FC Viktoria Neupotz
  1112_Fr1_berichte
 


Spielberichte
Frauen  2011/12

 

  

17.03.2012 Bezirksklasse Vorderpfalz Bericht: SHi
FCN/FC Leimersheim - VfL Hainfeld 2:0 (1:0)

Am 17.03.12 empfingen wir die Mannschaft des VFL Hainfeld und wir wussten dass dieses Spiel kein leichtes sein wird da wir uns auch in den vergangenen Partien trotz Siege immer schwer taten.

Die Mannschaft versuchte gleich von Anfang an Druck aufzubauen was leider immer wieder durch leichtfertige Ballverluste und Fehlpässe unsererseits unterbunden wurde. Es gelang uns nicht das Spiel kontrolliert aufzubauen da der Gegner auch noch dazu ziemlich tief stand und sich aufs Kontern konzentrierte. Trotzdem hatten wir 3 gute Torchancen die leider durch unsere Torjägerin Katja nicht genutzt werden konnten. In der 30.Minute wiederum konnte Katja durch einen schönen Pass von Yvi in den Raum das 1:0 erzielen.

Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Man hätte davon ausgehen sollen dass dieses 1:0 uns mehr Ruhe geben würde aber das Gegenteil war der Fall, wir konnten auch in der 2.Halbzeit die Mädels des VFL Hainfeld nicht unter Druck setzen. Unser Gegner kam immer besser ins Spiel und erarbeitete sich die ein oder andere gute Torchance, die durch unsere Torfrau Serap und Libera Manu zu unserem Glück vereitelt werden konnten. In der 85.Minute konnte Yvi aus einer der wenigen Angriffe unsererseits das 2:0 erzielen und somit den Sieg sicherstellen.

Fazit des Spiels ist dass wir unkonzentriert, kraft- und lustlos gespielt haben was wir uns bei unserem nächsten Gegner, dem FV Freinsheim, nicht erlauben können.

Es spielten: Serap Sener, Manuela Brodback, Simone Hölzl, Natascha Schweickart, Tamara Wünschel, Jacqueline Bouché, Carla Weigel (Birgit Valentin), Seda Yavasoglu (Lisa Kuhn), Yvonne Gruber, Jeannie Kakoschke und Katja Keller.


10.03.2012 Bezirksklasse Vorderpfalz Bericht: NHi
FC Lustadt - FCN/FC Leimersheim 1:4 (1:3)

Nach dem 5:0-Erfolg gegen Bad Bergzabern am vergangenen Wochenende mussten unsere Mädels heute beim FC Lustadt antreten. Das Hinspiel gewann man zwar hoch mit 8:1, man war jedoch gespannt wie sich das Spiel heute gestalten würde, da man zuvor vernehmen durfte, dass sich die gegnerische Mannschaft in der Winterpause verstärkt hatte.

Beide Teams schenkten sich von Beginn an nichts. Wir versuchten das Spiel an uns zu reißen was uns auch weitestgehend gelang. Bereits nach 10 Minuten konnten wir durch einen tollen Schuss von Julia Klein mit 0:1 in Führung gehen. Man hätte meinen können unsere Mädels wogen sich damit schon in Sicherheit und so kam es kurz darauf aus dem Nichts zum 1:1 Ausgleich. Unsere Damen ließen sich dadurch jedoch nicht beirren und machten gleich weiter Druck und so konnten wir dann in der 30.Minute durch ein Tor von Katja Keller mit 1:2 wieder in Führung gehen. Das Spiel lief heute nicht ganz so rund und so kam es immer wieder zu Fehlpässen und somit Störungen im Spielaufbau sowie unnötigen Torchancen für unseren Gegner. Auch der Torabschluss war heute eher katastrophal als gut. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte dann Julia auf 1:3. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Aber auch in Halbzeit 2 wollte der Ball nicht wirklich runder laufen. Es gab nun zwar vermehrt Großchancen für unsere Mädels, bis auf das 1:4 in der 60.Minute durch die mittlerweile angeschlagene Julia, konnten wir jedoch keine weiteren Tore verzeichnen. Es war ein hartes Spiel, auf hartem Untergrund. Insgesamt geht das Ergebnis sicher in Ordnung aber mit der Leistung die wir in anderen Spielen gezeigt haben hätten wir in Lustadt sicher mehr mitnehmen können!

Es spielten: Birgit Valentin, Manuela Brodback, Simone Hörner, Tamara Wünschel, Natascha Schweickert, Jacqueline Bouché (Seda Yavasoglu), Lisa Kuhn (Natalie Hirschel), Yvonne Gruber, Jeannie Kakoschke, Katja Keller und Julia Klein (Serap Sener)

Tore: 3x Julia Klein und Katja Keller


03.03.2012 Bezirksklasse Vorderpfalz Bericht: NHi
FCN/FC Leimersheim - SpVgg Bad Bergzabern 5:0 (3:0)

Nach dem Sieg im Nachholspiel über den alten Tabellenführer ASV Waldsee konnten unsere Mädels die Tabellenreiterposition übernehmen und heute galt es diese zu verteidigen. Wir erwarteten heute die Spielvereinigung aus Bad Bergzabern. Eine Mannschaft die man bislang zwar immer bezwingen konnte, sich jedoch in den meisten Spielen sichtlich schwer tat.

Pünktlich um 15Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie ausgetragen auf dem Hartplatz an. Unsere Mädels schienen von Beginn an das Zepter in die Hand zu nehmen und machten so mächtig Druck nach Vorne. Bereits nach wenigen Minuten konnten wir durch ein Tor von Julia Klein mit 1:0 in Führung gehen. Nur wenige Minuten später dann gleich das 2:0 durch Katja Keller, die der Torfrau keine Chance ließ. So stand es bereits nach 10 Minuten 2:0 für unsere Mädels und die Zuschauer bereiteten sich schon auf ein torreiches Spiel ein. Die Bergzaberner Mädels fanden nun jedoch besser in die Partie und konnten unsere Spielerinnen früher im Spielaufbau stören. Es kam zwar zu einigen sicheren Torchancen für uns jedoch konnten wir diese alle nicht verwerten. In der 35.Minute war es dann Yvonne Gruber die eine Flanke von Jeannie Kakoschke ins Tornetz einschieben konnte und somit auf 3:0 erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die wohlverdiente Halbzeitpause.

In der Halbzeit hatten beide Trainer einiges zum Spiel zu sagen und spornten die Mädels nochmals an weiter Druck zu machen. Auch die 2.Hälfte der Partie spielte sich fast ausschließlich in der Hälfte der Gastmannschaft ab. Unsere Torfrau Birgit Valentin wurde nicht einmal geprüft. Unsere Mädels zeigten ein tolles Zusammenspiel, die Chancenauswertung ist jedoch noch verbesserungswürdig. Man konnte zwar in der 65.Minute durch ein weiteres Tor von Julia Klein auf 4:0 und in der 78. durch ein zweites Tor von Katja Keller auf 5:0 erhöhen, mehr Chancen konnte man jedoch nicht verwirklichen. Insgesamt waren wir zufrieden mit dem Ergebnis wenn auch sicher eine höhere Torausbeute drin gewesen wäre um das Torverhältnis im punktgleichen Kampf um Tabellenplatz 1 weiter auszubauen. Klasse Mädels, weiter so!

Es Spielten: Birgit Valentin, Manuela Brodback, Simone Hörner, Laura Haller, Natascha Schweickert, Jacqueline Bouché, Seda Yavasoglu (Tamara Wünschel), Yvonne Gruber, Jeannie Kakoschke, Katja Keller und Julia Klein

Tore: 2x Julia Klein, 2x Katja Keller und Yvonne Gruber


25.02.2012 Bezirksklasse Vorderpfalz Bericht: SHi
ASV Waldsee - FCN/FC Leimersheim 2:3 (1:1)

Am Samstag den 25.02.12 mussten wir zum Spitzenspiel in Waldsee antreten. Der ASV Waldsee als Tabellenführer und bis dahin noch ohne Punktverlust und wir als Tabellenzweiter geschwächt da einige unserer Leistungsträger (Natalie verletzt, Julia und Serap standen nicht zur Verfügung) fehlten. Die Motivation und der Siegeswille waren dennoch hoch, die Mädels wollten das Spiel unbedingt gewinnen!

Waldsee war über weite Strecken des Spiels die spielreifere Mannschaft. Wir konnten nur über den Kampf und die Einsatzbereitschaft das Spiel offen halten und so war es in der 25.Minute Waldsee die durch einen groben Stellungsfehler unserer Spieler das 1:0 erzielten. Trotzdem ließen unsere Mädels, angetrieben von ihren beiden Trainern an der Seitenlinie, nicht den Kopf hängen und tatsächlich konnte in der 40.Minute durch eine schöne Kombination zwischen Yvi und Jeannie auf der linken Seite die ballführende Yvi nur durch ein Foul im 16-Meterraum gebremst werden. Den fälligen Strafstoß netzte Jeannie ohne Probleme ein und somit gingen wir mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit hatten beide Trainer einiges zum Spiel zu sagen und spornten die Mädels nochmals an alles zu geben.
Ab Wiederanpfiff waren alle top motiviert und gingen richtig zur Sache. Sie setzten früh nach was zwangsläufig zu mehr Ballbesitz führte. Als sich unsere Spielerin Yvi in der 60.Spielminute den Ball kurz hinter der Mittellinie erkämpfte, konnte sie wiederum nur durch ein Foul an der gegnerischen Strafraumgrenze gestoppt werden. Den daraus resultierenden Freistoß verwandelte Katja in Manier eines erstklassigen Stürmers mit einem strammen Schuss unter die Torlatte zum 1:2. Der Jubel war groß und nun galt es weiter dranzubleiben und den Gegner nicht wieder
Ins Spiel zurückfinden zu lassen.
Waldsee spielte nun offener und versuchte ihr Glück nach vorne. In der 75. Minute konnte Yvi einen Konter mit einem Lupfer über die herausstürmende Torfrau zum 1:3 abschließen.
Es lagen nun noch 15 Minuten harter Kampf vor uns und obwohl Waldsee in der 85. Minute durch einen Elfer zum 2:3 Anschlusstreffer kam konnten wir das Spiel letztendlich gewinnen.

Der Sieg ist ein Erfolg der ganzen Mannschaft die 90 Minuten kämpferisch voll überzeugt hat. Jede Einzelne weiß aber auch wo es noch hapert und woran wir arbeiten müssen. Darum nur eine kurze Freude über diesen Erfolg, die nächsten schweren Aufgaben stehen schon vor der Tür!

Am kommenden Samstag spielen unsere Mädels mal wieder auf ‚heimischem‘ Boden in Neupotz. Das Spiel beginnt um 15Uhr. Die Mädels würden sich über etwas Unterstützung von den Seitenlinien sehr freuen!

 



 

 

 

 

 

 


 
  Diese Seite haben schon 768525 Besucher (5186894 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch