FC Viktoria Neupotz
  1112_Fr1_berichte01
 


Spielberichte
Frauen  2011/12

 

  

19.11.2011 Bezirksklasse Vorderpfalz Bericht: SHi
FCN/FC Leimersheim - FV Berghausen 4:1 (1:1)

Am 19.11.11 trafen sich in Leimersheim die beiden Frauenmannschaften des Tabellenzweiten FC Neupotz/Leimersheim und Dritten FV Berghausen. Wir wussten, dass dies unser erster Prüfstein werden wird, da der FV Berghausen mit ehemaligen Verbands- und Bezirksligaspielerinnen besetzt war. So war es auch kein Wunder, dass es gleich zu Anfang auf schwer bespielbarem Boden zu einigen gefährlichen Situationen in unserer Hälfte kam, die allesamt aber erst einmal vereitelt werden konnten.

Wir taten uns sehr schwer und fanden in der 1.Halbzeit nicht zu unserem gewohnten Spiel. Unsere Stürmer hatten am Anfang große Probleme sich gegen die kompakten Abwehrspieler durchzusetzen, nur Katja Keller hatte 2 Torchancen, die sie aber leider, nicht wie von ihr gewohnt, verwerten konnte. Durch einen schönen Angriff in der 20.Minute und einem Abschluss aus 20 Metern gelang dann dem FV Berghausen die zu diesem Zeitpunkt nicht einmal unverdiente Führung.

Kurz vor der Halbzeit gelang es Natalie Hirschel sich auf der linken Seite durchzuspielen, und nach einem tollen Zuspiel auf unsere Stürmerin Katja Keller, konnte diese mit einem Drehschuss den Ausgleich zum 1:1 markieren.

In der Halbzeit gab es klare Worte seitens der Trainer Siegbert Hirschel und Marco Hemmer an die Spielerinnen, was sie sich diese anscheinend dann auch ab dem Anpfiff zur 2.Halbzeit zu Herzen nahmen, denn ab sofort wurde früh in der gegnerischen Hälfte gestört, was den Gegner merklich überraschte. Somit kamen wir zwangsläufig zu unseren Torchancen, die wir dann auch nutzten, wie in der 55.Minute, als unsere Stürmerin Julie Klein halb links schön frei gespielt wurde, und sie den Ball mit einem schönen Schuss zum 2:1 für uns im Tor unterbringen konnte. In der 70.Minute erzielte Katja Keller durch einen Torwartfehler das zwischenzeitliche 3:1, bevor Jeannie Kakoschke, wiederum begünstigt durch einen Torwartfehler, das letztendlich auch in der Höhe verdiente 4:1 markierte.

Im Großen und Ganzen muss man sagen, dass es das erwartete schwere Spiel war und wir nur durch die Leistungssteigerung in der 2.Halbzeit das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden konnten!

Es Spielten: Birgit Valentin, Yvonne Gruber, Simone Hörner, Natascha Schweickert, Manuela Brodback, Jacqueline Bousché (70. Seda Yavasoglu), Carla Weigel, Natalie Hirschel, Jeannie Kakoschke, Katja Keller, Julie Klein.

Nächstes Spiel ist am 03.12.11um 17:00 in Leimersheim gegen Albersweiler. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Frauenmannschaft freuen.


05.11.2011 Bezirksklasse Vorderpfalz Bericht: NHi
FCN/FC Leimersheim - Eintracht Lambsheim 15:0 (9:0)

Nachdem unsere Damen aufgrund von Spielabsetzungen für geschlagene 5 Wochen pausieren mussten durften sie heute endlich mal wieder ein Spiel bestreiten. Zu Gast heute die Eintracht aus Lambsheim, die aufgrund von Spielerinnenmangel nur zu 10. anreisten. Wir durften die Gegner aufgrund der Unterzahl jedoch nicht unterschätzen. Zu oft schon tat man sich gegen Mannschaften die nicht vollzählig aufliefen um einiges schwerer als gegen ein komplettes Team. Die Devise hieß also die Unterzahl zu missachten und von Anfang an Druck zu machen um die Partie an sich zu reißen.

Unsere Mädels hatten in den ersten 10 Minuten etwas Schwierigkeiten richtig ins Spiel zu finden, nachdem jedoch die Zuordnung hergestellt war und man merkte, dass der Gegner sich nicht stur mit allen 10 Mann hinten reinstellte konnten wir immer besser unser Spiel aufbauen und gestalten. So kam es in der 1.Halbzeit zu 9 Toren für unsere Mädels. Zum Großteil gingen den Toren schöne Passkombinationen und Spielzüge zuvor, lediglich 1-2 Treffer fielen durch Einzelaktionen der Torschützen. In der Halbzeitpause verließen dann Simone Hölzl und Natalie Hirschel die Partie. Für sie ins Spiel kamen Carla Weigel und Birgit Valentin.

Nachdem das Spiel wieder aufgenommen wurde tat sich unser Team in der ersten Viertelstunde wieder etwas schwerer. Als aber auch dann jeder seine Position fand lief auch hier der Ball wieder rund und wir konnten weitere 6 Tore erzielen.

Insgesamt war es eine gute Leistung unserer Mädels. Lauf- und Kampfbereitschaft sowie Siegeswille stimmte. Die Mannschaft zeigte eine tolle Teamleistung und mit einer 100%igen Trefferauswertung hätte das Ergebnis noch um einiges höher ausfallen können. Ein großes Lob sollte jedoch auch an den Gegner gerichtet werden, die über 90.Minuten in Unterzahl kämpften und sich nicht aufgaben. Man hörte hier kein einziges böses Wort und es kam zu keinerlei unfairem Verhalten. So etwas erlebt man selten!

Es spielten: S.Sener, M.Brodback, N.Schweickert, S.Reichert, S.Hölzl (45.B.Valentin), J.Bouché, Y.Gruber, N.Hirschel (45.C.Weigel), J.Kakoschke, K.Keller und J.Klein (70.S.Yavasoglu)

Tore: 3x J.Klein, 3x N.Hirschel, 3x K.Keller, 3x Y.Gruber, 2x J.Kakoschke, 1x Eigentor

Nächsten Samstag müssen unsere Damen zum FC BW Minderslachen reisen. Auch wenn die Minderslachener Damen zur Zeit auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen, hier wird man sicherlich ein anderes Spiel zu sehen bekommen. Anstoß ist um 17Uhr! Unsere Mädels würden sich über tatkräftige Unterstützung sehr freuen!


23.09.2011 Bezirkspokal Viertelfinale Bericht: NHi
FCN/FC Leimersheim - SV Minfeld 0:1 (0:0)

Nach dem überraschend souveränen Sieg beim Bezirkspokal Achtelfinale gegen den SV Gossersweiler/Spirkelbach bestritten unsere Damen heute wiedermals auf heimischem Boden das Pokal Viertelfinale gegen den Bezirksligisten aus Minfeld. Wir wussten was uns erwarten würde. Ein eingespieltes Team, allesamt stark am Ball, die nicht lange fackeln und auch mal aus der Ferne Tore erzielen kann. Minfeld spielt nicht ohne Grund in der Bezirksliga im oberen Drittel mit um die Spitze. Unsere Trainer Siggi und Marco versuchten uns bereits im Abschlusstraining am Mittwoch mental auf das Spiel einzustellen, was ihnen wohl auch diesmal wieder gut gelungen war.

Mit dem Anpfiff standen alle Spielerinnen hellwach und kampfbereit auf dem Platz. Kein Ball wurde ohne Nachsetzen verloren gegeben. Alle gaben 150% und jeder sprang für den anderen ein. Man konnte den Anschein gewinnen, dass Minfeld mit allem gerechnet hätte doch nicht mit einem doch so starken Gegner. Dank unserer starken Gegenwehr sahen sie kein Land und fanden somit nicht recht ins Spiel. Die 1.Halbzeit war komplett ausgeglichen. Ein Klassenunterschied totale Fehlanzeige. Beide Mannschaften kamen nicht recht zu Torschüssen, da jeder Ball bereits vor der Abwehr wieder abgefangen wurde, auf beiden Seiten. Die Partie spielte sich fast ausschließlich in der Mitte des Spielfeldes ab und so gingen wir mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Zur 2.Hälfte mussten wir natürlich davon ausgehen, dass die Minfelder Damen alles dransetzen würden um schnellstmöglich ein Tor zu erzielen. Wir waren also gewarnt. Und wie vorhergesagt und mit großer Unterstützung des Schiedsrichters, der bis auf diese Situation wirklich eine souveräne Leistung gezeigt hatte, kam es dann letztendlich auch. In der 60.Minute ein Freistoß für Minfeld von rechts. Der Schiedsrichter pfiff und bis der Ball vor unser Tor kam war für alle Neupotzer Spielerinnen die Situation bereits gelaufen, da eine Minfelder Spielerin mindestens 2 Meter klar im Abseits stand. Dementsprechend reagierte unsere Abwehr nicht und bis wir wahrnehmen konnten, dass der Schiri die Situation einfach übersah und überhaupt nicht abpfiff, stolperte die im Abseits stehende Angreiferin den Ball einfach ins Toreck. So stand es also 0:1 für die Gäste. Ein sehr ärgerliches und unnötiges Gegentor. Wir Mädels versuchten uns zusammenzureißen und Druck zu machen. Plötzlich kamen auch wir durch Kombinationen vors gegnerische Tor und hatten beispielweise 10 Minuten vor Schluss eine 1000%ige Chance zum Ausgleich. Yvonne Gruber tanzte sich mit dem Ball bis zur Torauslinie durch und lüpfte den Ball direkt vors Tor, Natalie Hirschel köpfte am Ball vorbei und auch die freistehende Julia Klein war nicht in der Lage den Ball einfach einzuschieben. Durch die wiedermals schlechte Chancenverwertung unsererseits und der Unterstützung des Schiedsrichters konnte Minfeld uns also mit 0:1 schlagen und somit das Halbfinale im Bezirkspokal erreichen. Schade Mädels! Ihr habt alles gegeben und ein starkes Spiel gezeigt. Das Erreichen der Verlängerung wäre auf jeden Fall verdient gewesen und wie das Spiel dann ausgegangen wäre darüber kann man nur spekulieren. Eins ist jedoch sicher: Die gezeigte Leistung hat bewiesen dass wir auch ohne größere Schwierigkeiten in der Bezirksliga mitspielen können.

Es spielten für den FCN: S.Sener, Y.Gruber, N.Schweickert, M.Brodback (45. T.Wünschel), S.Hölzl, J.Bouché, N.Hirschel, C.Weigel, K.Keller, J.Klein  und Jeannie Kakoschke

Unsere Mädels haben nun erstmal 2 Wochen spielfrei, da wir das Spiel gegen den FV Freinsheim kurzfristig verlegen mussten, da der Gegner weiterhin im Pokal spielt. Das nächste Spiel wird laut aktuellem Plan somit erst am 15.10. zuhause gegen den TuS Knittelsheim II stattfinden.


17.09.2011 Bezirksklasse Vorderpfalz Bericht: NHi
VfL Hainfeld - FCN/FC Leimersheim 0:5 (0:1)

Nach dem überragenden 8:1 Sieg letzte Woche zuhause gegen den FC Lustadt mussten unsere Mädels heute nach Hainfeld reisen. Hainfeld ein altbekannter Gegner der uns schon oft Probleme machte wir jedoch meistens mit 3 Punkten den Platz verlassen konnten.
 
Unsere Ladies machten von Beginn an Druck, kontrollierten das Spiel und konnten so bereits nach 9 Minuten mit einem souveränen Tor durch Katja Keller mit 0:1 in Führung gehen. Die Hainfelder Damen waren nun wach und stellten sich nun mehr oder weniger mit 10-11 Mann hinten rein und hofften wohl auf eine Konterchance. Sie machten es uns schwer ein Spiel aufzubauen da sie selbst nicht versuchten zusammen zu spielen sondern nur reagierten und den Ball weit nach Vorne schlugen. So hatten wir zwar einige Chancen, auch Großchancen, welche wir jedoch nicht verwerten konnten. Der Schiedsrichter entschied zu unserem Leid auch desöfteren unberechtigter Weise auf Abseits und nahm uns dadurch weitere 100%ige Torchancen. Wir mussten uns zur Halbzeit also mit einem knappen 0:1 zufrieden geben.

Mit erhöhter Motivation gingen wir in die 2.Halbzeit und bereits nach 3 Minuten konnte Natalie Hirschel nach einem Traumpass von Julia Klein zum 0:2 einschieben. Nun schien der Knoten geplatzt und es ging nun kurzzeitig Schlag auf Schlag. Nur 5 Minuten später war es dann Julia Klein, die die Abwehr austanzte und gekonnt zum 0:3 einschob. Die Hainfelder gaben nicht auf, jedoch wurden jegliche Versuche vor unser Tor zu kommen, über weitgeschlagene Bälle von hinten raus in die Spitzen, von unserer souverän stehenden Abwehr gleich wieder abgewehrt und ein Gegenangriff eingeleitet. In der 71.Minute konnte sich dann wieder Katja Keller durchsetzen und mit einem tollen Schuss gezielt ein netzen. In der 85.Minute dann ein mustergültiges Tor durch Julia Klein. Sie erhöhte auf den 0:5 Endstand.

Fazit des Spiels: Klarer Sieg unserer Damen, wobei das Spiel in der 1.Halbzeit durch unsere schlechte Chancenverwertung auch leicht hätte anders ausgehen können. Wäre Hainfeld in der Lage gewesen gleich den Anschlusstreffer zu erzielen wäre das Spiel vielleicht anders gelaufen. Wir ließen uns jedoch nicht beirren und gaben trotz der starken Gegenwehr des Gegners nicht nach und konnten somit über die Kampfbereitschaft und den Siegeswillen die 3 Punkte souverän mit nachhause nehmen. Unsere Mädels belegen somit nach 3 Spielen und 3 Siegen den 1.Platz in der Tabelle! Weiter so!!

Es spielten für den FCN: S.Sener, Y.Gruber, N.Schweickert, M.Brodback, T.Wünschel, J.Bouché, N.Hirschel, C.Weigel (B.Valentin), J.Kakoschke, K.Keller, J.Klein 

Tore: 2x K.Keller, 2x J.Klein, N.Hirschel

Stehend v.l.n.r.: Trainer Siggi Hirschel, Selina Reichert, Katja Keller, Tamara Wünschel, Natascha Schweickert, Manuela Brodback, Julia Klein, Carla Weigel, Co-Coach Marco Hemmer und die verletzte Lisa Kuhn
Kniend v.l.n.r.: Natalie Hirschel, Jacqueline Bouché, Jeannie Kakoschke, Birgit Valentin, Yvonne Gruber, sowie liegend unsere Torfrau Serap Sener

 


10.09.2011 Bezirksklasse Vorderpfalz Bericht: NHi
FCN/FC Leimersheim - FC Lustadt 8:1 (4:0)

Nach dem überragenden Sieg beim Bezirkspokal gegen den SV Gossersweiler/ Spirkelbach vergangene Woche bestritten unsere Damen heute wiedermals auf heimischem Boden ihr 2.Saisonspiel gegen den FC Lustadt. Der FC Lustadt ist in der letzten Saison aus der Bezirksliga abgestiegen und hat sich für die neue Saison komplett neu formatiert. Während der Saisonvorbereitung hatten unsere Mädels bereits ein Testspiel gegen den FC Lustadt bestritten welches man nur knapp mit 5:3 gewinnen konnte. Uns war also klar, dass es heute ein hartes Spiel geben wird.

Unsere Mädels waren von Beginn an mit 100% dabei, setzten den Gegner richtig unter Druck und rissen das Spiel an sich. Bereits nach 7 Minuten konnten wir nach einem Alleingang von Julia Klein mit 1:0 in Führung gehen. Es folgten weitere Chancen die unsere Damen leider nicht nutzen konnten. In der 22.Minute dann das 2:0 durch Natalie Hirschel. Nur 2 Minuten später dann gleich das 3:0 für unsere Mädels durch Katja Keller. Wir machten weiter Druck. Unsere Gegner konnten nicht wirklich unser Zusammenspiel stören. Es gab mehrfach Großchancen, die wir leider nicht verwirklichen konnten. In der 39.Minute setzte Natalie Hirschel dann noch einen drauf und erhöhte zum 4:0 Halbzeitstand.

Die Fußballerinas kamen gut aus der Halbzeitpause zurück und machten da weiter wo sie aufgehört hatten! In der 50.Minute dann gleich das 5:0 durch Katja Keller. Nur 4 Minuten später eine schöne Flanke von Katja auf die in der Mitte mitgelaufene Yvonne Gruber, die den Ball mit dem Kopf gekonnt zum 6:0 einnetzte. Das Spiel wurde immer härter aber unsere Damen ließen sich nicht beirren und konnten weiterhin die Oberhand der Partie halten. In der 75.Minute dann ein Pass von Julia Klein auf den kurzen Pfosten, welchen Natalie Hirschel im Rutschen vor der Torfrau zum 7:0 ins Netz spitzeln konnte. Nur 5 Minuten darauf eine sehr ähnliche Situation: Natascha Schweickert passt auf den kurzen Pfosten und wieder rutscht Natalie in den Ball und nimmt der Torfrau jegliche Chance. 8:0! Nun ergriff der Gegner seine Chance und stürmten auf unser Tor und erzielten so ihren Ehrentreffer zum 8:1 Endstand.

Unsere Mädels machten wie vergangene Woche wieder ein klasse Spiel. Sie zeigten Spielwitz und erarbeiteten sich dadurch viele Chancen, wovon sie heute auch einige umsetzen konnten. Das Spiel hätte locker zweistellig ausgehen können wenn man bedenkt, dass ein Freistoßtor von Natalie Hirschel nicht gegeben wurde da der Schiedsrichter nicht gesehen hatte dass der Ball bereits über der Linie war, sowie ein Tor von Katja Keller bei welchem er auf Abseits entschied. Alles in allem eine souveräne Leistung der kompletten Mannschaft! Weiter so!!

Es spielten für den FCN: S.Sener, B.Valentin, N.Schweickert, M.Brodback, S.Hölzl, J.Bouché (50.T.Wünschel), N.Hirschel, Y.Gruber, C.Weigel, K.Keller, J.Klein 

Tore: 4x N.Hirschel, 2x K.Keller, J.Klein und Y.Gruber

Am kommenden Samstag, 17.09.2011 spielen unsere Mädels um 17Uhr beim VfL Hainfeld.


02.09.2011 Bezirkspokal Vorderpfalz Bericht: NHi
FCN/FC Leimersheim - SV Gossersweiler/Spirkelbach 3:1 (2:0)

Nach dem 0:2 Sieg beim 1.Saisonspiel letzte Woche in Bad Bergzabern mussten unsere Mädels heute, zum ersten Mal in dieser Saison auf heimischem Boden, das Achtelfinal im Bezirkspokal bestreiten. Als Gegner wurde uns der SV Gossersweiler/Spirkelbach zugeteilt, welche eine Klasse höher spielen als wir. Die letzten Begegnungen mit dem SV Gossersweiler sind schon zwei, drei Jahre her, jedoch können wir uns gut an diese Mannschaft erinnern und wissen daher, dass uns nichts geschenkt werden würde. Unser Trainerteam um Siggi Hirschel und Marco Hemmer haben uns demnach bereits im Abschlusstraining am vergangenen Mittwoch auf dieses harte Spiel eingestimmt und auch gewarnt. Nur mit 100%+ können wir diese Partie für uns entscheiden und somit die 3.Pokalrunde erreichen.

Unsere Mädels hatten sich wohl die Worte ihrer Trainer richtig zu Herzen genommen. Die Mannschaft lief auf und mit dem Anpfiff gab jeder was nur ging. Wir überrollten unsere Gegner förmlich und kontrollierten die komplette 1.Halbzeit die Partie. Chancen über Chancen welche leider nicht genutzt wurden. Bereits nach 10 Spielminuten hätte es mit etwas mehr Glück 3:0 stehen können. Die Gegner hatten Mühe und Not überhaupt ins Spiel zu finden und kamen in der 1.Hälfte der Partie nicht einmal vor unser Tor. Nach ca. 20 Minuten gelang es dann endlich N.Hirschel nach einem Pass von J.Klein alleine aufs Tor zu stürmen. Die Torfrau, die sichtlich irritiert war, hatte keine Chance. 1:0! In der 35.Minute dann ein toller Schuss von J.Kakoschke von links Außen aufs lange Toreck. Der Ball fiel genau neben dem Pfosten hinter die Torlinie. 2:0!

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause und uns war klar, dass die gegnerischen Damen mit erhöhter Motivation und mehr Einsatz in die 2.Spielhälfte kommen würden.

Zwei Wechsel bei den Gegnern, zwei jüngere Spielerinnen wurden durch zwei erfahrenere Damen ausgetauscht und wie erwartet war die Kampfbereitschaft der Gegner um einiges höher als in der 1.Hälfte. Sie störten unser Spiel mehr und die Partie spielte sich dann hauptsächlich im Mittelfeld ab. Gossersweiler kam so nun auch mal in unsere Tornähe, richtige Torschüsse waren jedoch Fehlanzeige, unsere Abwehr parierte gut. In der 70.Minute dann ein langer Pass in die Spitzen und unsere Torfrau eilte aus ihrem Tor hinaus und stieß dabei mit einer Gegenspielerin zusammen. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Ein umstrittener Elfer, den sicher nicht jeder gegeben hätte. Die Ausführende machte jedoch aus unserer Sicht alles richtig und zog den Ball übers Tor. Es stand somit weiterhin 2:0 für unsere Mädels. Einige Minuten später kam es dann doch zum 2:1. Unsere Mädels brachten einfach den Ball nicht aus dem eigenen 16er und so hatte unsere Torfrau nach einem Schuss ins Eck keine Chance. Es wurde also nochmal spannend! Unsere Mädels ließen sich jedoch nicht wirklich aus der Ruhe bringen und versuchten weiter ihr Glück nach Vorne. In der 80.Minute dann die Befreiung: Flanke von J.Kakoschke auf die mitgelaufene K.Keller, die wie immer nicht lange fackelte und den Ball einfach flach ins Eck schob. 3:1 Endstand!

Fazit des Spiels: Sicheres Weiterkommen im Bezirkspokal. Endlich konnten unsere Mädels ihre Leistung auch abrufen und haben ein kämpferisch sehr starkes Spiel gezeigt. Behalten unsere Spielerinnen diese Einstellung bei so können wir es dem Gegner in der nächsten Pokalrunde sehr schwer machen. Der Viertelfinalgegner wird Morgen beim Spiel SpVgg Rödersheim gg. SV Minfeld ermittelt.

Es spielten für den FCN: S.Sener, Y.Gruber, N.Schweickert, M.Brodback, S.Hölzl, J.Bouché, N.Hirschel, C.Weigel, J.Kakoschke, K.Keller, J.Klein 

Tore: N.Hirschel, J.Kakoschke und K.Keller

Am kommenden Samstag, 10.September bestreiten unsere Damen um 18:30Uhr ihr 2.Saisonspiel zuhause (in Leimersheim) gegen den 1.FC Lustadt.


27.08.2011 Bezirksklasse Vorderpfalz Bericht: NHi
SpVgg Bad Bergzabern - FCN/FC Leimersheim 0:2 (0:2)

Nach dem erfolgreichen Weiterkommen im Pokalspiel beim TuS Knittelsheim II vor 2 Wochen und einem ebenfalls erfolgreichen Teamausflug am vergangenen Wochenende beim Rafting und Canyoning, durften unsere Damen heute ihr erstes Punktspiel in der neuen Saison 2011/2012 bestreiten.

Der Gegner, die Spvgg. Bad Bergzabern, war uns bereits aus der letzten Saison bekannt, jedoch mussten wir auch bei diesem Gegner damit rechnen, dass sie sich zur neuen Saison etwas verstärkt hatten.

Die Fussballerinas kontrollierten von Beginn an das Spiel und bereits nach wenigen Minuten konnten wir durch einen schnellen Angriff über Jeannie Kakoschke auf Katja Keller mit 0:1 in Führung gehen. Pass von Jeannie auf die in der Mitte mitgelaufene Katja, die wie immer nicht lange fackelte und der Torfrau keine Chance mehr ließ. Nur kurze Zeit später war es wieder Katja Keller die ihre Chance witterte und  von rechts außen direkt aufs kurze Eck zielte. 0:2! In der ersten Halbzeit hatten unsere Mädels noch einige größere Chancen die sie leider nicht nutzen konnten. Die Heimmannschaft gab sich jedoch nicht auf und versuchte immer mehr das Spiel unserer Damen zu stören.

Wie bereits beim Pokalspiel lief es in der 2.Halbzeit dann leider schon etwas anders. Die Spvgg. Bad Bergzabern kam gestärkt auf den Platz zurück und machten richtig Druck. Bei uns war plötzlich der Wurm drin, die Mädels verloren den Faden. Die Zuordnung schien nicht mehr zu stimmen und so machten wir es der Spielvereinigung einfacher ihr Spiel aufzubauen. Die Partie spielte sich fast nur noch ausschließlich in der Spielfeldmitte ab. Es kam weder auf der einen noch auf der anderen Seite zu nennenswerten Chancen.

Fazit des Spiels: Sichere 3 Punkte zum Saisonstart, bei dem aber deutlich wurde, dass für langfristigen Erfolg noch etwas mehr Konzentration und Training nötig ist.

Es spielten für den FCN: S.Sener, B.Valentin, N.Schweickert, T.Wünschel, J.Bouché, M.Fischer, N.Hirschel, C.Weigel, J.Kakoschke, K.Keller, J.Klein (80. L.Kuhn) 

Tore: 2x K.Keller

Bereits am kommenden Freitag, 02.September um 19Uhr bestreiten unsere Damen die 2.Pokalrunde zuhause (in Leimersheim) gegen den Bezirksligisten SV Gossersweiler/Spirkelbach.


13.08.2011   Bezirkspokal Vorderpfalz Bericht: NHi
TuS Knittelsheim 2 - FCN/FC Leimersheim 0:4 (0:3)

Nach einem gelungenen Testspiel am vergangenen Mittwoch beim FC Lustadt war es für die Mädels der Spielgemeinschaft des FCN und des FCL das erste Spiel nach der Vorbereitung.

Der Gegner war für uns nicht wirklich einschätzbar, da niemand wusste wie sich die 2.Damenmannschaft des TuS Knittelsheim zum Pokalspiel aufstellen würde nachdem deren 1.Riege in dieser Pokalrunde ein Freilos zugeteilt wurde und demnach spielfrei war. Es zeigte sich jedoch, dass bis auf 3 Spielerinnen aus der 1.Mannschaft tatsächlich das 2.Team auflief.

Die Fussballerinas kontrollierten von Beginn an das Spiel und bereits nach wenigen Minuten konnten wir durch einen schnellen Angriff mit 0:1 in Führung gehen. Langer Pass von N.Hirschel in den Lauf von J.Klein, die den Ball souverän an der Torfrau vorbei einnetzte. Dann war es K.Keller, die nach schönen Passkombinationen zwischen Mittelfeld und Sturm zum 0:2 und 0:3 erhöhen konnte. In der ersten Halbzeit hatten unsere Mädels noch einige größere Chancen, die sie leider nicht nutzen konnte. Die TuS versuchte mitzuspielen, kam jedoch nicht richtig zum Zug.

In der 2.Halbzeit lief es dann leider schon etwas anders. Die TuS kam gestärkt auf den Platz zurück und machten richtig Druck. Bei uns war plötzlich der Wurm drin. Die Zuordnung schien nicht mehr zu stimmen und so machten wir es der TuS einfacher ihr Spiel aufzubauen. Es kam zu einigen Großchancen die unsere Keeperin B.Valentin jedoch glänzend abwehren konnte. Ab der 65.Minute konnten wir uns wieder etwas fangen und auch wir spielten wieder besser mit was uns auch zu einigen guten Chancen und letztendlich zum 0:4 durch K.Keller brachte.

Fazit des Spiels: Akzeptabler Start in den Bezirkspokal, bei dem aber deutlich wurde, dass für Erfolg noch etwas mehr Konzentration und Training nötig ist.
 
Es spielten für den FCN: B.Valentin, M.Brodback, N.Schweickert, T.Wünschel, S.Hölzel, M.Fischer, N.Hirschel, J.Bouché, J.Kakoschke, K.Keller, J.Klein (35. L.Kuhn) 

Tore: J.Klein, 3x K.Keller

Nun haben unsere Damen eine Woche Spielpause. Das erste Saisonspiel bestreiten die Fussballerinas  dann am 27.08.2011 um 18Uhr bei der Spvgg. Bad Bergzabern.

 

 

 

 

 


 
  Diese Seite haben schon 768370 Besucher (5185667 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch