Im Sturm war jederzeit Akin Özer gefährlich. Adrian Cebulla erzielte wieder ein Tor.

... und dann haben wir noch Mittelfeldspieler wie Andreas Haesler und Christian Münz, die Tore vorbereiten und schießen können.

Letztendlich war es ein Kampfspiel. Viele Kombinationen und Torchancen konnte man nicht sehen. Das Spiel war jedoch bis zum Abpfiff spannend. Der Schiedsrichter brachte vielleicht zu spät, aber dann zu viel gelbe Farbe ins Spiel.


Die Highlights:
  2.Min.: Thorsten Lutz, die Nummer 9 des FSV, kam frei zum Schuss, der zu unserem Glück über die Torlatte flog.
  4.Min.: Unser Mann mit der Nummer 11 Adrian Cebulla setzte sich durch und legte den Ball quer auf seinen Mitspieler Andreas Haesler. Der stramme Schuss verfehlte leider knapp das Tor.
  7.Min.: Andreas Haesler spielt den tödlichen Pass zu Adrian Cebulla, der trotz starker Bedrängnis zum 0:1 einschoss.
20.Min.:    Unser Spielertrainer Daniel Dieter musste verletzt den Platz verlassen. Es kam Christian Münz.
28.Min.: Ecke von links durch den FSV Steinweiler. Thorsten Lutz  verfehlte mit einem  akrobatischen Seitfallzieher à la Kevin Kuranyi knapp das Tor.
37.Min.: Stefan Molder eröffnete mit einem sehenswerten Flankenwechsel auf die linke Seite die nächste Chance. Sascha Molder nahm den Ball mit vollem Risiko. Leider verfehlte der Ball das von den Neupotzer Zuschauern erhoffte Ziel.
47.Min.: Stefan Molder setzte sich trickreich auf der rechten Seite durch. Der Torwart konnte den anschließenden Schuss gerade noch zur Ecke abfälschen.
51.Min.: Freistoss aus ca. 18 Meter von links: der von Sascha Molder getretene Ball flog knapp am Torwinkel vorbei.
53.Min.:  Der verletzte Stefan Molder wurde gegen Dirk Wagner ausgewechselt.
55.Min.: Der spielentscheidende Pfiff! Außer dem Schiedsrichter hatte niemand die Situation als elfmeterwürdig gewertet. In dieser Spielphase war der FSV Steinweiler nicht in der Lage aus dem Spiel heraus ein Tor zu machen; ich hatte so das Gefühl. Zu gut stand unsere Abwehr, die glänzend von Jeff Hellmann organisiert wurde. Der erfahrene Boris Lorenz verwandelte sehr sicher zum 1:1.
70.Min: Andreas Haesler trat von der Außenlinie einen Freistoss. Der Torwart konnte nur noch Abklatschen. Christian Münz war bereits in der Rückwärtsbewegung und konnte dennoch aus dem Getümmel den Ball zum 1:2 einschießen.
78.Min.: Thorsten Lutz vom FSV traf nur das Außennetz.
90. +3.Min.: 2:2 Ausgleich (siehe oben)
90. +6.Min: erneut ein Freistoss von der Außenlinie. Aber zum Glück behielt Tobias Kaufmann die Nerven und wehrte ab.
 Leider wurde er beim anschließenden Abschlag gefoult. Der Schiedsrichter hatte hier und in den nachfolgenden Szenen nichts gesehen.

Der FSV Steinweiler musste das Spiel gewinnen, um bei der Meisterschaft noch aus eigener Kraft ein Wort mitreden zu können. Uns setzt jetzt das Unentschieden unter Druck, dass wir beim FC Berg gewinnen müssen, um Meister zu werden.

Bis zum 19. April (Spitzenspiel in Berg) haben wir noch zwei andere Gegner, die wir nicht unterschätzen sollten. Nächste Woche (29.03., 15:00 Uhr) müssen wir zum SV Herxheimweyer, der diese Woche nur knapp dem SV Hagenbach (Tabellenvierter) unterlag und danach kommt der TuS Schaidt, der uns in 2008 vier Punkte abnahm! Also nochmals volle Konzentration vor dem alles entscheidenden Spiel in Berg. 


Stefan Wayand hatte den Spielmacher des FSV Steinweiler Nicolas Martz
über 90 Minuten im Griff, obwohl dieser ca. 30 cm größer war.
Dieser schnelle Spieler hatte im Hinspiel die beiden Tore erzielt.
Stefan, dies war eine kämpferisch starke Leistung.

 

15.03.2009  FCN 1 - SV Hagenbach 1    3:1   

(KHö) Unser heutiger Gegner SV Hagenbach war die einzige Mannschaft, die uns in der bisherigen Saison und seit März 2008 eine Niederlage bescherte. Auch heute hatte diese Mannschaft uns alles abverlangt.

Die erste Halbzeit standen wir zu tief. Unser Mittelfeld war fast nicht besetzt. Das Spiel lief irgendwie an uns vorbei. Mit etwas Glück hätte der SV Hagenbach bereits schon in der 2.Minute in Führung gehen können.

Erst durch das Freistoßtor zum 1:0 durch Hagenbach (58.Minute) wurden wir anscheinend wach. Die Mannschaft wurde umgestellt. Adrian Cebulla ging in die Sturmspitze und „machte dort sein Ding“.  Zunächst kam er nach einer Flanke vor dem Torwart an den Ball und erzielte den Ausgleich (60.Min.). Drei Minuten später spielte er einen wunderbaren Doppelpass mit Andreas Haesler; die beiden spielten schon in der Neupotzer Jugend immer zusammen. Adrian erreichte den Ball schon halb liegend und spitzelte ihn in Goalgetter-Manier unter dem herausgelaufenen Torwart hindurch zum viel umjubelten 2:1 ein. Dies war übrigens das 100. Tor des FC Neupotz in dieser Meisterschaftsrunde!

Beim 3:1 in der 80.Minute war wiederum Adrian Cebulla beteiligt. Er spielte von rechts vor das Tor des SV Hagenbach. Der ansonsten sehr gute Torwart aus Hagenbach brachte den Ball nicht unter Kontrolle und der „alte Fuchs“ Akin Özer traf zum erlösenden 3:1.

Unfair wäre hier nur Adrian zu erwähnen. Er war zwar heute ein Schlüsselspieler zum Erfolg, aber die gesamte Mannschaft kämpfte nach dem 0:1 bis zum Umfallen. Letztendlich war es ein Kampfspiel und der SV Hagenbach gab sich nie auf.

Die Verteidigung stand wieder einmal sicher. Sie lies kaum Chancen zu. Eigentlich hatte unser Torwart Tobias Kaufmann relativ wenig Beschäftigung.

Unser schneller Mann Stefan Molder konnte nur durch wiederholtes Festhalten heute gebremst werden.

Leider musste unser Mannschaftsführer Sascha Molder aufgrund der Verletzung des letzten Wochenendes wieder vorzeitig den Platz verlassen.

Wir wünschen unseren verletzten Spielern „gute Besserung“.

Die Highlights des Spiels:
  2.Min.: Ein schnell ausgeführter Freistoss des SV Hagenbach brachte uns gleich in Verlegenheit. Der Schuss ging zum Glück knapp am Kasten von Tobias Kaufmann vorbei.
  8.Min.: Daniel Dieter spielte einen Freist0ss aus ca. 18 m nach links auf den freistehenden Akin Özer. Akin schoss knapp über das Tor.
24.Min.: Eckball von links, getreten durch Akin Özer auf den langen Pfosten. Christian Münz war überrascht und schoss knapp vorbei.
33.Min.: Andreas Haesler lief durch das Mittelfeld und zog aus 20 Meter ab. Leider ging der Ball knapp am linken Torpfosten vorbei.
37.Min.:  ... und wieder lief ein schneller Gegenangriff über Adrian Cebulla und Andreas Haesler. Andreas schoss, jedoch konnte der Gäste-Keeper mit einer sehenswerten Parade den Ball zur Ecke abwehren.
38.Min.:  Die anschließende Ecke von rechts köpfte unser Verteidiger  Dominik Thümmel knapp am Torwinkel vorbei.
48.Min.: Stefan Molder spielte von rechts den Ball wunderbar vor das Tor. In dieser Szene war der Torwart noch einen Schritt schneller als Adrian Cebulla.
51.Min.: Zuerst pfiff der Schiedsrichter einen unberechtigten Freistoß und wegen Meckerns erhielt dann noch unser Spieler die gelbe Karte. Und dann wurden wir auch noch mit dem 0:1 bestraft. Der Freistoss aus 18 m kam ganz flach. Unser Torwart sah den Ball anscheinend zu spät und musste den Ball passieren lassen. Jetzt dachten alle, dass wir dem Rückstand hinterher rennen müssen. Zum Glück erlöste uns Adrian mit seinen beiden Toren zum 1:1 und 2:1 recht schnell (siehe oben).
80.Min.: Akin Özer zum 3:1 (siehe oben).
86.Min: Andreas Haesler hatte sich wunderbar den Ball im Mittelfeld erkämpft und zog unaufhaltbar auf das Tor  zu. Er spielte an der Strafraumgrenze zu mitgelaufenen Goalgetter Adrian ab. Dieser verzog jedoch den Ball. Adrian machte nach dieser etwas unglücklichen, aber nicht spielentscheidenden Szene zur Strafe noch fünf Strecksprünge!

Am nächsten Sonntag (22.03., 15:00 Uhr) geht es zum Mittitelaspiranten FSV Steinweiler, der sich in der Winterpause nochmals wesentlich mit Spielern aus Klingenmünster und Hochstadt verstärkt und an diesem 22. Spieltag wieder klar mit 4:1 in Neuburg gewonnen hat. Bitte begleitet unsere Mannschaft zu diesem vorentscheidenden Spiel!

 

Adrian Cebulla erzielte das 100.Tor des FC Neupotz
in dieser Meisterschaftsrunde beim 3:1 gegen SV Hagenbach

 

08.03.2009  SV Olympia Rheinzabern - FCN 1    0:6   

(KHö) Uns fiel das Derby leichter als in der Vorrunde. Ähnlich wie vor einer Woche führten wir schnell 2:0 und legten dann eine Pause ein. Es wurde einfach nicht konsequent weitergespielt. Bei einer stärkeren Mannschaft kann ein solches Verhalten einen anderen Spielverlauf nehmen. (Anmerkung des Verfassers: etwas Kritik von der Außenlinie muss sein!). In der ersten Viertelstunde waren wir so stark, dass das Spiel eigentlich nur in einer Spielhälfte stattgefunden hatte.

Unser Torwart Tobias Kaufmann wurde nur einmal hart geprüft. In einer 1:1-Situation wehrte er den Ball mit einem erstklassigen Reflex ab. Bei den anderen Situationen war er immer sicher zur Stelle. 

Die Verteidigung stand wieder vorzüglich. Wir waren einfach immer einen Schritt schneller.

Das Mittelfeld wurde meist schnell überbrückt und es liefen auf diesem tollen Kunstrasen-Platz sehr sehenswerte Kombinationen. Der für uns ungewohnte Platz kam jedoch unseren technisch überlegenen Spielern sehr entgegen. Leider wurde unser schneller Mannschaftsführer Sascha Molder ein ums andere Mal hart gefoult.

Es trafen vor der Pause zum 0:1 Daniel Dieter per Freistoß und zum 0:2 Adrian Cebulla.

In der zweiten Halbzeit stellten die Spieler Akin Özer, Adrian Cebulla und zweimal unser Mittelfeldmann Andreas Haesler den 0:6 Endstand her, obwohl wir ab der 70.Minute verletzungsbedingt nur noch mit zehn Mann spielten.

Die Highlights:
11.Min.: Adrian Cebulla holte sich den Ball an der Mittellinie und stürmte los. Ca. 4 m vor der Strafraumgrenze wurde er durch ein Foul gebremst. Den anschließenden Freistoß verwandelte unser Spielertrainer Daniel Dieter, gegen seinen ehemaligen Verein, zum 0:1. Es war ein wunderbarer, angeschnittener Schuss über die Mauer. Der Torwart aus Rheinzabern hatte keine Chance. Allein dieser Freistoss war das Eintrittsgeld wert.
17.Min.: Stefan Molder schnappte sich an der Mittellinie den Ball und zog davon. Er war schneller mit Ball als sein Gegenspieler. Er behielt den Überblick und spielte auf unseren freistehenden Goalgetter Adrian Cebulla, der sich die Chance zum 0:2 nicht nehmen lies.
23.Min.: Bereits jetzt mussten wir zum ersten Mal wechseln. Jeff Hellmann ging mit einer schweren Rippenprellung vom Platz. Ich hoffe, dass es nur eine Prellung ist! Paul Rüdiger wechselte ins defensive Mittelfeld und Mirko Graf kam ins Spiel. Paul und Mirko machten ihre Sache prima.
27.Min.:    Andreas Haesler spielte Adrian an; dieser schoss knapp über das Tor.
30.Min.: ...  und wieder spielte Andreas einen wunderschönen Ball. Sascha Molder schoss mit einem Drehschuss von der Starfraumgrenze ebenso knapp über das Tor.
37.Min.: Rheinzabern hatte eine Ecke. Diese wurde abgefangen und noch in derselben Minute waren wir vor dem Tor des Gegners. Akin Özer traf den Ball nicht richtig und der Torwart konnte aus kürzester Distanz abfangen.
46.Min.: Stefan Molder spielte die halbe Abwehr aus Rheinzabern schwindlig und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Sein Bruder Sascha schoss den fälligen Freistoss, den der Torwart aus Rheinzabern gerade noch zur Ecke parieren konnte.
49.Min.: Paul Rüdiger spielte mustergültig auf Akin Özer, der das vorentscheidende 0:3 erzielte. Ab diesem Zeitpunkt schien das Spiel für uns gelaufen.
53.Min.:  Unser Torwart rettete mit glänzendem Reflex in einer 1:1 Situation. Tobi ist einfach unser sicherer Rückhalt. Er hielt das dritte Mal zu Null.
62.Min.: Rheinzabern spielte einen Rückpass zum Torwart. Es schien als hätte dieser den Ball unter Kontrolle, doch plötzlich war der Ball beim immer nachsetzenden Adrian Cebulla. Er spielte den Torwart aus und schob den Ball zum 0:4 ein. Danach wechselten wir die beiden Ergänzungsspieler Florian Laubersheimer und Heiko Felder ein
70.Min: Sascha Molder wurde aus meiner Sicht im Strafraum umgerannt. Der Schiri zog weder die gelbe Karte noch gab er einen Strafstoss. Sascha musste verletzungsbedingt den Platz verlassen. .Wir können nun nur hoffen, dass er und Jeff nächste Woche wieder fit sind. Ab jetzt spielten wir mit zehn Mann die Partie fertig.
75.Min.: Trotzdem gelangen uns noch weitere Treffer. Sehenswert der Schlenzer von halblinks durch den ganzen Strafraum ins lange Eck durch Andreas Haesler. Akin Özer irritierte hierbei anscheinend den gegnerischen Torwart,
77.Min.: Eine schöne Vorlage kam von Daniel Dieter auf Andreas Haesler. Andreas ging auf und davon. Er spielte den Torwart aus und trug den Ball genüsslich zum 0:6 ins Tor. Danach verwalteten wir das zu Null.

Die letzten drei Erfolge müssen wir schnell im Kopf abhaken. Teilweise war es sehr einfach für uns. Jetzt kommen die harten Brocken SV Hagenbach (Tabellenvierter), die einzige Mannschaft die uns bisher eine Niederlage zufügte, und der FSV Steinweiler (Tabellendritter), der sich in der Winterpause mit zwei A-Klasse-Spieler nochmals verstärkte.

Sowohl der FC Berg als auch der FSV Steinweiler haben heute ihre Spiele gewonnen.

Unser nächstes Spiel findet am Sonntag, 15.03.2009 um 15:00 Uhr in Neupotz statt.

An alle Fans: Helft der Klasse-Mannschaft in den beiden kommenden schweren Spielen zu Hause und in Steinweiler.

 

04.03.2009  FC BW Minderslachen - FCN 1    0:3   

(KHö) Es war das erwartete schwere Spiel auf dem sehr unebenen Rasen in Minderslachen.Minderslachen hatte kurz vor der Winterpause den Tabellendritten FSV Steinweiler mit einer 4:0 Niederlage nach Hause geschickt. Wir waren also vorgewarnt.

Etwas unglücklich war die Besetzung des Schiedsrichters aus Steinweiler gewählt, aber dies war letztendlich egal. Auch die halbe Mannschaft aus Steinweiler war angereist und hoffte, dass wir Punkte lassen.

Es war ein tolles Kampfspiel unter Flutlicht und zumindest die Neupotzer Fans gingen mehr als zufrieden nach Hause. Von Gegners Seite wurden unsere schnellen Leute teilweise sehr hart attackiert und unsere Gegenspieler konnten sich teilweise nur noch durch Fouls helfen.

Zu loben war das Zusammenspiel in allen Mannschaftsteilen. Die Mannschaft zeigte Moral und jeder kämpfte für den anderen. Ich hoffe, dass wir noch öfters diese konzentrierte Leistung in dieser Saison abrufen können.

Neben den drei Torschützen Christian Münz (24.Min.), Daniel Dieter (34.Min.) und unserem Mannschaftsführer Sascha Molder (62.Min.) muss das erstklassige Debüt von Paul Rüdiger in unserer ersten Mannschaft erwähnt werden. „Paule“, mach weiter so!

Bester Mann auf der Seite des Gegners war der Torwart, der zu unserem Leidwesen mehrere wunderschöne Paraden bzw. Reaktionen zeigte.

Die Highlights:
19.Min.: Sascha Molder flankte von links vor das Tor, leider etwas zu hoch für Adrian Cebulla.
22.Min.: Fernschuss durch Andreas Haesler; der Ball ging knapp am Tor vorbei.
23.Min.: Schön getretener Freistoss durch Daniel Dieter; Traumparade durch den Keeper der Minderslachener Mannschaft.
24.Min.: Die anschließende Ecke gefühlvoll getreten von Akin Özer erreichte den Kopf von Christian Münz; Christian erzielte wieder einmal ein ganz wichtiges Tor (0:1).
27.Min.: Freistoss Minderslachen aus 18 Meter Entfernung; der Ball ging knapp am Tor vorbei.
31.Min.: Der zweite Freistoss für Minderslachen in Tornähe führte auch nicht zum Ausgleich.
32.Min.: Herrlicher Flankenwechsel von Andreas Haesler – sicherlich nach dem Geschmack unseres Trainers Daniel Dieter – auf Akin Özer; leider konnte Akin diesen Traumangriff mit einem Tor krönen.
34.Min.: Nach einer Ecke köpfte Adrian aus kurzer Distanz. Der Torwart konnte den Ball reaktionsschnell noch abwehren, aber aus dem Getümmel traf Daniel Dieter zum 0:2.
40.Min.:  Eine Bogenlampe von Akin Özer ging knapp am Torkreuz vorbei.

45.Min.: Adrian legte schön für Akin auf; doch der Ball versprang auf dem unebenen Rasen.
49.Min: Flanke von der Torauslinie durch Christian Münz auf die Mitte des Tors. Der reaktionsschnelle Torwart kam einen Tick vor Adrian an den Ball.
51.Min.: Jeff Hellmann spielte auf Sascha Molder, der anschließend Adrian bediente. Leider scheiterte auch diese tolle Kombination am Torwart des Gegners.
55.Min.: Adrian legte wunderbar quer auf Akin. Akin konnte den Ball im Tor versenken. Leider entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt trotz 2:0 Führung noch lange nicht entschieden. Der Gegner hatte sich noch lange nicht aufgegeben.
57.Min.: Ein Freistoss von Sascha Molder ging ebenso knapp über das Tor, wie bei den anderen Schützen davor.
62.Min.: Andreas Haesler spielte herrlich Sascha Molder an. Sascha stürmte unaufhaltsam dem Tor entgegen und traf zum erlösenden 0:3.
70.Min.:  Erneut entschärfte der gegnerische Torwart mit einer Glanzparade einen von Adrian und Akin initiierten Angriff.
84.Min.: Daniel Dieter sieht den freilaufenden Heiko Felder in der Strafraumnähe. Heiko schoss leider vorbei; wahrscheinlich hatte der Torwart aus Minderslachen den Ball am Tor vorbeigeschaut.

Wir haben nun drei weitere Punkte (jetzt 53 Punkte in 20 Spielen) auf der Habenseite und liegen punktgleich mit dem FC Berg an der Tabellenspitze. Berg hatte sich am Vortag im Nachholspiel nicht zimperlich gezeigt und dem SV Minfeld II 15 (in Worten: fünfzehn) Tore eingeschenkt und wieder die Tabellenführung übernommen. Der FSV Steinweiler liegt mit 48 Punkten auf Platz drei. Die sich in der Winterpause stark verstärkte FSV-Mannschaft kann aber noch aus eigener Kraft Meister werden.

Unser nächstes Spiel findet am Sonntag, 08.03.2009 um 13:15 Uhr in Rheinzabern statt.

 

01.03.2009  FCN 1 - TuS Hördt    9:0   

(KHö) Das erste Meisterschaftsspiel nach der Winterpause und der nahezu fünfwöchigen Trainingsphase fiel uns sehr leicht.

In den letzten beiden Vorbereitungsspielen hatten wir 10 Tore kassiert, aber heute spielten wir zu Null.

Dies lag nicht unbedingt an unserer Abwehrstärke, sondern eher an unserem Gegner und dem Spielverlauf. Der einzige ernsthafte Stürmer (ein guter und wendiger Spieler) war in den Händen von „Mister Zuverlässig“ Dominik Thümmel  sehr gut aufgehoben.

Man merkte den Aderlass in den letzten Monaten im Team der Hördter Mannschaft deutlich an. Hördt meldete in der Winterpause auch seine zweite Mannschaft ab. Die gegnerische Mannschaft befindet sich derzeit in einem Umbruch und konnte spielerisch nicht mithalten. Da es bereits nach 12 Minuten durch einen Hattrick von Adrian Cebulla 3:0 stand, hatte sich die Mannschaft auch nicht mehr gegen die Niederlage gewehrt.

Aber auch unsere Mannschaft lies es nach einer Viertelstunde ruhiger angehen. Entweder scheiterten wir an dem guten Torwart der Hördter Mannschaft, der letztendlich ein zweistelliges Ergebnis verhinderte, oder wir zielten knapp am Tor vorbei bzw. das Aluminium stand mehrfach im Weg. Beim 4:0 (35.Min.) half uns auch noch etwas der gegnerische Torwart, der unglücklich  von Adrian Cebulla aus kürzester Distanz angeschossen wurde.

Nach den drei Auswechslungen um die 60.Minute kam etwas mehr Schwung auf. Unsere Ergänzungsspieler wollten zeigen wie es geht. So gelang Dirk Wagner mit jeweils sehenswerten Schüssen das 5:0 und 6:0.  Dann wollte unsere Defensivabteilung auch noch zeigen, dass sie Tore machen kann. So fiel das 7:0 durch unseren Manndecker Michael „Don“ Weynand per Kopfball und durch unseren defensiven Mittelfeldspieler Christian Münz per Abstauber nach Vorlage von Heiko Felder.

Das 9:0 und somit den Schlusspunkt erzielte wiederum unser Goalgetter Adrian Cebulla durch einen wunderschönen Lupfer über den Torwart.

Die Highlights des Spiels:
 1.Min.: Adrian Cebulla erlief sich den Ball und schob bereits nach 40 Sekunden unter dem Torwart durch zum 1:0.
10.Min.: ... und wieder erkämpfte sich Adrian den Ball an der Strafraumgrenze, machte noch ein paar Schritte und schoss ins lange Eck am Torwart vorbei: 2:0!
12.Min.: Eine schöne Kombination auf der linken Seite ging der Flanke auf Adrian voran. Der freigelaufene Adrian ließ sich diese Chance zu einem Hattrick nicht entgehen. 3:0!
14.Min.: Schöne weite Flanke von Stefan Molder von rechts. Akin Özer nahm den Ball direkt und schoss knapp über die Torlatte. Akin hatte heute wirklich viel Schusspech.
32.Min.:  Bei der ersten Gelegenheit des Gegners zeigte unser Torwart Tobias Kaufmann wieder einen tollen Reflex und wehrte den Schuss aus drei Metern Entfernung gerade noch zur Ecke ab. Ansonste war er heute Nachmittag beschäftigungslos.
35.Min.:  Eckball von links durch Stefan Molder. Der aufgerückte Daniel Dieter köpfte an den Pfosten. Den Abpraller nutzte Adrian Cebulla zum Torschuss, den der gute Torwart aus Hördt noch zum 4:0 ablenkte.
44.Min.: Stefan Molder spielte den so genannten „Tödlichen Pass“ auf unseren Kämpfer aus dem Mittelfeld Jeff Hellmann, der den Ball knapp über das Tor zog.
47.Min.: Andreas Haesler setzte einen Fernschuss knapp am Pfosten vorbei.
60.Min.: Dirk Wagner war gerade eingewechselt. Sein erster Ballkontakt: der Ball klatschte an den rechten Pfosten.
70.Min: Dirk Wagner schnappte sich den Ball im Mittelfeld, lief noch ein paar Schritte und zog beherzt einen Schuss aus ca. 16 Meter ab. Der Ball flog knapp am linken Torpfosten vorbei und hinein ins Tor:  Endlich war das 5:0 gefallen.
58.Min.: ... und erneut Dirk Wagner traf zum 6:0 nach schöner Flanke von Akin Özer.
 Im Anschluss an das 6:0 konnten mehrere Kopfballchancen -teilweise freistehend-  nicht genutzt werden.
76.Min: Der Rückkehrer Heiko Felder konnte sich bei seinem ersten Kurzeinsatz in unseren 1. Mannschaft gleich in Szene setzen. Leider traf er auch nur den Pfosten.
77.Min.: Unser Manndecker Michael „Don“ Weynand  erzielte das 7:0 per Kopfball.
85.Min.: Heiko Felder flankte von der rechten Torauslinie in die Mitte und Christian Münz staubte am kurzen Pfosten stehend zum 8:0 ab.
86.Min.: Mit einem wunderbaren Heber über den Torwart schloss Adrian Cebulla den Torreigen zum 9:0 ab.

Dieses Spiel war zwar gut zur Einstimmung, aber ein echter Leistungstest war es nicht. Aber jetzt kommen im März die großen Aufgaben. Am Mittwochabend (04.03.2009) findet um 19:00 Uhr das Nachholspiel in Minderslachen statt, am nächsten Sonntag (08.03.2009, um 13:15 Uhr) spielen wir das Derby in Rheinzabern, danach zu Hausse gegen Hagenbach (15.03.), die uns die bisher einzige Niederlage in dieser Meisterschaftsrunde bescherten, und anschließend müssen wir zum Mittitelaspiranten Steinweiler (22.03.), die sich in der Winterpause nochmals wesentlich mit Spieler aus Klingenmünster und Hochstadt verstärkt haben.

Kurz über die Spiele der Mitkonkurrenten:
Steinweiler gewinnt mit 5:3 in Winden und Berg spielt 5 : 1 gegen Jockgrim II.

Dank des besseren Torverhältnisses führen wir derzeit die Tabelle vor Berg an.


 

Einen Hattrick bereits nach 12 Minuten erzielte Adrian Cebulla.

 

 

 

  weitere Spielberichte.....

 

 

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 771810 Besucher (5202027 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch