FC Viktoria Neupotz
  0910_Fr1_berichte
 


Spielberichte
Frauen  2009/10

 

   

28.11.2009  FCN - FC Bavaria Wörth    2:2   (Bezirksklasse)

(NHi) Diesen Samstag mussten unsere Mädels zuhause gegen die in der letzten Saison aus der Bezirksliga erst abgestiegenen Damen aus Wörth ran. Wir wussten, obwohl wir zurzeit den besseren Tabellenplatz in der Bezirksklasse Vorderpfalz belegten, dass dies ein sehr schweres Spiel werden würde. Auch in den vergangenen Jahren hatten wir uns bei den bestrittenen Partien nie leicht getan.

Man merkte von Beginn an, dass Wörth nicht nur auf einen Punkt aus war. Sie versuchten das Spiel an sich zu reißen was ihnen zum Großteil auch gut gelungen war. Unsere Mädels spielten mit, jedoch waren die Spielanteile in der 1.Hälfte bei den Gegnerinnen größer. Nichtsdestotrotz konnten unsere Stürmerinnen ihre Konterchancen nutzen und so fiel in der 20.Minute das 1:0 durch Jeannie Kakoschke. Die Wörther Damen hatten auch ihre Chancen jedoch keine durch die sie unsere Torfrau überlisten konnten. Erst in der 35.Minute konnten sie dann eine ihrer Chancen nutzen, jedoch hielt eine im Abseits stehende Stürmerin, zu unserem Glück, nochmals den Fuss an den Ball und somit wurde das Tor nicht gezählt und es stand weiterhin 1:0.
Kurz danach dann wieder ein guter, schnell gefahrener Konter durch unseren Sturm. Diesmal war es Katja Keller die den Ball zum 2:0 einnetzen konnte.
Zur Halbzeit stand es für uns ‚glücklich‘ 2:0.
In der 2.Hälfte wurde das Spiel gedreht. Nun machten wir das Spiel, konnten jedoch unsere vielen Chancen nicht zum Torerfolg bringen.
Bei einem Gegenzug der Wörtherinnen fiel dann in der 75.Minute das 2:1. Unsere Torfrau konnte dem Ball nur noch hinterher schauen.
Wieder einige 100%ige Chancen für unsere Damen aber keine Tore. Kurz vor Schluss hielt das Pech bei uns inne und ein Freistoß der Wörther Damen ging direkt ins Lattenkreuz. 2:2.
Das Spiel endete mit einem 2:2 Unentschieden, welches für unsere Mädels sicher sehr unglücklich nach einer 2:0 Führung vergeben wurde, aber über den gesamten Spielverlauf betrachtet gerecht war.
Es war eine faire Partie, die von Schiedsrichter Frank Wittmer aus Herxheim problemlos geführt wurde.

Es spielten: Serap Sener, Manuela Brodback, Simone Hölzel, Ricarda Harder, Tamara Wünschel, Manuela Körber, Melanie Fischer, Natalie Hirschel, Jeannie Kakoschke, Katja Keller, Alexandra Hirsch, Melanie Benz (und Sandra W., sowie Jacqueline Bouché)

Tore: Jeannie Kakoschke und Katja Keller

Wir bedanken uns bei den zahlreich erschienenen Zuschauern und vor allem bei unseren treuen Fans die uns nach dem Spiel mit einem schönen, warmen Getränk empfangen hatten.

Unsere Damen stehen nun auf Platz 1 in der Bezirksklasse Vorderpfalz, jedoch mit 3 Spielen mehr auf dem Konto als der 2.Platzierte. Hier wird sich demnach noch einiges tun. Am kommenden Wochenende haben unsere Damen spielfrei bevor sie nächste Woche ihr 1. Rückrunden und somit letztes Spiel in diesem Jahr beim VFB Haßloch bestreiten müssen.

 

21.11.2009  FC BW Minderslachen - FCN    1:3   (Bezirksklasse)

(NHi) Erst 2 Wochen zuvor mussten unsere Mädels gegen die Damen des FC BW Minderslachen im Kreispokal-Halbfinale ran. Dieses Spiel konnte auf heimischem Boden mit 4:0 gewonnen werden. Aus diesem Spiel wussten wir, dass wir die Minderslachener Frauen nicht unterschätzen dürfen, da sie trotz des schnellen Rückstandes das ganze Spiel über hart gekämpft hatten.

Beim heutigen Spiel war es nicht anders. Die Minderslachener Damen machten von Beginn an Druck und versuchten unser Spiel mit allen Mitteln zu stören.
Der Platz, den man nett ausgedrückt auch als Acker bezeichnen kann, bereitete uns ebenfalls große Probleme. Die ersten Minuten waren wir trotz der 2 Torchancen gleich zu Beginn anscheinend auch nur körperlich auf dem Platz anwesend und so kam es wie es kommen musste und bei einem unnötigen Freistoß für die Heimmannschaft musste unsere eigentliche Stürmerin Katja Keller, die an diesem Tag unsere Torfrau ersetzen musste, hinter sich greifen. 1:0 für Minderslachen in der 3.Minute. Unsere Damen schienen geschockt aber gleichzeitig auch dadurch aufgewacht zu sein. Wir rissen das Spiel an uns begannen ebenfalls verstärkt Druck zu machen. Die Gegnerinnen wussten sich anscheinend nicht anders zu helfen als mit rüden Foulspielen.
In der 6.Minute grätschte dann eine Abwehrspielerin des FC Blau-Weiß der auf das Tor stürmenden Natalie Hirschel von der Seite in die Füße. Der Schiedsrichter zeigte natürlich zum Elfmeterpunkt. Melanie Fischer verwandelte diesen souverän zum 1:1.
Unsere Damen hatten noch weitere gute Torchancen, die sie jedoch ungenutzt ließen. Die Gegner versuchten weiterhin durch ihre unnötigen und ausfälligen Bemerkungen unsere Spielerinnen aus der Ruhe zu bringen was ihnen zum Großteil, Gott sei Dank, nicht gelungen war.
Zur Halbzeitpause stand es immer noch 1:1. Alexandra Hirsch wurde für Sandra W. eingewechselt und so kam etwas frischer Wind in den Sturm der Neupotzerinnen.
Wir hofften, dass es in der 2.Hälfte etwas ruhiger zugehen würde aber da hatten wir die Rechnung wohl ohne den Gegner gemacht. Es ging weiter wie die 1.Halbzeit aufgehört hatte und der Schiri vergab weiter gelbe Karten am Fließband. Der Schiedsrichter war wirklich nicht zu beneiden aber trotz der vielen Störungen pfiff er das Spiel beanstandungslos weiter.
In der 61. Spielminute dann endlich der 1:2 Führungstreffer für unsere Mädels. Nach einem Handspiel einer Minderslachener Abwehrspielerin zeigte der Schiri wieder zum Elfmeterpunkt. Jeannie Kakoschke schoss diesmal den Elfer und auch ihr Schuss war für die Torfrau unhaltbar.
Das Spiel ging unschön weiter und es war wirklich nur noch ein Herumgetrete.  Kurz nach dem Elfer dann der 1.Platzverweis für die Gastgeber nach unschönen Worten in Richtung des Schiedsrichters. In der 68. Minute dann der 1.Wechsel bei Neupotz. Jacqueline Bouché verließ den Platz für Sandra K.. Wenige Minuten nach dem Wechsel dann der 2.Platzverweis für die Heimmannschaft. Wieder richtete eine Gegenspielerin nach einem Foulspiel ein paar nette Worte gegen den Schiri und auch sie durfte sich den Rest des Spieles von Außen anschauen. In den letzten Minuten des Spiels hatten unsere Damen mehrere 100%ige Torchancen, doch das Glück schien nicht sonderlich auf unserer Seite zu sein. Es dauerte schließlich bis zur 86.Spielminute bis wir unsere Führung ausbauen und das Spiel somit entscheiden konnten. Nach einem schönem Zusammenspiel stand Melanie Fischer goldrichtig und netzte den Ball zum 1:3 Endstand ein.

Zum Spiel bleibt eigentlich nur so viel zu sagen: Von Fußball kann man hier wirklich nicht mehr reden. Natürlich sind wir auch keine Engel aber so ein Niveau ist schon ziemlich erbärmlich. Ein großes Lob an den Schiedsrichter, Markus Gadinger, der sich bei diesem unschönen und alles andere als fairen Spiels trotzdem nicht aus der Ruhe bringen ließ.

Es spielten: Katja Keller, Yvonne Gruber, Viktoria Fischler, Isabell Boltz, Ricarda Harder, Manuela Körber, Jacqueline Bouché, Natalie Hirschel, Jeannie Kakoschke, Melanie Fischer, Sandra W., Alexandra Hirsch, Sandra K. (und Jasmin Hammer)

Tore: 2x Melanie Fischer, Jeannie Kakoschke.

 

04.11.2009  FCN - FC BW Minderslachen    4:0   (Kreispokal)

(NHi) Am vergangenen Mittwoch hatten unsere Damen auf heimischem Boden und bei regnerischem, kaltem Wetter das Viertelfinalspiel im Kreispokal zu meistern.
Als Gegner erwarteten sie die Damenmannschaft aus Minderslachen gegen die man zuvor erst einmal in einem Testspiel angetreten war und auch gewonnen hatte.

Wir versuchten von Beginn an das Spiel an uns zu reißen, was uns eigentlich auch gelungen ist. Das Spiel war anfangs trotzdem ziemlich unübersichtlich und es dauerte einige Zeit bis wir das Spiel richtig kontrollieren konnten.
Die Gegnerinnen gingen von Beginn an hart zum Ball und Mann und versuchten uns unser Spiel dadurch kaputt zu machen. Wir hatten einige gute Situationen vorm gegnerischen Tor, die erste 100%ige Torchance hatten jedoch die Gegner aus Minderslachen (die einzige im ganzen Spiel). Eine Gegenspielerin konnte unsere Abwehr überlisten und auf unser Tor stürmen. Auf unsere Torfrau Melanie Benz war jedoch Verlass. Sie lief auf die Stürmerin zu und konnte den Schuss noch mit dem Bein abwehren.
Erst in der 22. Minute konnten dann auch wir unsere Chance nutzen, die Abwehrmauer durchbrechen und mit 1:0 in Führung gehen.
Jeannie Kakoschke war es die der Torfrau nach einem schönen Alleingang keine Chance ließ. 8 Minuten später konnten wir dann durch Katja Keller unsere Führung ausbauen. Auch ihren Schuss konnte die Torfrau nicht abwehren.
Bei einem unglücklichen Zusammenprall verletzte sich eine Minderslachener Spielerin am Arm und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wir hoffen, dass die Verletzung nicht zu schlimm ist und sie bald wieder fit ist!

Zur Halbzeit stand es 2:0.
In der Halbzeitpause verließ dann Lisa Kuhn das Spiel und machte Platz für Melanie Fischer.

Mit dem Anpfiff der 2.Spielhälfte ging es gleich wieder richtig zur Sache. Die Gegnerinnen schienen nicht aufzugeben und versuchten weiterhin durch Kampf unser Spiel zu beeinträchtigen. Es folgten wieder einige gute und zum Teil auch 100%ige Torchancen für unsere Mädels. In der 60.Minute konnte dann die eingewechselte Melanie Fischer unsere Führung weiter ausbauen. Sie schoss nach einer schönen Kombination ins lange Eck, auch hier war die gegnerische Torfrau chancenlos. In der 70. Minute verließ dann Ricarda Harder nach einem tollen Spiel den Platz. Für sie ins Spiel kam Jasmin Hammer.
Ca. 5 Minuten nach dem Wechsel konnte dann auch unsere Spielführerin Manuela Körber nachlegen und das 4:0 erzielen. Nach einer schönen Flanke von Jeannie Kakoschke stand sie goldrichtig und musste den Ball nur noch einschieben.
Zur Belohnung durfte dann auch sie den Platz verlassen. Annika Fischer kam ins Spiel und machte somit ihr 1.Spiel für unsere Damenmannschaft.
Wir hatten noch einige Chancen das Ergebnis noch etwas zu erhöhen, es blieb jedoch leider nur beim Versuch und so endete das Spiel mit 4:0.

Unsere Damen haben somit das Halbfinale im Kreispokal Südpfalz erreicht und spielen demnach gegen den Gewinner aus dem Spiel TuS Knittelsheim – SV Herxheimweyher welches jedoch erst am 11.11.09 stattfinden wird.

Es spielten: Melanie Benz, Tamara Wünschel, Simone Hölzl, Viktoria Fischler, Manuela Brodback, Manuela Körber, Ricarda Harder, Natalie Hirschel, Jeannie Kakoschke, Lisa Kuhn, Katja Keller, Melanie Fischer, Jasmin Hammer und Annika Fischer

Tore: Jeannie Kakoschke, Katja Keller, Melanie Fischer und Manuela Körber.

 

31.10.2009  TuS Oggersheim 2 - FCN    1:2   (Bezirksklasse)

(NHi) Nach dem hohen Heimsieg unserer Damen in der letzten Woche gastierten sie heute beim TuS Oggersheim II. Die 1.Mannschaft des Platzvereins spielte zu einer früheren Uhrzeit in Niederkirchen und demnach war uns klar, dass einige  Verbandsligaspielerinnen nachkommen würden.

Die Gegnerinnen rechneten sich wohl die größten Chancen aus gegen uns zu gewinnen indem sie mit nur 9 Spielerinnen begannen um dann später mehr der nachkommenden Spielerinnen ihrer 1.Mannschaft spielen lassen zu können.
Wir waren also gewarnt und wussten, dass wir die Unterzahl der Gegner nutzen mussten um uns einen Puffer aufzubauen.

Wir machten von Beginn an Druck und konnten bereits nach wenigen Minuten mit 0:1 in Führung gehen. Jeannie Kakoschke war bei diesem Spiel wieder an Bord und machte ihrer Stürmerposition wieder alle Ehre. Nach einem guten Pass aus dem Mittelfeld vollstreckte sie zur Führung für unsere Damen. Wenige Minuten danach konnte dann Alexandra Hirsch mit einem schön herausgespielten Tor nachlegen. 0:2. Kurz darauf kamen dann die ersten beiden Verbandsligaspielerinnen nach und das Spiel nahm an Härte zu. Nun spielte sich fast alles im Mittelfeld ab und unsere Gegner machten mächtig Druck, konnten jedoch unsere gut aufgestellte Abwehr nicht überlisten.
Wir konnten noch einige sehr gute Torchancen verzeichnen jedoch nicht verwirklichen.
Zur Halbzeitpause stand es 0:2.
Die Gegner hatten ihre 1. richtige Torchance erst in der 65. Minute, welche sie auch nutzen konnten. Die Stürmerin der TuS schob den Ball ins lange Eck zum 1:2 und ließ unserer Torfrau keine Chance.
Das Spiel nahm von Minute zu Minute an Härte zu und dank unserer sicher stehenden Abwehr konnten die Gegner nicht zu unserem Tor durchdringen. Wir hatten auch in der 2.Halbzeit noch einige gute Chancen wie z.B. durch Melanie Fischer, Jeannie Kakoschke, Natalie Hirschel und Alexandra Hirsch, konnten jedoch keinen weiteren Torerfolg verzeichnen.
Das Spiel endete mit einem 1:2 Sieg für unsere Damen.
Die 3 Punkte nahmen wir verdient mit nachhause da unsere Mannschaft auch an diesem Wochenende wieder einmal gezeigt hat, dass wir ein super Team sind, bei welchem jede Spielerin für jede Mitspielerin einsteht und bis zur letzten Minute kämpft. 

Es spielten: Serap Sener, Yvonne Gruber, Simone Hölzl, Manuela Brodback, Isabell Boltz, Manuela Körber, Jacqueline Bouché, Natalie Hirschel, Jeannie Kakoschke, Melanie Fischer, Alexandra Hirsch, Viktoria Fischler, Annika Fischer und Lisa Kuhn

Tore: Jeannie Kakoschke, Alexandra Hirsch.

 

24.10.2009  FCN - SC Busenberg 2    9:0   (Bezirksklasse)

(NHi) Nachdem unsere Damen in der letzten Woche den VfL Hainfeld mit einem 3:0 vom 1.Tabellenplatz stürzen konnten erwarteten sie heute die 2.Damenmannschaft aus Busenberg. Da die 1.Mannschaft der SC Damen heute um die gleiche Uhrzeit ein Spiel hatten, konnten wir gewiss sein, dass auch wirklich der Gegner aus unserer Spielklasse gegen uns antreten wird.
Aufgrund von Spielermangels konnten die Gegnerinnen leider nur zu 10. anreisen  und demnach erwarteten wir einen vermeintlich schwächeren Gegner.


Wir machten von Beginn an Druck und konnten bereits nach 2 Minuten nach einem gut getretenen Eckball von Natalie Hirschel mit 1:0 in Führung gehen. Nachdem die Torfrau den Ball nicht fassen konnte, stand Katja Keller goldrichtig und verwandelte zur frühen Führung.
In der 6.Minute dann der nächste Versuch unserer FCN Mädels. Unsere Abwehrspielerin Simone Hölzl probiert es mit einem Schuss aus der 2.Reihe. Leider blieb es jedoch nur beim Versuch.. Eine Minute später erkämpft sich Natalie Hirschel im Mittelfeld den Ball, setzt sich gegen mehrere Gegenspielerinnen durch und ließ der Torfrau keine Chance. 2:0.
In der 12.Minute gelangt Katja Keller nach einem Einwurf in Strafraumnähe an den Ball, dringt in den Strafraum ein und netzt zum 3:0 ein. Die Torchancen unserer Damen kamen nun im Minutentakt und bereits 3 Minuten nach dem 3:0 konnten unsere Damen ihre Führung weiter ausbauen. Wieder Natalie Hirschel die sich im Strafraum durchsetzen konnte und den Ball ins kurze Eck zum 4:0 einschiebt. In der 18.Minute vollstreckt dann wieder Katja Keller nach schönem Doppelpassspiel mit Natalie Hirschel von der Strafraumgrenze aus zum 5:0. In den nächsten 10 Minuten kam es wieder zu einigen 100%igen Torchancen die unsere Damen jedoch nicht nutzen konnten. In der 30.Minute dann ein Freistoß in der Nähe der Eckfahne. Natalie Hirschel schießt den Ball hoch in den 5-Meterraum, Alexandra Hirsch steht goldrichtig und köpft den Ball gekonnt über der Torfrau ins Netz. 6:0. 2 Minuten danach konnten unsere Damen die Führung nochmals ausbauen. Tamara Wünschel überläuft ihre Gegnerin an der Außenlinie, flankt auf die mitgelaufene Melanie Fischer die zum 7:0 erhöht. In der 39. Spielminute dann die nächste nennenswerte Aktion unserer Mädels. Wieder versucht es Simone Hölzl aus 2.Reihe, diesmal kann die Torfrau den Ball fassen, nach ihrem Abstoß erlangt jedoch Katja Keller den Ball und vollstreckt zum 8:0.
Mit diesem Ergebnis gingen unsere Damen in die Halbzeitpause. Natalie Hirschel machte Platz für Ricarda Harder und Melanie Fischer verließ den Platz für Lisa Kuhn.
Beim Wiederanstoß versuchten unsere Damen weiter Druck auf die Gegnerinnen auszuüben. Die Chancen häuften sich, aber der Torerfolg blieb leider aus. In der 60.Minute dann das 9:0 für unsere Mädels. Wieder Simone Hölzl die sich bis zum Strafraum durchsetzen konnte. Ihr Schuss wurde jedoch von der Torfrau abgewehrt. Alexandra Hirsch’s Stürmerinstinkt führte sie an die richtige Stelle und sie konnte den abgeprallten Ball ins Tor einnetzen. In der 62. Minute löste dann Sandra W. die 4-fache Torschützin Katja Keller ab und in der gleichen Spielminute musste auch der Gegner unfreiwillig eine Spielerin herausnehmen. Die Torfrau hatte sich bei einem Schuss auf ihr Tor verletzt und musste den Platz verlassen. Die Gegner waren jetzt nur noch zu 9. auf dem Spielfeld. Es ergaben sich noch einige 100%ige Torchancen für unsere Damenmannschaft. Die Tore blieben jedoch aus. Der Schiedsrichter beendete nach dem Einverständnis beider Trainer und Mannschaften das Spiel bereits nach 75 Minuten.
Das Spiel endete somit 9:0 für die Heimmannschaft.
Es bleibt zu erwähnen, dass der Gegner wirklich keine Chance hatte und unsere Torfrau keinen einzigen Ballkontakt verzeichnen konnte.

Es spielten: Serap Sener, Yvonne Gruber, Isabell Boltz, Tamara Wünschel, Jacqueline Bouché, Manuela Körber, Manuela Brodback, Natalie Hirschel, Melanie Fischer, Katja Keller, Alexandra Hirsch, Ricarda Harder, Sandra W. und Lisa Kuhn, ET Melanie Benz

Tore: 4x Katja Keller, 2x Natalie Hirschel, 2x Alexandra Hirsch, 1x Melanie Fischer.

 

10.10.2009  FCN - SV Herxheimweyher    3:0   (Bezirksklasse)

(IBo) Das Spiel gegen Herxheimweyher begann am Samstagabend um 18:30 Uhr bei Wind und leichtem Regen, der sich aber Gott sei Dank nach 10 Minuten legte.
Siggi Hirschel war guter Hoffnung, denn er wollte endlich mal wieder gegen Herxheimweyher gewinnen.
Bereits in der 5. Min, stürmten wir aufs Tor, Jeannie Kakoschke machte einen Weitschuss, leider am Tor vorbei.
Wir hatten einige Torchancen, in der 12. Min. durch einen gut geschossenen Eckball von Natalie Hirschel, in der 21. Min. schob sich Alexandra Hirsch alleine Richtung Tor, leider ging der Ball vorbei.
Das Spiel nahm seinen Lauf. Ein Freistoß für Herxheimweyher kurz darauf verfehlte unser Tor nur knapp in der 27. Min.
Abstoß, Natalie Hirschel stürmt aufs Tor, die Torfrau von Herxheimweyher wehrt ab, Jeannie legt nach und verwandelt den Ball in der 30. Min. zum 1:0!
Kurz darauf läuft Alexandra Hirsch durch die Abwehrlinie, 33. Min. – 2:0!
Natalie Hirschel eroberte sich den Ball und kam schön über links außen, die Torfrau war aber leider zuerst am Ball.
Konter von Herxheimweyher, Serap Sener unsere Torfrau war am Ball, unglücklicherweise geling ihr der Abstoß nicht, der Ball kam zurück und Serap nahm ihn wieder in die Hand, leider knapp außerhalb vom 16 Meter Raum. Ohne Diskussion zückte der Schiedsrichter die Rote Karte in der 38. Min. Serap musste vom Platz gehen.
Der Trainer entschied schnell, Jacqueline Bouché verließ den Platz, damit unsere Ersatztorfrau Melanie Benz ins Tor gehen konnte.
Den aus dieser Aktion resultierenden Freistoß schoss Herxheimweyher übers Tor hinweg.
Obwohl wir mit einer Frau weniger auf dem Platz standen hatten wir immer noch guten Zug zum Tor.
In der 41. Min. kam dann Alexandra Hirsch über rechts außen, Pass auf Natalie Hirschel, leider am Tor vorbei.
In der 2. Halbzeit wechselten wir, Viktoria Fischler kam für Alexandra Hirsch ins Spiel.
Wir gingen gleich wieder auf Angriff, Jeannie Kakoschke stürmte nach einem Einwurf zum Tor, die Torfrau von Herxheimweyher war aber zuerst am Ball.
In der 54. Min. gelang Herxheimweyher ein Schuss auf Tor, Melanie Benz klärte souverän. Noch mal ein Schuss vom Gegner, aber am Tor vorbei.
Wir liefen gleich in der 55. Min. zum Konter. Alleingang von Jeannie Kakoschke über links außen, schön in die Mitte gespielt. Manuela Körber versenkt den Ball zum 3:0!
Das Spiel ging weiter, wieder ein Freistoß für Herxheimweyher, den unsere Torfrau sicher in ihren Händen hielt.
Kurz darauf Foul an Jeannie Kakoschke, 20 Meter vor dem Tor, Freistoß durch Natalie Hirschel, die den Ball knapp am Tor vorbeischießt.
Gleich noch einmal eine Aktion von Natalie Hirschel in der 64. Min. Alleingang durch die Abwehr, der Ball wurde aber ins Seitenaus befördert.
Weiter geht’s, wieder ein Angriff, Jeannie Kakoschke läuft rechts außen schön durch, Schuss nach innen, Katja Kellers Schuss verfehlt das Tor nur knapp, 69. Min.
Konter von Herxheimweyher in der 72. Min. Melanie Benz klärt zum Eckball. Den hatte unsere Torfrau jedoch auch wieder sicher, sowie den erneuten Versuch des Gegners in der 78. Min.
Wir wechselten in der 80. Min. Ricarda Harder kam für Katja Keller rein.
Herxheimweyher versuchte einen Eckball zu verwandeln, Isabell Boltz klärt.
Wir starten erneut einen Angriff, dieser wurde leider ins Aus gespielt.
In der 83. Min. kam es zu einem unglücklichen Kopfzusammenstoß von Simone Hölzel und einer Spielerin des Gegners. Simone kam mit einem blauen Auge davon, die Spielerin von Herxheimweyher wurde nach dem Abpfiff mit dem Krankenwagen abgeholt.
Gewonnen, 3:0! Unser Team freut sich über die 3 Punkte mehr auf unserem Konto!

Es spielten: Serap Sener, Yvonne Gruber, Simone Hölzel, Jacqueline Bouché, Isabell Boltz, Manuela Brodback, Manuela Körber, Natalie Hirschel, Jeannie Kakoschke, Katja Keller, Alexandra Hirsch, Ricarda Harder, Viktoria Fischler, Melanie Benz.

 

26.09.2009  FCN - TuS Knittelsheim    1:2   (Bezirksklasse)

(NHi)  Nach einwöchiger Spielpause erwarteten unsere Damen in dieser Woche einen starken Gegner, den wir schon aus dem letzten Jahr kennen. Gegen die TuS aus Knittelsheim mussten wir in der letzten Spielsaison, in extrem hartumkämpften Spielen, schon einige Punkte lassen. Demnach war also Achtung geboten und wir wussten, dass wir nur mit sehr viel Kampfgeist das Spiel meistern können.
Glücklicherweise konnten wir auch bei diesem Spiel, nach über einem Jahr Verletzungspause, eine sehr wichtige Spielerin, Mari Benkler, zurück in unserem Kader begrüßen. 

Bereits beim Anpfiff war zu erkennen, dass dieses Spiel des Zuschauens wert ist. Wie erwartet machten beide Mannschaften Druck und kämpften wirklich hart um jeden Ball. Bereits nach 4 Minuten konnte Mari Benkler den ersten Torversuch für unsere Damen verzeichnen. Leider landete der Ball genau in den Armen der gegnerischen Torfrau. Darauf folgte gleich ein Konter der Gegnerinnen. Sie konnten unsere Torfrau jedoch nicht überlisten, die den Ball souverän halten konnte. In der 9.Minute dann der nächste Versuch die Abwehr der TuS zu durchbrechen. Leider kam eine Gegnerin vor Alexandra Hirsch an den Ball und beförderte ihn ins Aus. In der 12.Minute dann der nächste Versuch. Mari Benkler zog aus ca. 20m aufs Tor. Der Ball blieb am Pfosten hängen.. In der 15.Spielminute dann wieder ein Gegenangriff. Unsere Torfrau hielt jedoch souverän. 4 Minuten später wieder ein Schuss von Mari Benkler, diesmal aus kurzer Distanz. Die Torfrau legte wirklich eine Glanzparade hin und wehrte den Ball ins Aus. In der 23.Minute dann ein Torversuch von Natalie Hirschel, die aus ca. 25m abzog. Der Ball ging jedoch knapp am Tor vorbei. In der 30.Minute ein guter Pass von Mari Benkler auf Katja Keller, die aus dem Mittelfeld mitgelaufen war. Sie kam jedoch nicht mehr den Ball heran. Eine Knittelsheimer Spielerin bekam nach einem rüden Foul an Katja Keller die gelbe Karte. Katja revanchierte sich eine Minute später dafür. Auch hier zog der Schiedsrichter den gelben Karton. 4 Minuten später wieder ein Schuss aufs Tor von Mari Benkler. Der Ball geht wieder knapp am Tor vorbei. In der 39.Spielminute dann ein Freistoß für die FC Damen. Mari Benkler zieht den Ball aufs Tor. Wieder einmal geht er nur knapp am Pfosten vorbei. 1 Minute vor der Halbzeitpause kam es dann wie es kommen musste. Die Stürmerin der TuS, Stefanie Lutscher, trieb den Ball (nach einem Handspiel, das ungeahndet blieb) aus der eigenen Spielhälfte und rannte vor unser Tor. Unsere Abwehr konnte sie nicht mehr stoppen. Sie zog aufs Tor, unsere Torfrau war machtlos. 0:1.
Zur 1.Halbzeit kann man sagen, dass das Spiel über weite Strecken ausgeglichen war. Es spielte sich fast alles im Mittelfeld ab. Unsere Damen hatten mehr und vor allem die besseren Chancen, auch einige 100%-ige. Das Pech klebte ihnen förmlich am Fuß! Der Ball wollte einfach nicht ins Netz!
Zur Halbzeitpause stellten die FC Damen dann um. Jacqueline Bouché verließ das Spiel. Für sie kam Ulrike Müller, die jedoch den Platz im Tor einnahm. Manuela Brodback übernahm die Aufgabe von Natalie Hirschel die gegnerische Spielerin, Sabrina Richter, auszuschalten. Somit konnte Natalie Hirschel wieder etwas mehr nach vorne arbeiten. 

Mit dem Wiederanpfiff ging es rasant weiter. Bereits nach wenigen Minuten wieder ein Torversuch durch Mari Benkler. Sie stand allein vor der Torfrau und brachte den Ball einfach nicht ins Netz. 3 Minuten später dann wieder ein Torschuss von Mari Benkler, wieder einmal klärt der Pfosten für die TuS. In der 57.Spielminute dann wieder ein Schuss aufs Tor der TuS, wieder scheitert Mari Benkler an der gegnerischen Torfrau. 2 Minuten später dann erneuter Wechsel bei den FCN Mädels. Viktoria Fischler kommt für Alexandra Hirsch ins Spiel. Sekunden nach dem Wechsel dann der erste Angriff der Knittelsheimer Damen. Nach etwas Verwirrung im Strafraum schob wieder Stefanie Lutscher den Ball in unser Tor. 0:2. In der 61.Minute dann wieder ein grobes Foul von Stefanie Lutscher an unserer Abwehrspielerin Yvonne Gruber, jedoch gab der Schiri hierfür nicht die gelb-rote Karte. 1 Minute danach köpft Mari Benkler den Ball an den gegnerischen Pfosten. In der 66.Minute dann der nächste Versuch von ihr. Freistoß aus ca. 25m. Der Ball geht wieder an den Pfosten. 2 Minuten später dann endlich das Anschlusstor zum 1:2. Natalie Hirschel bekam den Ball und rannte in den 16er. Sie ließ der Torfrau keine Chance und schob den Ball ins lange Eck. Bereits 4 Minuten später die nächste Chance für die FCN Damen. Tamara Wünschel rannte aufs Tor, ihr Schuss endete jedoch in den Armen der Torfrau. In der 76.Spielminute dann der nächste Wechsel beim FCN. Katja Keller verließ den Platz für Ricarda Harder. In der 79. dann die 2.Torchance für die TuS in der 2.Hälfte. Die Gegnerin lüpfte den Ball jedoch über das Tor. 5 Minuten später dann ein erneuter Torversuch der Gegnerinnen. Unsere Torfrau parierte jedoch glänzend und verhinderte somit das 1:3. In der 91.Minute dann die letzte Aktion in diesem Spiel. Wieder ein Freistoß für unsere FCN Damen. Mari Benkler zog den Ball aus ca. 20m Entfernung jedoch genau auf die Torfrau. Somit stand es zum Ende der Partie 1:2 und unsere Damen mussten sich geschlagen geben. Das Spiel war wirklich sehr hart umkämpft. Beide Teams hatten ihre Chancen, wobei unsere Mädels einige mehr verzeichnen konnten als der Gegner. Es schien als hätten unsere Damen und vor allem die Stürmerinnen heute einfach kein Glück. Hätten wir gleich zu Beginn eine unserer zahlreichen Chancen verwandeln können, wäre das Spiel sicher anders ausgegangen. Unsere Mädels bedanken sich bei den zahlreich erschienen Fans für die großartige Unterstützung! 

Nächsten Samstag gastieren unsere Damen bei Eintracht Lambsheim, die nach 4 Spielen auf Platz 13 der Bezirksklasse weilen.
Hoffentlich ist das Glück dann wieder etwas mehr auf unserer Seite und unsere Stürmerinnen können bis dahin ihre Ladenhemmung überwinden und 3 Punkte mit nach Neupotz nehmen.

Es spielten: Manuela Brodback, Yvonne Gruber, Simone Hölzl, Isabell Boltz, Tamara Wünschel, Jacqueline Bouché, Jeannie Kakoschke, Natalie Hirschel, Mariana Benkler, Katja Keller, Alexandra Hirsch, Ulrike Müller, Viktoria Fischler, Ricarda Harder, (Sandra W.).

 

12.09.2009  FCN - VT Frankenthal    7:0   (Bezirksklasse)

(NHi)  Nach einer einwöchigen Pause empfingen unsere Damen diesen Samstag den VT Frankenthal.
Die Frankenthaler Frauen konnten wegen Spielermangels nur zu 10. anreisen und so mussten sie in Unterzahl gegen unsere Mädels antreten.
Das Spiel musste aufgrund von Arbeiten die am Rasenplatz durchgeführt werden auf dem Hartplatz stattfinden, der nicht gerade das beste Spielfeld darstellte.

Wie  wir in vergangenen Spielen feststellen mussten ist es gegen eine Mannschaft die in Unterzahl antritt oft schwieriger ins Spiel zu kommen und so wussten wir, dass wir von Beginn an Druck machen mussten um das Spiel kontrollieren zu können.
Mit Anpfiff des Spiels versuchten unsere Mädels das Spiel zu beherrschen und bereits in der 5. Minute konnten wir die 1. richtige Torchance verzeichnen. Natalie Hirschel’s ausgeführter Freistoß ging jedoch an die Latte. 2 Minuten später konnte dann aber Jeannie Kakoschke nach einer Vorlage von Natalie Hirschel aus ca. 10m zum 1:0 einnetzen. In der 13. Minute dann das 2:0 für unsere FCN Damen durch Alexandra Hirsch, die der Torfrau hier keine Chance ließ. Nun ging es fast im Minutentakt, ein Torschuss nach dem anderen.
In der 15. Minute ein Distanzschuss von Tamara Wünschel, der jedoch das Tor verfehlte. 3 Minuten später dann das 3:0 durch Natalie Hirschel die nach toller Vorlage von Alexandra Hirsch nur noch ins lange Eck schieben muss. Bereits in der 20. Minute dann die nächste Chance für unsere Damen, ein langer Pass in den Lauf von Jeannie Kakoschke, die leider knapp das Tor verfehlte. Sekunden später erkämpft sie sich jedoch den Ball und verwandelt zum 4:0. Die Torfrau der Frankenthaler war wieder chancenlos. Die Neupotzer Damen ließen nicht locker und es kam zu mehreren guten und schön herausgespielten Torchancen. Es dauerte jedoch bis zur 40. Minute bis unsere Stürmerin Jeannie Kakoschke ihr 3.Tor in dieser Partie erzielen konnte. Isabell Boltz bekam den Ball aus dem Mittelfeld zugespielt und passte mit einer schönen Flanke auf die in der Mitte mitgelaufene Jeannie Kakoschke die zum 5:0 vollstreckte. In der Halbzeit kam dann Sandra W. für Alexandra Hirsch ins Spiel, sowie Jasmin Hammer die Sandra K. ablöste. Des Weiteren tauschte Natalie Hirschel ihre Mittelfeldposition gegen Katja Kellers Platz im Tor.
Eine Minute nach dem Wiederanpfiff setzte sich Jeannie Kakoschke bei der Frankenthaler Abwehr durch und legte der freistehenden Sandra W. zum 6:0 auf. 5 Minuten später zog Ricarda Harder aus dem Rückraum einen starken Schuss aufs gegnerische Tor. Der Schuss verfehlte jedoch knapp das Toresinnere. In der 58. Minute dann ein Pass von Sandra W. in den Lauf von Jeannie Kakoschke, die der Torfrau wieder keine Chance ließ. In der 60. Minute konnten wir dann den 1.Torschuss der Frankenthaler Damen verzeichnen. Der Schuss war jedoch eher harmlos, unsere Torfrau hatte keine Probleme den Ball sicher zu halten. Es kam wieder zu einigen Torchancen für unsere Mädels, jedoch leider nur zu Chancen. In der 69. Spielminuten erneuter Wechsel bei der Heimmannschaft. Viktoria Fischler kam für Tamara Wünschel ins Spiel. Die letzten 20 Spielminuten kam es weiterhin zu vielen Torchancen unserer Damen, jedoch konnten sie keine dieser Schüsse einnetzen. Die Partie endete 7:0.

Es war ein verdienter Sieg unserer FCN-Mädels. Die Gegner hatten keine Chance. Man muss jedoch nochmals betonen, dass sie eben auch 1 Mann weniger waren, was man natürlich merkte..

Ein ‚Welcome back‘ an unsere Mittelfeldspielerin Katja Keller, die nach über 1 Jahr Verletzungspause am Wochenende ihr 1.Spiel bestreiten konnte!

Es spielten: Katja Keller, Yvonne Gruber, Simone Hölzl, Tamara Wünschel, Ricarda Harder, Sandra K., Isabell Boltz, Melanie Fischer, Natalie Hirschel, Jeannie Kakoschke, Alexandra Hirsch, Jasmin Hammer, Sandra W., Viktoria Fischler

Am Kerwe-Wochenende haben unsere Damen spielfrei, da der eigentliche Gegner aus Hatzenbühl ihre Mannschaft kurz vor Saisonbeginn abmelden musste.
Das nächste Spiel ist somit erst am 26.09.09 um 18:30Uhr zuhause gegen den TuS Knittelsheim. Diese Partie wird sicher einige Nummern härter ausfallen wie das vergangene Spiel und daher hoffen unsere Mädels auch an diesem Wochenende wieder auf die zahlreiche Unterstützung einiger Anhänger des FCN und freuen sich jetzt schon auf den Besuch unseres ‚Titan‘ aus den Staaten!

 

29.08.2009  FV Dudenhofen/Berghausen 2 - FCN    8:0   (Bezirksklasse)

(NHi) Nachdem unsere Damen in der letzten Woche einen vermeintlich schwächeren Gegner hatten und 8:0 gewinnen konnten, erwarteten sie beim heutigen Spiel in Berghausen den Favoriten in der Bezirksklasse.
Der FV Berghausen hatte sich in der letzten Saison mit den Dudenhofener Fußballerinnen zusammengeschlossen und besteht daher aus vielen ehemaligen Verbandsliga-Spielerinnen. Wir wussten also dass wir nichts zu verlieren hatten und nur mit viel Kampfgeist eine Chance haben würden.

Wie erwartet begannen die gegnerischen Spielerinnen sehr stark und mit viel Druck. Das Spiel war demnach von Beginn an hart umkämpft und unsere Damen standen von Anfang an fast nur in der eigenen Hälfte und verteidigten das eigene Tor.
Bereits nach 7 Minuten konnte der Gegner mit 1:0 in Führung gehen. Die Neupotzerinnen versuchten dem Druck stand zu stehen, jedoch waren die Spielerinnen des FV Berghausen spielerisch klar überlegen und konnten bereits wenige Minuten später zum 2:0 erhöhen. Unsere Damen konnten sich etwas fangen und so kam es zu einem Schlagabtausch nach dem anderen. In der 20. Minute konnten wir endlich unsere 1.Torchance verzeichnen. In der 30. Minute kam es dann jedoch wieder zu einem gekonnten und cleveren Zusammenspiel der Gegner und unsere Torfrau konnte den Ball nur noch hinter sich aus dem Tor holen. Es stand 3:0.
Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.
Nach Beginn der 2.Halbzeit konnte man mehr oder weniger das gleiche Bild sehen wie zu Beginn der Partie. Bereits 5 Minuten nach Wiederanpfiff konnte der Gegner wieder mal unsere Spielerinnen austanzen und zum 4:0 erhöhen.
Das ständige Nachlaufen und Verteidigen hatte sehr an den Kräften unserer Damen gezehrt und so konnte der Gegner bereits 10 Minuten nach dem 4:0 wieder eine Torchance verwandeln. 5:0.
Jegliche Versuche mal selbst einen Angriff zu starten wurde mit einem Gegenangriff  beantwortet und in der 63. Minute konnte der FV dann auf 6:0 erhöhen. In der 69. Spielminute konnten sie dann noch zum 7:0 und in der 73.Minute dann zum Endstand von 8:0 erhöhen.

Zum Spiel bleibt zu sagen, dass unsere Vermutung bestätigt wurde, dass der FV Berghausen/ Dudenhofen ganz klar der Favorit in dieser Spielsaison ist.
Sie sind unserer Meinung nach spielerisch sicher den meisten, womöglich sogar  allen Mannschaften in unserer Klasse überlegen und haben daher nichts in der Bezirksklasse zu suchen.
Nach unserem Spiel konnten wir in Erfahrung bringen, dass ca. die Hälfte der gegnerischen Spielerinnen das Trikot wechselten, um noch in der 1.Mannschaft in der Regionalliga zu spielen. Da wurde uns dann einiges klar und die Scham über die hohe Niederlage war wieder etwas vergangen.. Die Spielstärke in der Bezirksklasse ist eben nicht mit der in der Regionalliga zu vergleichen.

Am kommenden Wochenende haben unsere Damen spielfrei. Die darauffolgende Woche kommt dann wieder ein ‚Bezirksklasse‘-Gegner mit dem VT Frankenthal.


Es spielten: Melanie Benz, Yvonne Gruber, Simone Hölzl, Tamara Wünschel, Ricarda Harder, Jacqueline Bouché, Manuela Brodback, Natalie Hirschel, Jeannie Kakoschke, Alexandra Hirsch, Jasmin Hammer, Lisa Kuhn
. 

 

21.08.2009  FCN - VfB Haßloch    8:0   (Bezirksklasse)

(LKu) Nach wochenlanger Vorbereitung auf die neue Saison war es diesen Freitag endlich soweit und unsere Damen hatten ihr 1.Saison- und auch Heimspiel.

An den Gegner VfB Haßloch hatten wir selbst eigentlich gute Erinnerungen. Die bisherigen Partien konnten immer von uns gewonnen werden, jedoch war Vorsicht geboten, da der Gegner letzte Saison in der Bezirksklasse Nord die Meisterschaft feiern konnte, wg. Spielerinnenmangels jedoch auf ihr Aufstiegsrecht verzichtet haben.

Wir waren also gewarnt und wussten, dass wir mindestens 150% geben mussten um die Punkte in Neupotz zu behalten.

Punkt 19Uhr hat Schiedsrichter Werner Gilb die Begegnung angepfiffen. Aufgrund der Lichtverhältnisse musste die Partie auf unserem Hartplatz gespielt werden, der sich nicht gerade als das beste Spielfeld bewies. Den Ball flach zu spielen war eher schwierig und so hatten Gegner wie Heimmannschaft ihre Probleme. Aber schon von der ersten Minute an war der Kampfgeist bei den FCN-Damen zu spüren und wir konnten bereits nach wenigen Spielminuten das 1:0 schießen. Alexandra Hirsch, die trotz gesundheitlicher Probleme (Verletzung am Schienbein/ Fuß) auflief, schoss aus ca. 15m von rechts außen aufs Tor. Die Torfrau kam nicht mehr an den Ball heran. Kurz darauf machte unsere Abwehrspielerin Laura Haller eine falsche Bewegung, verdrehte sich den Knöchel und musste vorzeitig aus dem Spiel genommen werden. Jacqueline Bouché rückte vom Mittelfeld in die Abwehr und Viktoria Fischler, die für Laura Haller in die Partie kam, gab ihr Debüt für die Damenmannschaft des FCN nach einigen Jahren in der hauseigenen Jugend. Nach wenigen Minuten fiel dann auch schon das 2:0 für die FCN-Damen durch unsere Stürmerin Jeannie Kakoschke. Die Torfrau des VfB war wieder chancenlos. Kurze Zeit später eine schöne Flanke von rechts außen durch unsere Torschützin zum 2:0. Bevor eine mitgelaufene Spielerin an den Ball kommen konnte wollte eine Spielerin des VfB den Ball noch übers Tor heben, jedoch fiel ihr der Ball ins eigene Tor. 3:0 für den FCN. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten wir noch auf 4:0 erhöhen, wieder durch starken Einsatz von Jeannie Kakoschke. Die Torfrau war ihr wieder mal hilflos ausgeliefert.

In der Halbzeit lobten dann Trainer Siggi Hirschel und Co- Trainer Jan Ochsenreither den Einsatz der Spielerinnen. Gleichzeitig forderten sie jedoch noch mehr Einsatz sowie ein besseres Zusammenspiel zwischen Abwehr, Mittelfeld und Sturm.

Mit dem Pfiff zur 2.Halbzeit standen unsere Damen wieder voll motiviert auf dem Platz und bereits nach wenigen Minuten schoss Sandra W. nach schönem Zuspiel aus dem Mittelfeld das 5:0. 15 Minuten später kam Jasmin Hammer für Sandra W. ins Spiel. Wieder ein schöner Pass aus dem Mittelfeld in den Sturm und die Eingewechselte, Jasmin Hammer, netzte ein zum 6:0. Die Mannschaft des VfB Haßloch stellte ihr Team etwas um und ließ nicht locker. Sie  trieben den Ball immer mehr in Richtung unseres Tores. Es kam zu einigen Torschüssen, doch unsere Torfrau Melanie Benz war souverän und ließ keinen Ball durch. Natalie Hirschel trieb den Ball vors gegnerische Tor, sah die freistehende Alexandra Hirsch, die zum 7:0 erhöhte. Kurz vor dem Abpfiff kam noch einmal die Gelegenheit für Jeannie Kakoschke auf 8:0 zu erhöhen. Sie ließ sich die Chance natürlich nicht nehmen.

Das Spiel endete somit 8:0 für unsere Damen. Insgesamt gesehen war es ein faires Spiel, welches ab und an durch sinnlose Zurufe der gegnerischen Fans und Trainer gestört wurde.  Schiedsrichter Gilb hatte jedoch keine Mühe dieses Verhalten zu unterbinden. Er führte die Partie sehr gut und ohne größere Probleme.
Die Mädels bedanken sich bei den Zuschauern und den treuen Fans, die bei einem FCN-Damenspiel natürlich nicht fehlen durften! 
Wir wünschen unserer Spielerin Laura Haller gute Besserung und das sie bald wieder am Spielgeschehen teilnehmen kann!.

Tore: 3 x Jeannie Kakoschke, 2 x Alexandra Hirsch, 1 x Jasmin Hammer, 1 x Sandra W., 1 x Eigentor

Aufstellung: 1 Melanie Benz - 2 Ivonne Gruber - 3 Jacqueline Bouche - 4 Isabell Boltz - 5 Laura Haller (13 Viktoria Fischler) - 6 Manuela Körber - 7 Sandra W. (14 Jasmin Hammer) - 8 Natalie Hirschel - 9 Jeannie Kakoschke - 10 Melanie Fischer - 11 Alexandra Hirsch - 12 Sandra K.

Nächstes Spiel: Samstag, 29.08.09 16.00 Uhr  FV Dudenhofen 2 - FC Vikt.Neupotz
 


Unsere verletzte Abwehrspielerin Laura Haller auf den Armen von Trainer Siggi Hirschel.

 

15.08.2009  FCN - FV Hanhofen    1:6   (Bezirkspokal)

(MBr) In der Auslosung zum Bezirkspokal wurde unseren Damen vom FCN kein leichtes Los gezogen.  Der FV Hanhofen hatte in der vergangenen Saison die Meisterschaft in der Bezirksliga gefeiert und hätte somit in der aktuellen Saison in der Verbandsliga spielen sollen. Aufgrund von Spielerinnenmangel hatten sie jedoch auf ihr Aufstiegsrecht verzichtet und spielen daher weiter eine Klasse höher als unsere Mädels vom FCN.

Uns war daher klar, dass wir auf einen sehr starken Gegner treffen werden welchem wir vermutlich nicht gewachsen sein würden.
Bei  ca. 33 °C trafen die Frauen des FC Neupotz  auf die Damen des FV Hanhofen.

Das Spiel begann und jeder wusste, dass er alles geben musste um in dem Spiel nicht unterzugehen.  Bereits in der 3. Spielminute hatte der Favorit Hanhofen die erste Torchance. Der Ball traf jedoch nur die Latte. 4 Minuten später dann die zweite Chance, welche jedoch durch unsere Torfrau Melanie Benz vereitelt wurde. Kurz darauf nahm das Spiel sodann die Wendung und die Neupotzerinnen hatten ihre erste Torchance durch Sandra W., welche jedoch von der Hanhofener Torfrau ebenfalls gestoppt werden konnte. Das Spiel war ein reiner Kampf und nach mehreren wechselseitigen Torchancen  gelang schließlich dem FV Hanhofen in der 23. Spielminute das Tor zum 0:1. Die FCN Damen gaben jedoch nicht auf und versuchten weiter Druck zu machen. Nach einem Foul an einer FCN-Spielerin konnte Natalie Hirschel dann in der 30. Spielminute den daraus resultierenden Freistoß aus ca. 30m Torentfernung verwandeln und es stand wieder unentschieden.  1:1 (GoEsel tanzt )). Weitere Torchancen u.a. von Jeannie Kakoschke und Natalie Hirschel führten dann zu Beinahe-Herzanfällen des Neupotzer Trainers Siggi Hirschel. In der letzten Spielminute vor der Halbzeitpause gelang es dann jedoch dem FV Hanhofen durch einen Konter zur 1:2 Führung zu erhöhen.

Mit Anpfiff der 2.Halbzeit war das Spiel genauso hart umkämpft wie zu Ende der 1.Halbzeit. Das Spiel wurde immer hitziger und eine Hanhofener Spielerin kassierte die erste und auch einzige gelbe Karte im gesamten Spiel. In der 60Min. kam es dann natürlich zum  Albtraum für unsere Mädels. Yvonne Gruber, die solide Libera der FC Damen, wurde gefoult und musste verletzt das Spiel verlassen. Die Mädels waren für ca. 10 Minuten in Unterzahl. Es herrschte komplette Verwirrung im Strafraum. Keine der Damen wusste mehr wo hin. Dies ließen sich die Frauen des FV Hanhofen natürlich nicht entgehen und nutzten die Situation schamlos aus. So fielen innerhalb von 5 Minuten 3 Tore für unseren Gegner. So stand es dann bereits in der 65. Minute 1:5 für den FV. Nachdem die FCN Damen den Schock überwunden hatten versuchten sie noch einmal Druck aufzubauen aber das Spiel war bereits so gut wie gelaufen. Es folgten nochmals einige Torchancen für uns. Jedoch schien es wie verhext und der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Gegen Ende des Spiels waren die Kräfte der Damen dann komplett aufgebraucht und die Hanhoferinnen machten nochmals Druck. Sie konnten in der 82. Spielminute noch auf 1:6 erhöhen.

Im Großen und Ganzen bleibt wohl zu sagen, dass die Hanhoferinnen sicher verdient gewonnen hatten, jedoch das Ergebnis nicht ganz den Spielverlauf widergibt. Ein 1:2 oder 1:3 wäre sicher gerechter gewesen.

Yvonne Gruber die ja verletzt aus dem Spiel musste ist mittlerweile wieder bei Kräften und wird im nächsten Spiel wieder dabei sein können.

Es spielten:  Melanie Benz, Yvonne Gruber, Sandra K., Manuela Brodback, Tamara Wünschel, Natalie Hirschel, Melanie Fischer, Sandra W., Laura Haller, Isabell Bolz, Jeannie Kakoschke, Jasmin Hammer und Alexandra Schnorr.

 

 

 

 

 

 


 
  Diese Seite haben schon 768372 Besucher (5185758 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch