FC Viktoria Neupotz
  1011_He2_berichte06
 


2010/11
Spielberichte
Herren (2.Mannschaft)

 

 

17.04.2011  FVP Maximiliansau - FCN 2    3:3    (1.Kreisklasse)

(KHö) Einmal Flop und einmal Top! Nach der 5:0-Heimspielniederlage gegen Herxheimweyher, der 4:2-Niederlage beim Tabellenletzten Schaidt II und nach dem dritten 2:2-Unentschieden gegen die Topmannschaften aus Minfeld, Winden und Minderslachen fuhren die wenigen Fans mit gemischten Gefühlen nach Max’au. Unser Trainer Bayram Alkin hatte die Qual der Wahl. Nachdem im März einige Spieler aus verschiedensten Gründen fehlten, konnte er heute aus dem Vollen schöpfen.

... und die Mannschaft stellte sich im neuen Adidas-Trikot vor, gesponsert vom Gipser- und Stuckateurbetrieb Alkin in Hatzenbühl.

Gleich vorweg: Unser Torwart Thomas „Jaschin“ Reis konnte sich nicht über zuwenig Arbeit beschweren. Immer wieder wurde er geprüft! ...und er hielt immer wieder glänzend. Er war ein Garant dieses Erfolges beim Tabellenfünften.

Nach zehn Minuten hatten wir unseren ersten Vorstoß in Richtung Max’auer Tor, nachdem wir das Mittelfeld schnell überbrückt hatten. Leider wurde für Flo Gehrlein der Einschusswinkel von der rechten Seite zu spitz, so dass sein Schuss leider hinter das Tor ging.

In der zwölften Minute trat Stefan Molder einen Freistoß von der linken Seite. Der Ball kam aus der Abwehr wieder zu ihm zurück. Stefan flankte erneut vor das gegnerische Tor. Der aufgerückte Philipp Hölderich brachte jedoch nicht genügend Druck hinter seinen Kopfball, so dass der Torwart den Ball abfangen konnte.

Immer wenn schnell in unserem Mittelfeld, meist durch unseren Spielertrainer Bayram Alkin, gespielt wurde, hatten wir Chancen. So wurde Daniel Fink geschickt. Leider ging sein gefühlvoller Heber knapp neben das gegnerische Tor.

Nach 35 Minuten mussten wir einen Doppelschlag hinnehmen. Zunächst fiel das 1:0 für Max’au nach Freistoß von Huseyin Polat durch Sascha Gastmann. ... und nur eine Minute später rutschte unser defensiver Mittelfeldmann mit dem offensiven Max’auer Scharf vor unserem Tor um die Wette. Leider fiel so das 2:0 für die Gastgeber.

Kurz vor der Halbzeitpause hatte Jaschin richtig Glück, als ein Ball vom Innenpfosten in seine Arme prallte. So gingen wir mit 2:0 nicht hoffnungslos in die Pause.

Direkt nach Wideranpfiff schoss Stefan Molder fest auf das Max’auer Tor. Der Torwart konnte den Ball nicht festhalten. Der Abpraller schoss jedoch Daniel Fink von der linken Seite hinter das Tor.

In der 55.Minute setzte unser Bayram Bey einen Heber an die Latte. Schade.

Die anschließende Ecke angeschnitten getreten von Daniel Fink konnte dieses Mal Philipp Hölderich mit einem schönen Kopfball unter die Latte zum Anschlusstreffer verwandeln.
Nach genau einer Stunde ergatterte der Max’auer Mittelstürmer Sascha Gastmann den Ball im Mittelfeld. Er lief fast durch unsere Spielhälfte bis zum Strafraum und ließ unserem Jaschin keine Chance: 3:1!

Der Schock dauerte jedoch nicht lange für unser junges Team. Daniel Fink bekam nach dem Anstoß den Ball und flankte vor das Max’auer Tor. Marian Bellaire spielte den Ball frech durch die Beine seines Kontrahenten und am Torwart vorbei: 3:2!

Wir öffneten immer mehr das Spiel und unser letzter Mann Alex Heintz stürmte in dieser Spielphase mit. 

Leider hatte nach 75.Min. Bayram erneut Pech, als sein Fernschuss knapp über das Tor ging. Jedoch eine Minute später konnte Marian einen Ball flach in die Spitze spielen. Zunächst konnte der Max’auer Keeper den Schuss von Daniel Fink parieren, aber gegen den anschließenden gefühlvollen Kopfball war er machtlos: 3:3!

... und dann stand erneut Thomas „Jaschin“ Reis im Mittelpunkt, als er einen Heber gerade noch mit den Fingerspitzen erreichte und danach aufnehmen konnte. Beide Mannschaften kämpften noch um den Sieg, aber das Spiel endete mit einem gerechten Unentschieden.

Sicherlich gehörte die erste Halbzeit dem FVP, die zweite Halbzeit ging jedoch an unser junges, cleveres und kämpfendes Team, das wieder wie eine Mannschaft unter dem „Dirigent“ Bayram Alkin aufgetreten ist und erneut einen zwei Tore Rückstand gegen eine Top-Mannschaft wettgemacht hat. Mit Daniel Heid und Mirko Graf hatten wir eine stabile Abwehr. ... und mit Dominik Moldovan und Stefan Molder zwei schnelle Leute auf den Außenbahnen.

Erneut passt der Internet-Eintrag von letzter Woche und Pfalzfussball.de von einem unbekannten Poeten: "Herrlich diese Neupotzer Kampfsau-Truppe. Trotzen den Top Vereinen der Liga die Punkte ab." 

Es spielten:
Thomas „Jaschin“ Reis, Alexander Heintz, Mirko Graf, Daniel Heid, Philipp Hölderich, Stefan Molder, Dominik Moldovan, Bayram Alkin, Daniel Fink, Marian Bellaire und Florian Gehrlein sowie Marco Heid, Phillip Riesinger und Marcel Wolf,

Achtung! Unser nächstes Heimspiel findet am Samstag nach Ostern  (30.04.2011) statt. Wir empfangen zum doppelten Derby-Nachmittag die Mannschaften aus Hatzenbühl. Unsere zweite Mannschaft beginnt den langen Fußballnachmittag um 13:15 Uhr.
Die zweite Mannschaft des SVH hat das Kämpfen wieder gelernt und so am letzten Wochenende mit toller Moral einen 1:4-Rückstand innerhalb von zehn Minuten zum Ausgleich bei Viktoria Herxheim wettgemacht. Der SVH verfügt mit Toni Benisch im Tor über einen sicheren Rückhalt. Ich hoffe, dass wir dieses Mal gegen eine Mannschaft, die unter uns in der Tabelle steht, drei Punkte wie im Hinspiel gutschreiben können. Potz-Blitz!
 

  

Unsere Mannschaft mit ihren neuen Trikots gestiftet vom Gipser- und Stuckateurbetrieb Alkin in Hatzenbühl.
Von links nach rechts: Sponsor Türkes Alkin, Florian Gehrlein, Thomas Reis, Dominik Moldovan, Philipp Hölderich, Daniel Fink, Stefan Molder, Marcel Wolf, Daniel Heid, Tobias Heid, Simon Lösch und Florian Arnold sowie in der vorderen Reihe Betreuer Thomas Antoni, Alexander Heintz, Spielertrainer Bayram Alkin, Mirko Graf, Marian Bellaire, Phillip Riesinger, Marco Heid und Silvio Graf.

Unser Vorstandsbeisitzer Thomas Reis bedankt sich im Namen des Vereins bei Trikotsponsor Türkes Alkin.

Stefan Molder, wie immer kaum zu bremsen.

Daniel Heid hatte den Ex-Neupotzer Huseyin Polat gut unter Kontrolle.

Philipp Hölderich Nr.6 köpfte nach dem Eckball von Daniel Fink zum Anschlusstreffer ein.

Unser Sponsor mit seinen Kindern Nuray und Hussein sowie Bayram's Sohn Enes im Vordergrund.

 

10.04.2011  FCN 2 - FC BW Minderslachen    2:2    (1.Kreisklasse)

(KHö) Nach dem guten Start nach der Winterpause ist die Mannschaft aufgrund ständiger Wechsel wieder auseinander gefallen. Einige junge Spieler merkt man die Dauer der Saison an und dass die guten Spiele gegen weitaus besser platzierte Mannschaften viele Kräfte raubten.
 ... und dann stellte sich heute der Tabellendritte mit Aufstiegsambitionen vor: die Blau-Weißen aus Minderslachen. Minderslachen ist zu Hause auf dem neuen Kunstrasenplatz eine Macht. In der Fremde ließen sie einige Punkte unerwartet liegen. Mit den brandgefährlichen Stürmern Fisnik Ramadani und Ben Alouch sowie dem offensiven Mittelfeldspieler Larry Adams gelang es letzte Woche gegen den SF Germania Winden einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg zu wandeln.

Wir hatten deswegen das defensive Mittelfeld dieses Mal mit unserem Co-Trainer Bayram Alkin und mit unserem Studenten Philipp Hölderich besetzt. Offensiv sollte Marian Bellaire agieren, da wir mit Daniel Fink und Florian Gehrlein zwei schnelle Stürmer und auf der Außenbahn Dirk Wagner zur Verfügung hatten.

Nach vier Minuten ging Marian Bellaire’s toller Schuss knapp am BW-Tor vorbei, nachdem die Situation durch eine tolle Kombination von Philipp und Dominik Moldovan vorbereitet wurde. ... und zwei Minuten später flankte Flo Gehrlein vor das BW-Tor, jedoch brachte Marian nicht genügend Druck hinter den Ball, der auch in dieser Szene auf dem stumpfen Rasen versprang.

Nach zehn Minuten  zeigte Larry Adams, dass man ihn nicht schießen lassen darf. Er erzielte aus gut 20 Meter mit einem platzierten Schuss das 0:1. Zu Larry ist zu sagen, dass er über ein so starkes Potential in dieser Spielklasse verfügt, dass ihn kein einzelner Spieler über neunzig Minuten ausschalten kann. Unsere Jungs waren jedoch wieder gut von Bayram eingestellt, dass sie mit vereinten Kräften und sehr viel Leidenschaft diesem Spieler das Leben auf dem Fußballplatz in Neupotz schwer machten. ... und dann half uns noch die Nummer 9 der BW, die ein ums andere Mal eindeutig im abseits stand.

Kurz danach musste unser Ersatzkapitän Matthias Geiger verletzt das Spielfeld räumen. Philipp bekam die Binde und wuchs fortan mit einer sehr aufmerksamen Leistung. 

In der 25.Min. hatten wir Riesenglück, dass der Ball nach einem schnellen BW-Gegenstoß nur an unseren Torpfosten sprang. Dies war nicht die einzige Chance für die spielstarke Truppe aus Minderslachen, die auch gut den Ball in ihren Reihen laufen ließ.

Nach 37 Minuten hatten wir bis dahin unsere größte Möglichkeit zum Torerfolg. Daniel Fink setzte sich auf der rechten Seite durch, jedoch versprang der Ball erneut vor unserem bereitstehenden Stürmer.

... und in der 40.Minute hatten wir dann Pech, als Flo den Ball nach einem Freistoß von Dirk Wagner an den Pfosten köpfte.

Mit dem 0:1 waren wir zur Halbzeit gut bedient, aber unsere Mannschaft zeigte ein gutes kämpferisches Spiel und wir hatten auch unsere Torchancen.

Gleich nach dem Wideranpfiff hatten wir uns bis in den Strafraum der BW durchgespielt, aber wir vergaßen zu schießen.

Nach 55 Minuten setzte Ben Alouch einen festen Schuss knapp an unserem Torpfosten vorbei.

Aus meiner Sicht aus abseitsverdächtiger gelang dann den Blau-Weißen das 2:0, als unser Torwart in einer 1:1-Situation geschickt ausgespielt wurde (57.Min.).

Aber wir hatten uns noch nicht aufgegeben. Über Philipp Hölderich, Daniel Fink und Marco Heid – früh eingewechselt für Matthias Geiger – lief der Ball bis vor das BW-Tor, jedoch dort rutschte Flo knapp am Ball vorbei.

In der 66.Minute kamen wir zum 1:2-Anschlusstreffer. Zunächst schoss Marian Bellaire vom linken Strafraumeck. Der BW-Keeper konnte den Ball nicht festhalten und Dirk Wagner drückte die Kugel am langen Pfosten über die Torlinie.

Nach 78.Min. sah ein BW-Spieler zum zweiten Mal gelb, als er Daniel Fink von den Beinen holte. Nun ging es also gegen 10 Mann weiter. Der fällige Freistoß schoss der Gefoulte selbst. Er zog den Ball flach in den Strafraum. Als Philipp zum Ball laufen wollte, griff der BW-Mitellfeldspieler Larry Adams zur Textilbremse. Der gut postierte Schiedsrichter zögerte  keinen Augenblick und entschied auf Elfmeter. Erneut griff sich Daniel Fink die Kugel und verwandelte erstklassig zum 2:2.

Danach war es Kampf pur. Sollte das Spiel mit 2:2 enden, dann wären die Relegationsträume der Minderslachener für diese Saison fast vorbei.  Dementsprechend fightete das BW-Team mit zehn Mann. Somit ergaben sich auch immer wieder Konterchancen für uns, wobei man sagen kann, wir hatten in dieser Phase die weitaus größeren Torchancen zum 3:2. In dieser Phase fädelte insbesondere der stark aufspielende Marco Heid die Torchancen ein, wobei der Abschluss von Flo und Dirk jeweils knapp am linken Torpfosten vorbeiging.

Ein Meckern gegenüber dem Schiedsrichter brachte einem unserer Spieler noch die gelb-rote Karte in der fünf Minuten dauernden Nachspielzeit ein. 

Wir hatten zwar in Teilen unseres Spiels wieder einige Fehlpässe, aber mit viel Kampf und Einsatz konnte unser junges Team viel gegen das spielstärkere Team aus Minderslachen wettmachen. Auf unseren Torwart und die Abwehr um Alexander Heintz mit Dominik Moldovan und Daniel Heid war heute wieder Verlass. Bayram dirigierte wieder prima seine Jungs. Wir gewannen gegen die Top-Mannschaften Minfeld, Winden und nun gegen Minderslachen jeweils einen Punkt. Ich hoffe, der FSV Steinweiler wird dies bei seiner Meisterschaftsfeier zu schätzen wissen. .... oder Gerd und Thorsten!

Es spielten:
Dennis Belzer, Alexander Heintz, Daniel Heid, Dominik Moldovan, Philipp Hölderich, Matthias Geiger, Dirk Wagner, Marian Bellaire, Bayram Alkin, Daniel Fink und Florian Gehrlein sowie Marco Heid und Simon Lösch. Mehrere Spieler standen noch zum Einsatz zur Verfügung; auch diesen sei gedankt.

Am Sonntag, 17.04.11 spielen wir ab 15:00 Uhr beim Tabellenfünften FVP Maximiliansau, der nach der heutigen Niederlage in Winden die Tabellenplätze tauschte Dies ist das nächste ganz schwere Spiel.
 
@Jungs: Eine tolle kämpferische Leistung. Ich hoffe, dass ihr genügend Kraft während der Woche tankt und die heutigen Blessuren bei Matthias und Alex wieder verheilen. Am Dienstag und Donnerstag ist Training. Bayram würde sich freuen, wenn ihr zahlreich erscheint. ... ich auch! Potz-Blitz!

@Fans: Ich hoffe, einige von Euch nach dem Spiel unserer ersten Mannschaft in Rülzheim in Max'au begrüßen zu können. 

 

 

Zwei gegen Marco Heid

Dominik Moldovan - wie ein Schatten

Daniel Fink ließ beim Elfmeter zum 2:2 dem BW-Keeper keine Chance

Larry Adams in der Schlussphase gegen unsere aufmerksame Abwehr

von links: Marcel Wolf, Florian Gehrlein, Daniel Fink, Marian Bellaire, Dennis Belzer, Alexander Heintz, Philipp Hölderich, Dirk Wagner, Manuel Hartweg, Matthias Geiger und Simon Lösch,
vorne: Florian Arnold, Marco Heid, Daniel Heid, Dominik Moldovan, Co-Trainer Bayram Alkin und Betreuer Thomas Antoni

03.04.2011  TuS Schaidt 2 - FCN 2    4:2    (1.Kreisklasse)

(KHö) Nach dem 2:2-Unentschieden beim Tabellenvorletzten SV Erlenbach II und der 0:5-Heimniederlage gegen SV Herxheimweyher wollten wir an diesem Wochenende beim Tabellenletzten TuS Schaidt II einen Sieg erringen. Wieder waren einige unsere Spieler abwesend.

Vom Anpfiff an legten wir bei 25 Grad und strahlendem Sonnenschein los wie die Feuerwehr.
So hatten wir nach 12 Sekunden bereits eine gute Torchance als Dominik Moldovan von rechts flankte, jedoch der Ball an die Hand eines unseres gut postierten Stürmers sprang. Nach zwei Minuten stand es dann 0:1 als ein Freistoß getreten von Bayram zunächst von Florian „Flo“ Gehrlein auf das Tor geschossen wurde. Der Torwart ließ den Ball abprallen und Dominik Moldovan war zur Stelle und setzte den Ball unter die Latte.

Wir hatten weitere sehr gute Chancen und hätten mit 0:2 bzw. 0:3 in Führung gehen müssen. Nach zehn Minuten kam dann das TuS-Team zum ersten Mal vor unser Tor und unsere Abwehr schwamm. ... und in der 13.Min. mussten wir den 1:1 Ausgleich hinnehmen.

Nach genau einer Viertelstunde hatten wir Glück als ein vor unserem Tor TuS-Stürmer freistehend zu überhastet abschloss und der Ball unser Tor verfehlte.

Wir ließen nun das TuS-Team spielen. So konnte ein TuS-Spieler auf der linken Seite unbedrängt durch unsere Spielhälfte laufen. Wir ließen ihn auch noch von der Strafraumnähe schießen: 2:1, 20.Min.

... und teilweise wollten wir zu schön spielen. Bayram Alkin führte einen Freistoß in der Spielhälfte der TuS schnell aus. Der Ball kam zu Flo. Er spielte am 5 Meterraum nochmals quer zu Dennis Burk. Sein Schuss wurde jedoch zur Ecke geblockt.

In der 27.Min. fiel dann nach einer Flanke an unseren langen Pfosten das 3:1 per Kopfball, nachdem unser Verteidiger wie angewurzelt auf dem schönen Kunstrasen stehen blieb.

Dann hatte Flo nochmals zwei gute Einschussmöglichkeiten, aber für ihn war das TuS-Tor heute wie vernagelt.

In der 35.Minute trat wieder einmal unser Coach Bayram einen Freistoß aus 20 Meter in den TuS-Strafraum. Daniel Münch verlängerte in Uwe-Seeler-Manier mit dem Hinterkopf zum 3:2.

Kurz vor der Halbzeit hatte Flo den TuS-Torwart bereits ausgespielt, jedoch wurde sein Schuss noch von einem TuS-Spieler von der Torlinie gekratzt.

Wir hatten uns in der Halbzeitpause noch einiges vorgenommen. Aber in der zweiten Halbzeit lief überhaupt nichts mehr zusammen.

Lediglich unser Torwart konnte sich mehrfach auszeichnen und rettete in einigen Situationen den knappen Rückstand. Vor allem in mehreren 1:1-Situationen war er nicht zu überwinden. Erst in der letzten Aktion des Spieles hatte unser Torwart nach einem schnellen TuS-Gegenstoß das Nachsehen. So fiel das 4:2.

Nach den letzten vier Spielen sind wir da, wo wir am Ende der Hinrunde standen. Glücklos, ohne exakte Zuspiele, ohne letzten Einsatzwillen und zu geringe Trainingsteilnahme kann man kein Spiel gewinnen! Der Abstiegskampf hat uns wieder!

Es spielten:
Dennis Belzer, Daniel Heid, Alexander Heintz, Silvio Graf, Daniel Münch, Dominik Moldovan, Dennis Burk, Manuel Hartweg, Bayram Alkin und Florian Gehrlein sowie Florian Arnold, Marcel Wolf und Tobias Heid.

Am nächsten Sonntag (10.04.2011) spielen wir zu Hause gegen den Aufstiegskandidaten und Tabellendritten FC BW Minderslachen. Die Blau-Weißen verfügen in dieser Saison über mehrere torgefährliche Stürmer, die schon sechzig Tore in dieser Saison erzielt haben, jedoch fehlt dem Team etwas die Konstanz. Unsere Mannschaft erwartet also ein ganz schweres Heimspiel und wir können nur hoffen, dass unser Team an die tollen Leistungen gegen die Spitzenmannschaften aus Minfeld und Winden – jeweils Unentschieden – anknüpfen und die Negativserie der letzten Wochen beenden kann. Spielbeginn ist bereits um 13:15 Uhr. Potz-Blitz!

@Fans: am nächsten Sonntag könnt ihr zwei Top-Mannschaften der jeweiligen Spielklasse sehen. Unsere zweite Mannschaft spielt gegen den Tabellendritten FC BW Minderslachen und unsere erste Mannschaft gegen den Tabellenzweiten FC Bavaria Wörth. Unsere Mannschaften wollen für zwei spannende Spiele sorgen. 

  

 

Enis Alkin: Was soll dies?

 

Flo Gehrlein behält die Oberhand im Zweikampf

 

Unsere Ergänzungsspieler Flo Arnold und Tobias Heid in Aktion

 

All zu oft war Bayram Alkin wegen seiner engen Ballführung nur mit Fouls zu bremsen.

 

Manuel Hartweg sprintet mit Ball davon

 

27.03.2011  FCN 2 - SV Herxheimweyher    0:5    (1.Kreisklasse)

(KHö) Nach der katastrophalen ersten Halbzeit in Erlenbach (Halbzeit: 0:2) und dem zwar verdienten, aber glücklichen  2:2-Unentschieden beim Tabellenvorletzten hofften wir, dass wir mal wieder mit einem kompletten spielstarken Kader auflaufen konnten. Gegen den SVH wollten wir die Schlappe des Hinspiels (5:2) wettmachen, zumal wir in den letzten Spielen gegen besser platzierte Mannschaften jeweils eine starke kämpferische Leistung boten.

Wir konnten endlich wieder vor heimischer Kulisse bei sonnigem Wetter auf dem Rasenplatz antreten. ... und unser Spielertrainer Bayram Alkin hatte die Qual der Wahl. Achtzehn Spieler waren zum Warmlaufen erschienen!

Wir wussten, dass der SVH eine tolle Saison spielt. Überrascht hatte uns, dass die beiden spielstarken Spielmacher Christian Weber und Michael Werling als Sturmspitzen aufliefen. Da beim SVH genau diese beiden Spieler im Mittelfeld fehlten, konnten wir bis zur 25.Minute nicht nur gut mitspielen, sondern wir konnten uns sogar in der Spielhälfte des SVH festsetzen. Unsere dabei herausgespielten Chancen konnten wir allerdings nicht nutzen und wir leisteten uns zu viele Fehlpässe.

... und so kam es, wie es oft im Fußball geschieht. Nach genau einer halben Stunde konnte Fausto Giardina einen Freistoß aus gut 35 Meter direkt unter die Latte zum 0:1 schießen. Dabei sah unser Ersatz-Ersatz-Torwart und AH-Spieler Thomas Reis nicht gut aus. Thomas, so etwas kann passieren. Wir müssen Dir jedoch danken, dass Du immer wieder in unseren Herrenmannschaften aushilfst.

... und dann stand im SVH-Tor der „Jungvater“ Manuel Junghans, der stets zur Stelle war, wenn wir gefährlich vor das SVH-Tor kamen.

Direkt nach dem Wideranpfiff sprintete auf der rechten Seite Matthias Geiger nach vorne. Er bekam den Ball mustergültig zugespielt. Sein Schuss ging leider ans Außennetz.

... und in der 55.Min. schob Daniel „Saddam“ Münch den Ball am SVH-Tor vorbei, nachdem Daniel Fink sich auf der rechten Seite glänzend durchgesetzt hatte und den Ball schön in die Mitte zurücklegte. Wäre in dieser Situation der Ausgleich gefallen, dann wäre das Spiel sicherlich anders verlaufen.

In der 61.Min. erhielt der SVH in Mitten unserer Spielhälfte einen Freistoß zugesprochen. Zunächst bediente man einen SVH-Spieler auf der linken Seite. Dieser flankte sofort in die Mitte und der SVH-Mannschaftsführer Christian Weber konnte zum 0:2 verwandeln. Danach hatte der SVH das Spiel sicher im Griff und man ließ die beiden SVH-Topleute zaubern. So erhöhte Michael Werling in der 68.Min. auf 0:3 und Christian Weber nach schneller direkter Kombination in der 70.Min. auf 0:4.

Unser Keeper konnte in dieser Phase noch Schlimmeres vermeiden, als Christian Weber aus stark abseitsverdächtiger Situation allein auf unser Tor lief. Reaktionsschnell klärte unser „Jaschin“ mit dem Fuß.

Zum Abschluss traf Michael Werling aus spitzem Winkel zum 5:0.

Der Sieg des SVH fiel sicherlich zu hoch aus. Jeder Schuss war ein Treffer. Schade, dass wir hier nicht besser dagegen halten konnten.

Es spielten:
Thomas „Jaschin“ Reis, Alexander Heintz, Mirko Graf, Phillip Riesinger, Matthias Geiger, Dennis Burk, Daniel Münch, Dominik Moldovan, Bayram Alkin, Daniel Fink und Marian Bellaire sowie Florian Gehrlein, Silvio Graf und Marcel Wolf. Mehrere Spieler standen noch zum Einsatz zur Verfügung; auch diesen sei gedankt.

Am Sonntag, 03.04.2011 spielen wir ab 13:15 Uhr beim Tabellenletzten TuS Schaidt II. In den letzten Jahren tat sich sowohl unsere erste als auch unsere 1B-Mannschaft bei den Auftritten in Schaidt immer recht schwer. Ich hoffe, dass unsere Spieler nicht erneut das Spiel wie in Erlenbach auf die leichte Schulter nehmen und schon vor dem Spiel die Punkte gutschreiben wollen. Hier wird sicherlich über den Kampf das Spiel entschieden.

@Jungs: Nach den beiden letzten Spielen bitte nicht den Kopf hängen lassen. Das Spiel gegen Schaidt ist jetzt das wichtigste Spiel! Konzentriert Euch auf diese Partie! Potz-Blitz! 

 

Unsere Abwehr bei der Arbeit

Aktion an der Mittellinie

Dominik Moldovan klärt vor dem SVH-Spieler

Matthias "Matze" Geiger im Zweikampf

  

20.03.2011  SV Erlenbach 2 - FCN 2    2:2    (1.Kreisklasse)

(KHö) Letzte Woche hatten wir zwar knapp aber verdient in Neuburg verloren. Zu viele Spieler mussten wir an unsere erste Mannschaft abstellen. Nach der klaren Niederlage des SVE in der Vorwoche (0:9 gegen Winden I) machten wir uns Hoffnung auf drei Punkte, zumal wir in dieser Woche nach dem Papier mit einer wesentlich stärkeren Mannschaft in Erlenbach auflaufen konnten. Gegenüber letzter Woche war unsere Mannschaft auf sechs Positionen geändert.

Nach sieben Minuten spielte Daniel Fink den gegnerischen Keeper an der linken Strafraumlinie aus. Sein Torschuss konnte gerade noch von einem SVE-Verteidiger von der Torlinie weggekratzt werden.

Genau nach einer Viertelstunde kassierten wir ein dummes Tor. Fast von der Eckballfahne wurde ein Freistoß flach in unser langes Eck verwandelt. Wir hatten bis dahin eigentlich das Spiel bestimmt.
 
Direkt nach dem Anspiel kam Daniel Münch auf der rechten Seite durch. Er flankte schön. Der Kopfball von Marian Bellaire ging knapp am Torpfosten vorbei.

Unser Keeper musste per Fußabwehr retten.

Nach einem Freistoß aus ca. zwanzig Meter ließ unser Torwart allerdings den Ball nach vorne abprallen. Danach konnte er sich nur mit einem Foul am einschussbereiten Gegner helfen. Der fällige Elfmeter wurde zur 2:0-Führung für den SVE verwandelt.

Wir hatten zwar noch Torchancen, mussten jedoch mit dem unerwarteten Rückstand in die Kabine.

In der 55.Minute glückte uns der 2:1-Anschlußtreffer. Nach einer Ecke von Roland Gehrlein fiel der Ball unerwartet vor die Füße von unserem aufgerückten Libero Alexander Heintz. Alex ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte den Ball im SVE-Tornetz.

Zehn Minuten später hatten wir mehrere Einschussmöglichkeiten im SVE-Strafraum, jedoch wollte der Ausgleich nicht fallen.

In der 68.Minute zog nach einem Abpraller Florian Arnold voll ab. Leider verfehlte sein Drehschuss knapp das Ziel. Auf der linken Seite setzte sich Marco Heid nun immer besser in Szene. Leider fanden seine Flanken keinen dankbaren FCN-Abnehmer. Marco weiter so, Du wirst eine Verstärkung für die Mannschaft! Vielleicht kannst Du den Flo Arnold zum Training mitnehmen. Dann könnt ihr bald beide zusammen auf das Spielfeld laufen.

Wir waren nun stark aufgerückt und somit in der Abwehr anfällig. So musste unser eigentlicher Oldie Daniel Heid zweimal in höchster Not retten.

... und in der 87.Minute hatten wir Glück als nach einem SVE-Freistoß der Ball vom Hinterkopf eines FCN-Spielers knapp am Tor vorbei flog.

Eine Minute vor Spielschluss erreichten wir das verdiente Tor zum 2:2-Ausgleich. Ein langer Abschlag kam zu unseren Spielertrainer Bayram Alkin. Bayram flankte und unser Goalgetter der letzten Wochen Marian Bellaire war wieder zur Stelle.

Nun stehen wir auf Tabellenplatz 10 und haben 22 Punkte. In den nächsten Wochen müssen wir uns wieder steigern und noch ein paar Punkte holen. Auf geht’s Jungs! Euer Einsatz stimmt! Stellt Euch wieder alle in den Dienst der Mannschaft, damit wieder ein schlagkräftiges Team auflaufen kann. ... und besucht das Training. Bayram hat heute sicherlich die eine oder andere Schwäche der jungen Spieler gesehen, die es wett zu machen gilt.

Es spielten:
Dennis Belzer, Daniel Heid, Alexander Heintz, Silvio Graf, Daniel Münch, Marco Heid, Dennis Burk, Marian Bellaire, Bayram Alkin und Roland Gehrlein sowie Florian Arnold und Manuel Heid. Es stand noch bereit Marcel Wolf.

Am nächsten Sonntag (27.03.2011) spielen wir zu Hause gegen den SV Herxheimweyher.  Herxheimweyher führt das Mittelfeld auf Platz sechs an. Mit dem Torhüter Manuel Junghans, den Mittelfeldspielern Michael Werling und Christian Weber sowie dem treffsicheren Stürmer Toni Cruciano wird uns der SVH sicherlich ordentlich einheizen. Deckt diese Schlüsselspieler im Feld und dann besteht auch eine Chance auf einen Punkt. Spielbeginn ist bereits um 13:15 Uhr. Potz-Blitz! 

Dennis Burk und Daniel Münch heben ab.

Tor zum 2:1-Anschlusstreffer von Alexander Heintz (Nr.2).

Daniel Münch kämpfte wieder bis zum Umfallen.

Daniel Fink auf dem Weg in den gegnerischen Strafraum.

Unsere Torschützen: Marian Bellaire und Alexander Heintz.

Roland Gehrlein und Silvio Graf: wieder im Kader!

Marco Heid und Florian Arnold: Kaputt!

 

 

 

  weitere Spielberichte.....

 

 

 

 

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 771810 Besucher (5202101 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch