FC Viktoria Neupotz
  0910_He1_berichte01
 


2009/10
Spielberichte
Herren (1.Mannschaft)

 

13.09.2009  VfR Kandel 2 - FCN 1    2:1    (Kreisliga)

(KHö) Nach den beiden Heimspielniederlagen hatten wir ein Auswärtsspiel. Auch die 1B-Mannschaft vom VfR Kandel war schlecht in die Saison gestartet. Es ist generell eine ungewisse Fahrt zu einer 1B-Mannschaft eines so erfolgreichen Vereins, da man nie weis, ob erfahrene Spieler der Bezirksliga nach Verletzungen eingesetzt werden oder ehemalige Spieler für so wichtige Spiele reaktiviert werden.

Schon in der ersten Minute hatten wir Glück, dass wir nicht in Rückstand gerieten. Bei uns fehlte noch die Zuordnung und ein flaches Zuspiel von links auf den langen Pfosten konnten die Kandeler noch nicht nutzen.

In der 16.Minute fiel das 1:0 für Kandel. Von der linken Torauslinie konnte ein Kandeler Spieler den Ball vor unser Gehäuse zu einem einschussbereiten Mitspieler schieben.

Uns gelang in der 20.Minute der Ausgleich. Zunächst wurde Sascha Molder in Verlängerung der Strafraumlinie auf der linken Seite gefoult. Der von Sascha schön getretene Freistoß erreichte der herangeeilte Adrian Cebulla mit einem platzierten Kopfball. Ein wunderschönes Tor!

Als wir verletzungsbedingt nur 10 Spieler auf dem Spielfeld hatten, nutzte der VfR Kandel diese Situation. ... und wieder wurde das Tor von der linken Seite eingeleitet. Mittels Abstauber fiel das 2:1 in der 23.Minute.

Ein strammer Fernschuss von rechts durch Mustafa Dagal konnte der Kandeler Torwart mit toller Abwehr gerade noch parieren. In der gleichen Minute (25.Min.) ging ein Fernschuss vom aufgerückten Daniel Dieter knapp am Torpfosten vorbei.
 
5 Minuten später legte Daniel Dieter einen Freistoß kurz ab und David Cebulla sehenswerter Schuss ging aus 20 Meter knapp über das Tor.

Als Sascha Molder von Mustafa Dagal auf der linken Seite angespielt wurde, konnte dessen Hereingabe vor das Tor gerade noch von einem Kandeler Verteidiger abgewehrt werden.

Mit 2:1 gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff wurde Dirk Wagner gefoult. Der anschließende Freistoß konnte jedoch Arian Cebulla und Philipp Hölderich vor dem Tor für uns nicht nutzen.

Ein schöner Spielzug hatte seinen Ausgangspunkt bei Stefan Molder. Seine Flanke köpfte sein Bruder Sascha aus vollem Lauf knapp über das Tor.

In der 71.Minute lies der Schiedsrichter sehr viel mehr Gnade als Recht walten. Adrian war schon frei durchgelaufen. Der letzte Mann foulte Adrian. Der junge Schiedsrichter zog weder die Rote-Karte noch die Gelb-Rote-Karte. Gegen 10 Mann hätten wir vielleicht noch etwas Zählbares erreichen können. Der anschließende Freistoß aus 20 Meter blieb dann in der Mauer hängen.

Die Mannschaft gab bis zum Schlusspfiff nicht auf und wollte den Ausgleich, aber die Kandeler schaukelten ihren Sieg nach Hause.

Wieder haben wir drei Punkte abgegeben, obwohl der Gegner nicht spielstärker war als wir. Unsere Mannschaft scheint auf Grund der fehlenden Erfolgserlebnisse total verunsichert. Aber es ist nicht nur Pech. Wir spielen zu wenige Kombinationen, wir spielen zu ungenaue und unkontrollierte Pässe, wir stehen zu weit weg von unseren Gegenspielern, heute insbesondere in der Anfangsphase, wir lassen die Gegenspieler flanken, unsere beiden Topstürmer mühen sich, aber es kommen zu wenig Anspiele aus dem Mittelfeld.  Wir hoffen, dass die Spieler jetzt nicht verzweifeln und weiter an den Erfolg glauben. Unsere Trainer haben sicherlich jetzt viel zu tun.

Es spielten: Tobias Kaufmann, Daniel Dieter, Mirko Graf, Michael Weynand, Philipp Hölderich, David Cebulla, Mustafa Dagal, Stefan Molder, Andreas Haesler, Sascha Molder und Adrian Cebulla sowie Bayram Alkin, Christian Münz und Dirk Wagner.


Am nächsten Sonntag, 20.09.2009, haben wir bei unserem Kerwe-Heimspiel den FC Berg zu Gast. Vor knapp einem Jahr titelte der FC Berg seine Homepage mit der Überschrift. „Das Spiel der Spiele“ nach dem tollen und spannenden Unentschieden in der Kreisklasse in Neupotz. Der FC Berg ist als Aufsteiger weit erfolgreicher in die Kreisliga-Saison gestartet als die Viktoria. Anscheinend haben die Verstärkungen u. a. aus Neuburg voll „eingeschlagen“ und die Mannschaft um Steffen Busche und Cliff Newill noch stärker als in der Kreisklasse gemacht. Wir dürfen uns auf ein spannendes Spiel freuen. ... und wenn die Fans die Daumen drücken sowie unsere Spieler aufmunternd anfeuern und nicht nur schimpfen, dann kann unsere Mannschaft hoffentlich wieder ihre sehr gute Leistung aus der Vorsaison abrufen. Spielbeginn ist erst um 17:00 Uhr
.

 

06.09.2009  FCN 1 - SV Scheibenhardt    1:3    (Kreisliga)

(KHö) Schon wieder ein Heimspiel. Aber wir waren froh nach der knappen Niederlage im Kreispokal in Scheibenhardt den gleichen Gegner vier Tage später als Gast in Neupotz begrüßen zu können. Nach dem etwas unglücklichen Verlauf der Pokalpartie erhofften wir heute einen Sieg.

Zusammenfassend: Leider wurde es nichts mit einem Sieg. Die Mannschaft aus Scheibenhardt war wesentlich besser auf unser schnelles Offensivspiel eingestellt als am letzten Mittwoch im Pokalspiel beim gleichen Gegner. Unsere Stürmer wurden gut gedeckt und in unserem Mittelfeld fehlte die Zuordnung zum Gegner. Kaum ein Pass kam zum Mitspieler. Irgendwie war das Spiel verfahren und wir konnten leider nicht an die Leistung gegen Rheinzabern anknüpfen.

Leider fiel bereits in der 3.Minute das 0:1 nach einer Ecke durch eine unglückliche Aktion unseres Torwarts.

In der 5.Minute hatten wir die erste Chance nach einem Freistoß von Daniel Dieter vom linken Strafraumeck. Der SV-Torwart stand gut und fing den Ball ab.

Nach 9 Minuten hatten wir nach einem erneuten Freistoss von Daniel Dieter durch Sascha Molder die Chance zum Ausgleich. Der Kopfball ging knapp über das Tor.

In der Folge plätscherte das Spiel dahin. Wir konnten keinen Druck aufbauen.

Bei einem strammen Pfostenschuss eines SV-Stürmers (Mario Moulliet) hatten wir Glück.

Eine geschickte Freistossvariante von Stefan Molder zu seinem Bruder Sascha brachte uns leider auch keinen Torerfolg.

Stefan Molder hatte eine gute Aktion im Mittelfeld und tankte sich bis vor das gegnerische Tor durch, jedoch ohne Torerfolg.

In der 49.Min. gelang uns das Ausgleichstor. Sascha Molder schlug eine Ecke von links und unser offensiver Mittelfeldspieler Andreas Haesler setzte sich am langen Pfosten gegen zwei SV-Spieler im Kopfballduell durch.

Leider brachten wir durch einen unnötigen Ballverlust an der Mittellinie den SV selbst auf die Siegerstraße. Mario Moulliet vom SV schnappte sich den Ball und zog unaufhaltsam davon und verwandelte sicher zum 1:2 (55.Min.).

In der 56.Min. hatten wir nach einer Aktion von Adrian Cebulla und Sascha Molder den Ausgleich auf dem Stiefel.

Wir machten von da an das Spiel bis zum Schlusspfiff, wobei der Gegner sehr sicher in der Defensive stand und die Räume geschickt sehr eng machte.

Erneut nach einer Ecke erzielte der SV das 1:3. Zuerst ging der Ball noch an den Pfosten, dann sprang er dem SV-Stürmer Dominik Huber vor die Füße, der aus nächster Nähe einschoss.

Leider hatten wir auch nicht das notwendige Glück auf unserer Seite. Ein wunderbarer Drehschuss von Adrian Cebulla streifte knapp am Pfosten vorbei. Diese Aktion wurde von Mirko Graf und Florian Gehrlein eingeleitet.

Auch ein Fernschuss vom zwischenzeitlich aufgerückten Verteidiger Mirko Graf verfehlte knapp das Ziel (75.Min.).

Es spielten: Tobias Kaufmann, Daniel Dieter, Mirko Graf, Michael Weynand, Dennis Burk, David Cebulla, Stefan Wayand, Stefan Molder, Andreas Haesler, Sascha Molder und Adrian Cebulla sowie Florian Gehrlein, Bayram Alkin und Philipp Hölderich.


Am nächsten Sonntag, 13.09.2009, haben wir ein Auswärtsspiel. Bereits um 14:15 Uhr spielen wir gegen die 1b-Mannschaft vom VfR Kandel. Kandel hat aus fünf Spielen erst zwei Punkte geholt. Vielleicht können wir dort zum ersten Mal in der Fremde punkten. Danach können echte Fans noch in das nahe Hagenbach fahren und unserer zweiten Mannschaft beim verlustpunktfreien Tabellenführer die Daumen drücken (Spielbeginn 16:00 Uhr).

 

02.09.2009  SV Scheibenhardt 1 - FCN 1    3:2    (Kreispokal)

(KHö) In der zweiten Pokalrunde mussten wir zum Ligakonkurrenten nach Scheibenhardt. Auch Scheibenhardt ist nicht gerade erfolgreich mit vier Punkten in vier Spielen in die Kreisligasaison gestartet.

Wir kamen gut ins Spiel. Man merkte die Mannschaft hatte sich etwas vorgenommen an diesem Abend.

Wir hatten Chancen über Chancen. Letztendlich war immer der letzte Pass etwas zu ungenau, so dass wir letztendlich nach 30 Minuten und acht Großchancen immer noch null Tore erzielten.

Wir waren vor lauter Sicherheit in der 34. Minute so weit aufgerückt, dass eine 1:1-Situation entstand, die die Scheibenhardter zum 1:0 nutzen.

... und es kam noch schlimmer. In der 45. Minute fiel der Ball nach einem Eckball vor die Füße eines SV-Spielers, der ohne Mühe zum 2:0 traf.

Mit minimalem Aufwand und ohne eine gelungene Spielkombination in der ersten Halbzeit kam der Gegner zu dieser eigentlich unverdienten 2:0 Führung.

In der 48. Minute hatten wir die größte Chance im Spiel. Eine schöne Kombination kam zu einem unserer Angreifer, jedoch schoss dieser den Ball aus kürzester Distanz über das Tor.

Wir machten immer mehr auf und spielten teilweise mit vier Stürmern, so dass der Gegner vermehrt zu Großchancen kam. Einmal konnte unser Spieler Michael Weynand für den bereits geschlagenen Torwart gerade den Ball noch vor der Linie wegschlagen.

...und selten kommt ein Unglück allein. Unser Torwart lief heraus und foulte den gegnerischen Stürmer. Die Konsequenz war Elfmeter. Der SV-Elfmeterschütze schoss den Ball flach und platziert und somit unhaltbar für unseren Mann im Kasten (3:0 in der 58. Minute).

In der 60. Minute wechselten wir in einem Zug die drei Ergänzungsspieler ein und irgendwie ging es bergauf, zumindest wurden wir erfolgreicher.

Auch auf der Gegenseite foulte der Torwart den durchgelaufenen Adrian Cebulla. Auch hier entschied der gut leitende Schiedsrichter auf Elfmeter. Adrian holte sich den Ball und verkürzte zum 3:1 (63.Min.).

In der 70. Minute hatte unser Torwart Tobias Kaufmann Glück, dass er mit einem tollen Reflex den Ball noch zur Latte lenkte, als ein SV-Spieler aus kürzester Distanz und nahezu freistehend einen Schuss abgab.

Jetzt ergaben sich Torchancen auf beiden Seiten jedoch ohne zählbaren Erfolg.


In der 86.Minute verkürzte unser Goalgetter Adrian Cebulla nach einem schnell ausgeführten Einwurf und einer Flanke von Florian Gehrlein zum 3:2.

Leider gelang uns in der letzten Minute nach einer Ecke nicht noch der über die gesamte Spielzeit gesehen verdiente Ausgleich.

Letztendlich: Wir sind aus dem Kreispokal ausgeschieden. Wir haben wieder viele Torchancen nicht konsequent zu Ende gespielt bzw. genutzt und in der Defensive  haben wir „Aussetzer“, die im Vergleich zur letzten Saison in der Kreisklasse jetzt von einer Kreisliga-Mannschaft zum Torerfolg verwandelt werden. Die Mannschaft hat gekämpft und die Spieler liefen kopfhängend vom Platz.

Es spielten: Tobias Kaufmann, Daniel Dieter, Mirko Graf, Michael Weynand, Philipp Hölderich, David Cebulla, Stefan Wayand, Stefan Molder, Andreas Haesler, Sascha Molder und Adrian Cebulla sowie Florian Gehrlein, Bayram Alkin und Dirk Wagner.


Am Sonntag, 06.09.2009, 16:00 Uhr stellt sich unser heutiger Gegner in Neupotz vor. Ich glaube, dass wir im Meisterschaftsspiel punkten können. Gefährlich wird es jedoch, wenn irgendjemand glaubt dies wäre selbstverständlich. Jedes Spiel muss neu gespielt werden. Was hat Sepp Herberger gesagt? „Das Spiel dauert 90 Minuten.“ ... und Franz Beckenbauer: „Schau mer mal“.

 

Zwei treue Fans am Rande des Spielfelds in Scheibenhardt.

 

30.08.2009  FCN 1 - SV Olympia Rheinzabern 1    1:4    (Kreisliga)

(KHö) Nachdem wir in der Vorwoche beim FSV Offenbach/Qu. II unglücklich nach 3:1 noch mit 3:4 verloren, kam nun der Meisterschaftsaspirant SV Olympia Rheinzabern I zum Derby nach Neupotz.

Die Olympioniken hatten in der Vorwoche ihren ersten Sieg in der Meisterschaftsrunde in 2009 feiern können. Wir als Aufsteiger hatten gegen den Absteiger aus der Bezirksliga also einen spielstarken Gegner zu erwarten.

Wir haben dieses prestigeträchtige Derby vor ca. 300 Zuschauer leider verloren. Dies war unsere erste Niederlage in einem Pflichtspiel auf heimischen Boden seit dem 02.03.2008.

 Rheinzabern machte von Anfang an mächtig Druck und spielte in den ersten 20 Minuten sehr aggressiv. Bereits nach 8 Minuten traf der Toptorjäger Daniel Dilbilir. Unser erster Abwehrversuch misslang und der Ball fiel ihm quasi vor die Füße. Er zog gekonnt ins lange Eck zum 0:1 ab.

Nach zwanzig Minuten kamen wir besser ins Spiel und waren eine gleichwertige Mannschaft in einem von beiden Mannschaften geführten Tempospiel.

In der 32.Minute erzielten wir den schönsten Treffer des Spiels. Philipp Hölderich setzte sich auf der linken Außenbahn durch. Der Ball lief kurz und schnell über David Cebulla zu seinem Bruder Adrian. Dieser sah den besser postierten Sascha Molder vor dem Tor. Sascha verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich.

Wir hatten in dieser Phase die Möglichkeit sogar auf 2:1 zu erhöhen. Ein langer Ball von Bayram Alkin erreichte Adrian. Adrian lief allein auf das Tor der Olympioniken. Leider ging sein Schuss knapp am Tor vorbei.

Auch nach der Halbzeit kamen wir in der 47.Minute zu einer Chance. Der stramme und platzierte Fernschuss von Stefan Wayand konnte von einem Rheinzaberner Verteidiger zur Ecke abgefälscht werden. Auch ein mutiger Nachschuss von Bayram Alkin nach der folgenden Ecke strich ca. 1m über das Tor.

In der 53.Minute zirkelte der Spielertrainer aus Rheinzabern Michael Sommer einen Freistoß aus 20 Meter über das Tor.

67 Minuten waren gespielt. Im Anschluss an eine Ecke köpfte Daniel Ochsenreither den Ball über unseren herausgelaufenen Torwart. Der Ball wird jedoch vor, auf oder hinter der Linie weggeköpft. Auch nach Spielende war diese Situation nicht eindeutig zu klären. Auf alle Fälle entschied der Schiedsrichter auf Tor, obwohl er weit weg vom Geschehen stand und diese Situation aus seinem Blickwinkel überhaupt nicht beurteilen konnte. Leider hatte er auch nicht nachgefragt. Vielleicht hätte ein Rheinzaberner Spieler die Situation anders geschildert.

In der 73.Minute lag nochmals der Ausgleich in der Luft, nachdem Adrian Cebulla diese Situation durch eine prima Flanke eingefädelt hatte.

Dann kamen die Minuten des spielentscheidenden Mannes Michael Böller. Wehe er kommt in Fahrt. Wir wussten, dass man ihn nicht gewähren lasse durfte. Aber einen solchen Spieler neunzig Minuten in Schach zu halten, gelingt in dieser Spielklasse wahrscheinlich keinem Verteidiger. Er setzte sich im Strafraum auf der rechten Seite durch und kurvte in Richtung Elfmeterpunkt. Dann zirkelte er den Ball flach ins lange Eck (75.Min.).

Acht Minuten später sprintete Michael Böller durch unsere Spielhälfte. Unser junger Mittelläufer erreichte ihn und konnte den Ball noch blockieren. Der Schiedsrichter entschied jedoch auf Elfmeter. Unser ehemaliger Spieler Akin Özer nutzte die Chance eiskalt und verwandelte zum 4:1.

Zusammenfassend: Bereits in der Aufwärmphase meldete sich unser Spielertrainer Daniel Dieter verletzungsbedingt ab, so dass wir die Mannschaft kurzfristig auf einigen Positionen umstellen mussten. Zwischen der zwanzigsten und 75.Minute konnten wir gut mithalten und waren ein ebenbürtiger Gegner. Das Spiel war in dieser Phase mit Sicherheit das Beste, was wir in dieser Saison gezeigt haben: voller Tempo. Den Zuschauer hat es auf alle Fälle zur Halbzeit gefallen. Unsere Defensive stand weitgehend gut. In entscheidenden Phasen ließen wir den drei Topstürmern aus Rheinzabern etwas Platz und wirkten zu brav gegen diese routinierten Spieler. Enttäuschend war der Spielaufbau der Olympioniken. Er war weitgehend ideenlos, da nur lange Bälle geschlagen wurden und kein Spielgestalter in ihren Reihen stand. Gegen Neupotz hatte es diese Woche allerdings gereicht. Ob es zum sofortigen Aufstieg reicht, ist jedoch zu bezweifeln. Das Ergebnis ist mit Sicherheit zwei Tore zu hoch ausgefallen. Die Spieler beider Mannschaften diskutierten freundschaftlich nach dem Spiel und zollten einander Respekt. Alle Zuschauer haben ein tolles Tempospiel gesehen, wobei die Neupotzer Fans sicherlich trauriger nach Hause gingen.

Es spielten: Tobias Kaufmann, David Cebulla, Mirko Graf, Michael Weynand, Philipp Hölderich, Stefan Wayand, Stefan Molder, Bayram Alkin, Andreas Haesler, Sascha Molder und Adrian Cebulla sowie Florian Gehrlein und Dirk Wagner


Am nächsten Mittwoch, 02.09. 2008 steigt um 18:30 Uhr das Pokalspiel in Scheibenhardt. Achtung! Bitte auf die Homepage schauen, da der Gegner auf 18:00 Uhr wegen fehlender Flutlichtanlage verlegen will.

Am nächsten Sonntag, 06.09.2009, haben wir dann den gleichen Gegner in der Meisterschaftsrunde in Neupotz zu Gast. .Spielbeginn ist erst um 16:00 Uhr. Vor der Saison hatte sich der SV Scheibenhardt selbst als Meisterschaftsfavorit gegenüber der Rheinpfalz geoutet. Mit 4 Punkten nach vier Spielen liegt das geteilte Dorf  jedoch nur auf dem 11. Tabellenplatz. Wir müssen unsere gewohnte Heimstärke einsetzen und konzentriert kämpfen, dann sind Punkte gegen diesen Gegner möglich

 


Zwei der drei Vollblutstürmer des SVO Rheinzabern: Michael Böller und Akin Özer.
Sie hatten gute Laune nach dem Sieg gegen unsere Mannschaft.

 

.

23.08.2009  FSV Offenbach 2 - FCN 1    4:3    (Kreisliga)

(KHö) Am dritten Spieltag fuhren wir zur Reserve des FSV Offenbach II. Diese Mannschaft hatte bisher einen misslungenen Saisonstart. 

In unserer Defensive hatten wir wieder drei Ausfälle von Stammspielern der letzten Saison zu kompensieren. Dieses Mal fehlte auch unser erfahrener und zuverlässiger Manndecker Mirko Graf, der seiner Corinna am Vortag das Ja-Wort gab. Auch von dieser Stelle Euch beiden alles Gute auf dem gemeinsamen Lebensweg.

Das Spiel fand bei strahlender Sonne und 28 Grad im Schatten auf dem schön bespielbaren Rasen in Offenbacher Stadion statt.

Wir kamen gut ins Spiel und hatten bereits in der 1.Min. eine 100%-Torchance nicht nutzen können. Das 1:0 für Offenbach fiel in der 7.Min. nach einer scharfen Flanke von rechts vor unser Tor. Irgendjemand kam mit dem Kopf an den Ball und überwand unseren Torwart Tobias Kaufmann.

Der 1:1-Ausgleich leitete Andreas Haesler mit einer Flanke auf den freistehenden Adrian Cebulla ein. Adrian verwandelte sicher (22.Min.).

In der 29.Min. versagte uns der Schiedsrichter einen eindeutigen Elfmeter. Unser Stürmer wurde klar im Strafraum von hinten gestoßen. Es wäre sonst eine weitere gute Torchance gewesen.

Zu allem Überfluss erhielt unser Mannschaftskapitän bereits eine Gelbe Karte nach seinem ersten Foul im Mittelfeld. Dann verletzte sich auch noch unsere defensiver Mittelfeldspieler  Stefan Wayand ohne Einwirkung des Gegners am Absatz zur Tartanbahn. Gute Besserung!

In der 53. Minute fiel das schönste Tor des Tages. David Cebulla lief auf der linken Seite durch und spielte ab auf seinen Bruder Adrian, der in dieser Situation sehr gekonnt auf 1:2 erhöhte.

In der 60.Min. zirkelte Mustafa Dagal von der rechten Seite kommend den Ball am linken Torpfosten vorbei. Eine Minute später machte er es besser. Er spielte Bayram Alkin an der zum 1:3 erhöhte. Wir dachten das Spiel ist gelaufen und wechselten den gelb-rot-gefährdeten Mannschaftsführer Sascha Molder aus.

Direkt nach dem Anspiel kam dann eine sehr unglückliche Aktion. Wenn es wirklich ein Foul gewesen sein sollte, dann geschah es außerhalb des Strafraums. Aber der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Offenbach ließ sich diese Chance nicht entgehen und verkürzte mit einem fest und flach geschossenen Elfmeter zum 2:3.

In der 80. Min. war Adrian plötzlich frei vor dem Torwart. Er lupfte den Ball über den Torwart; leider auch über das Tor.

Der Ausgleich zum 3:3 fiel in der 68.Min.. Nach einer Ecke konnten wir den Ball nicht wegschlagen. Plötzlich lag er vor dem Fuß eines Offenbacher Spielers, der dann aus ca. 2 Meter Entfernung unser Torwart überwand.

... und es kam noch schlimmer. Wir konnten eine Flanke von links vor unser Tor nicht verhindern. In der Mitte stand ein Offenbacher und erzielte per Kopfball den 4:3-Endstand.

In der 88.Min. zeigte der junge gegnerische Torwart Martin Herrmann sein Können und parierte drei Einschussmöglichkeiten der Neupotzer.

Zusammenfassend: Wir waren die bessere Mannschaft und hatten die klar besseren Torchancen. Wie auch in der letzten Woche beim Sieg gegen Essingen war die Chancenverwertung noch schlecht. Wir müssen uns in dieser Liga sicherlich nicht verstecken und holen mit Sicherheit noch einige Punkte. Über die Schiedsrichterleistung konnten sich nur die Offenbacher Spieler freuen. Er pfiff berechtigt einige Abseitspositionen unserer Stürmer. Er traf aber auch spielentscheidende Fehlentscheidungen und griff mit seiner gelben Karte und den anschließenden Androhungen etwas daneben.

Es spielten: Tobias Kaufmann, Daniel Dieter, Michael Weynand, Philipp Hölderich, David Cebulla, Stefan Wayand, Stefan Molder, Sascha Molder, Andreas Haesler und Adrian Cebulla sowie Bayram Alkin, Christian Münz und Florian Gehrlein,


Am nächsten Sonntag, 30.08.2009, empfangen wir um 16:00 Uhr die erste Mannschaft des SV Olympia Rheinzabern mit unserem zweiten Goalgetter aus der Meisterschaftssaison 2008/2009. Akin Özer hat seinen Platz in der von  Trainer Michael Sommer neu formierten Mannschaft gefunden und war schon wieder mehrfach erfolgreich für die Grün-Weißen aus Rheinzabern. Wir erwarten ein spannendes Derby gegen diesen Meisterschaftsfavoriten.

 

16.08.2009  FCN 1 - VfL Essingen 1    3:0    (Kreisliga)

(KHö) Am ersten Spieltag beim Meisterschaftsfavorit TSV Freckenfeld hatten wir mit 5:0 verloren hatten. Die Tore fielen alle in der zweiten Halbzeit.

Nun kam der VfL Essingen nach Neupotz, dem in der letzten Saison das gleiche Kunststück gelang und mit beiden Mannschaften aufgestiegen war. Es war ein richtungweisendes Spiel zu erwarten.

Gleich vorweg: Das Spiel litt unter der brennenden Sonne, 32 Grad im Schatten! Es war eindeutig Schwimmbadwetter. Alle Zuschauer suchten den Schatten. Bei diesen Spielen im August kommt immer wieder die Diskussion, weshalb die unteren Fußballligen überhaupt im August während den Schulferien spielen und auf der anderen Seite bereits Mitte Mai die Saison beenden.

Am Spielfeldrand konnten wir nach langer Zeit auch wieder unseren Ex-Vorsitzenden Werner Stritzinger begrüßen.

In der Defensive fehlten verletzungsbedingt unsere drei Stammkräfte David Cebulla, Paul Rüdiger und Dominik Thümmel. Wir hoffen auf deren baldige Genesung.  Um unseren Spielertrainer Daniel Dieter machten die eingesetzten Spieler ihre Sache recht gut, insbesonders unser Verteidiger Mirko Graf bot nach 10 Minuten eine überzeugende Leistung und rettete sogar für den bereits geschlagenen Torwart das zu Null. Die Defensivabteilung ließ während des ganzen Spiels fast keine Chance für die Essinger zu.

Zum Glück fiel das 1:0 schon in der 8.Minute. Zunächst glaubte man, dass die Flanke in Richtung der rechten Eckballfahne ins Aus geht. Aber Adrian ersprintete den Ball und schlug eine Flanke auf den langen Pfosten. Dort stand goldrichtig unser "Captain" Sascha Molder, der einköpfte.

Ab der 20.Minute gewann Essingen scheinbar mehr Spielanteile. Aber die Großchancen, z. B.
Pfostenschuss durch Florian Gehrlein in der 42.Minute, waren eindeutig auf unserer Seite. Leider gelang es uns nicht, noch vor dem Halbzeitpfiff ein weiteres Tor zu erzielen.

Das Spiel plätscherte in der zweiten Halbzeit lange Zeit dahin. Die Neupotzer Zuschauer wurden unruhig, denn sie befürchteten ein Gegentor.

Auch in der 68. Minute hatten wir eine Torchance, als der Kopfball unseres Mittelfeldspielers Andreas Haesler nach Ecke Stefan Molder knapp über das Tor segelte.

In der Schlussphase wurden unsere Stürmer ausgewechselt. Zunächst kam Mustafa Dagal und drehte gleich auf. Er belebte regelrecht nochmals das Spiel. Mustafa lief von der linken Seitenauslinie in Richtung Tor. Er stand schon einschussbereit vor dem Torwart und schob uneigennützig quer zum mitgelaufenen Goalgetter Adrian Cebulla, der dann sicher zum erlösenden 2:0 verwandelte. In der 87. Minute traf noch unser Ergänzungsspieler Gölchan Öz, der listig einen Fehler des aufgerückten Torwarts im Mittelfeld ausnutzte.


Zusammenfassend: Verdiente drei Punkte im Duell der Aufsteiger, jedoch noch Schwächen im Ausnutzen der Torchancen.

Am nächsten Sonntag, 23.08.2009, haben wir das Spiel bei der Reserve des FSV Offenbach. Spielbeginn ist erst um 17:00 Uhr. Offenbach will sicherlich den bisher misslungenen Saisonstart wettmachen. Inwieweit die Offenbacher Spieler aus ihrer ersten Mannschaft einsetzen werden, wird sich zeigen

 

Unsere "Torschützen" beim 3:0 Sieg: Der Wegbereiter zum 2:0 Mustafa Dagal, der listige Gölchan Öz (3:0) und unser "Captain" Sascha Molder, der das frühe 1:0 erzielte.

 

.

09.08.2009  TSV Freckenfeld 1 - FCN 1    5:0    (Kreisliga)

(NHi) Nichts zu beschönigen…

Wie es die Überschrift schon erahnen lässt war der heutige Fußballsonntag ganz und gar nicht auf der Seite des FCN. Nach der Niederlage der 2.Mannschaft kam auch unsere 1. Mannschaft überhaupt nicht ins Spiel. Von Beginn an hatten die Herren des TSV I ganz klar die Überhand des Spiels. Es kam zu einer Torchance nach der anderen und unsere Mannschaft blieb nichts übrig als zu verteidigen. Es kam sehr selten vor, dass unser Team mal einen Angriff startete. In der 1. Halbzeit konnte man daher auch nur 1 Torchance für den FCN zählen. Mit einem glücklichen 0:0 ging es in die Halbzeitpause.
Man hatte Hoffnung, dass die Jungs zum Beginn der 2.Halbzeit endlich aufwachten und das Spiel drehten. Es blieb jedoch beim Hoffen..
In der 55. Min. kam es dann wie es kommen musste, der TSV griff an, es kam zu Unübersichtlichkeiten im Strafraum, ein Schuss ins lange Eck, Daniel Dieter stand noch auf der Linie, aber auch er konnte den Ball nicht mehr abwehren 1:0.
Mit dem 1:0 brach unsere Mannschaft nun komplett ein und es kam zu Torchancen unseres Gegners im Minutentakt. Bereits 3 Minuten nach dem 1:0 konnte der TSV zum 2:0 erhöhen. Ein Spieler stand frei vorm Tor und köpfte den Ball ins Netz. Die gleiche Situation sahen wir 4 Minuten später wieder, ein freier Mann vor unserem Tor köpfte zum 3:0. 3 Minuten später schoss ein Spieler des TSV auf unser Tor, Tobias Kaufmann konnte den Ball nicht sicher fassen 4:0. In der 66. Minute dann endlich mal wieder ein Lebenszeichen unserer Mannschaft. Kapitän Sascha Molder erlangte den Ball, konnte jedoch den gegnerischen Torwart nicht überlisten. Es folgten weitere Torchancen für den TSV. Unser Torwart Tobias Kaufmann konnte jedoch glänzend parieren. Dann in der 79. Spielminute wieder ein Kopfballtor für den TSV 5:0. Tobias Kaufmann konnte in den letzten Spielminuten ein noch höheres Ergebnis vermeiden. Er zeigte eine Parade nach der anderen. Das Spiel endete 5:0 und wie bereits die 2.Mannschaft, konnte sich auch unsere 1. nicht über das Ergebnis beschweren.
Unsere Jungs sind augenscheinlich noch nicht in der B-Klasse angekommen. Wir hoffen, dass sie am kommenden Sonntag zuhause um 16Uhr gegen den VfL Essingen, der heute 1:5 zuhause gegen Büchelberg verloren hat, ihr spielerisches Können unter Beweis stellen werden.

  7. Min.: Freistoß für den TSV, Tobias Kaufmann verlässt sein Tor und trifft auf einen Gegenspieler, der den Ball noch ins Tor spitzelt, der Schiedsrichter entscheidet sich für Foul am Torwart, das Tor zählt nicht
  8. Min.: Wieder ein Freistoß für den TSV, die Mauer kann jedoch abwehren
17. Min.: Noch mal Freistoß für Freckenfeld, Tobias Kaufmann hält den Ball sicher in den Händen
20. Min: Nach einem Eckball des TSV kommt es zu Verwirrung im Strafraum, der Ball verfehlt knapp das Tor
32. Min.: Foul an Adrian Cebulla durch den gegnerischen Torwart, der Schiri entscheidet jedoch für Freckenfeld
Halbzeitstand: 0:0
55. Min.: Tor für den TSV, Verwirrung im Strafraum, Daniel Dieter verpasst den Ball auf der Linie 1:0
58. Min.: Der TSV erhöht zum 2:0, ein Spieler steht frei vorm Tor und köpft den Ball ins Netz, unser Torwart ist chancenlos
62. Min.:  Eckball für den TSV, wieder steht ein Spieler frei vorm Tor und köpft den Ball ins lange Eck 3:0
65. Min.: Torschuss des TSV, Tobias Kaufmann kann den Ball nicht sicher fassen 4:0
66. Min.: Torschuss von Sascha Molder, der gegnerische Torwart hält jedoch sicher
79. Min.: Wieder ein Kopfballtor eines freistehenden Freckenfelders 5:0
82. Min.: Freistoß durch Daniel Dieter auf Sascha Molder, der Torwart hält den Ball sicher

Es spielten: Tobias Kaufmann, Michael Waynand, Mirko Graf, Philipp Hölderich, Daniel Dieter, David Cebulla, Stefan Molder, Sascha Molder, Andreas Hässler, Adrian Cebulla, Gökhan Öz, Alkin Bayram, Mustafa Dagal.

 

02.08.2009  TSG Jockgrim 2 - FCN 1    1:3    (Kreispokal)

(KHö) Pokal! Es ist immer eine undankbare Aufgabe gegen eine Mannschaft zu spielen, die derzeit eine Klasse tiefer spielt. Man kann meist nur schlecht aussehen. Trotz vieler fehlender Spieler, die man in unserer ersten Mannschaft erwartet hätte, schafften wir den ersten Arbeitssieg im ersten Pflichtspiel dieser Saison. Jedoch muss man sagen, dass die Ergänzungsspieler ihren Job an diesem schwülen Nachmittag gut erledigt haben. Es ist aber auch zu sagen, dass wir viel zu wenig kombinierten, was sicherlich mit der stark umgestellten Mannschaft zu tun hatte, und eine Leistungssteigerung bis zum ersten Rundenspiel in Freckenfeld notwendig wird.

Drei Tore durch Cebulla! Oh, in dieser Saison muss man genauer berichten, da wie in der Jugend beide Cebulla-Brüder wieder in einer Mannschaft spielen.

Das 0:1 erzielte der Stürmer Adrian Cebulla bereits in der 5.Minute. Andraes Haesler spielte aus dem Mittelfeld Gökhan Öz an, der Adrian mustergültig bediente.

Auch dem 0:2 ging eine der wenigen gelungenen Kombinationen voraus. Bayram Alkin leitete den Angriff über Andreas Haesler wunderschön ein. Andreas flankte zur Mitte und der Mittelfeldmann David Cebulla war mitgelaufen und traf zum 0:2 (58.Min.).

In der 63.Minute war Jens Kohlhepp, der heute sein erstes Pflichtspiel in der Jockgrimer Herrenmannschaft absolvierte, in den Rücken unserer Verteidiger gelaufen und erzielte mit einem platzierten Kopfballtreffer den Anschlusstreffer. Es war eigentlich auch die einzige Torchance für die Jockgrimer Mannschaft.

Nochmals setzte sich unser Neuzugang Bayram Alkin toll in Szene. Er erkämpfte den Ball und bediente Adrian Cebulla, der sicher zum 1:3-Endstand verwandelte (68.Min.).

Bester Jockgrimer Spieler war mit Sicherheit unser alter Bekannter Tim Chrzanowski aus unserer ehemaligen Jugendmannschaft, der reaktionsschnell mehrere Bälle parierte.

Ihre ersten Pflichtspieleinsätze hatten für die Herrenmannschaft des FC Viktoria Neupotz: Bayram Alkin, David Cebulla und Dominik Moldovan.

Letztendlich: Es war ein leistungsgerechter Sieg unserer Mannschaft. Der FC Neupotz erreichte somit die zweite Runde des Kreispokals. Voraussichtlicher Gegner ist der SV Scheibenhardt, einer unserer Kreisliga-Konkurrenten.

An die Fans des FCN,
fahrt mit zum Saisonauftakt nach Freckenfeld! Am Sonntag, 09.08.2009 um 16:00 Uhr beginnt das Spiel gegen den letztjährigen Tabellenzweiten, der erst im Endscheidungsspiel um die Meisterschaft am FC Leimersheim gescheitert ist.

Für Spannung ist gesorgt. Fahrt mit nach Freckenfeld! Die Mannschaft benötigt auch in dieser Saison Eure Unterstützung.

Bereits um 14:15 Uhr wird das Spiel zwischen TSV Freckenfeld II und FC Neupotz II angepfiffen.

Auch die zweite Mannschaft würde sich über viele Neupotzer Zuschauer freuen.

Also: Auf nach Freckenfeld!

 

Der Mann des Tages: Dominik Moldovan, der in beiden Spielen seinen ersten Einsatz hatte.




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 772429 Besucher (5207557 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch