FC Viktoria Neupotz
  0910_He2_berichte04
 


2009/10
Spielberichte
Herren (2.Mannschaft)

 

 

05.04.2010  FCN 2 - SV Viktoria Herxheim 2    0:2    (1.Kreisklasse)

(KHö) Nach zuletzt vielen Gegentoren ging es heute gegen den nächsten Aufstiegsfavoriten. Schlimmes war im Vorfeld schon zu befürchten.

Wir begrüßten als Gast die 1B-Mannschaft des SV Herxheim, die derzeit auf Tabellenplatz drei steht.

Der SVH begann sehr druckvoll. Bereits in der 8.Minute rettete uns unser Keeper vor dem 0:1, in dem er durch den Strafraum flog und den Ball konsequent vor dem einschussbereiten SVH-Stürmer wegfaustete.

Nach einem heftigen Zusammenprall unseres Torwarts und einem SVH-Stürmer, bei der beide Spieler auf dem Boden liegen blieben, nutzte der SVH die Situation nicht aus, sondern man spielte den Ball sehr fair über die Seitenauslinie. So etwas passiert nicht alle Tage, deswegen ist es hier so erwähnenswert.

Nach einer halben Stunde zeigte unser Mann mit der Nummer 1 wieder eine Glanzparade nach einem platzierten festen Fernschuss aus ca. 20 Meter.

Nach einer Ecke in der 33.Minute schützte ein Spieler sein Gesicht, in dem er auf der Torlinie seine Hände hoch riss. Den anschließenden Elfmeter verwandelte der Herxheimer Goalgetter André Heesakker sicher. Dies war sein einziges Tor in diesem Spiel. Über seine mangelhafte Torausbeute ärgerte er sich anscheinend noch nach dem Schlusspfiff. Immer wieder war unser Simon Lösch ihm im Weg.

Zwei Minuten später rettete unser Torwart „Bart“ erneut. Bei einem toll getretenen SVH-Freistoss faustete er den Ball von der Linie.

In der 38.Minute hatten wir unsere erste nennenswerte Torchance. Marian Bellaire scheiterte jedoch an dem toll reagierenden SVH-Keeper Manuel Redmann, der bereits einige Einsätze in der ersten SVH-Mannschaft zu verzeichnen hatte.

Zwei Minuten später rettete wieder unser Keeper durch konsequentes Herauslaufen. Dabei schoss er jedoch einen unserer Spieler an, dem heute Abend sicherlich noch das Ohr schmerzen wird.

... und wieder eine tolle Parade unseres Keepers (43.Min.).

Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten wir den gegnerischen Mittelstürmer im Strafraum noch blocken,  der mitaufgerückte SVH-Spieler Ede Mayer konnte jedoch den Ball danach zum 0:2 sicher verwandeln.

Zur Halbzeit wurde dann Dominik Moldovan und David Cebulla ausgewechselt, da sie auf Grund der geringen gesunden Spielerdecke noch in unserer ersten Mannschaft spielen mussten. Es kamen dafür der unermüdliche Jan Ochsenreither und Florian Arnold, die in der zweiten Halbzeit wie die ganze Mannschaft am heutigen Tag aufopferungsvoll kämpften.

Nach genau einer Stunde lief unser Torwart wieder aus seinem Tor um zu retten. Dabei verletzte sich aus unerklärlichen Gründen der Spieler mit der Nummer 10, so dass er ausgewechselt werden musste. Gute Besserung!

Es ging gerade so weiter wie in der ersten Halbzeit. Zu überlegen war das SVH-Team. Aber unser Mann zwischen den Pfosten Andreas Heid hielt nun alles was in Richtung unserem Tor kam. Selbst eine 1:1-Situation klärte er souverän. Unser Mann mit der Nummer 1 war nicht nur der meist beschäftigte Spieler auf dem Platz, sondern auch der Beste. Er bewahrte uns heute vor einer weitaus höheren Niederlage. Bart, weiter so!

In der 65.Minute hatten wir noch Chancen, um den Rückstand zu verkürzen. Wir hatten zwei Einschussmöglichkeiten: zunächst rettete der SVH-Torwart und danach ein Verteidiger per Kopf von der Linie.

Auch nach einem kurz ausgeführten Freistoß hatten wir nochmals eine Chance. Leider brachte unser Spieler hinter den halbhohen Ball nicht genug Druck, um den SVH-Keeper zu bezwingen.

... und die letzte erwähnenswerte Situation (89.Min.) klärte wieder unser Keeper per Fußabwehr, als der gegnerische Mittelstürmer fast von der Torauslinie scharf in den Rückraum flankte.

Das heutige Spiel macht wieder etwas mehr Hoffnung. Alle kämpften und spielten recht konsequent. Leider waren unsere Stürmer zu oft allein und ihnen fehlte das letzte Quäntchen Glück.

Wir stehen nun auf Tabellenplatz 13 mit 19 Punkten.

Es spielten: Andreas Heid, Daniel Heid, Simon Lösch, Matthias Geiger, Dominik Moldovan, David Cebulla, Florian Laubersheimer, Dennis Burk, Jörg Orth, Daniel Münch und Marian Bellaire sowie Florian Arnold,  Jan Ochsenreither und Tobias Heid.
 
Unser nächstes Heimspiel bestreiten wir am Sonntag, 11.04.2010 um 13:15 Uhr: Als Gast stellt sich der Tabellenletzte TuS Hördt vor, der sich jedoch in den letzten Wochen mit einigen respektablen Ergebnissen gegen den Abstieg wehrt. Ich bin gespannt, wie sich unsere Mannschaft gegen den Ortsnachbarn in Szene setzt. Ein Selbstläufer wird dieses wichtige 6-Punktespiel sicherlich nicht. Vielleicht finden einige Spieler mehr in dieser Woche den Weg zum Training. PotzBlitz!

Trotz zweier Tore bot unser Keeper Andreas Heid eine fehlerlose und tolle Partie.

 

 

28.03.2010  SV Hatzenbühl 2 - FCN 2    6:0    (1.Kreisklasse)

(KHö) Im Hinspiel hatten wir gegen den SVH mit 1:3 verloren. Damals waren die 1B-Mannschaft des SVH gut in die Saison gestartet. In den letzten Spielen war etwas Sand im Hatzenbühler Spielfluss. ... und unsere Mannschaft hatte heute ein komplett anderes Gesicht. Zu viele Verletzte sind derzeit in unseren Herrenmannschaften zu beklagen, so dass wir wirklich mit dem letzten Aufgebot zum Derby nach Hatzenbühl fuhren.

Nach 10 Minuten hatten wir eine gute Chance. Jörg Orth lief auf der rechten Seite durch und flankte fast von der Torauslinie scharf in die Mitte. Leider rutschte Dominik Moldovan knapp am Ball vorbei.

Wir versteckten uns nicht und wollten eigentlich in Hatzenbühl punkten. So waren wir vielleicht zu stark aufgerückt, so dass das SVH-Team mit einem schnellen Gegenstoß zum 1:0 kam (12.Min.).

Dann hatten wir einen Freistoß aus ca. 20 Meter. Leider schoss unser Mann den Ball direkt in die Mauer, so dass wir aus dieser Situation kein Kapital schlagen konnten (20.Min.).

In der 22.Minute legte Jörg Orth im Strafraum ab auf den mitgelaufenen Florian Laubersheimer, dem jedoch der Ball auf dem Hartplatz zu weit vom Fuß sprang, so dass der SVH-Torwart retten konnte.

... und 2 Minuten später erreichte ein schön von Roland Gehrlein getretener Freistoß den Kopf von Marian Bellaire. Sein Kopfball ging jedoch knapp am SVH-Torpfosten vorbei.

Im Gegenzug kassierten wir das 2:0, nachdem unser Torwart den Ball nur abklatschen konnte.
Der Ball fiel vor die Füße eines SVH-Spielers. Der SVH-Spieler staubte zum 2:0 ab.

Die größte Chance im Spiel hatten wir in der 27.Minute, als ein gefühlvoll von Harald Schmitt getretener Freistoß vom SVH-Torwart nicht festgehalten werden konnte. Dominik Moldovan traf im Nachsetzen leider nur den Pfosten.

In der 35.Minute war unser Mittelstürmer im Strafraum zu überrascht, dass der Ball noch den Weg zu ihm fand. Sein dennoch fester Schuss zischte jedoch über das Lattenkreuz.

Fünf Minuten später bekamen wir trotz vereinter Kräfte den Ball nicht aus unserem Strafraum. Der Gegner nutzte dies zum 3:0.

Noch vor der Halbzeit mussten wir einen weiteren verletzten Spieler vom Feld nehmen.

Drei Minuten nach der Halbzeit erkämpfte sich unser Geburtstagskind Matthias Geiger den Ball auf der rechten Seite. Sein Pass kam zu Jörg Orth. Sein Schuss konnte der SVH-Keeper jedoch noch abklatschen. Der Nachschuss von unserem Simon Lösch konnte der Keeper im Nachfassen noch halten.

In der 51. Minute schoss Jörg Orth von der Strafraumgrenze. Der aufmerksame SVH-Keeper lenkte den Ball noch um den Pfosten.

Nach einer Stunde Spielzeit schlug der Ex-Neupotzer Matthias Baumann eine Ecke. Zunächst konnten wir abwehren, jedoch kam der Ball zum gegnerischen Mittelstürmer. Dieser legte den Ball quer, so dass ein SVH-ler erneut nur abstauben brauchte (4:0).

Erneut war der SVH-Mittelstürmer im Strafraum frei. Er verwandelte dann zum 5:0 (68.Min.).

Zehn Minuten vor Spielschluss machte der Ex-Neupotzer Matthias Baumann das halbe Dutzend voll.

Heute mangelte es in allen Mannschaftsteilen. Auf der anderen Seite mussten wir froh sein, dass noch vierzehn Mann für das Spiel zur Verfügung standen, da zu unserer Fehlstansmisere weitere drei Spieler verletzt ausgewechselt werden mussten.

Es spielten: Andreas Heid, Jan Ochsenreither, Matthias Geiger, Simon Lösch, Harald Schmitt, Dominik Moldovan, Daniel Münch, Florian Laubersheimer, Jörg Orth, Roland Gehrlein und Marian Bellaire sowie Florian Arnold, Steven Wüst und Mirko Fischer.


Am Ostermontag um 13:15 Uhr findet das Nachholspiel gegen die 1B-Mannschaft vom SV Herxheim statt. Diese Mannschaft kann sich noch Hoffnung auf den zweiten Tabellenplatz machen. Der SVH will den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga noch erreichen.

 ... und am Sonntag, 11.04.2010, spielen wir um 13:15 Uhr gegen den Ortsnachbarn aus Hördt ein so genanntes 6-Punktespiel im Neupotzer-Stadion. Hier sind hoffentlich neben den verletzten Spielern auch wieder unsere Studenten im Team, die in den letzten Wochen teilweise klausurbedingt fehlten.

Auf Jungs, nun ist kämpfen um jeden Punkt angesagt. ...und nicht vergessen: am Dienstag und Donnerstag ist Training!
 ... und unsere Fans möchte ich bitten auch die zweite Mannschaft in ihren beiden Heimspielen in der nächsten Woche zu unterstützen. PotzBlitz!

 

21.03.2010  FCN 2 - SV Hagenbach    0:5    (1.Kreisklasse)

(KHö) Seit dem 06. Dezember endlich wieder Herrenfußball im Neupotzer Stadion. Das Spiel fand auf dem Hartplatz statt. Unser Heimspiel am 07.03. gegen den SV Herxheim II musste aufgrund des erneuten Wintereinbruchs mit viel Neuschnee auf den Ostermontag, 05.04.2010, 13:15 Uhr verlegt werden.

Und heute präsentierte sich der kommende Meister der Kreisklasse der SV Hagenbach in Neupotz, der nach 20 Spielen erst drei Punkte (eine Niederlage) abgegeben hatte und schon 92 Tore erzielte.

Man merkte schon in den ersten Minuten die spielerische Überlegenheit des Gegners, aber unsere Mannschaft kämpfte und spielte sehr konzentriert sowie konsequent gegen den Tabellenführer, so dass zur Überraschung aller Zuschauer das 0:0 zur Halbzeit stehen blieb. Innerhalb des SVH-Teams wurde es schon unruhig und die SVH-Fans waren bisher so verwöhnt von den vorausgegangenen Leistungen ihrer Mannschaft, dass auch sie nervös wurden und nörgelten. Das SVH-Team kam mit seinen langen Bällen auf den kopfballstarken Mittelstürmer Kim Schmitt gegen den Wind überhaupt nicht zurecht.

Wider erwartend hatten wir sogar eine Torchance nach einer Viertelstunde. Nach einem schnellen Flankenwechsel scheiterte Florian Laubersheimer am SVH-Keeper.

Nach 25 Minuten sprangen zwei Spieler im Mittelfeld zum Kopfballduell nach oben. Unser Spieler traf mit seinem Kopf die Wange des Gegners, der danach etwas benommen den Platz verlassen musste. Wir wünschen dem SVH-Spieler Matthias Niederer gute Besserung und hoffen auf eine baldige Genesung.

Nach einer halben Stunde kam ein erster scharfer Schuss in Richtung unseres Tores. Er ging jedoch knapp über die Latte.

In der 38.Minute hatten wir nach einer Ecke von rechts die nächste Chance, aber unsere Kopfballspezialisten verfehlten.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff rettete unser Torwart Steven Wüst den Ball im Nachfassen vor einem einschussbereiten Hagenbacher Spieler.

Mit diesem 0:0 zur Halbzeit war jeder FCN-Fan zufrieden, da man eher mit einem SVH-Schützenfest rechnen musste.

In der 47.Minute rettete unser Keeper Steven einen um die Mauer flach getretenen Freistoß phantastisch. Er konnte den Ball zur Ecke lenken. Die anschließende Ecke erwischte Kim Schmitt mit dem Kopf. Der Ball sprang unter der Hand unseres Keepers in unser Tor: 0:1.

Vier Minuten später war unser Torwart schon geschlagen. Zwischen drei zwischenzeitlich zurückgelaufenen FCN-ler hindurch traf Kay Rosin sicher zum 0:2.

Ein schnell ausgeführter Einwurf von Philipp Hölderich in den Lauf von Marian Bellaire brachte uns noch eine Chance. Marian flankte schön in die Mitte. Dort fand unser angespielter Spieler nicht den Abschluss.

Das SVH-Team drängte mit dem Rückenwind weiter auf unser Tor. Als Kay Rosin abermals frei vor unserem Torwart stand, erzielte er mit einem Aufsetzer etwas glücklich das 0:3.

In der 79.Minute ließ Kim Schmitt eine Flanke über seinen Scheitel ins lange Eck rutschen. Ein schöner Treffer zum 0:4 aus neutraler Sicht!

Nach einem schnellen Gegenstoß des SVH halfen wir dem SVH unglücklich noch zum 0:5.

Trotz guter erster Halbzeit konnte der SVH seine Durchschnittstorquote von 4,6 Treffern überbieten. Aber wir gingen nicht komplett unter. In der zweiten Halbzeit fehlte unserer Mannschaft die Zuordnung und die Kräfte schwanden. Insbesondere die beiden schnellen Treffer nach der Halbzeit ließen unseren Kampfgeist ermüden. Zu stark war dann der kommende Meister aus Hagenbach!

Wir stehen nun auf Tabellenplatz 13 mit 19 Punkten.

Es spielten: Steven Wüst, Dominik Thümmel, Tobias Heid, Daniel Heid, Matthias Geiger, Philipp Hölderich, Florian Laubersheimer, Dennis Burk, Jörg Orth, Daniel Münch und Marian Bellaire sowie Simon Lösch, Jan Ochsenreither und Dominik Moldovan.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Sonntag, 28.03.2010 um 13:15 Uhr (Sommerzeit) in Hatzenbühl. Wie bei jedem Lokalderby freuen sich die Spieler auf diese Begegnung, zumal sie unseren ehemaligen Tausendsasa, der Mann für alle Positionen, Matthias Baumann wieder sehen. In der Hinrunde hatten wir unser Heimspiel mit 3:1 verloren. Beim SVH liefen die letzten Spiele auch nicht mehr so erfolgreich wie in der Hinrunde, so dass wir doch eine kleine Chance auf Punkte in Hatzenbühl haben. PotzBlitz!

 

14.03.2010  FV Minfeld - FCN 2    8:1    (1.Kreisklasse)

(NHi) Nach dem Sieg über die den SV Olympia Rheinzabern vor 2 Wochen mussten unsere Herren letztes Wochenende pausieren, da das Spiel gegen den SV Viktoria Herxheim II wetterbedingt abgesagt wurde.
Heute gastierte unsere 2. Herrenmannschaft beim SV Minfeld, der in der 1.Kreisklasse Staffel 2 zurzeit den 5.Platz belegt und somit klar als Favorit in diese Begegnung startete.

Das Spiel begann und die Heimmannschaft machte von Beginn an Druck. Bereits nach 3 Minuten kam es nach einem Foulspiel von Tobias Heid zu einem Freistoß am 16-Meterraum für unsere Gegner, die diesen souverän zum 1:0 verwandeln konnten.
2 Minuten später sah man fast die gleiche Situation, wieder ein Foulspiel von Tobias Heid, welches mit einem Freistoß geahndet wurde. Diesmal verfehlte der Ball jedoch das Tor unseres Keepers Steven Wüst.

In den darauffolgenden Spielminuten kam es zu einigen Chancen für unsere Gegner, die diese jedoch nicht nutzen konnten. Es dauerte schließlich bis zur 15.Minute bis auch unsere Jungs endlich eine nennenswerte Torchance verzeichnen konnten.
Jörg Orth gelang im 16er an den Ball und zog volley ab. Der Minfelder Torwart konnte den Ball jedoch halten.

In der 26.Minute kam es dann zu einem Torschuss des Gegners, welcher eigentlich harmlos aussah, unser Torwart griff jedoch ins Leere und so stand es 2:0.
4 Minuten später musste unser Torwart sich wieder geschlagen geben, ein gegnerischer Spieler rannte alleine auf unser Tor zu, Steven rannte ihm entgegen, der Angreifende konnte ihn jedoch ausspielen und so stand es 3:0.

In der 32.Spielminute dann ein Lichtblick für unser Team: Nach einer unübersichtlichen Spielsituation im gegnerischen Strafraum gelang es Jörg Orth den Ball zu erhaschen und er schob diesen souverän ins rechte Eck des Tores, 3:1.
Es dauerte ca. 10 Minuten bis unsere Gegner sich wieder eine richtige Torchance erarbeiten konnten. Nach einem schönen Zusammenspiel gelang der gegnerische Stürmer 2m vor unserem Torwart an den Ball und zog aus der Drehung ab. Keine Chance für unseren Keeper, 4:1. Bis zum Halbzeitpfiff gab es keine wirklich nennenswerten Ereignisse mehr.

Zum Wiederanpfiff wechselte unsere Mannschaft zweimal. Marian Bellaire kam für Florian Arnold und Matthias Geiger verließ den Platz für Mirko Fischer.
Diesmal startete unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel. Bereits nach 3 Minuten kam es zu einer guten Torchance nach einem Fernschuss von Denis Burk aus ca. 25m Entfernung. Der Ball verfehlte jedoch knapp das Tor.

In der 56.Spielminute waren dann unsere Gegner wieder am Zug. Ein Steilpass zum 16er, unser Torwart rennt raus, der Angreifende war jedoch zeitgleich am Ball, nach einem Pressschuss prallte der Ball direkt vor unser Tor und unser Gegner musste nur noch einschieben, 5:1. 2 Minuten später zog ein gegnerischer Spieler volley am 16-Meterraum ab, der Ball flog in den rechten Winkel, 6:1.

In der 70. Spielminute dann ein langer Pass unseres Gegners in deren Spitze, der Stürmer netzte ein, 7:1. 6 Minuten später dann ein Foulspiel in unserem 16-Meterraum von Mirko Fischer. Der Schiri zeigte zum Elfmeterpunkt. Unser Torwart wählte das richtige Eck, jedoch fehlten ihm wenige Zentimeter, 8:1.

In der 78. Spielminute dann ein Foulspiel im Strafraum an unserem Stürmer Jörg Orth. Denis Burk schoss den Strafstoß, jedoch verfehlte der Ball das Tor um einiges.

Unsere 2.Herrenmannschaft musste sich nach 90 Minuten Spielzeit mit 8:1 geschlagen geben und belegt weiterhin Platz 12 in der Tabelle.

Können wir nur hoffen, dass unsere Jungs diese Niederlage schnell verarbeiten können und dem Spiel nächsten Sonntag zuhause um 13:15Uhr gegen den Tabellenersten SV Hagenbach umso motivierter entgegenblicken. Der SV Hagenbach konnte heute seine Führung mit 13 Punkten Vorsprung nach einem 7:1-Sieg über den TV Hayna weiter verteidigen.

Für den FCN spielten heute: Steven Wüst, Dominik Thümmel, Tobias Heid, Daniel Münch, Daniel Heid, Matthias Geiger, Denis Burk, Florian Laubersheimer, Jörg Orth, Stefan Wayand, Florian Arnold, Mirko Fischer, Marian Bellaire, Jan Ochsenreither.

 

28.02.2010  SV Olympia Rheinzabern 2 - FCN 2    1:2    (1.Kreisklasse)

(KHö) Im Hinspiel hatten wir gegen den SVO keine Chance und verloren mit 4:1.

Dieses Mal lief es besser. Mit einem im Vorfeld nicht erwarteten Erfolg holten wir heute die drei Punkte nach Neupotz.

Das Spiel litt unter dem teilweise böigen Wind, der sich sehr oft drehte, so dass es schwierig war sich darauf einzustellen. Zum Glück strahlte die Sonne.

In der 12.Minute hatten wir die erste Chance durch Florian Gehrlein. Anstatt selbst zu schießen legte er im gegnerischen Strafraum nochmals quer. Sein Mitspieler kam jedoch zu spät an den Ball.

In der 19.Minute leitete Florian Gehrlein unseren ersten Torerfolg ein. Fast von der Eckballfahne spielte er den Ball flach in die Mitte. Zunächst verfehlte ein Mitspieler den Ball. Als dann auch Florian Laubersheimer am Ball vorbeitrat, dachte jeder Neupotzer Zuschauer: „Das war’s!“. Aber unser Laubi reagierte reaktionsschnell und erzielte im Stile eines Sitzfußballspielers das 0:1.

Vier Minuten später lief der Ball erneut über Florian Gehrlein. Zunächst spielte er Philipp Hölderich an, der sofort den Ball in den gegnerischen Strafraum verlängerte. Dort stand Marian Bellaire. Der SVO-Torwart konnte den Schuss von Marian gerade noch abfangen.

Ein Fernschuss vom SVO ging nur knapp an unserem Torpfosten vorbei (24.Min.). Der unberechenbare Wind machte die Bälle unberechenbar. Weshalb nicht mehr aus der Ferne geschossen wurde, wissen nur die Fußballgötter.

Unser Torwart Steven Wüst parierte in der 30.Min. einen flachen Schuss aus 16 Meter hervorragend. Auf Steven konnten wir uns über 90 Minuten verlassen.

In der 38.Minunte fiel das 0:2 für unsere Mannschaft. Eine Unaufmerksamkeit in der SVO-Abwehr erkannte wie Sidney Sam unser Spieler mit der Nummer 9 Florian Gehrlein. Er lief in den Querpass und eroberte den Ball. Danach stürmte er allein auf den SVO-Torwart zu. Er ließ mit seinem flachen Abschluss dem gegnerischen Torwart keine Chance.

Nur eine Minute später erzielte der SVO mit einem wunderschön getretenen Freistoß durch Dennis Glauben den Anschlusstreffer zum 1:2. Die Partie war also sofort wieder offen.

Zum Abschluss der ersten Halbzeit konnte der SVO-Keeper gerade noch einen Schuss von Florian Laubersheimer parieren.

Der SVO kam in der zweiten Halbzeit mit dem Wind im Rücken wesentlich besser ins Spiel und unsere Fans mussten um den knappen Torevorsprung bangen.

Dennoch hatten wir nach meiner Meinung die klareren Chancen auf 1:3 zu erhöhen. Zunächst brachte unser jugendlicher Kämpfer Marian Bellaire den Ball im Strafraum nicht unter Kontrolle (53.Min.) und danach (63.Min.) unser „Oldie“ Roland Gehrlein, der wieder in der zweiten Mannschaft aushelfen musste.

Zum Glück überstanden wir auch noch die drei Minuten Nachspielzeit ohne Gegentreffer.

Dominik Thümmel machte nach über einem halben Jahr Verletzung heute wieder sein erstes Pflichtspiel. Er spielte souverän in unserer Abwehr. Unser Mannschaftsführer Daniel Heid spielte fehlerlos und organisierte die gut stehende Abwehr. Auffallend war, dass unser Mittelfeldspieler Philipp Hölderich fast jede Standardsituation des Gegners durch sein gutes Stellungsspiel konsequent mit Fuß oder Kopf bereinigte. ... und vorne spielte in der ersten Halbzeit Florian Gehrlein eine glänzende Partie. Marian Bellaire schufftete über 90 Minuten zunächst als zweite Spitze und danach allein in der Spitze. Er ging sehr lange Wege und störte bereits den Spielaufbau des Gegners.

Man muss heute allen Spieler zu diesem Sieg gratulieren, der nur durch den Einsatz und Kampfeswille erreicht wurde. Es stand eine Eintracht auf dem Platz.

Es spielten: Steven Wüst, Tobias Heid, Dominik Thümmel, Florian Arnold, Daniel Heid, Daniel Münch, Philipp Hölderich, Florian Laubersheimer, Dennis Burk, Florian Gehrlein und Marian Bellaire sowie Roland Gehrlein, Jan Ochsenreither und Andreas Heid.

Drei Spiele wurden heute sicherlich des Wetters wegen abgesagt, so dass die Tabelle unvollständig ist. Wir stehen nach der Winterpause auf Tabellenplatz 12 mit 19 Punkten.

Nächste Woche kommt als großer Favorit der SV Viktoria Herxheim nach Neupotz. Spielbeginn ist um 13:15 Uhr. Die 1B des SVH steht derzeit auf Tabellenplatz 3.

Auf Jungs, keine Angst! Auch heute waren wir auf dem Papier der Mannschaft des SVO unterlegen. ...und nicht vergessen: am Dienstag und Donnerstag ist Training!
 ... und unsere Fans möchte ich bitten auch die zweite Mannschaft durch Euer Kommen zu unterstützen. PotzBlitz!

  

Unser 1B-Mannschaft nach dem hartumkämpften Sieg beim SVO Rheinzabern.
von links: Co-Trainer Harry Ficks, Roland Gehrlein, Florian Gehrlein, Tobias Heid, Dominik Thümmel, Marian Bellaire, Daniel Heid, Jan Ochsenreither, Florian Arnold, Philipp Hölderich, Florian Laubersheimer, Dennis Burk, Daniel Münch
vorne: unsere Torhüter Andreas Heid und Steven Wüst.

 

 

Vorbericht zur Rückrunde   

(KHö) F.C. 1920 Viktoria Neupotz, so lautet der Name unseres Vereins vollständig. Das heißt, wir bestreiten dieses Jahr unseren 90. Geburtstag.

Bevor ich jedoch in das Jahr 2010 und auf die anstehenden Pflichtspiele der Saison 2009/2010 blicke noch ein kleiner Rückblick in das Jahr 2009.

Am 17. Mai 2009 konnten wir in Neupotz kräftig feiern. Beide Herrenmannschaften hatten ihre Auswärtsspiele mit 1:7 gewonnen. Mehr als über die Höhe des Sieges war die verdiente Meisterschaft der 1. Herrenmannschaft und der Aufstieg in die Kreisliga zu feiern sowie der gleichzeitige Aufstieg unserer 2. Herrenmannschaft in die Kreisklasse A.

Die Mannschaften, die heute noch aus vielen Spielern aus der erfolgreichen, langjährigen und kontinuierlichen Jugendarbeit (Geburtsjahrgang 1988/1989) von Heinz Gehrlein und Andreas Cebulla bestehen, hatten ein großes Ziel erreicht. Natürlich gab es einige ältere Leistungsträger, die unsere jungen Spieler geführt hatten. Wir hatten zwei erfolgreiche sympathische Mannschaften, in denen das „Betriebsklima“ stimmte und um das uns sogar einige Gegner beneideten.

Nach drei Abgängen am Ende der Saison 2008/2009 sowie Dauerverletzten kam unsere erste Mannschaft in der Kreisliga nicht so richtig in Schwung. Nach sechs Spieltagen hatten wir erst drei Punkte und standen auf dem drittletzten Tabellenplatz. Dann hatten wir einen Lauf. Wir siegten etwas glücklich gegen den Mitaufsteiger aus Berg und punkteten verdient auswärts beim SV Mörzheim. Auch vor großen Mannschaften von der Tabellenspitze (FSV Freimersheim, TSV Freckenfeld und FSV Offenbach II) zeigten wir eine unbändige Kampfleistung und trotzten diesen Gegnern in der Schlussphase noch ein Unentschieden ab. Vor der Winterpause erreichten wir den 10. Tabellenplatz und hatten nach 18 Spielen 22 Punkte.

Bei der zweiten Mannschaft erlebten wir in dieser Saison ein ständiges Auf und Ab. Zu unbeständig war die Leistung. Wir mussten immer wieder mit stark unterschiedlichen Mannschaftsaufstellungen spielen. Der Trainingsfleiß ließ oft zu wünschen übrig. Derzeit haben wir nach 18 Spielen 16 Punkte erreicht und belegen aktuell den 13. Tabellenplatz.

Jetzt geht es in den Frühling und am nächsten Sonntag, 28.02.2010, geht der Pflichtspielbetrieb mit den beiden Derbys in Rheinzabern wieder los. Es wird auch Zeit, nachdem einige unnötige Querelen in den Verein hineingetragen wurden.

Die Rheinzaberner müssen auf einen Ihrer drei Goalgetter verzichten. Daniel Dilbilir wird wegen einer Verletzung fehlen. Aber die beiden anderen Top-Stürmer Michael Böller und Akin Özer haben sich vorgenommen, wie im Hinspiel uns abzuschießen. Im Mittelfeld fehlt auf Rheinzaberner Seite mit Felix Gehrlein verletzungsbedingt auch ein guter Bekannter in Neupotz. Er (Jahrgang 1987) hat mit unseren Jungs beim FC Neupotz noch in der A-Jugend gespielt. Rheinzabern wird sicherlich seinen neuen Mann Sascha Trauth einsetzen, der in der Hinrunde noch in Rülzheim gespielt hat. Neben Akin Özer war er der zweite Torschütze beim 2:0 gegen den FC Insheim (Bezirksklasse) vor drei Wochen im Freundschaftsspiel. Darüber hinaus verfügt der SVO über so viele junge, gute Spieler, wie Zirker, die Zwillinge Grabenberg und den brandgefährlichen A-Jugendlichen Marvin Sauerhöfer. Gerade der letzt genannte Spieler hat vom Onkel so viel Torinstinkt mitbekommen, dass er ihn würdig vertreten will. Marvin darf man in Strafraumnähe keinen Platz lassen! Im Hinspiel gegen unsere zweite Mannschaft hat er allein drei Tore geschossen. ... und hinten organisiert der erfahrene und ballsichere Spielertrainer Michael Sommer die Abwehr und schlägt immer wieder gezielte Pässe in die Spitze. 

Der SVO Rheinzabern hat neben dem spielerischen Potenzial auch eindeutige Trainingsvorteile auf seiner Seite. In diesem harten und langen Winter kann man von einer Wettbewerbsverzerrung sprechen, da der SVO auf seinem tollen Kunstrasenplatz trainieren konnte.

Wir fahren also als grasse Außenseiter zum Herbstmeister in das Römerdorf. Wenn wir alle unsere Spieler an Bord haben, müssen wir uns jedoch nicht fürchten. Wir müssen konsequent schon im Mittelfeld stören sowie den schnellen und ballsicheren SVO-Stürmern keinen Platz lassen. Unser ehemaliger Spieler Akin liebt den Kunstrasenplatz, da er dort all seine Kabinettstückchen mit Hacke und Lupfer zeigen kann.

Daniel und Jungs kämpft weiterhin zusammen - bis zur letzten Sekunde und macht es dem SVO-Team schwer. Für unsere Unentschieden gegen die beiden anderen Spitzenmannschaften Freckenfeld und Freimersheim fehlt uns meines Wissens noch die Belohnung aus Rheinzabern.

Ich erwarte, dass wir mit dem zwölften Mann – unseren treuen weiblichen und männlichen Fans – bei den Olympioniken auflaufen. Das Spiel der ersten Mannschaft beginnt um 14:30 Uhr.

Unsere zweite Mannschaft spielt bereits ab 12:45 Uhr in Rheinzabern. Auch in diesem Spiel  wird es schwer Punkte zu erben. Hier erwarte ich den gleichen Einsatz wie oben beschrieben.

Das weitere Spielprogramm lautet bei der 1. Mannschaft: gegen Erlenbach, in Scheibenhardt und gegen Kandel II. Dies sind alles Mannschaften gegen die wir in der Hinrunde verloren haben.

Auch die zweite Mannschaft hat in den nächsten Spielen lauter schwere Gegner, gegen die wir in der Hinrunde verloren haben:  Herxheim II, Minfeld I und Hatzenbühl II.

Quo vadis FC Neupotz?

  

 

 

  weitere Spielberichte.....

 

 

 

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 771809 Besucher (5202012 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch