FC Viktoria Neupotz
  1011_He1_berichte05
 


2010/11
Spielberichte
Herren (1.Mannschaft)

 

13.03.2011  SV Hagenbach - FCN 1    2:0    (Kreisliga)

(NHi) Nach sieben Spielen ohne Niederlage fuhren wir am Wochenende mit gemischten Gefühlen zum Tabellenführer nach Hagenbach. Zu viele verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle hatten wir zu beklagen. Der Aufsteiger SV Hagenbach ist auf dem besten Wege einen Durchmarsch in Richtung Bezirksklasse hinzulegen. Und leider wurden unsere Gefühle nicht getäuscht...

In der ersten Spielhälfte kam es nicht gerade zu vielen nennenswerten Aktionen. Das Spiel war zum Großteil noch einigermaßen ausgeglichen jedoch mit den klar besseren Chancen bei der Heimmannschaft. Die erste halbe Stunde der Partie spielte sich fast ausschließlich im Mittelfeld ab. Torschüsse waren auf beiden Seiten rar. In der 12.Minute der erste erwähnenswerte Torschuss. Leider für den SVH. Freistoß für die Heimmannschaft, Kopfball, FCN-Keeper Thomas Reis hält den Ball jedoch sicher in den Händen. Knapp 10 Minuten später dann erneuter Torversuch des SVH, Thomas Reis wehrt mit dem Fuß nach Außen ab direkt in die Füße eines gegnerischen Angreifers, Thomas spurtet nach und verlässt den Torraum, der Gegner passt nach Hinten auf einen mitgelaufenen Spieler des SVH, dieser versucht die Abwehr zu überlupfen, scheitert jedoch an unserem kopfballstarken Michael Weynand. Schließlich in der 29.Minute dann das 1:0 für den SVH. Einerseits ein schöner Spielzug jedoch resultierte das folgende Tor aus einer eindeutigen  Abseitssituation heraus. Der Angreifer der den Ball letztlich einnetzte kniete nämlich klar im Abseits. Der Unparteiische zeigte jedoch zu unserem Nachteil zum Mittelkreis. Zum Halbzeitpfiff blieb es beim 1:0 für die Heimmannschaft.

In der 2.Spielhälfte machte der SVH von Beginn an mehr Druck, sie waren unseren Spielern immer einen Schritt voraus, die Fehlpassquote um einiges geringer als auf unserer Seite und leider auch mit den klar besseren Torchancen. Bereits nach 3 Minuten die erste Chance für den SVH nach einem guten Torschuss vor der 16-Metergrenze. Kurz darauf dann endlich mal ein Lebenszeichen der Gäste. Stefan Molder kämpft sich bis zum Strafraum durch, sieht den freien Raum zu Adrian, welcher den Ball aus der Drehung heraus leider knapp am Tor vorbeischießt. In der 54. Spielminute dann wieder ein Angriff der Hagenbacher. Julian Bellaire stoppt den Angreifenden unfair und erhält dafür die gelbe Karte. Der daraus resultierende Freistoß geht überm Tor hinweg. Kurz darauf wieder eine heikle Situation im Strafraum. Ein Hagenbacher Spieler fällt zu Boden und fordert einen Elfmeter. Der Unparteiische hat die Situation jedoch richtig erkannt und zeigt dem angeblich Gefoulten die gelbe Karte. Es folgen zwei weitere Torchancen für die Heimmannschaft jedoch ohne Torerfolg. In der 84.Minute dann ein langer Pass auf einen Hagenbacher Stürmer, unser Torwart Thomas Reis stürmt auf den Ball, Torwart und Gegner stürzen zu Boden. Der Angreifer fühlt sich im Nachteil und geht auf unseren Keeper los. Der Schiedsrichter verwarnt beide mit Gelb. Kurz darauf dann das 2:0 für die Heimmannschaft. Im Strafraum des FCN kommt es zu einem Foulspiel an einem Neupotzer Spieler, dann legt der Foulende den Ball quer vors Tor auf den im Abseits stehenden Mitspieler, welcher den Ball ins Tor hineinschiebt. Der Schiedsrichter ahndete weder das Foulspiel zuvor, noch erkannte er die Wiedermals eindeutige Abseitssituation. 2:0 Endstand!

Aufgrund des Spielverlaufs eigentlich ein klar verdienter Sieg für die Hagenbacher Fußballer, jedoch mit einem bitteren Nachgeschmack für uns da beide Tore regulär nicht hätten zählen dürfen.

Es spielten:
Thomas Reis, Julian Bellaire, Michael Weynand, Mirko Graf, David Cebulla, Stefan Molder, Sascha Molder, Adrian Cebulla, Daniel Fink, Andreas Haesler und Stefan Bonifart sowie Matthias Geiger, Alexander Heintz und Phillip Riesinger

Am nächsten Sonntag (20.03.2011) spielen wir ab 15:00 Uhr gegen den Tabellenfünften SV Erlenbach. Um uns frühzeitig aus dem Abstiegskampf zu verabschieden, sollten wir in Erlenbach nichts unversucht lassen, um Punkte zu holen, zumal die Mannschaften unter uns in den letzten Wochen Punkte gegen Mannschaften über uns sammeln, z. B. der VfL Essingen.

@Fans: Kommt nächste Woche um 13:15 Uhr nach Erlenbach! Ihr könnt dann dort unsere beiden Mannschaften sehen! You ‘ll Never Walk Alone! 

Sascha Molder im Zweikampf.

Adrian Cebulla führt den Ball

 

05.03.2011  FCN 1 - FSV Offenbach 2    1:1    (Kreisliga)

(MHa) Offenbach II stand vor dem Spiel 5 Punkte hinter uns und wollte natürlich mit einem Sieg den Anschluss am das Mittelfeld zu halten. Für unser Team galt es nach zuletzt 6 ungeschlagenen Spielen den Aufwärtstrend fortzusetzen und den angestrebten einstelligen Tabellenplatz zu festigen.

Die Gäste begannen sehr stark, und vor allem von der linken Angriffsseite kam es zu gefährlichen Situationen. So in der 6. Spielminute, als der Volleyschuss des Gästestürmers  zum Glück weit über das Gehäuse flog. 5 Minuten später kam unsere Mannschaft erstmals in den gegnerischen Strafraum, der Kopfball von Christian Heinrich ging knapp am Tor vorbei. Wenig später setzte sich Sascha Molder durch, seine Flanke landete jedoch hinter dem Offenbacher Tor. Bis zur Halbzeitpause hatten die Gäste die besseren Möglichkeiten, die sie aber nicht zur Führung nutzen konnten.

Die Offenbacher kamen auch besser aus der Kabine, und sie hatten auch die erste Gelegenheit nach einer unübersichtlichen Situation in unserem Strafraum. Sie konnten sie zum Glück  nicht nutzen. Aufgrund der vielen Chancen der Gäste überraschend dann der Führungstreffer durch Spielertrainer Christian Heinrich nach 49 Minuten: Sein Flachschuss aus 18 Metern war für den Gästekeeper nicht zu halten. 1:0 für den FCN !

Offenbach gab sich nicht geschlagen und hatte 5 Minuten später nach einer unübersichtlichen Situation im  Neupotzer Strafraum die Gelegenheit zum Ausgleich, der Schuss aus kurzer Entfernung konnte jedoch auf der Torlinie abgewehrt werden. Wenig später setzte sich Christian Heinrich auf der linken Seite durch und spielte auf  David Cebulla, der ein gutes Spiel absolvierte, dessen Schuss landete jedoch über dem Offenbacher Tor. Wenig später hatte David eine weitere Gelegenheit die Führung auszubauen, die jedoch nicht genutzt werden konnte. In der 64.Minute führte ein Abwehrfehler zum Ausgleich für die Gäste, allerdings aus abseitsverdächtiger Situation.

In der Folge ergaben sich noch Gelegenheiten auf beiden Seiten, es blieb jedoch beim letztendlich für beide Seiten verdienten Unentschieden.

Es spielten: Steven Wüst, Julian Bellaire, Florian Bellaire, Michael Weynand, David Cebulla, Stefan Molder, Sascha Molder, Dominik Bonifart, Stefan Bonifart, Andreas Haesler, Christian Heinrich, Daniel Fink, Dirk Wagner, Philipp Riesinger. 

 

 
Stefan Molder klärt gegen die Offenbacher Angreifer, im Hintergrund beobachter David Cebulla das Geschehen.

 
Andreas Haesler im Zweikampf

Ausgleichstreffer zum 1:1 des Offenbacher Stürmers Abou-Elazm Mahmoud.

27.02.2011  FCN 1 - TuS Knittelsheim    2:0    (Kreisliga)

(KHö) Nach einer kleinen Serie „fünf Spiele ohne Niederlage“ kam der TuS Knittelsheim nach Neupotz. Vor Wochenfrist hatte sich die TuS vom bisherigen Spielertrainer getrennt und wieder dessen Vorgänger Thomas Mayer als Trainer eingesetzt (lt. Pfalzfussball.de). Allzu oft hatte man im Fußball erlebt, dass „neue Besen“ wieder gut kehren. Wir mussten auf der Hut sein und durften aufgrund der Erfolge der letzten Wochen nicht übermütig agieren, zumal wir in der Hinserie nur mit sehr viel Glück das Spiel in Knittelsheim gewinnen konnten.

In der 8.Minute hatten wir nach einer langen Flanke von Sascha Molder die erste große Torchance durch einen Kopfball von Dominik Bonifart. Leider flog der Ball knapp am Torpfosten vorbei.

Bis zur 33 Minute plätscherte das Spiel so dahin. Nach einem Foul eines TuS-Spielers im Strafraum zeigte der sehr umsichtig agierende Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Der TuS-Spieler verletzte sich bei dieser Aktion selbst und musste verletzt das Spielfeld verlassen. Gute Besserung! ... und unser heutiger Elfmeterschütze musste deswegen lange bis zur Ausführung warten. Dominik Bonifart nahm den Ball und legte ihn auf dem Elfmeterpunkt zurecht. Er nahm einen langen Anlauf und verwandelte mit einem satten, platzierten Schuss zum 1:0.

Direkt danach hatten in einer Situation mehrere unserer Stürmer die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, aber immer wieder stand ein TuS-Bein dazwischen.

Nach einer TuS-Ecke in der 40.Minute hatten wir Glück, dass ein Kopfball direkt in die Arme unseres gut postierten Torwarts Steven Wüst flog.

Auch in der nächsten Szene rettete Steven in einer 1:1-Situation.

Es war knapp eine Stunde gespielt. Unser Trainer Christian Heinrich erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und spielte schnell zur Mitte auf den mitgelaufenen Andreas Haesler. Nach ein paar schnellen Schritten in Richtung Tor lüpfte Andy den Ball gefühlvoll über den herauslaufenden Torwart. Leider ging dieser Superabschluss an die Torlatte.  Schade Andy! Es wäre beinahe ein Tor der Marke Podolski geworden.

In der 65.Minute leitete ein TuS-Spieler eine Ecke am kurzen Pfosten mit dem Hinterkopf über seine Mitspieler. Mehrere TuS-Spieler standen in der Mitte günstig zum Tor. Glück für uns!

Knittelsheim drückte immer mehr. Aber die neuformierte Abwehr um Florian Bellaire stand gut. ... und alle unsere Spieler kämpften, um jeden Ball. ... und unsere Spieler halfen sich gegeneinander.

Nach 75.Minuten segelte wieder ein TuS-Kopfball nach einer Ecke knapp an unserem Tor vorbei.

... und zwei Minuten später auf der anderen Spielhälfte erkämpfte sich erneut Christian Heinrich den Ball und schob den Ball zu Daniel Fink in die Mitte an die TuS-Strafraumlinie. Daniel setzte sich im Zweikampf durch und traf zum umjubelten 2:0.

Kurz danach musste wieder unser Keeper Steven in höchster Not retten, als nach einem Freistoß die Situation in unserem Strafraum unübersichtlich wurde.

Nach 82.Minuten schoss Christian Heinrich einen Freistoß aus 18 Meter knapp über die Latte. Fast aus gleicher Position flog der Schuss von Sascha Molder nach einem kurz ausgeführten Freistoß knapp am Torwinkel vorbei.

Kurz vor dem Schlusspfiff hatten wir erneut eine Konterchance. Sascha Molder erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und lief auf und davon. Sein zur Seite gespielter Ball erlief sich noch Dominik Bonifart, der aus extrem spitzem Winkel trotz letztem Einsatz nur das Außennetz traf.

Unter frenetischem Applaus der FCN-Fans wurde kurz vor Spielschluss noch Simon Lösch eingewechselt.

Nach unserer Erfolgserie und aufgrund der Tatsache, dass heute wieder Spiele witterungsbedingt zum Opfer fielen, haben wir uns auf den siebten Tabellenplatz hochgespielt. Wenn wir jetzt weiterhin so konzentrierte und kämpferische Leistungen zeigen, können wir das Abstiegsgespenst, das teilweise in Neupotz umhergeisterte, vergessen. ... Jungs weiter so!

Es spielten:
Steven Wüst, Florian Bellaire, Phillip Riesinger, David Cebulla, Dirk Wagner, Stefan Molder, Dominik Bonifart, Sascha Molder, Christian Heinrich, Andreas Haesler und  Daniel Fink sowie Matthias Geiger und Simon Lösch. Als Ergänzungsspieler standen noch bereit: Alexander Heintz und Ersatzkeeper Dennis Belzer.

Unser nächstes Spiel findet am Fastnachtsamstag, 05.03.2011, Spielbeginn um 15:00 Uhr statt. Dann kommt die 1B-Mannschaft des FSV Offenbach in unser Neupotzer Stadion. Da die erste FSV-Mannschaft an diesem Nachholspielsamstag spielfrei ist, wird sich wahrscheinlich die 1B mit jungen Spielern aus der ersten Mannschaft verstärken. Wir müssen abwarten, welche Spieler aus Offenbach angereist kommen. Für Spannung ist auf alle Fälle gesorgt.

Unsere Mannschaft kann nun gegen Offenbach und eine Woche später beim Tabellenführer in Hagenbach zeigen, welches Leistungsniveau sie zwischenzeitlich erreicht hat.
 
@ Jungs: Einfach toll Eure Einstellung. Es macht wieder Spaß auf den Neupotzer Fußballplatz zu kommen!

@Fans: kommt und unterstützt unser Team auch nächste Woche im Heimspiel! Mit unserem zwölften Mann sind wir schwer zu schlagen. .... und dann geht’s nach Hagenbach, ggf. zuvor mit einem Abstecher nach Neuburg zu unserer 1B-Mannschaft.You ‘ll Never Walk Alone! 

 
Die Torschützen des heutigen Tages beim 2:0-Sieg: Dominik Bonifart (30.Min., FE) und Daniel Fink (77.Min.).

 
Unser Keeper der 1.Mannschaft: Steven Wüst nach einem Rückpass.

 
Sascha Molder war heute wieder schwer zu bremsen.

Unser Trainer und Stürmer Christian Heinrich beobachtete das Spiel.

Daniel Fink setzte sich in dieser Szene zum 2:0 durch (77.Min.).

Sascha Molders Freistoß in Richtung Torwinkel (85.Min.).

 

20.02.2011  FCN 1 - FC Berg    2:1    (Kreisliga)

(KHö) Dank einer guten Leistung am letzten Wochenende -insbesondere in der zweiten Halbzeit- konnten wir einen Punkt aus Büchelberg mit nach Neupotz nehmen. Nun stand an diesem Wochenende als erster Gast in einem Pflichtspiel in diesem Jahr mit dem FC Berg ein „alter Bekannter“ uns gegenüber. Sicherlich können sich noch alle an die hart umkämpften Spiele in unserer Meisterschaftssaison 2008/2009 erinnern, als letztendlich beide Mannschaften in die Kreisliga aufstiegen. ... und auch das Hinspiel in dieser Saison war hart umkämpft und endete mit 2:2. Der FCB hat bisher 2 Punkte mehr auf der Habenseite und steht zwei Plätze vor uns. Für Spannung war gesorgt.

Witterungsbedingt mussten wir auf unserem Hartplatz spielen. Dies war eigentlich kein gutes Omen, da wir hier schon öfters in der nahen Vergangenheit Punkte vergeben hatten.

Wir kamen recht gut ins Spiel und so brannte es vor dem FCB-Tor bereits in der zweiten Minute lichterloh.

In der 7.Min. hatten wir dafür Glück als sich der FCB-Mittelstürmer Weißenburger durch unsere Abwehr durchtankte, aber an unserem Gehäuse vorbeischoss.

Nach 13 Minuten flog der Ball über die ganze FCB-Abwehr. Auf Höhe des rechten langen Pfostens stand Dominik Bonifart. Er schoss jedoch mit vollem Risiko volley über das FCB-Tor.

... und in der 21.Min. hatten wir die nächste gute Torchance als der Ball über David Cebulla, Daniel Fink und Christian Heinrich lief. Aber auch diese Aktion konnten wir nicht erfolgreich abschließen. Es hätte also bereits zu diesem Zeitpunkt 2:0 oder 3:0 für uns stehen müssen. Wir bestimmten das Spiel.

Es war knapp eine halbe Stunde gespielt. Der FCB hatte noch keinen Schuss auf unser Tor gebracht. Es gab einen Freistoß aus ca. 35 Meter von linker Position. Der FCB-Spieler Tobias Burgert schoss fest und hoch. ... und plötzlich senkte sich der Ball über unseren jungen Torwart Steven Wüst in unser Tornetz. @Steven, so etwas passiert. Kopf hoch, in dieser Saison passiert dies nicht noch einmal!

Nach 35 Minuten hatten wir noch eine schnelle Kombination über die rechte Seite mit Andreas Haesler, David Cebulla und Daniel Fink. Leider fehlte der Mut den Ball mit dem linken Fuß über die Torlinie zu schießen. Danach haben wir unsere Linie und den Zug zum Tor verloren.

Zur Halbzeit lagen wir 0:1 zurück und allzu große Hoffnung bestand bei den FCN-Fans nicht, dass wir das Spiel noch drehen können.

Bis zur 70.Minute gab es auf beiden Seiten keine nennenswerte Spielsituation.

Dann schlug unser Mannschaftsführer Sascha Molder aus aussichtsreicher Position einen Freistoß von links. Wir brachten auch den Ball vom Fünfmeterraum per Kopf in Richtung FCB-Tor, jedoch konnte der sichere FCB-Keeper den Ball abfangen.

Danach hatte in der 76.Min. der FCB die Chance auf 0:2 zu erhöhen. Der Fernschuss nach einem Freistoßabpraller flog jedoch über unsere Torlatte.

... und plötzlich begann unsere Mannschaft sich an ihre kämpferischen Tugenden zu erinnern. Sascha Molder schaltete sich nun öfter in die Offensive ein. In der 82.Minute kam der Ball von Dominik Bonifart zu Sascha Molder an das linke Strafraumeck. Sascha setzte sich gegen die FCB-Verteidiger durch und netzte zum 1:1-Ausgleich ein. Der für den FCB bereits sicher geglaubte 3-Punkte-Beutezug aus Neupotz war dahin, wobei der FCB danach nicht auf Halten spielte, sondern man wollte nochmals die Führung erreichen.

In der 85.Minute legte Bonifart unserem David auf. David nahm den Ball mit vollem Risiko volley. Leider am Tor vorbei. Schade, eine solch engagierte Spielszene hätte mit einem Tor belohnt werden müssen.

... und fünf Minuten später kam der Ball von Andreas Haesler nochmals zu Bonifart. Er legte nochmals unserem David im FCB-Strafraum auf. Zunächst scheiterte David an dem FCB-Keeper. Den Abpraller verwandelte er halb stolpernd und reaktionsschnell jedoch zum viel umjubelten 2:1. Da zeigte David seinen Willen. Seine ganze Gestik in dieser Situation sagte aus: „Ich will das Tor!“ Danach konnte einem der David leid tun. Seine Mitspieler begruben ihn unter einer Menschentraube. Es gab danach noch Anspiel und ein paar Ballberührungen, aber der 2:1-Sieg war uns nicht mehr zu nehmen.

Wie bereits einleitend erwähnt. Die Zuschauer, die wegen eines spannenden Spiels ins Stadion „Am Otterbach“ gekommen waren, wurden belohnt. Wobei die Berger-Fans jedoch traurig nach Hause fuhren. Zum Gegner sei noch gesagt, dass ich den FCB in den letzten Jahren schon wesentlich stärker erlebt hatte. Gefallen hatte mir wieder der FCB-Mannschaftsführer mit der Nummer 2 (sein Name ist mir gerade entfallen), der recht stark, aber immer fair agierte.

Der ganzen FCN-Mannschaft ein Kompliment. In den ersten halben Stunde und in der letzten Viertelstunde habt ihr Eure Fans verwöhnt. Jungs, weiter so, aber gegen stärkere Mannschaften müsst ihr diese Leistung über 90 Minuten abrufen.

So ganz nebenbei gesagt: Es war bereits unser fünftes Spiel ohne Niederlage. Zwischenzeitlich haben wir uns auf den Tabellenplatz 9 vorgeschoben und den Anschluss ans Mittelfeld gepackt, wobei der Abstand zum eventuellen Abstiegsplatz 13 nur sechs Punkte beträgt.

Es spielten:
Steven Wüst, Christian Münz, Mirko Graf, Michael Weynand, Stefan Molder, David Cebulla, Dominik Bonifart, Sascha Molder, Christian Heinrich, Andreas Haesler und  Daniel Fink.
Als Ergänzungsspieler standen bereit: Matthias Geiger, Alexander Heintz und Ersatzkeeper Dennis Belzer.

Am nächsten Sonntag (27.02.2011, Spielbeginn um 14:30 Uhr) haben wir bereits das nächste Heimspiel gegen TuS Knittelsheim. In der Hinrunde hatten wir mit viel Glück alle drei Punkte aus Knittelsheim (0:1) mitnehmen können. Schau mer mal, was in diesem Sechs-Punkte-Spiel am nächsten Wochenende zu erreichen ist. Bei einem erneuten Sieg könnten wir die zwischenzeitlichen Abstiegssorgen vergessen lassen.
 
@ Jungs: Trotz erneuter Kälte zum Training gehen. ... und noch weiter zusammenwachsen. Wir brauchen ein Team!

@Fans: kommt und unterstützt unser Team auch nächste Woche im Heimspiel! Mit unserem zwölften Mann sind wir schwer zu schlagen. You ‘ll Never Walk Alone!

 

 
Unsere Torschützen des heutigen Tages: David Cebulla (90.Min.) und Sascha Molder (82.Min.) nach dem 2:1 Heimsieg gegen FC Berg.

13.02.2011  SV Büchelberg - FCN 1    2:2    (Kreisliga)

(MHa) Im ersten Spiel nach der Winterpause musste unsere 1.Mannschaft zum Tabellenvierten nach Büchelberg. Eine schwere Aufgabe, zumal die Gastgeber mit einem Sieg ihre kleine Chance im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksklasse wahren wollten.

Das Spiel begann zerfahren, beide Mannschaften leisteten sich auf dem Hartplatz zunächst viele Fehlpässe. Die Gastgeber nutzten jedoch gleich ihre erste Chance in der 7.Spielminute nach einem kapitalen Abwehrfehler zum Führungstreffer. Yaman Selim brauchte nach einer unübersichtlichen Situation den Ball aus kurzer Entfernung nur noch über die Torlinie zu schieben. 5 Minuten später ergab sich eine gute Chance zum Ausgleich, als Spielertrainer Christian Heinrich nach einem langen Pass im Büchelberger Strafraum von einem Abwehrspieler am Trikot festgehalten wurde und dann am Torhüter scheiterte. Hier hätte man eigentlich auf Strafstoß entscheiden müssen.

Das Spiel war weiterhin bestimmt von vielen Abspielfehlern auf beiden Seiten. Nach einer halben Stunde kamen die Gastgeber zu zwei guten Chancen, die aber zu unserem Glück leichtfertig vergeben wurden. In der 40.Minute der zu diesem Zeitpunkt nicht erwartete Ausgleich: Nach einem Freistoß von Sascha Molder konnte Christian Münz den Ball nach einer Kopfballabwehr eines Büchelberger Abwehrspielers annehmen und mit dem linken Fuß ins lange Eck schlenzen. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer, denn bereits zwei Minuten später erzielte Michael Grill, wiederum nach einem krassen Abwehrfehler, mit einem Kopfball den erneuten Führungstreffer für die Gastgeber. Ein sicherlich nicht unverdientes Ergebnis zur Halbzeit, ärgerlich jedoch das Zustandekommen der beiden Gegentore.

Auch in der zweiten Hälfte der Spielzeit kam auf beiden Seiten kein gutes Spiel zustande, viele Fehlpässe zerstörten den Spielfluss. Allerdings hatte Büchelberg mehr Spielanteile und die besseren Torgelegenheiten. Erst in der 58.Minute ergab sich wieder eine Chance für unsere Mannschaft, der Freistoß aus ca. 20 Metern landete jedoch in der Abwehrmauer. Fünf Minuten später wurde Dominik Bonifart im Büchelberger Strafraum klar umgestoßen, und dieses Mal gab es Strafstoß. David Cebulla ließ mit seinem satten Schuss ins linke Eck dem Torhüter keine Chance. Das Spiel war jetzt ausgeglichen, die Männer um Kapitän Sascha Molder gingen konzentrierter zur Sache und ließen die Gastgeber nicht mehr richtig ins Spiel kommen. In der 82.Spielminute landete der Ball bei einem Freistoß von Sascha Molder an der Latte.

Schrecksekunde dann in der Nachspielzeit: Nach einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Stürmer blieb Torhüter Steven Wüst verletzt am Boden liegen, er konnte jedoch nach wenigen Minuten wieder weitermachen. So blieb es beim letztendlich verdienten Punktgewinn beim Favoriten SV Büchelberg.

Jetzt folgen drei Heimspiele, allerdings gegen starke Mannschaften (FC Berg, TuS Knittelsheim und FSV Offenbach II).  Und da gilt es weiterhin zu punkten auf dem Weg ins gesicherte Mittelfeld. Potz-Blitz.

Es spielten: Steven Wüst, Julian Bellaire, Stefan Molder, Michael Weynand, Florian Bellaire, Dirk Wagner, Sascha Molder, David Cebulla, Dominik Bonifart, Andreas Haesler, Christian Heinrich, Christian Münz, Daniel Fink, Matthias Geiger.

 

 

 

  weitere Spielberichte.....

  

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 768521 Besucher (5186808 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch