FC Viktoria Neupotz
  1011_He1_berichte04
 


2010/11
Spielberichte
Herren (1.Mannschaft)

 

28.11.2010  FCN 1 - SV Scheibenhardt    11:0    (Kreisliga)

(KHö) Im letzten 6-Punkte-Spiel in der Vorwoche spielten wir gegen FV Türkgücü Germersheim nur 2:2. Demnach stand unsere Mannschaft erneut unter Druck und musste im heutigen 6-Punkte-Spiel gegen den SVS unbedingt gewinnen, um etwas Distanz zu den Abstiegsplätzen zu schaffen und den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht ganz zu verlieren.

Außer in der Anfangsphase war unser Torwart Tobias Kaufmann unbeschäftigt. Zu schwach war der Gegner heute, bei dem fünf Stammspieler fehlten. Man ließ uns spielen und kombinieren. Bereits nach dreißig Minuten hatte ich den Eindruck, dass der Gegner konditionelle Schwächen zeigte. Es fand kein Spielaufbau beim SVS statt, so dass wir jeden Ball bereits vor unserem Keeper entschärfen konnten und die nächste Angriffswelle einleiten konnten. Julian Bellaire, Dominik Thümmel und Mirko Graf waren mit einer Ausnahme zu Spielbeginn jederzeit Herr der Situation. Der SVS-Torwart tat mir leid, da er bei unseren Treffern kaum eine Abwehrchance hatte. Auf Grund des hohen Spielergebnisses werden hier nur noch die Torerfolge kommentiert:

10.Min.: Sascha Molder spielt nach rechts außen, Dirk Wagner schießt flach vor das SVS-Tor und Christian Heinrich erzielte mit einem langen Fuß das 1:0.
30.Min.: Andy Haesler legt den Ball Dirk vor, der aus spitzem Winkel trocken zum 2:0 einschoss.
36.Min.: Andy lief allein auf den SVS-Keeper zu und legte dann den Ball quer auf den mitgelaufenen Adrian Cebulla, der in dieser Situation die Nerven behielt und zum 3:0 erhöhte.
40.Min.: Christian tankte sich auf der rechten Seite durch und legte den Ball per Hake zurück, so dass Dirk erneut frei zum Schuss kam: 4:0!
43.Min.: Christian trat auf der linken Seite schnell an und ließ seinen Gegenspieler stehen. Mit einem wunderbaren Schuss schlug der Ball neben dem rechten Pfosten ins Torseitennetz ein.
Beim 5:0-Halbzeitstand gingen die Zuschauer bei dieser Kälte ins Clubhaus und verweilten meist etwas länger. Somit verpassten sie den gefühlvoll getretenen Freistoss von Stefan Molder aus 20 Meter aus halblinker Position: 6:0 (48.Min.).
54.Min.: Adrian legte von der linken Strafraumlinie den Ball vor das SVS-Tor zum freistehenden Andy, der sicher zum 7:0 verwandelte.
60.Min.: Kaum im Spiel legte der Gegner den Ball Christian Münz auf, der gerade für Christian Heinrich eingewechselt wurde, und unser zweiter Christian verwandelte aus kurzer Distanz zum 8:0.
67.Min.: Andy Haesler spielte den Ball in die Spitze auf den gerade eingewechselten Dominik Bonifart, der den Ball am SVS-Keeper vorbeispielen konnte: 9:0!
82.Min.: Sascha Molder legte für Christian Münz auf, der mit einem halben Hakentrick vor dem Tor den Ball ins SVS-Tor zauberte.
85.Min.: Nach einem Eckball von Adrian Cebulla staubte Dominik Bonifart vor dem Tor zum 11:0 ab.

Es war ein sehr leichter Sieg gegen einen heute schwachen Gegner.

Es spielten:
Tobias Kaufmann, Julian Bellaire, Mirko Graf, Dominik Thümmel, Florian Bellaire, Dirk Wagner, Stefan Molder, Sascha Molder, Christian Heinrich, Andreas Haesler und  Adrian Cebulla sowie Dominik Bonifart, Christian Münz und Florian Gehrlein.

Am nächsten Sonntag (05.12.2010, Spielbeginn um 14:30 Uhr) müssen wir im schönen Bienwalddorf Büchelberg spielen. Der SVB war gut in die Runde gestartet. In den letzten Spielen waren Sie nicht mehr ganz so erfolgreich, wobei es im letzten Heimspiel dennoch zu einem klaren 4:0-Sieg gegen den FSV Offenbach II reichte. In Büchelberg ist der SVB eine Macht!

@Jungs: Auch in Büchelberg habt ihr eine Chance. Denkt an Eure Leistung in Hatzenbühl!
Trotz Kälte zum Training gehen. ... und wenn der Platz gefroren sein sollte, sucht nach Trainingsalternativen. Wir brauchen jetzt den Zusammenhalt der Mannschaft – wir brauchen ein Team!

@Fans: kommt und unterstützt unser Team in Büchelberg! Mit einem zwölften Mann auf des Gegners Platz, können auch Überraschungen erreicht werden. You ‘ll Never Walk Alone! 

 

 
Beim Spielstand von 7:0 konnte sich unser Spielertrainer Christin Heinrich das Spiel zufrieden von Außen ansehen.

 
Unsere Spieler klatschten sich direkt nach dem Spiel zufrieden ab.

 
Hintere Reihe von links: Spielertrainer Christian Heinrich, unser Ersatzkeeper Steven Wüst, Dominik Thümmel, Andreas Haesler, Dominik Bonifart, Sascha Molder, Florian Gehrlein, Stefan Molder, Adrian Cebulla,
Vordere Reihe: Christian Münz, Dirk Wagner, Mirko Graf, Julian Bellaire, unser Torwart Tobias Kaufmann und Florian Bellaire.

 

21.11.2010  FCN 1 - FV Türcgücü Germersheim    2:2    (Kreisliga)

(KHö) Nach dem Pflichtsieg in Kandel mussten wir heute zum Ende der Hinrunde unbedingt weitere Punkte auf die Haben-Seite gegen den Tabellenvorletzten FV Türkgücü Germersheim bringen. Der FV hatte die beiden letzten Spiele jeweils unentschieden beendet und dabei beim FC Berg gepunktet. Wir wussten, dass wir das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen durften.

Vor dem Spiel konnte ich noch meinen türkischen Kollegen Adem Cinar begrüßen, der vor fünf Wochen mit mir beruflich in der Türkei weilte.

Wir hatten mit Christian Heinrich bereits in der zweiten Minute die erste Torchance, als er von links das Außennetz traf, aber der FV Türkgücü kam immer besser ins Spiel. Wir ließen die türkischen Ballkünstler zu oft allein, so dass sie ihre Schnelligkeit und Ballsicherheit gepaart mit Erfahrung einsetzen konnten. Durch Missverständnisse zwischen unserem Torhüter und den Abwehrspielern brannte es in der 7.Min. lichterloh vor unserem Tor.

Nach 10 Minuten legte Sascha Molder einen Freistoß quer auf für Andreas Haesler, dessen Schuss aus 18 Meter leider das Tor knapp verfehlte.

Nach einem weiteren Missverstädnis in unserer Abwehr lag der Ball plötzlich mutterseelenallein in unserem Strafraum, so dass ein FV-Stürmer ihn in aller Ruhe in unser Tor schieben konnte: 0:1, 27.Min.

Zwei Minuten später wollten wir uns gerade über den Ausgleichstreffer durch Adrian Cebulla freuen, aber der Schiri entschied auf Behinderung des Torwarts und pfiff ab.

In der 34.Min. war Christian allein durchgelaufen, aber der stets aufmerksame Torhüter brachte reaktionsschnell seine Hände zur Abwehr nach oben.

Der Schiedsrichter zeigte bei Meckern immer gleich die gelbe Karte. So kamen wir durch eine solche Situation in der 45.Minute zu einem Freistoß. Der Freistoß wurde zunächst kurz gespielt. Die anschließende flache Flanke lief durch den ganzen FV-Strafraum. Als Christian gerade den Ball in aussichtsreicher Position wieder unter Kontrolle hatte, pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kombinierte unsere Mannschaft prima. Der Ball lief. Bereits in der 46.Min. schoss Sascha Molder den Ball gefährlich in den FV-Strafraum. Dirk Wagner kam noch mit dem Kopf an den Ball, aber der FV-Keeper wehrte ab. Den Nachschuss von Adrian Cebulla konnte er dann unschädlich machen. Auch der wunderbare Pass von Stefan Molder auf seinen Bruder Sascha ist erwähnenswert. Leider kam der Querpass zu Adrian nicht an.

In der 50.Min. erzielten wir den 1:1-Ausgleich. Zunächst kam die Flanke von Adrian zu weit auf die linke Seite. Unser Spielertrainer Christian setzte nach und holte sich den Ball. Er lief ein paar Schritte in den FV-Strafraum und zog trocken ab. Ein wunderbares Tor, bei dem der Ball neben dem langen Torpfosten ins Netz einschlug. Christian, eine tolles Tor!

Nach genau einer Stunde konnte der FV-Spielertrainer Murat Ok seinem Gegenspieler auf der linken Seite austricksen, danach spielte er zwei weitere FCN-Spieler schwindlig und zirkelte den Ball von der Torauslinie flach in die Mitte, so dass der FV-Spieler mit der Nr. 7 nur noch abstauben musste. Ansonsten hatten unsere Innenverteidiger Michael „Don“ Weynand und Dominik Thümmel die gefährlichen FV-Stürmer gut im Griff.

Als die FV-Spieler den Sieg rochen, gaben sie alles. So trieb der Mann mit der Nummer 6 Muhammad Ok immer wieder gekonnt das FV-Spiel nach vorne.

Nach einer Flanke von Christian Heinrich hatte Adrian mit einem Drehschuss die nächste Torchance. Den Schuss aus kurzer Distanz konnte der FV-Keeper erneut zur Ecke abwehren. Dieser reaktionsschnelle Torwart hatte bereits im Sommer im Pokalspiel gegen unsere 1B-Mannschaft glänzend reagiert. Er wäre sicherlich auch ein guter Handball-Torwart. Kompliment an den Mann im FV-Tor!

Wir öffneten jetzt das Spiel und brachten mit Daniel Fink, Florian Gehrlein und Dominik Bonifart drei weitere schnelle offensiv ausgerichtete Spieler. Wir wollten unbedingt das Spiel noch drehen.

Aber nun half uns zweimal der Fußballgott als in der 83 Min. ein FV-Spieler allein vor unserem Torwart den Ball nicht in unser Tornetz brachte und als drei Minuten später eine flache Hereingabe von links von zwei FV-Stürmern in der Mitte verfehlt wurde.

... so hätte eigentlich das 1:3 und auch noch das 1:4 fallen können, aber zum Glück kämpften wir weiter. In der 88.Minute wurde unser unermüdlicher Trainer Christian im Strafraum des FV gefoult. Der Schiri zögerte nicht und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Dominik Bonifart (Jahrgang 88) schnappte sich den Ball. Mehrere FV-Spieler störten die Ausführung des Strafstoßes, so dass der Schiri erst nach einer „Ewigkeit für den Elfmeterschützen“ den Ball freigab. Zum Glück behielt Dominik die Nerven und erzielte das 2:2.

Jetzt wollten wir natürlich noch den Siegtreffer, zumal die Kräfte der FV-Spieler schwanden.  Erneut wurde Christian in der Hälfte des FV grob gefoult. Der anschließende Freistoß brachte jedoch keinen Torerfolg mehr für den FCN.

Unsere Spieler, die mit soviel Hoffnung in dieses 6-Punkte-Spiel gingen, verließen mit gesenkten Köpfen das Spielfeld, obwohl wir nach dem Verlauf des Spiels mit dem einen Punkt zufrieden sein mussten.

Es spielten:
Tobias Kaufmann, Julian Bellaire, Michael Weynand, Dominik Thümmel, Florian Bellaire, Dirk Wagner, Stefan Molder, Sascha Molder, Christian Heinrich, Andreas Haesler und  Adrian Cebulla sowie Dominik Bonifart, Daniel Fink und Florian Gehrlein. Des Weiteren hielten sich Christian Münz und unser 1B-Torhüter Steven Wüst bei 5 Grad C bereit.

... und am nächsten Sonntag (28.11.2010, Spielbeginn um 14:30 Uhr) kommt zum Start der Rückrunde der SV Scheibenhardt mit seinem Spielleiter Egon Degitz, der derzeit sehr traurig ist über die Leistung seiner Mannschaft bei Auswärtsspielen. In den Heimspielen erzielt diese Mannschaft immer wieder Achtungserfolge. So hatten wir zum Saisonstart noch Glück, das wir mit einem Unentschieden nach Hause fahren konnten. In der letzten Saison hatten wir gerade einen Punkt aus drei Spielen gegen den SVS geholt. Es kommt also eine Mannschaft nach Neupotz, die uns nicht liegt!
@Jungs: Ihr seid stark genug, dass ihr gegen den SVS gewinnt. Letzte Woche hat es auch gegen den VfR Kandel geklappt. Ich setze auf Euch!

@Fans: kommt und unterstützt unser Team! Es sind jetzt noch drei ganz wichtige Spiele vor der Winterpause! You ‘ll Never Walk Alone! 

 

 
Zum Schluss reichte es durch einen Elfmeter noch zum 2:2! Dominik Bonifart behielt die Nerven.

14.11.2010  VfR Kandel 2 - FCN 1    0:3    (Kreisliga)

(MHa) Nach der 2:4-Niederlage gegen den SVM Mörzheim mussten wir im 6-Punkte-Spiel gegen die 1B-Mannschaft des VfR Kandel unbedingt punkten. In der letzten Kreisliga-Saison hatten wir beide Spiele gegen den VfR II verloren. Uns war klar, es wird kein leichtes Spiel gegen den Tabellennachbarn und es ist ein sehr wichtiges Spiel für den weiteren Verlauf dieser Meisterschaftsrunde!

Bei herrlichem Wetter und frühlingshaften Temperaturen von circa 20 Grad tat sich unsere Mannschaft in der Anfangsphase auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz schwer. Der VfR kam etwas besser ins Spiel, ohne aber echte Torchancen herausspielen zu können. Die erste nennenswerte Gelegenheit hatten die Gastgeber nach 20 Minuten, der Kopfball des Kandeler Stürmers ging jedoch am Torgehäuse vorbei.

Erst danach fanden wir wirklich ins Spiel. In der 25. Minute konnte Adrian Cebulla nach einem Freistoß von Dirk Wagner im Strafraum den Ball nicht richtig unter Kontrolle bringen, wenig später wurde ein Freistoß von der Kandeler Abwehr abgefälscht, bei der anschließenden Ecke konnte Christian Heinrich leider zu wenig Druck hinter seinen Kopfball bringen um den Torhüter vor große Probleme zu stellen. Der FCN wurde nun immer stärker und kam auch zu guten Torchancen, die jedoch vom Adrian Cebulla, Dirk Wagner und Sascha Molder jeweils nicht genutzt werden konnten.

Fazit zur Halbzeit: Nach verschlafenem Beginn kam sie Mannschaft immer besser ins Spiel uns kam auch zu einigen Torgelegenheiten, die jedoch leider nicht genutzt werden konnten.

Personell unverändert ging es nach der Pause weiter. Die Spieler kamen mit großem Einsatzwillen zurück auf den Platz und hatten gleich eine dicke Torchance nach einem schönen Zusammenspiel zwischen Andreas Haesler, Christian Heinrich und Dirk Wagner. Dessen Flanke wurde von Kandels Torwart abgewehrt, der Direktschuss von Adrian Cebulla landete knapp neben dem Tor. Dann in der 50. Minute der erlösende Führungstreffer: Nach einem Einwurf von Christian Heinrich leitete Sascha Molder den Ball zu Adrian Cebulla weiter, dieser staubte in alter Torjägerqualität zum 1:0 ab.

Nun spielte unser Team ihre Qualitäten aus und kam innerhalb kurzer Zeit zu guten Möglichkeiten. Nach einem tollen Steilpass  von Stefan Molder konnte sich Christian Heinrich 5 Minuten später aufgrund seiner Grundschnelligkeit gegen die Kandeler Abwehr durchsetzen, seinen Querpass loggte  Adrian Cebulla sicher ein.

Fast hätte es für Adrian zu einem lupenreinen Hattrick gereicht, sein Treffer in der 63. Minute wurde jedoch wegen Abseits nicht anerkannt. Eine Minute später traf Florian Bellaire mit einem tollen Distanzschuss nur das Lattenkreuz, der Lohn für eine gute Leistung wurde ihm leider versagt. Wenig später eroberte sich der unermüdlich Käptn Sascha Molder den Ball, sein Schuss aus ca. 20 Metern ging knapp übers Tor.

Eine Viertelstunde vor Schluss bediente Christian Heinrich den mitgelaufenen Stefan Molder, der mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung sorgte. Nach einer Gelegenheit der Gastgeber in der 81. Minute, die von unserem Torhüter Tobias Kaufmann zunichte gemacht wurde, standen noch weitere Chancen durch Andreas Haesler und Sascha Molder gegenüber. Es blieb jedoch beim hochverdienten Sieg, der eigentlich noch höher hätte ausfallen müssen. Kämpferisch und spielerisch war es eine überzeugende Leistung des gesamten Teams, vor allem in der zweiten Halbzeit.

Es spielten: Tobias Kaufmann, Julian Bellaire, Michael Weynand, Dominik Thümmel, Florian Bellaire, Sascha Molder, Dirk Wagner (68. Min. Dominik Bonifart), Christian Heinrich, Andreas Haesler und Adrian Cebulla.

Am nächsten Sonntag (21.11.2010) spielen wir ab 14:45 Uhr gegen den Tabellenvorletzten vom FV Türkgücü Germersheim. Dies ist das nächste 6-Punkte-Spiel. In den letzten Wochen kam der FV immer besser ins Spiel und konnte auch schon 9 Punkte sammeln. Für uns wird es ein wichtiges Spiel um uns zu den möglichen Abstiegsplätzen ab Rang 13 weiter zu entfernen.

@Fans: Kommt nächste Woche zum FCN. Es wird ein Kampfspiel werden. Wir brauchen Euch, unseren zwölften Mann ! 

  Hier noch ein Bericht bei pfalzfussball.de...

 
Man musste schon gut ausgestattet sein, um gegen die tief stehende Sonne bei 21 Grad C den Durchblick zu haben.

 
Unsere erste Mannschaft freute sich nach dem 3:0-Sieg in Kandel. Sie strahlten mit der Sonne um die Wette.
Stehend von links: Adrian Cebulla, unser Spielertrainer Christian Heinrich, Dominik Thümmel, Sascha Molder, Andreas Haesler, Michael Weynand und Dirk Wagner
Vordere Reihe: Florian Bellaire, Tobias Kaufmann, Stefan Molder, Julian Bellaire und Dominik Bonifart.

07.11.2010  FCN 1 - SV Mörzheim    2:4    (Kreisliga)

(MHa) Nach dem tollen Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung beim Tabellenführer SV Hatzenbühl wollten wir heute unbedingt nachlegen und erhofften uns, dass die drei Punkte in Neupotz bleiben. Der SV Mörzheim spielte zu Beginn der Saison ganz stark, jedoch war in den letzten Spielen etwas Sand im Getriebe.

Unsere Mannschaft begann nervös, hatte aber die ersten „Minimöglichkeiten“ im Spiel, die von Adrian Cebulla und und Dirk Wagner leider nicht genutzt werden konnten. Der Führungstreffer für die Gäste kam dann  etwas unerwartet: Bei einem strammen Schuss von Philipp Becht aus ca. 20 Metern aus halblinker Position ins lange Eck hatte unser Torwart Steven Wüst in der 8. Spielminute keine Abwehrmöglichkeit. Erster Schuss aufs Tor, gleich ein Treffer, das war eine optimale Ausbeute. Drei Minuten später wieder ein Distanzschuss der Gäste, dieses Mal über das Gehäuse.

Die nächste Möglichkeit hatte unser Käptn Sascha Molder, leider ging sein Flachschuss knapp am Tor vorbei. Das Glück war in diesen Aktionen nicht auf unserer Seite. Auch Spielertrainer Christian Heinrich hatte wenige Minuten später bei zwei Situationen im Strafraum Pech, als der Ball jeweils nicht im gegnerischen Tor landete. Die Mörzheimer setzten weiterhin auf Schüsse aus der größeren Distanz. Während ein Freistoß in der 18. Minute knapp über das Tor flog und dabei noch die Querlatte berührte, bauten sie 3 Minuten später mit einem Flachschuss von Ronny Kessler aus ca. 20 Metern ihre Führung aus.

Unser Team gab weiterhin nicht auf, kämpfte und zeigte Einsatzbereitschaft. Leider wurde kurz nach dem 0:2 Adrian Cebulla nach einem Zuspiel von Christian Heinrich zu Unrecht aus dem Abseits zurückgepfiffen. Durch diese Fehlentscheidung wurde ihm ein gute Torgelegenheit genommen. Aber der FCN spielte sich nun gute Torgelegenheiten heraus: Sascha Molders Volleyschuss geht in der 28. Minute knapp übers Tor, eine Minute später verfehlte Spielertrainer Heinrich das Gehäuse. Kurz vor der Halbzeit gab es bei einer unübersichtlichen Situation im Mörzheimer Strafraum zu Einschussmöglichkeiten, aber das Tor schien wie vernagelt. Nach dem anschließenden Eckball fiel dann doch der hochverdiente Anschlusstreffer, als „Don“ Weynand wuchtig mit dem Kopf den Ball ins gegnerische Gehäuse versenkte. Nach einer Flanke von Adrian Cebulla hätte Heinrich sogar noch ausgleichen können, er brachte jedoch zu wenig Druck hinter seinen Kopfball. So ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Pause.

Auch die zweite Halbzeit begann mit Chancen für unsere Mannschaft durch Cebulla (49. Und 55. Minute) und durch Heinrich (53. Minute). Sein Schuss nach Zuspiel von Sascha Molder sprang als Aufsetzer an die Unterkante der Latte und von dort ins Feld zurück. Und 4 Minuten später kam zum fehlenden Glück auch noch das Pech hinzu: Wiederum ein Distanzschuss, diesmal durch Peter Steigerwald, berührte noch die Querlatte und schlug unhaltbar für Steven Wüst zum 1:3 ein.

Auch wenn noch gut eine halbe Stunde zu spielen war, so lähmte dieser Gegentreffer doch etwas das Spiel des FCN. Erst in der 70. Minute ergab sich eine Gelegenheit, die flache Vorlage des eingewechselten Florian Gehrlein wurde aber vom Torwart der Gäste abgefangen. Das Spiel wurde zusehends zerfahrener, wozu auch der junge Schiedsrichter mit einigen unglücklichen Entscheidungen beitrug. Ein Freistoß von Sascha Molder nach 76 Minuten bereitete dem Gästetorhüter keine großen Schwierigkeiten. Der SV Mörzheim kam dann doch noch zu einigen Strafraumsituationen, eine davon nutzte Benedikt Mungai in der 84. Minute zum 1:4.

Das Spiel war nun gelaufen und das Tor von Christian Heinrich mit einem Flachschuss nach Vorarbeit von Florian Gehrlein in der Nachspielzeit war nur noch reine Ergebniskosmetik.

Es spielten: Steven Wüst, Julian Bellaire, Michael Weynand, Dominik Thümmel, Christian Münz, Dirk Wagner, Stefan Molder, Sascha Molder, Christian Heinrich, Andreas Haesler und Adrian Cebulla sowie Dominik Bonifart, Florian Bellaire und Florian Gehrlein

Nun fahren wir am nächsten Sonntag (14.11.2010, Spielbeginn schon um 13:00 Uhr) zur 1b-Mannschaft des VfR Kandel. Dieses Team ist einfach unberechenbar und holte in der letzten Woche einen 4:3-Heimsieg gegen den FC Berg. Nachdem wir in der letzten Saison beide Spiele gegen diese Mannschaft verloren haben, wollen wir es nächsten Sonntag besser machen.

@Fans: Fahrt in der Mittagszeit bereits nach Kandel und unterstützt unser Team!

You ‘ll Never Walk Alone! 

  

 
Erich Helck an der Seitenlinie und unser treuer Fan Loni bei nasskaltem Wetter.

 
Viele interessierte Zuschauer beim heutigen Spiel gegen den SV Mörzheim.

 
Der fast einjährige Lennox Molder verfolgte aus seinem Sitzplatz interessiert das Spiel unserer ersten Mannschaft.

 

 

 

  weitere Spielberichte.....

  

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 772429 Besucher (5207551 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch