FC Viktoria Neupotz
  1011_He2_berichte01
 


2010/11
Spielberichte
Herren (2.Mannschaft)

 

 

15.08.2010  FSV Steinweiler - FCN 2    7:1    (1.Kreisklasse)

(KHö) Im Rahmen des Dorfturniers in Steinweiler fand unser erstes Meisterschaftsspiel statt. Wir hatten mit viel FSV-Publikum gerechnet, aber aufgrund des Regens und des teilweise starken Windes fanden nur eingefleischte Fans den Weg zum Fußballplatz. Der FSV ist der haushohe Meisterschaftskandidat.

9:2 hatten wir in der letzten Saison in Steinweiler verloren. Zu Hause war das Ergebnis eine 2:7-Niederlage! ...  und dieses Jahr ist der FSV noch stärker
Die Mannschaft um den neuen Vorstand Gerd Fichtmüller wurde verstärkt allein durch drei Spieler vom Bezirksligaabsteiger TuS Billigheim-Mühlhofen: Uli Geiger, die Brüder Johannes und Sebastian Metz, wobei die beiden erstgenannten auch als Spielertrainer fungieren.  Mit Sebastian Metz im Tor konnte der FSV seine Achillesferse der letzten Jahre sicherlich kurieren. Weitere sechs Neuzugänge aus höherklassigen Vereinen wurden verpflichtet. Mit Tobias Damm haben sie weiterhin den torgefährlichsten Mittelfeldspieler in ihren Reihen, der in dieser Saison anscheinend nach belieben trifft. Mit Thorsten Lutz und Michael Runck verfügt der FSV auch in dieser Saison über einen Topsturm. Das Saisonziel des FSV ist klar und die bisherigen Saisonergebnisse sprechen eine deutliche Sprache: Zweimal 6:0 und 4:1 sind eine stolze Bilanz in den drei Pokalspielen.

Aber auch wir sind stärker geworden! Mit Ausnahme der ersten Viertelstunde als uns der Gegner mit seinem Sturmlauf in Grund und Boden spielte, deckten wir recht konsequent und störten bereits im Mittelfeld und auch die Stürmer halfen immer wieder mit. Es war ein charaktervolles FCN-Team auf dem Platz, das trotz des Rückstands nie aufgab.

Der Rasenplatz war nass, der Ball wurde bei jedem Aufspringen schnell, aber dennoch war das Spielfeld erstaunlich gut zu bespielen, als sich die Spieler auf die widrigen Umstände eingestellt hatten.

Unseren Ehrentreffer erzielte wieder Daniel Fink mit einem aus 18 Meter, fest und flach getretenen Freistoss durch die FSV-Mauer, wobei selbst an diesen Ball der gegnerische Torwart fast noch herankam. Wir hatten noch weitere Chancen zu einem Torerfolg, aber letztendlich war der FSV uns dank seiner Schnelligkeit, Körpergröße, fußballerischen Leistung, Erfahrung und Raumaufteilung meist zu überlegen.

Bedanken möchten wir uns besonders bei Hans-Peter Moser, der heute für unseren verhinderten Stammtorwart im FCN-Kasten stand, der seine Sache gut machte, jedoch gegen die platzierten FSV-Aktionen machtlos war.

Im Stenogrammstil:
3.Min.: 1:0! Tobias Damm enteilte auf der linken Seite unserem Verteidiger und in der Mitte konnte Thorsten Lutz den Ball ins Tor ablenken. Eine lehrbuchreife Aktion!
12. Min.: 2:0! Treffer aus spitzem Winkel durch Johannes Metz nach kurz ausgeführter Ecke
Nach einer Viertelstunde und zwei weiteren 100%-Torchancen des FSV hatten wir uns dann auf den Gegner besser eingestellt bzw. unser Gegner legte anscheinend eine schöpferische Pause ein.
25.Min.: Freistoss aus 20 Meter durch Daniel Fink in Richtung Torwinkel, jedoch konnte der FSV-Keeper retten.
31.Min.:  Daniel Fink schoss einen Freistoss aus 22 Meter flach in Richtung Elfmeterpunkt. Philipp Hölderich erreichte noch den Ball, aber mit einer glänzenden Reaktion bewahrte der FSV-Keeper Sebastian Metz seine Mannschaft vor dem Anschlusstreffer.
36.Min.: Der toll aufgelegte Daniel Fink erlief sich den Ball und kam noch vor dem Herausgelaufenen Torwart an den Ball. Leider stand er dann mit dem Rücken zum Tor und musste sich drehen. Er spielte am Torwart vorbei in die Mitte zurück, wo die mitgelaufenen FCN-Spieler Florian Gehrlein und Philipp Hölderich jedoch den Ball verfehlten. Aus dem Hinterhalt schoss dann Dennis Burk knapp am Torpfosten vorbei. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir den Anschlusstreffer verdient.
45.Min.: 3:0! Schöner Kopfballtreffer durch Tobias Damm nach einer Ecke.
51.Min.: 4:0! Treffer durch Tobias Damm nach einem Anspiel im Strafraum durch Julian Schneider.
67.Min.: 5:0! Treffer durch die Nr. 5, als der Ball von links an die Strafraumlinie zurückgelegt wurde.
68.Min.: 6:0! Schuss durch Tobias Damm aus der zweiten Reihe.
81.Min.: 6:1! Anschlusstreffer durch Daniel Fink (siehe oben)
88.Min.: 7:1! Elfmetertor durch Johannes Metz nach umstrittenem Foulspiel im FCN-Strafraum.
89.Min.:  Dennis Burk zog aus mindestens 20-Metern ab. Sein fester Schuss ging knapp über den Torwinkel.
Alles in allem ein faires Spiel. Die vier gelben Karten gab es wegen taktischer Fouls und Meckerns.

Wir konnten in dieser Partie nicht mehr erwarten. Ich bin mir jedoch sicher, dass wir mit dieser Leistung es anderen Aufstiegsaspiranten auch schwer machen können. Jungs, Kopf hoch.

Es spielten:
Hans-Peter Moser, Simon Lösch, Alexander Heintz, Jan Ochsenreither, Florian Arnold, Matthias Geiger, Dennis Burk, Philipp Hölderich, Bayram Alkin, Daniel Fink und Florian Gehrlein sowie Florian Laubersheimer, Daniel Heid und Manuel Hartweg.

Am nächsten Sonntag (22.08.2010) treffen wir mit dem SV Minfeld auf den nächsten  Meisterschaftskandidat. Das Spiel beginnt um 14:15 Uhr in Neupotz. Der SV Minfeld hat heute sein Spiel gegen den dritten heißen Kandidat um die Meisterschaft SF Germania Winden  mit 4:2 gewonnen.
 
@ unsere Fans: bitte unterstützt auch die zweite Mannschaft in ihrem ersten Heimspiel der Saison. Unsere neuen und jungen Spieler – fast ausnahmslos aus Neupotz -  müssen sehen, dass wir die besten Fans in der Kreisklasse haben.  PotzBlitz!

   

08.08.2010  FV Türkgücü Germersheim - FCN 2    0:1    (Kreispokal)

(KHö) Die zweite Mannschaft von Türkgücü gewann in der erster Qualifikationsrunde das Pokalderby gegen den FV Germersheim mit 2:0. Danach hatte unser heutiger Gegner ein Freilos. Wir hatten am letzten Mittwoch uns gegen den FV Queichheim mit 4:2 durchgesetzt.

Unsere Fans, mit dem kleinen Mika Hirschel mit der Nr. 89 auf seinem Shirt waren es elf an der Zahl, wurden alle freudig begrüßt und ihnen wurden Sitzbänke zur Verfügung gestellt.

Wir spielten auf dem ungeliebten Hartplatz in Germersheim, der schon längst gegen einen Kunstrasenplatz ersetzt werden sollte. Der unebene Untergrund beeinflusste das Spiel. Da der Ball sehr oft versprang, spielten wir plötzlich immer hohe Bälle, anstatt unsere meist fußballerische und läuferische Überlegenheit mit flachen Kombinationen in die Waagschale zu werfen.

Unser Gegner hatte eigentlich nur drei Torchancen, die mit etwas Pech für uns auch zu Treffern hätten führen können. Stark war der Türkgücü-Keeper, der mit vielen Glanztaten lange das „zu Null“ hielt. Daneben war noch auffällig der Mittelfeldspieler mit der Nr. 10, über den sehr viele Angriffe eingeleitet wurden, und der sehr trickreich agierte.

Unserer Mannschaft muss man zu Gute halten, dass sie in dieser Aufstellung noch nie zusammengespielt hat. Aber es stand eine sehr sympathische FCN-Mannschaft auf dem Platz und es gab (fast) kein Gemotze untereinander. Auch die Mannschaft aus Germersheim trug dazu bei, dass der Schiedsrichter keine gelben Karten zeigen musste.

Eigentlich ein Auftakt nach Maß. Ein Nachschuss nach einer Ecke aus ca. 16 Meter durch unseren Co-Trainer Bayram Alkin konnte der gegnerische Keeper gerade noch mit seiner Fingerspitzen an den Pfosten lenken (3.Min.).

Nach 8.Min. senkte sich eine Flanke des Gegners in Richtung Latte und unser Keeper Steven Wüst lenkte den Ball sicherheitshalber und richtigerweise über unser Gehäuse.

Unser Mittelstürmer Dominik Bonifart legte nach 23.Min. für Bayram auf, dessen Schuss jedoch zur Ecke abgelenkt wurde. Danach trat Bayram die Ecke in Richtung Elfmeterpunkt, doch Philipp Hölderich setze seinen Kopfball etwas über die Latte.

Auch in der nächsten Situation passte unser Keeper auf und spielte gut mit. Er lief heraus, als ein Türkgücü-Stürmer in die Tiefe geschickt wurde, und rettete.

Genau nach einer halben Stunde schoss unser Kämpfer Jan Ochsenreither knapp über den Torwinkel.

... und in der 34.Min. war es endlich soweit und die Zuschauer jubelten über ein Tor. Was war passiert? Zunächst wurde eine Flanke von einem Türkgücü-Spieler per Kopf in den eigenen Strafraum gelenkt. Dominik, unser Mann mit der Nr. 9, war hellwach und erlief sich den Ball. Sein Schuss prallte vom Torwart ab und der mitgelaufene Philipp Hölderich sprang der Ball direkt vor die Füße, so dass er nur noch den Ball nach zwei Schritten aus zwei Meter einschieben musste. Philipp stand hinter Dominik, als der Ball vom Torwart zu ihm sprang. Alle FCN-ler freuten sich schon. ... und plötzlich entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Es standen mit Thomas Antoni, Heinz Gehrlein und Siegfried Hirschel so regelkundige Männer an der Seitenlinie, die diese Entscheidung auch nicht verstehen konnten. Also mussten wir weiter auf das erste Tor warten.

In der 39.Min. zog Daniel „Saddam“ Münch einen Schuss knapp über das Germersheimer Tor.

... vorne bringt man das Tor nicht hinein und hinten läuft man Gefahr, dass aus heiterem Himmel ein Tor fällt. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff hatte die türkische Mannschaft mit einem direkten Freistoss die Möglichkeit in Führung zu gehen. Zu unserem Glück ging der Ball über unser Tor.

Nach zwei Ecken getreten durch Daniel Fink boten sich für uns zwei Kopfballchancen, die durch Florian Arnold bzw. Simon Lösch leider nicht genutzt werden konnten.

Nach knapp einer Stunde zeigten Dominik „Boni“ Bonifart und unser Mannschaftskapitän Dennis Burk auf der rechten Seite eine gute Kombination. Letztendlich kam der Ball zu Bayram, der jedoch am Tor vorbeischoss.

Dann schoss „Boni“ einen Freistoss aus 23-Meter um die gegnerische Mauer. ... und der Türkgücü-Keeper tauchte in Richtung Torpfosten ab und rettete für sein Team (63.Min.). Schade, dass „Boni“ nicht mit einem Tor für seine große läuferische Leistung mit einem Tor belohnt wurde. Dafür klappt's am nächsten Wochenende!

Fünf Minuten später lief Flo Gehrlein über den halben Platz und spielte am Strafraumeck den mitgelaufenen Daniel Fink an, dessen Schuss erneut vom türkischen Torwart entschärft wurde.

Nach 74.Minuten fiel endlich das 0:1. Wie kam es? Unser Keeper Steven Wüst schlägt ab zu Dominik Bonifart, Dominik leitet schnell weiter auf Daniel Fink und Daniel verwandelt nach ein paar Schritten ins lange Eck zum 1:0 für den FCN.

Zwei Minuten später hatte Flo die nächste Chance, die knapp neben dem Pfosten ins Toraus ging. Erneut hatte der gegnerische Torwart seine Finger im Spiel..

Ca. 25 Meter vor dem Tor leiteten Dominik Bonifart einen Doppelpass ein. Der Ball kam von Flo erneut zu Boni, jedoch versprang der Ball, so dass er von Bonis Fuß über das Tor flog.

Zum Schluss als bei der türkischen Mannschaft die Kräfte nachließen, kamen wir zu einer weiteren Torchance durch Flo nach einem Seitenwechsel von Bayram bey.

Der Klassenunterschied war nicht zu erkennen. ... und es herrschte auf dem Türkgücü-Platz eine angenehme Atmosphäre.

Noch zu erwähnen bleibt, dass unser Torwart Steven bei den wenigen gegnerischen Torchancen immer hell wach war und unsere Abwehr um Simon Lösch mit den Spielern Jan Ochsenreither und Alexander Heintz nichts anbrennen lies. Im Gegensatz zur letzten Saison kann ich nicht über mangelnde Kondition der Spieler berichten. Man merkte, dass hier Spieler auf dem Platz waren, die die Trainingseinheiten auch besuchen. Weiter so Jungs!


Es spielten:
Steven Wüst, Simon Lösch, Alexander Heintz, Jan Ochsenreither, Daniel Münch, Dennis Burk, Philipp Hölderich, Bayram Alkin, Daniel Fink, Florian Gehrlein und Dominik Bonifart sowie Manuel Hartweg, Florian Arnold und Mirko Fischer.

Im Pokal geht es nun für uns mit einem Heimspiel weiter: Am Mittwoch-Abend (01.09.2010) spielen wir zu Hause gegen den FSV Steinweiler.

...und bereits am Sonntag, 15.08.2010, um 16:00 Uhr spielen wir gegen denselben Gegner, jedoch in Steinweiler, unser erstes Meisterschaftsspiel im Rahmen der dortigen Dorfmeisterschaften, d. h. wir haben gegen jede Menge Publikum auch noch anzukämpfen.
 ... und deswegen brauchen wir auch in Steinweiler unsere Fans. Helft der Mannschaft! Potz-Blitz!

You `ll Never Walk Alone!

Einmarsch der Gladiatoren

Mika Hirschel (Spieler mit der Nr. 89, Sohn von Siggi Hirschel) unser 11.Fan, der am Spielfeldrand in Germersheim stand.

Knapper 1:0-Sieg in Germersheim. Wie kam es: Keeper Steven Wüst schlägt ab zu Dominik Bonifart (3. von links), Dominik leitet schnell weiter auf Daniel Fink (2. von links) und Daniel verwandelt nach ein paar Schritten ins lange Eck zum 1:0 für den FCN. Alexander Heintz (4. von Links) half das zu Null zu halten.

   

04.08.2010  FCN 2 - FV Queichheim    4:2    (Kreispokal-Qualifikation)

(KHö) Nach dem Sieg in Leimersheim am letzten Sonntag spielten wir bereits das nächste Pokalspiel gegen den FV Queichheim. Der FV ist eine Mannschaft aus sehr erfahrenen und teilweise jungen Spielern, die in den letzten Jahren immer in der parallelen Kreisklasse um den Aufstieg mitspielten.

Es war ein spannendes Spiel und der FV zeigte, dass er spielerisch mithalten konnte. Lediglich am Abschluss kränkelte es. So konnten teilweise 100 %-Chancen nicht verwertet werden. Zum Glück des FCN!

Wir haben zwar verdient gewonnen, aber Unsicherheiten in der Abwehr waren offenkundig. Neben zwei Stürmertoren von unserem Spielertrainer Christian Heinrich konnten wir uns auch über zwei Tore unseres Mittelstürmers Andreas Haesler und unseres letzten Mannes Simon Lösch freuen.

Wir legten los wie die Feuerwehr und hatten bereits in der 1.Minute eine große Torchance als unser Neuzugang Stefan Bonifart im Strafraum auf Christian Heinrich querlegte. Leider ging der Schuss knapp über die Latte.

In der 9.Min. spielte Stefan Molder auf seinen Namensvetter Stefan Bonifart. Der erfahrene Keeper im FV-Gehäuse rettete mit einer Glanztat den Schuss aus kurzer Entfernung.

Nach 23.Min. kamen wir zum ersten Torerfolg. Nach einem Zuspiel von Sascha Molder im Mittelfeld ging Christian Heinrich auf und davon. Zunächst umspielte er noch zwei Gegner und spielte souverän am herausgelaufenen Torwart vorbei.

Nachdem eine halbe Stunde gespielt war, flankte Sascha Molder vor das Tor; der Kopfball von unserem Trainer ging knapp am FV-Kasten vorbei.

... und dann kamen die Glanztaten von Steven Wüst. Innerhalb von einer Minute parierte er zweimal glänzend Schüsse aus kurzer Distanz.

Nach weiteren Chancen von Stefan Molder und Dirk Wagner verzeichneten wir die nächste Großchance. Sascha Molder lief auf der linken Seite bis fast zur Torauslinie durch und legte den Ball in die Mitte. Christian Heinrich rutschte, so dass der Ball noch über das Tor flog (37.Min.).

In der 42.Min. hatte Stefan Bonifart nach einem Sololauf in Richtung FV-Tor die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Erneut klärte der FV-Keeper diese 1:1-Situation.

Zur zweiten Halbzeit wurden eingewechselt: Christian Münz und unser Neupotzer Junge Daniel Fink, der im letzten Jahr in der A-Jugend des SV Herxheim stand, sowie später Alexander Heintz, auch ein Neupotzer, der von der A-Jugend aus Rheinzabern kam. Alle Ergänzungsspieler fügten sich sofort ins Spiel ein.

Unmittelbar nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit schliefen wir. Plötzlich stand ein Queichheimer mutterseelenallein vor unserem Torwart. Anscheinend wurde er durch das knallrote Trikot unseres Keepers so irritiert, dass er den Ball noch am langen Pfosten vorbei schob.

Aber zwei Minuten später konnte der FVQ per Kopfball nach einer langen Flanke von rechts ausgleichen. Wir standen nicht nah genug am Gegner. Flanke und Kopfball hätten wir vermeiden müssen.

Nach genau einer Stunde Spielzeit trat Sascha Molder einen gefährlichen Freistoss aus zwanzig Meter, den der FV-Torwart noch über die Latte lenkte. Die anschließende Ecke von links durch Sascha Molder konnte unser Mann aus der Verteidigung Simon Lösch mit einem satten Schuss direkt zum 2:1 verwandeln.

Sieben Minuten später erfolgte wieder ein langer Abschlag unseres Keepers Steven Wüst auf Stefan Bonifart, der den Ball per Kopf unserem Goalgetter Christian Heinrich in den Lauf legte. Er lief noch ein paar Schritte mit dem Ball und setzte dann den Ball prima platziert ins Tor zum 3:1.

In der 69.Minute zeigte Christian H., dass er auch Freistösse schießen kann. Er setzte den Ball aus ca. 25-Meter auf den Torwinkel. Den Abpraller konnte Sascha Molder nochmals in Richtung Tor köpfen, jedoch war der Torwart auf der Hut und rettete noch auf der Torlinie.

Kurz danach erlief sich der schnelle Stefan Molder einen langen Ball und zog in Richtung Strafraum ab und davon. Stefan wurde elfmeterwürdig gefoult. Den anschließenden Elfmeter schoss Stefan Bonifart fest, aber der Torwart agierte erneut prima. Doch Andreas Haesler reagierte am schnellsten und schoss aus spitzem Winkel zum 4:1 ins Netz. Prima gemacht Andy! ... und Stefan (Bonifart) nicht traurig sein, Du hattest heute im Abschluss Pech! Ich bin sicher am nächsten Sonntag klappt es besser!

... und unsere Spieler gingen nun immer mehr in die Offensive. Der unermüdliche Andreas Haesler erkämpfte sich den Ball fast an der Mittellinie. Er lief in Richtung Tor und kreuzte auch noch vor einem Verteidiger. Sein Schuss wurde jedoch vom Torwart noch zur Ecke abgelenkt.

Zwei Minuten vor Schluss waren wir erneut in der Abwehr nicht aufmerksam. So konnte ein Ball in die Spitze gespielt werden. Der FVQ-Stürmer verwandelte prima ins lange Eck (4:2)..

Wir waren die bessere Mannschaft und hatten gekämpft sowie verdient gewonnen. Aber großen Respekt müssen wir dem Gegner aus Queichheim zollen, der sicherlich in dieser Saison mit der heute gezeigten Spielstärke ein potentieller Aufsteiger in die Kreisliga ist.

Es spielten:
Steven Wüst, Simon Lösch, Florian Bellaire, Matthias Geiger, Stefan Molder, Dirk Wagner, Dennis Burk, Sascha Molder, Andreas Haesler, Christian Heinrich und Stefan Bonifart sowie Daniel Fink, Christian Münz und Alexander Heintz

Am Sonntag, den 08.08.2010, spielt unsere zweite Mannschaft in der ersten Pokalrunde beim FV Türkgücü Germersheim II und unsere erste Mannschaft in Rheinzabern (II).  Also nach Leimersheim erneut ein Pokalderby! Der Spielbeginn ist derzeit noch nicht bekannt!

@Fans: Bitte begleitet unsere Mannschaften zu den Auswärtsspielen. Informiert Euch bitte auf unserer Homepage: www.fcneupotz.de! ... und sagt es im Dorf weiter..

   

01.08.2010  FC Leimersheim 2 - FCN 2    2:5    (Kreispokal-Qualifikation)

(KHö) Endlich war es soweit. Bei knapp 30o C fand das erste Pflichtspiel seit dem 22. Mai. für unsere 1B-Mannschaft im Rahmen der Qualifikation zum Südpfalzpokal in Leimersheim statt. Pokal und Derbys haben bekanntermaßen ihre eigenen Regeln und nicht selten finden Überraschungen statt. Da der FCL einige Neuzugänge für die erste Mannschaft zu vermeldete, war klar, dass dort die zweite Mannschaft wesentlich stärker als in den beiden letzten Jahren aufspielt. Ein spannendes Spiel mit einem knappen Resultat war zu erwarten!

Zunächst kann man fest halten, dass die meisten Zuschauer aus Neupotz angereist kamen. Wenig Leimersheimer fanden den Weg auf den Sportplatz zu Ihrer 1B. Deswegen vielen Dank an unser treues Publikum.

Es war letztendlich ein verdienter Sieg im Pokalderby in Leimersheim, aber Mitte der zweiten Halbzeit kamen wir trotz klarer 3:0-Führung kräftig ins Schwimmen, als dem Gegner innerhalb von vier Minuten zwei Anschlusstreffer gelangen. Das Zusammenspiel muss noch wesentlich verbessert werden, wobei man der Mannschaft zu Gute halten musste, dass sie in dieser Aufstellung noch nie aufgelaufen ist und wahrscheinlich auch nicht mehr auflaufen wird.

Unser Co-Trainer Bayram Alkin, der primär die zweite Mannschaft betreut, stand an der Außenlinie und wird sicherlich Erkenntnisse gezogen und Verbesserungspotential gesehen haben.

Auffallend war, dass einige Spieler verletzt bzw. erkrankt fehlten.

Die Flanke nach der ersten nennenswerten Kombination mit Stefan Molder und Dirk Wagner landete leider weit über das FCL-Gehäuse (11.Min.).

In der 16.Min. setzte sich Stefan Molder gut in Szene und spielte seine Gegenspieler ab der Mittellinie aus. Erst der FCL-Torwart konnte ihn bremsen. Der Schiedsrichter entschied unverzüglich auf Elfmeter. Unser Spielertrainer Christian Heinrich stellte sich heute in den Dienst unserer 1B-Mannschaft. Er schickte den FCL-Torwart Michael Faath, ein ehemaliger Jugendspieler in den Farben des FCN, in die falsche Ecke und verwandelte somit sicher zum 0:1.

Sechs Minuten später ergab sich plötzlich eine Großchance für den FCL, als ein Stürmer in unserem Strafraum nochmals an den Ball kam und zu unserem Glück seinen Schuss verzog.

In der 36.Minute kam schnell ein langer Abwurf von unserem jungen Keeper Steven Wüst bis ins Mittelfeld. Andreas Haesler lenkte den Ball direkt weiter in die Spitze auf unseren schnellen Mittelstürmer Christian Heinrich, der noch ein paar Schritte lief und dann dem FCL-Keeper erneut keine Abwehrchance ließ (0:2).

Jetzt war etwas Spiellaune angesagt. Christian legte für unseren heutigen Mannschaftskapitän Dennis Burk auf, der sich auf der linken Seite frei gelaufen hatte. Leider verzog den Schuss über das Tor.

Ab der 45.Minute kam unser „alter“ Kämpfer Jan Ochsenreither in seinem Heimspiel zum Einsatz. Ebenso eingewechselt wurde unser Neupotzer Junge Alexander Heintz.

In der 48.Min. rettete unser Keeper mit seinem knallroten Trikot in einer 1:1-Situation erstklassig. Ein Gegentor zu diesem Zeitpunkt hätte spielentscheidend werden können.

Kurz danach folgte ein schöner Pass in die Tiefe durch Andreas Haesler. Dirk Wagner erlief den Ball und schob flach unter dem herausgelaufenen FCL-Keeper zum 0:3 ein.

... und dann stimmte plötzlich keine Zuordnung mehr. Zunächst fiel der 1:3-Anschlußtreffer durch einen strammen Fernschuss, der allerdings in dem sehr unebenen Torraum des FCL-Nebenplatzes so unglücklich versprang, dass er unter unserem Torwart ins Netz ging (58.Min.). ... und vier Minuten später stand nach einer Flanke der FCL-Mittelstürmer frei in unserem Strafraum und verwandelte zum 2:3. Beide FCL-Tore erzielte Marko Lacher.

Zwanzig Minuten vor Schluss trat Dirk Wagner eine Ecke auf den langen Pfosten. Christian Heinrich stieg hoch, setzte den Kopfball jedoch knapp neben den Pfosten.

Steven Wüst musste nun erneut retten und bewahrte uns somit vor dem Ausgleich.

Leider gab es auch noch ein hässliches Foul, als der in Richtung Tor stürmende Dirk Wagner vom FCL-Kapitän von hinten gefoult wurde. Dieses Foul war eigentlich eine Rote Karte wert. Die FCL-Verantwortlichen wechselten besonnen diesen Spieler nach dieser unschönen Aktion aus.

Zehn Minuten vor Schluss gelang uns dann endlich das vierte Tor. Im Stile von Manuel Neuer schlug unser Keeper direkt auf Christian Heinrich ab, der sich dann gegen die FCL-Verteidiger durchsetzte und zum 2:4 verwandelte.

Die schönste Spielkombination mit Dirk Wagner und Andreas Haesler fand in der 85. Minute statt. Den Pass in die Tiefe erlief dieses Mal Stefan Molder. Er verwandelte dann sicher zum 2:5.

Nur eine Minute später lief der nächste Konter. Erneut schoss Stefan Molder. Ein junger FCL-Verteidiger rettete den Schuss gerade noch auf der Torlinie.

Ein Dank an alle eingesetzten Spieler, die alle bei 30o C für den FCN kämpften. Allerdings: Es gibt noch viel zu tun! Packen wir’s an! Potz-Blitz!

Nach diesem Sieg sind wir nun in der Endrunde der Qualifikation zum Südpfalzpokal, in der nur Kreisklasse-Mannschaften spielen. Das nächste Spiel gegen den Sieger SV Hatzenbühl II/ FV Queichheim findet am Mittwoch 04.08.2010 um 19:00 Uhr in Neupotz statt.

Es spielten:
Steven Wüst, Simon Lösch, Dominik Thümmel, Phillip Riesinger, Florian Bellaire, Matthias Geiger, Stefan Molder, Dirk Wagner, Dennis Burk, Andreas Haesler und Christian Heinrich sowie Alexander Heintz, Jan Ochsenreither, Manuel Hartweg, Des Weiteren standen bereit Tobias Kaufmann als Ersatztorwart und Daniel Münch.

   

Los geht´s  

(KHö) Unsere  1B-Herrenmannschaft startet im Kreispokal am nächsten Sonntag, 01.08.2010 um 16:00 Uhr in Leimersheim.

In diesem Jahr hat unsere zweite Mannschaft wirklich die Bezeichnung 1B verdient, da es nach dem Zugang weiterer junger Spieler – meist Neupotzer Jungs - sicherlich ein heißer Kampf um die Plätze in der ersten Mannschaft gibt. Unsere zweite Mannschaft müsste in der kommenden Saison so stark sein, dass sie nicht bis zur Halbzeit des letzten Spieltags auf einem Abstiegsrelagationsplatz steht. Schau mer mal!

@Fans
begleitet unsere sehr junge Mannschaft zum Saisonauftakt zum schwierigen Pokalderby zum FC Leimersheim. Auch dort hat sich einiges getan in der Sommerpause, so dass dort die zweite Mannschaft wesentlich stärker als in den beiden letzten Jahren aufspielen wird. Ein spannedes Spiel mit einem knappen Resultat ist zu erwarten!

Wenn wir gewinnen sollten, dann geht es am Mittwoch-Abend (04.08.2010) wahrscheinlich zum nächsten Pokalderby nach Hatzenbühl.

You `ll Never Walk Alone!.

   

24.07.2010  FC Niederlauterbach (Elsaß) - FCN    2:1    (Vorbereitungsspiel)

(KHö) Bei idealem Fußballwetter fuhren wir zu unserem Auslandseinsatz. Wir trafen eine herrliche Sportanlage mit einem neuen Clubhaus an. Das Spiel kam auf Initiative von Thomas Antoni zustande. Es sollte vor allem ein Vorbereitungsspiel für die zweite Mannschaft sein, da bereits am nächsten Sonntag (01.08.2010) unsere Mannschaft zum Pokalderby nach Leimersheim fahren muss.

Aus beruflichen Gründen konnten ein paar Spieler unserer ersten Mannschaft am Vorabend beim Spiel in Scheibenhardt nicht teilnehmen und unterstützen nun unsere zweite Mannschaft.

Der FC Niederlautenbach spielt vergleichbar mit unserer Klasseneinteilung in der A-Klasse. Auch sie hatten zu einem sehr frühen Zeitpunkt in der Vorbereitung in der ersten Halbzeit sechs Spieler der ersten Mannschaft eingesetzt und in der zweiten Halbzeit noch vier.

In der ersten Halbzeit waren die Elsässer klar Spiel bestimmend und uns half mehrmals das Aluminium, um nicht in Rückstand zu geraten. Wir standen mit unserer Defensiven Aufstellung unter Dauerdruck. Positiv ist zu erwähnen, dass wir es den quirligen Stürmern der Franzosen sehr schwer machten. Wir verteidigten gut und setzten immer wieder nach, wenn ein Ball verloren ging. ... und wenn ein Ball Richtung Tor kam, dann war wie gesagt das Aluminium oder unser glänzend disponierter Keeper Tobias Kaufmann oder unser heutiger Mannschaftskapitän Dominik Thümmel, der zweimal auf der Linie rettete, da.

Sowohl das Spiel des Gegners als auch unser Spiel lief nur über unsere linke Seite mit Stefan Molder und dem jungen Neupotzer Alexander Heintz. Auch der Letztgenannte war sehr eifrig.

Im Mittelfeld zeigten wir viel Eifer. Sein Debut spielte dort Phillip Riesinger. Er war sehr fleißig und kämpfte immer wieder um den Ball. Aber zu allen unseren Spielern im Mittelfeld ist zu sagen: schneller abspielen und etwas weniger Ball verliebt.

Im Sturm mühte sich Dominik Bonifart und störte immer wieder den Spielaufbau des Gegners. Aber er wurde zu wenig mit brauchbaren Bällen für einen Torerfolg  bedient.

In der 50. Minute gelang nach einer Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr dem Gegner das 1:0. Der Ball wurde von halblinks in den Strafraum geschlagen und der gegnerische Stürmer stand ganz frei und vollendete sicher.

Plötzlich war dann noch ein „Flitzer“ mit rosarotem Hasenkostüm auf dem Platz und wollte den Gegner unterstützen. Er verließ wieder freiwillig den Platz.

... und plötzlich hatten wir unsere Torchancen:
• zunächst konnte Dominik Bonifart allein aufs Tor zulaufen, Er scheiterte jedoch an glänzend reagierenden Torwart.
• dann zeigten wir eine schöne Spielkombination auf der rechten Seite mit Dominik Bonifart und Manuel Hartweg. Der Ball kam vor das Tor und der Flugkopfballaufsetzer von Phillip Riesinger sprang über das Tor
• in der 81. Minute hatten wir dann mehr Glück. Erneut flankte Manuel Hartweg scharf vor das Tor des Gegners. Dort stand der mitgelaufene Philipp Hölderich und lenkte den Ball den Pfosten zum 1:1 ein.
• Dominik Bonifart trat einen Freistoß aus ca. 22 Meter. Der Torwart ließ den Ball abprallen. Erneut war Philipp Hölderich Vorort. Er setzte jedoch den Ball mit dem linken Fuß knapp neben das Tor.

... und dann kommt es wie es so oft im Fußball geschieht. Auf der einen Seite fallen keine Tore, dafür fällt auf der anderen Seite ein schönes Tor. Bereits in der Nachspielzeit einer sehr fairen Begegnung flankte die Elsässer von links in Richtung des langen Pfostens. Von dort köpfte der Spieler zurück in Richtung des anderen Pfostens. Letztendlich köpfte ein Elsässer ein zum über die ganze Spielzeit betrachtet verdienten 2:1 für Niederlautenbach.

... auch die Zukunft begann in Niederlautenbach. Unser knapp 17-jähriger Goalgetter Oliver Antoni spielte in den letzten zehn Minuten zum ersten Mal in unserer Herrenmannschaft. Wir freuen uns, wenn er unsere Herren ab der Saison 2011/2012 verstärkt.

Wir mussten nicht traurig sein. Es war ein gutes Spiel unserer jungen Mannschaft, die mit ähnlichen Leistungen in der Meisterschaftsrunde sicherlich etwas mehr erreicht als den 14. Tabellenplatz.

Es spielten:
Tobias Kaufmann, Dominik Thümmel, Alexander Heintz, Simon Lösch. Michael Weynand, Stefan Molder, Philipp Hölderich, Dennis Burk, Matthias Geiger, Phillip Riesinger und Dominik Bonifart sowie Daniel Münch, Manuel Hartweg, Dominik Moldovan und Oliver Antoni.

Hallo Jungs, bei drei Dominik und zwei Philipps, Christians, Stefans, Tobias, Daniels etc. brauchen wir jetzt Spitznamen. Sagt mir, wie Euch Eure Kumpels rufen bzw. wie ihr gerufen werden möchtet. Bei Dan und Saddam ist es bereits geklärt! ... und Don bleibt auch!

Achtung! Pokalderby in Leimersheim am Sonntag, 01.08.2010 um 16:00 Uhr!

   

 

  

 

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 772429 Besucher (5207533 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch