FC Viktoria Neupotz
  1011_He1_berichte
 


2010/11
Spielberichte
Herren (1.Mannschaft)

 

22.05.2011 FV Türkgücü Germersheim - FCN 1    5:3      (Kreisliga)

(KHö) Wie jedes Jahr! Großes Kalkulieren im Vorfeld des letzten Spieltags. Wer steigt auf bzw. wer bestreitet das Relegationsaufstiegsspiel? Dies ist schon lange in dieser Liga entschieden. Wer steigt ab? Dies ist abhängig von den Absteigern der Bezirksklasse! ... und unser heutiger Gegner mischte noch voll im Abstiegskampf mit, zumal der punktgleiche TuS Knittelsheim beim Tabellenletzten spielte, musste das Team von der Rheinstadt unbedingt gegen uns gewinnen.

Wir hatten zwar die erste Torchance nach Freistoß an der linken Seitenlinie durch Christian Heinrich, aber in der Mitte konnte Christian Münz den Ball nicht entscheidend am Torwart mit dem Kopf vorbeilenken.

In der 3.Spielminute fielen dann das 1:0 und kurz danach das 2:0 für den FV. Jedes Mal gingen gravierende Abwehrfehler auf dem unebenen Hartplatz voraus und Murat Ok erkannte die Situationen am schnellsten und konnte mühelos verwandeln.

Nach 12 Minuten konnte unser Keeper Steven Wüst einen gefährlich über unsere Spielermauer getretenen Freistoß gerade noch wegfausten.

Sechs Minuten später wurde erneut Murat Ok in die Sturmspitze geschickt. Mit etwas Drücken und Stoßen konnte er sich gegen unseren letzten Mann durchsetzen und den Ball über unseren Torwart hinweg zum 3:0 in unser Tor schlenzen. Somit hatten wir einen klassischen Hattrick kassiert.

In der 28.Minute wurde unser Trainer Christian Heinrich in der rechten Strafraumecke gefoult, was aus Germersheimer Sicht recht ungeschickt war. Christian selbst ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte souverän zum 3:1-Anschlusstreffer.

Kurz danach stand plötzlich Dirk Wagner frei vor des Gegners Tor. Er zog mit vollem Risiko ab. Leider flog der Ball auch über das Tor.

Das Spiel verflachte etwas. Auf beiden Seiten war bei der großen Hitze nahe 30oC hauptsächlich  „Kick and Rush“ zu sehen. Eine Ausnahme gab es kurz vor der Halbzeitpause als Dirk Wagner und Christian Heinrich im FV-Strafraum einen Doppelpass spielten. Leider scheiterte Dirk dann am glänzend reagierenden Torwart.

Der Schiedsrichter ließ fast 48 Minuten in der ersten Halbzeit spielen, was uns eigentlich bei dem Spielrückstand zu Gute kam. Statt, dass wir mit einem weiteren Anschlusstreffer vor der Pause das Spiel hätten nochmals spannend gestalten können, ging der Schuss nach hinten los. Wieder war unsere rechte Seite indisponiert. ... und wieder kam Murat Ok im Strafraum an den Ball. Zunächst klärte Steven in der 1:1-Situationm, aber gegen den anschließenden Heber gab es nichts zu halten. So gingen wir mit 4:1 in die Pause.

Zu Beginn kamen gleich alle drei jungen Reserve-Feldspieler zum Einsatz. Ich hatte den Eindruck, dass ab diesem Zeitpunkt in unseren Reihen mehr gekämpft wurde, ohne jedoch daraus Kapital zu schlagen. Das Spiel ging zwar rüber und nüber, Auf beiden Seiten blieb kein Ball über mehrere Stationen in den eigenen Reihen, was jedoch sicherlich auch an den schlechten Platzverhältnissen lag. Auffällig war jedoch, dass die FV-Spieler dies gewohnt waren und teilweise sehr geschickt den Ball behaupten konnten.

In der 68.Minute fasste sich Andy Haesler Mut. Sein Fernschuss ging jedoch knapp am FV-Kasten vorbei.
 
Nach 75 Minuten zeigte erneut Murat Ok, was er am Ball kann. Meines Erachtens war er der einzige Spieler auf dem schlechten Untergrund der das Spielgerät jederzeit beherrschte. Sobald er am Ball ist, klebt dieser  bis zum Abschluss an seinem Fuß und er ist auch nicht mehr vom Ball zu trennen. Nach einem Fehler in unserem Spielaufbau angelte er sich nahe der Mittellinie den Ball und lief durch unsere Spielhälfte. Er zirkelte erneut den Ball an unserem Torwart vorbei, der einem an diesem Tag nur leid tun konnte. Fünf Tore durch den FV und fünf Mal war der Torschütze Murat Ok.

Kurz danach wehrte ein FV-Spieler den Ball mit der Hand in seinem Strafraum ab. Erneut verwandelte Christian Heinrich geschickt den fälligen Elfmeter.

In der 83.Minute gelang uns sogar noch der Anschlusstreffer zum 5:3. Julian Bellaire bediente Christian Heinrich. Trotz Textilbremse war Christian nicht zu bremsen und schoss erneut ins FV-Netz. Bei dieser Aktion prallte leider der FV-Keeper mit einem seiner Abwehrspieler fest zusammen, so dass er ausgewechselt werden musste. Wir wünschen ihm eine baldige Genesung.

Der FV hatte mit diesem Sieg jedoch nur ein Zwischenziel erreicht, da auch Knittelsheim in Scheibenhardt siegte. Somit kommt es meines Wissens zunächst zum Relegationsspiel um Platz 14 zwischen FV Germersheim  und TuS Knittelsheim.

Wir haben nun in den letzten drei Spielen jeweils fünf Gegentore kassiert. Zum Glück ist die Spielsaison nun fertig. Sehr desolat zeigte sich unsere Mannschaft, nachdem klar war, dass wir im Mittelfeld der Abschlusstabelle landen. Jetzt ist tief greifende Analyse angesagt und es gilt die richtigen Entscheidungen zu treffen, damit in der nächsten Saison ein besseres Spielsystem erkennbar wird.

Wir schließen die Saison auf dem 8. Tabellenplatz ab. Wir haben 11 Spiele gewonnen, 7 unentschieden und 12 verloren. Mit 58:55 Toren haben wir gerade noch ein leicht positives Torverhältnis erreicht.

Es spielten: Steven Wüst, Julian Bellaire, Michael Weynand, Alexander Heintz, Dominik Thümmel, Dominik Bonifart, Christian Münz, Dirk Wagner, Christian Heinrich, Andreas Haesler und Marian Bellaire sowie Daniel Fink, Matthias Geiger und Dominik Moldovan.

@Spieler: Es hat bis auf die letzten Wochen wieder Spaß gemacht, die Berichte über Euch zu schreiben. Ihr ward eine tolle Truppe! Schade, dass einige Spieler das Team verlassen. C’ est la vie! ... Jungs erholt Euch, aber beginnt frühzeitig mit der Grundausdauer.

@Fans: So das war die letzte Berichterstattung der Saison! Jetzt darf wieder gerätselt werden, welche Spieler den Verein noch verlassen und wer noch dazu kommt. Ab Anfang Juli geht sicherlich die Vorbereitung wieder los. ... und dann braucht die Mannschaft im nächsten Jahr wieder die Unterstützung aller Fans, um an die diesjährigen Leistungen des Frühjahrs anzuknüpfen. You ‘ll Never Walk Alone!

 

15.05.2011 FCN 1 - VfR Kandel 2    2:5      (Kreisliga)

(KHö) Für die beiden letzten Spiele in dieser Saison gegen vermeintlich schwächere Mannschaften gab es nur noch ein „Gewinnen“, damit wir das Saisonziel „linke Tabellenseite in der Rheinpfalz“ sichern konnten. Der VfR Kandel war vor dem Spiel noch nicht vor dem Abstieg gerettet. Wir hofften, dass unsere Mannschaft in ihrem letzten Heimspiel dieser Saison nochmals Vollgas gibt.

Vor dem Spiel wurden von unserem Spielleiter Ronny Berdel verabschiedet: unser langjähriger Captain und kämpferisches Vorbild Sascha Molder, unser Co-Trainer Bayram Alkin, unser flinker Stefan Molder, unser Techniker David Cebulla, unser Torjäger Adrian Cebulla sowie unseren „farbigen“ Dirk Wagner mit dem Hammer.

Die Mannschaft bedankte sich mit Präsenten beim scheidenden Co-Trainer Bayram Alkin, Spielleiter Ronny Berdel, Betreuer Thomas Antoni und beim Berichterstatter KHö.

@Jungs: auf diesem Weg vielen Dank dafür!

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Bereits in der ersten Minute fiel das 1:0 durch Sascha Molder. Zunächst wurde der erste Schuss von Sascha vom Kandler Schwarz kontrolliert, jedoch nutzte Sascha ein Missverständnis in der Kandler Abwehr und schob zum 1:0 ein.

Wer sich jetzt auf einen hohen Sieg freute, wurde jäh enttäuscht.

Bereits in der 8.Min. fiel der Ausgleich durch einen Aufsetzer ins lange Eck, bei dem unser Torwart nicht gerade glücklich aussah (1:1 durch Jürgen Gluchmann).

Aber unser Trainer und Mittelstürmer Christian Heinrich brachte uns mit einer wunderbaren Einzelaktion in der 18: Minute wieder in Führung. Er konnte sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und schlenzte den Ball gekonnt ins lange Eck. Ansonsten war Christian beim Kandler Abwehrchef  Patrick Wiener gut aufgehoben.

In der 27.Minute bejubelte der FCN-Anhang bereits das 3:1! Aber der Schiri entschied auf abseits. Haesler spielte einen Traumpass in die Tiefe auf Sascha Molder. Dieser lief in den Strafraum und legte den Ball quer zu David Cebulla, der leider knapp im abseits stand.

... und nahezu im Gegenzug bekam der VfR nach einem angeblichen Handspiel einen Elfmeter zugesprochen. Hier gab es für Steven nichts zu halten (2:2 durch Amel Semsovic).

Dann (35.Min.) bekam der VfR einen Freistoß ca. 20 Meter vor unserem Tor zugesprochen. Auch diese Chance nutze Amel Semsovic zum 3:2, als er den Ball über unsere Mauer zirkelte.

Aufgrund eines Gewitters musste danach das Spiel für knapp eine halbe Stunde unterbrochen werden.
... und nach 40 Minuten musste unser Captain Sascha das Spielfeld verletzt verlassen. Kurz davor hatte er nochmals die Chance uns auf 3:3 heranzubringen.

Der eingewechselte Dirk Wagner setzte sich gleich gut in Szene. Leider ging sein Schuss knapp am Torpfosten vorbei.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kombinierten wir bis zur 60 Minute ganz ansehnlich. Wir hatten auch die oder andere Minichance.

Spätestens nach der 70.Minute lief in unserem Team nichts mehr zusammen. Auch der letzte Wille, das Spiel zu drehen, fehlte. Irgendwie war die Luft raus aus unserer Mannschaft.

In der 74. und 75.Minute mussten wir zwei weitere Gegentore hinnehmen: 2:4 Jürgen Gluchmann und 2:5 Frank Seebauer.

Unser Trainer ackerte weiter und wollte wenigstens Ergebniskosmetik betreiben. Seine Flanke vor das VfR Tor brachten jedoch zwei Mitspieler nicht über die Torlinie.

Auch unser Abwehrchef Julian Bellaire versuchte in der 90.Minute den VfR-Keeper mit einem Heber zu überraschen. Dieser konnte jedoch noch rechtzeitig zurücklaufen und den Ball abfangen.

Wir stehen weiterhin auf Platz 8. Auch die beiden Mannschaften direkt hinter uns konnten heute nicht punkten. 

Es spielten:
Steven Wüst, Julian Bellaire, Dominik Thümmel, Michael Weynand, David Cebulla, Dominik Bonifart, Christian Münz., Sascha Molder, Christian Heinrich, Andreas Haesler und  Marian Bellaire sowie Dirk Wagner, Matthias Geiger und Daniel Fink.

Unser letztes Saisonspiel findet am nächsten Sonntag 22.05.2011, Spielbeginn um 14:00 Uhr bei Türkgücü Germersheim  statt. Auch dieser Gegner spielt noch gegen den Abstieg, d. h. allein schon der Fairness wegen sollte unsere Mannschaft in Germersheim kämpfen.

@ Jungs: Nachdem ihre heute eher den Rückwärtsgang eingelegt hattet, hoffe ich, dass es in Germersheim mit Vollgas voran geht.

@Fans: kommt und unterstützt unser Team in Germersheim! Helft den Neupotzer Jungs zum Abschluss dieser Saison. You ‘ll Never Walk Alone!

Sascha Molder führte seine Mannschaft zum letzten Mal auf den FCN-Platz

Dominik Bonifart

Andy Haesler schirmte gekonnt den Ball ab

Unser Keeper Steven Wüst beim Abklatschen mit Julian Bellaire und Dominik Thümmel

Unsere Spielerabgänge: Bayram Alkin, Sascha Molder, Stefan Molder, Adrian Cebulla, David Cebulla und Dirk Wagner mit den Betreuern Thomas Antoni und Ronny Berdel

08.05.2011 SV RW Mörzheim - FCN 1    5:2      (Kreisliga)

(MHa) Nach dem (unfreiwillig) spielfreien Wochenende musste unsere 1. Mannschaft beim Tabellennachbarn und Konkurrenten um einen Platz auf der rechten Rheinpfalz-Tabelle im Landauer Stadtteil antreten. Mit einem Sieg könnte man, unter Berücksichtigung der zu erwartenden Wertung des abgesagten Spiels gegen den SV Hatzenbühl, am SVM vorbeiziehen. Für beide Mannschaften ging es jedoch lediglich noch um „Tabellenkosmetik“,  mit Aufstieg oder Abstieg hatten sie nichts mehr zu tun.

Unsere Mannschaft trat stark ersatzgeschwächt an, und trotzden begann das Spiel gut für uns, denn bereits nach 5 Minuten konnte Sascha Molder einen Freistoß zum Führungstreffer verwandeln.  Und das Team war weiterhin überlegen und nach einer Viertelstunde wäre beinahe das 2:0 fällig gewesen, ein Verteidiger des SVM konnte jedoch den Schuss von Christian Heinrich für seinen geschlagenen Torwart auf der Linie klären. In der 22.Minute eine weitere Möglichkeit:  Sascha Molder setzte auf der rechten Angriffsseite nach einem schönen Spielzug durch, der Torwart wehrte ab und irgendwie kam der Ball zu Marian Bellaire, allerdings zu Überraschend um ihn unter Konrolle bringen zu können.

Wie aus dem Nichts dann der Ausgleichstreffer für die Gastgeber:  Nach einem Abpraller aus der Abwehr zog SVM-Stürmer Ronny Kessler aus ca. 16 Metern ab und sein abgefälschter Schuss landete in unserem Netz. Sehr unglücklich, denn der FCN hatte das Spiel eigentlich unter Kontrolle, konnte jedoch seine Chancen nicht ausreichend nutzen.

Der Treffer war so eine Art von Weckruf für die Mörzheimer, deren Offensive bis zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht stattgefunden hatte. Jetzt kamen die Gastgeber wesentlich besser zur Geltung, und der Halbzeitstand von 1:1 ging bei weiteren Gelegenheiten auf beiden Seiten in Ordnung.

In der 50.Minute kam es dann zu einer Schlüsselszene: Sascha Molder wurde im Mittelfeld vollkommen unnötig gefoult und musste ausgewechselt werden. Die Mannschaft fand überhaupt nicht mehr zu ihren Spiel und die Gastgeber erspielten sich Chance auf Chance. In der 56.Minute köpfte Peter Steigermann nach einem Eckball zum 2:1 ein und 5 Minuten später nutzte Ronny Kessler nach einem langgeschlagenen Ball aus dem Mittelfeld eine Abwehrfehler zum 3:1. 20 Minuten vor Schluss konnte unser Torwart Steven Wüst einen Gästestürmer nur mit einem Foul bremsen, den fälligen Elfmeter verwandelte Felix Stich zum 4:1.

Erst danach fand unser Team wieder ins Spiel und kam zu Möglichkeiten. In der 75.Minute nutzte Spielertrainer Christian Heinrich einen Pass von David Cebulla zum 4:2. Ein krasser Abwehrfehler führte in der 83.Minute dann zur endgültigen Entscheidung: Nach einem Einwurf kam Peter Steigermann ohne Gegenwehr an den Ball und schob souverän zum 5:2 ein. 5 Minuten vor Spielende schoss Christian Heinrich einen Freistoß aus ca. 18 Metern knapp am rechten oberen Toreck der Gastgeber vorbei, und so blieb es beim klaren Sieg der Mörzheimer.

Am nächsten Sonntag hat das Team gegen Kandel 2 im letzten Heimspiel dieser Saison Wiedergutmachung zu leisten.

Es spielten: Steven Wüst, Julian Bellaire, Doninik Thümmel, Michael Weynand, David Cebulla, Christian Münz, Sascha Molder, Dominik Bonifart, Marian Bellaire, Christian Heinrich, Stefan Bonifart, Matthias Geiger, Dominik Moldovan, Daniel Fink.

 

17.04.2011  SV Rülzheim 2 - FCN 1    1:1    (Kreisliga)

(MHa) Letzte Woche haben wir beim 4:1-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten aus Wörth dominierend aufgespielt und die 1:0-Niederlage im Spiel davor beim Tabellenletzten vergessen lassen. Hoffentlich hatten unsere Spieler sich das Spiel in Essingen in dieser Woche in Erinnerung gerufen und nicht nur das folgende Derby gegen den Tabellendritten aus Hatzenbühl im Kopf. Konzentration und nicht blindes Agieren sowie mehr Glück als in Essingen sind notwendig, um gegen diese junge Mannschaft aus Rülzheim zu punkten.

Leider konnte unsere Mannschaft nicht an die guten Leistungen des letzten Spieltags anknüpfen. Die Gastgeber hatten in der ersten Viertelstunde mehr vom Spiel und kamen in dieser Anfangsphase gleich zu 4 Eckbällen, die jedoch zu keinem Torerfolg führten. Unserem guten Torhüter Steven Wüst war es zu verdanken, dass unser Team bei 2 Torgelegenheiten der Rülzheimer in der 10. und in der 12.Minute nicht in Rückstand geriet. Die klarste Gelegenheit bis zu diesem Zeitpunkt für die Gastgeber ergab sich in der 26. Spielminute, als der SVR-Stürmer eine Hereingabe von links mit Direktabnahme rechts neben das Torgehäuse setzte. 5 Minuten später köpfte ein Rülzheimer Spieler nach einer Ecke den Ball knapp neben das Tor. Nach 35 Spielminuten konnte unser Torhüter nach einem Steilpass gerade noch mit Fußabwehr klären.

Wenig später endlich die erste kleine Chance für den FCN: Adrian Cebulla setzte sich auf der rechten Seite durch, seine flache Hereingabe stellte jedoch kein Problem für die Rülzheimer Abwehr dar. In der 43.Minute erreichte ein schön mit dem Außenrist gespielter Pass unseren Spielertrainer Christian Heinrich an der Strafraumgrenze, bei den schlechten Platzverhältnissen konnte dieser ihn jedoch nicht unter Kontrolle bringen. Schade, das hätte die erste klare Torgelegenheit für unser Team werden können.

Insgesamt war dies eine sehr enttäuschende erste Halbzeit. Unsere Spieler standen oft zu weit von ihren Gegenspielern weg, das Spiel war zu statisch, die Pässe zu ungenau und es wurde zu wenig über Außen gespielt. Außerdem gingen fast alle Zweikämpfe verloren.

Die Gastgeber kamen auch besser aus der Pause. Innerhalb von 12 Minuten erspielten sie drei gute Chancen, ihre Schüsse wurden jedoch entweder abgeblockt oder landeten knapp neben dem Tor. Erst nach einer Stunde Spielzeit kam es wenigstens zu zwei Entlastungsangriffen durch Sascha Molder, der Abschluss war aber dann doch zu harmlos um zum Torerfolg zu führen. In der 61.Minute fiel der verdiente Führungstreffer für den SVR, als Sascha Tolbert einen schnellen Angriff erfolgreich mit einem Flachschuss abschließen konnte. Unsere Abwehrspieler reklamierten zwar ein Handspiel, der junge Schiedsrichter erkannte den Treffer jedoch an.

Jetzt musste unsere Mannschaft unbedingt mehr das Spiel in die Hand nehmen, um zumindest einen Punkt nach Hause nehmen zu können. Es dauerte bis zur 71.Minute bis es vor dem Rülzheimer Tor gefährlich wurde, den Schuss von David Cebulla konnte der Torhüter im Nachfassen unter Kontrolle bringen. Drei Minuten später setzte sich Sascha Molder im Strafraum der Gastgeber auf der rechten Seite durch und erzielte aus spitzem Winkel den zu diesem Zeitpunkt glücklichen Ausgleich. Erst jetzt kam das Team besser ins Spiel und hatte mit Andreas Haesler (76.Min.), Christian Heinrich (77.) und Dirk Wagner (83. Und 85.) gute Szenen vor dem Rülzheimer Tor. Allerdings kam es in der 82.Minute nochmals zu einer guten Gelegenheit für die Gastgeber, der Kopfball des SVR-Stürmers nach Flanke von der linken Seite ging jedoch über das Tor. Es blieb somit beim nicht unverdienten, aber doch etwas schmeichelhaften Unentschieden. 

Es spielten: Steven Wüst, Julian Bellaire, Michael Weynand, Dominik Thümmel, Christian Münz,  Florian Bellaire, Sascha Molder, Stefan Bonifart, Andreas Haesler, Christian Heinrich und Adrian Cebulla sowie David Cebulla, Dirk Wagner und Dominik Bonifart. Außerdem war dabei Manuel Hartweg

Am Samstag, 30.04.2011 spielen wir ab 15:00 Uhr im Derby gegen den aktuellen Tabellendritten SV Hatzenbühl I in unserem Stadion „Am Otterbach“. Im Hinspiel wuchs unsere Mannschaft am damaligen Tabellenersten und konnte mit einem 2:0-Sieg drei Punkte mitnehmen. Hoffentlich können wir wieder eine ähnlich gute Leistung abrufen.

@Fans: unterstützt unser Team! Kommt in unser Stadion! You ‘ll Never Walk Alone!

 

Elegant wie immer: Don und Julian

Unser Keeper Steven hat den Ball sicher im Griff.

Andy Haesler. Unser Mann im offensiven Mittelfeld.

 

 

 

  weitere Spielberichte.....

  

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 771809 Besucher (5202013 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch