FC Viktoria Neupotz
  1112_He2_berichte03
 


2011/12
Spielberichte
Herren (2.Mannschaft)

 

16.10.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: KHö
FCN II - TSV Freckenfeld II 2:2 (1:1)

Jetzt geht hoffentlich das Siegen los. Nach sechs Niederlagen in Folge sollten jetzt endlich drei Punkte auf das Haben-Konto. Die Vorzeichen standen schlecht, da immer noch viele Verletzte in der ersten Mannschaft zu beklagen sind. Das 1B-Team des TSV Freckenfeld stand nur ein Tabellenplatz vor uns, jedoch mit sechs Punkten Vorsprung.

… und wieder standen wir mit dem letzten Aufgebot auf dem Platz. So musste Thomas „Jaschin“ Reis heute im Tor spielen. Gut war allerdings, dass wir drei Reservespieler hatten, die auch alle eingesetzt wurden, da wir auch im Spiel verletzte Spieler ersetzen mussten.

Bereits in der 4.Min. wurde dem Gegner an der Strafraumlinie ein Freistoß zugesprochen, obwohl ich die Attacke eher umgekehrt gewertet hätte. So kassierten wir durch einen flach getretenen Ball durch den TSV-Spieler André Hühner das 0:1. In der Folge bauten die TSV-Spieler immer wieder in Ruhe ihr Spiel auf und ließen uns laufen.

In der 11.Min. konnte Jaschin einen Flachschuss neben den Pfosten gerade noch abwehren.

Der TSV war wesentlich aggressiver und bestimmte eigentlich das Spiel. Torchancen waren jedoch in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten Mangelware. Zu ungenau war das Spiel beider Mannschaften.

Zu erwähnen ist zunächst eine Torchance unsererseits. Philipp Hölderich erkämpfte sich ca. zwanzig Meter vor dem TSV-Tor den Ball und legte quer für Manuel Hartweg, dessen schöner Schuss allerdings vom TSV-Keeper abgewehrt werden konnte.

Nach 24 Minuten senkte sich ein Schuss von Rechtsaußen zum Glück gefährlich auf unser Tornetz.

In der 35.Min. glückte uns der Ausgleichtreffer. Der Angriff wurde von Dennis Burk im Mittelfeld eingeleitet. Er spielte auf Manuel Hartweg, der von links flanken konnte. Zunächst prallte der Ball in der TSV-Abwehr ab, jedoch stand Florian Arnold goldrichtig und konnte gegen die Laufrichtung des Torwarts ins lange Eck den hohen Ball eindrücken.

Selten kommt ein Unglück allein. Wir haben eine Riesen-Torwart-Misere. Zunächst sind unseren beiden Torhüter Tobias Kaufmann und Steven Wüst verletzt bzw. gesperrt, dann verletzt sich auch noch unser Torwart Jaschin in der ersten Halbzeit, so dass unser Feldspieler Florian Arnold in der zweiten Halbzeit zwischen die Pfosten musste. Gleich vorweg, bis auf eine Situation machte er seine Sache recht gut. Aber auch er verließ nach Spielende verletzt den Platz.

Nach 48.Minuten spielte unser junger Timo Antoni den Ball von rechts außen an das linke Strafraumeck. Daniel „Saddam“ Münch kam angelaufen und trifft voll den Ball. Er schlug dann unhaltbar im langen Ecke ein. Wirklich ein Traumtor zum 2:1!

Der Mann mit dem Traumtor: Daniel "Saddam" Münch

Leider konnten wir uns nicht lange freuen. Unser Ersatzkeeper Flo Arnold ließ einen festen Schuss aus 18 Meter abprallen, so dass er im Nachschuss von Michael Gröbert überwunden wurde. 2:2!

In der 65.Minute trat Roland „Litti“ Gehrlein gefühlvoll einen Freistoß von der rechten Seite. Leider konnte der Torwart den Ball noch vor dem Scheitel von Philipp Hölderich abfangen.

Unser Ergänzungsspieler Matthias Barczyk zeigte sich heute wesentlich beweglicher. So konnte er eine Großchance einleiten. Zunächst wurde Dennis Burk noch stark bedrängt. Letztendlich kam es zur 1:1-Situation gegen den TSV-Torwart, der den Ball zunächst abprallen ließ. Leider ging auch der Nachschuss von Dennis über das TSV-Tor.

Unsere zwei jungen Spieler mussten 90 Minuten durchspielen und machten ihre Sache sehr gut: Manuel Heid und Timo Antoni

Eine sehr gute Kombination leitete Philipp Hölderich im Mittelfeld ein. Er spielte auf Matthias Barczyk, der den Ball auf Litti weiterleitete. Litte zirkelte den Ball in die Mitte. Der feste Kopfball vom heran gelaufenen Philipp verfehlte leider nur knapp das Ziel. Schade.

In der 72.Minute konnte Flo Arnold einen Kopfball aus nächster Nähe gerade noch abfangen. Vorausgegangen war ein Freistoß für den TSV.

Nach 77 Minuten bediente Saddam unseren Dennis Burk. Leider konnte auch dieser Abschluss vom TSV-Keeper entschärft werden.

Wie schon zweimal in dieser Saison mussten wir auch heute das Spiel mit zehn Mann beenden. Erneut verletzte sich ein Spieler so sehr, dass er in der 82.Minute das Spielfeld verlassen musste.

Wir hatten also unsere Chancen zum Siegen, aber auch der TSV hatte eine Riesenchance in der 88.Min., als ein TSV-Stürmer aus stark abseitsverdächtiger Position im Strafraum knapp über das Tor zielte.

Letztendlich ging das Endergebnis in Ordnung.

In der ersten Halbzeit Torschütze und in der zweiten Halbzeit Torwart: Florian Arnold

Gefreut habe ich mich, dass unsere jungen Spieler Manuel Heid und Timo Antoni über neunzig Minuten aufopferungsvoll kämpften, obwohl sie ihren Gegenspielern körperlich unterlegen waren. Gefreut hat mich auch, dass Phil Riesinger die Mannschaft in der derzeitigen Verletztenmisere unterstützte. An alle Jungs, die beim FCN noch einen Spielerpass haben: Kommt ins Training und/oder meldet Euch bei Simon, dass ihr für den FCN spielen wollt. Insbesondere: WANTED KEEPER für das nächste Wochenende!

Es spielten: Thomas Reis, Daniel Heid, Manuel Heid, Tobias Heid, Philipp Hölderich, Timo Antoni, Florian Arnold, Manuel Hartweg, Simon Lösch, Dennis Burk und Daniel „Saddam“ Münch sowie Matthias Barczyk, Roland Gehrlein und Phillip Riesinger.

Am nächsten Sonntag (23.10.2011, 15:00 Uhr) fahren wir zum Namensvetter  nach Herxheim. In diesem Jahr spielt dieses Team wesentlich besser als in der letzten Saison, als uns zwei Siege gelungen sind. Der SV Viktoria Herxheim steht derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz und hatte heute beim SV Erlenbach mit 1:9 gewonnen.

@Fans: bitte kommt nach dem Spiel unserer ersten Mannschaft in Kandel nach Herxheim und unterstützt unser 1B-Team. Potz-Blitz!


09.10.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: KHö
TV Hayna I - FCN II 4:2 (3:1)

Viele hohe Niederlagen in den letzten Wochen kassierte unser 1B-Team. Nun spielte sie das 7.Spiel in ununterbrochener Reihenfolge gegen eine erste Mannschaft. Heute hieß der Gegner TV Hayna, der nach vielen Spielerabgängen vor der Saison sich im Neuaufbau mit jungen Spielern befindet und nach dem 9:0-Erfolg gegen SV ErlenbachII am letzten Sonntag den neunten Tabellenplatz einnimmt. Vor einem Jahr hatten wir mit 3:0 in Hayna verloren, konnten jedoch damals den WM-Titel von Sebastian Vettel feiern. …und was erleben wir in diesem Jahr in Hayna?

Gut, Sebastian Vettel wurde schon vormittags Weltmeister, so dass die Fußballfans dieses Mal nicht parallel Formel1 im Clubhaus schauen mussten. … und auf dem Platz sahen wir eine zahlenmäßige und nominelle Notbesetzung des FCN, die jedoch bis zum Schluss kämpfte und mit noch mehr Glück auch ein Unentschieden hätte erreichen können. Danke an alle Spieler!

Wir sind nur mit elf Mann nach Hayna angereist, da erneut sehr viele 1B-Spieler bei der ersten Mannschaft aushelfen mussten, was sicherlich der richtige Weg ist. …und so konnten wir erneut die letzten 30 Minuten nur mit zehn Mann weiterspielen, da sich einer unserer Spieler verletzte, so dass er den Platz verlassen musste.

Die Leistung unserer Mannschaft wurde jedoch von den Spielern und Verantwortlichen des TV Hayna nach dem Spiel in fairer Weise anerkannt und honoriert.

… und nun zum Spiel:
Das Aufwärmtraining von unserem Ersatzkeeper Hugo Schindler übernahm mit großer Begeisterung Kilian Akatuna, unser C-Jugend Keeper.

Nach fünf Minuten sahen wir den ersten Scharfschuss des TVH der knapp am linken Pfosten vorbeistrich. In der Folge schossen die TVH-Spieler immer öfter erfolglos aus der zweiten Reihe, was sicherlich aus der kompakt stehenden Abwehr des FCN resultierte. Auf der anderen Seite konnten wir uns mit dieser Spielweise nicht vom Dauerdruck des TVH befreien, da niemand im Mittelfeld anspielbar war, um einen Angriff vorzubereiten.

In der 13.Min. flog ein Kopfball nach einer schönen TVH-Ecke zu unserem Glück über das Tor und nach 23 Minuten stand unser Pfosten einem festen Schuss von Verteidiger Jens Kohlhepp im Weg, als dieser über die rechte TVH-Seite nach vorne lief.

Das 1:0 fiel nach einer missglückten Vorwärtsaktion unserer Mannschaft. Wir verloren den Ball im Mittelfeld. Erneut wurden wir auf der rechten Seite ausgespielt und der flache Pass in den Torraum brauchte Michael Laux nur noch über die Torlinie schieben (33.Min.).

Knapp zwei Minuten später stand es 2:0 für den TVH. Erneut von rechts wurde ein Schuss aus nächster Nähe „abgefeuert“ (Torschütze Daniel Duttenhöfer).

Nach 37 Minuten hatten wir dann durch unseren aufopferungsvoll spielenden Libero Harald Schmidt eine Torchance. Sein Freistoß aus ca. 25 Meter ging jedoch über die TVH-Torlatte.

Den Anschlusstreffer zum 2:1 in der 41.Min. leitete der aufgerückte Harald Schmidt ein. Zunächst passte er nach rechts außen zu Timo Antoni, der den Ball dann Simon Lösch überließ. Simon flankte durch den ganzen TVH-Strafraum. Auf der linken Seite stand Manuel Hartweg, der dann den Ball in Richtung TVH-Tor schoss. Der Ball wurde noch etwas abgefälscht und trudelte langsam über die Torlinie. Gegner und wir waren uns einig, es war eine Kiste von unserem „Haddel“.

Vom Spielstand waren wir also wieder dran. …und dann erhielt der TV Hayna noch vor der Halbzeitpause einen Elfmeter nach einem dummen Foul an der Strafraumlinie zugesprochen. Der quirlige Tony Knoll ließ sich diese Chance mit einem platzierten Schuss zum 3:1 nicht nehmen.

Nach der Halbzeit kamen wir etwas besser ins Spiel, was letztendlich auch an unserem Kampfgeist lag. So bereitete Manuel Hartweg über die linke Seite einen Torschuss von unserem Mittelfeldkämpfer Florian Arnold vor, der jedoch das Ziel verfehlte.

Erneut bekam Florian eine Chance als Matthias Barczyk im Strafraum nochmals querlegte. Leider wieder kein Tor.

Nach genau einer Stunde konnten wir uns über den 3:2-Anschlußtreffer freuen. Zunächst schoss Simon Lösch aus halbrechter Position. Der abgeblockte Ball kam zu Dennis Burk, dessen herrlicher Fernschuss aus ca. 20 Meter unhaltbar im TVH-Netz einschlug. Dennis, es war ein klasse Tor!

Wie bereits berichtet mussten wir dann die letzte halbe Stunde mit zehn Mann auskommen. Dieses Manko merkte man auf dem Spielfeld nicht.

Sowohl FCN-Spieler und Fans waren sich nach dem Spiel einig: "Heute war mehr drin!"

Nach achtzig Minuten schickten die FCN-Betreuer den wieder sehr gut spielenden Lennart Vorpahl von der Abwehr in den Sturm, verbunden mit der Hoffnung doch noch das Unentschieden zu erreichen. Leider konnten wir Lennart nicht mehr erfolgversprechend in Szene setzen.

So kam es in der 90.Min., wie es kommen musste. Tony Knoll überlief unsere aufgerückte Abwehr und konnte erneut platziert zum 4:2 treffen. Aber wir konnten wenigstens sagen, dass wir es probierten, diesen Punkt zu ergattern.

Unser bester Feldspieler an diesem Tag Lennart Vorpahl ergötzt sich an dem vom Gegner spendierten "Orangensaft".
Des Weiteren stand er im Mittelpunkt unserer jungen Fans.

Zusammenfassend: Ein Punkt war drin! … und unser Keeper Hugo Schindler reagierte wieder mehrfach prächtig auf der Linie und beherrschte seinen Strafraum, so dass wir überhaupt die Chance auf den einen Punkt so lange hatten. … und der Einsatz stimmte!

Es spielten: Hugo Schindler, Harald Schmidt, Daniel Heid, Lennart Vorpahl, Florian Arnold, Mirko Fischer, Timo Antoni, Manuel Hartweg, Dennis Burk, Simon Lösch und Matthias Barczyk.

Am nächsten Sonntag (16.10.2011, bereits um 13:15 Uhr) wird es ernst im nächsten Heimspiel. Bisher konnten wir vieles auf den sehr ungünstigen Spielplan schieben. Nun kommt mit dem 1B-Team des TSV Freckenfeld hoffentlich ein Team auf Augenhöhe. Der TSV hat bisher erst zwei Spiele gewonnen und steht genau einen Tabellenplatz besser als unser Team. Mal schauen, ob wir endlich einen Sieg ergattern können. Potz-Blitz!


02.10.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: NHi
FCN II - VfR Sondernheim 1:6 (1:4)

Nachdem unsere 2.Mannschaft in der letzten Woche in Herxheimweyher wieder ohne Punkte nachhause reisen musste wollten sie heute alles dransetzen ihre ersten 3 Punkte einzufahren und auf heimischem Boden gegen den VfR Sondernheim zu gewinnen. Doch leider kam alles wieder ganz anders..

Zum Spielbeginn sah man unsere Herren rennen, kämpfen und den Gegner unter Druck setzen. Bereits nach 4 Minuten hätte es 2:0 stehen können, nachdem in der 2.Minute Daniel Fink nach Vorarbeit von Dennis Burk zum 1:0 hätte einnetzen können und 2 Minuten später dann Simon Lösch der nach Passspiel von Daniel Fink im 5-Meterraum nicht mehr richtig zum Torabschluss kam. Doch was passierte? Wir versemmeln die beiden Chancen und lassen den Gegner ohne größere Gegenwehr einen Konter laufen. Daniel Heid verschätzt sich ungemein indem er an dem weitgeschlagenen Ball vorbeiköpft, der Angreifende spekulierte natürlich darauf, rennt mit dem Ball auf den alleinstehenden Hugo Schindler zu und schiebt den Ball ins lange Eck zum 0:1 ein. Unsere Herren standen nun förmlich unter Schock. In der 12.Minute wieder eine schöne Passkombination der Gäste, den Torabschluss konnte jedoch unser Keeper in letzter Sekunde verhindern. Unsere Herren schienen sich gerade wieder etwas gefangen zu haben, die Partie spielte sich nun über weite Strecken fast ausschließlich in der Mitte des Spielfeldes ab. Bis es dann in der 30.Minute zu einem Freistoß für den VfR von rechts außen kam. Der Ausführende schlägt den Ball hoch vors Tor, mustergültig stieg ein Mitspieler nach oben und köpft den Ball zum 0:2 über unseren Torwart ins Netz. Nur 5 Minuten später dann die nächste ‚Überraschung‘: Angriff Sondernheim, langer Ball vors Tor, die Neupotzer Abwehr ruft Abseits und bleibt stehen, dass jedoch noch ein weiterer Spieler nachgelaufen kam hatte wohl niemand mit gerechnet, der im Abseits stehende Spieler lässt den Ball natürlich durch und der mitgelaufene schiebt zum 0:3 ein. In der 37.Minute dann endlich wieder ein Lebenszeichen unserer Herren: Nach einem Foulspiel an Lennart Vorpahl schießt Daniel Fink den Freistoß von links außen flach vors Tor, die Sondernheimer Abwehr war wie abwesend, Simon Lösch muss nur noch den Fuß zum 1:3 Anschlusstreffer ranhalten. Doch was geschah nach dem Anstoß der Gäste? Anstoß, die Gegner spielen unsere Jungs durch Kurzpassspiel einfach aus und schieben den Ball ohne jegliche Gegenwehr zum 1:4 ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann nochmals eine Großchance für die Gäste die sie jedoch zu unserem Glück nicht verwirklichen konnten und so stand es zur Halbzeitpause 1:4.

Dennis Burk schlägt den Ball nach Vorne

Zur 2.Spielhälfte ein Wechsel in unseren Reihen: Florian Arnold kam für Matthias Geiger ins Spiel. Das Spiel wurde nun auf beiden Seiten etwas schwacher und auch langsamer. Es kam kaum noch zu nennenswerten Aktionen. Von Minute zu Minute konnte man mehr das Gefühl erlangen, dass beide Teams sich mit dem Ergebnis bereits arrangiert hatten und einfach nur noch die Minuten runter spielen wollten. In der 55.Spielminute dann doch nochmals ein Angriff von Sondernheim. Nach schönem Kombinationsspiel musste der Angreifer den Ball wiedermals einfach ins lange Eck schieben. 1:5! Nun geschah bis zur 81.Minute nichts wirklich Nennenswertes. Als dann jedoch der VfR nochmal vor unser Tor stürmen wollte, stürzte der Angreifende neben Tobi Heid und der Schiedsrichter entschied auf Foulelfmeter. Eine sehr fragwürdige Entscheidung aber das daraus resultierende 1:6 machte den Braten auch nicht wirklich fetter. Das Spiel endete demnach mit 1:6 und die 3 Punkte gingen mit nach Sondernheim.

Alexander Heintz beim Kampf um den Ball

Fazit des Spiels: Der VfR Sondernheim ist sicherlich keine Übermannschaft, was man an deren gezeigten Leistung klar erkennen konnte. Wenn man jedoch so ‚spielt‘ wie wir, dann hat es selbst Sondernheim verdient zu gewinnen. Sondernheim war einfach ideenreicher und im Abschluss flinker als wir. Bei uns mangelte es heute an allem und überall. Kein Zusammenspiel, keine Kampfbereitschaft, kein Siegeswille! So kann das nichts werden! Jungs ihr könnt das besser, um Längen besser!

Es spielten: Hugo Schindler, Tobias Heid, Alexander Heintz (Mirko Fischer), Lennart Vorpahl, Daniel Heid, Simon Lösch, Manuel Hartweg, Dominik Moldovan, Dennis Burk (Matthias Barczyk), Matthias Geiger (Florian Arnold) und Daniel Fink.

Am nächsten Sonntag (09.10.2011, um 15:00 Uhr) muss unsere 2.Herrenriege nach Hayna. Hoffen wir mal dass dort endlich der Knoten platzt und sie zeigen können zu was sie tatsächlich im Stande sind. Vielleicht gelingt es ihnen ja dort endlich einen 3er einzufahren! Potz-Blitz!!


25.09.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: KHö
SV Herxheimweyher I - FCN II 3:1 (2:0)

Nach den Niederlagen gegen die Aufstiegsaspiranten Minfeld, Scheibenhardt und Winden fuhren wir zum Tabellendritten SV Herxheimweyher. Man musste erneut mit einer deftigen Niederlage rechnen. 

… und nach vier Minuten stand es auch schon 1:0 für Herxheimweyher. Wir brachten in der Abwehr den Ball nicht weg und der SVH-Mannschaftsführer Christian Weber konnte aus kurzer Distanz den Ball einschieben.

Zwei Minuten später zeigte auch der SVH nach einer Ecke Unsicherheiten in seiner Abwehr, so dass der schon verlorengegangene Ball nach einer FCN-Ecke plötzlich bei Simon Lösch landete. Sein Schuss verfehlte nur knapp das Tor.

Wir kamen immer besser ins Spiel und standen auch weitaus besser als in den vorangegangenen Partien. 

Nach genau einer Viertelstunde hatten wir Glück, dass der offensive SVH-Mittelfeldspieler Michael Werling den Ball am langen Pfosten vorbeischob.

Eine Belebung in unser Team brachte Florian Gehrlein. Sein Freistoß aus halblinker Position aus ca. 35 Meter sprang im SVH-Strafraum auf und flog in Richtung Torwinkel. Der Torwart konnte den Ball gerade noch abwehren. Jedoch muss bei einer solchen Flanke auch ein FCN-Stürmer oder Mittelfeldspieler dazwischen springen und den Ball einnetzen.

Nach einer halben Stunde gab es gleich zwei SVH-Möglichkeiten. Zunächst wurden wir mustergültig ausgespielt, so dass Christian Weber erneut ein Tor erzielen konnte (2:0) und kurz danach stand unser Torpfosten goldrichtig.

… und wieder musste unser Ersatz-Keeper Hugo Schindler in unserem 1B-Taem aushelfen. So konnte er einen Schuss aus kurzer Distanz mit einem guten Reflex unschädlich machen.

Mit einem 2:0-Rückstand ging es in die Pause. Es kam nach der Halbzeit dann Alexander Heintz und Matthias Barczyk sowie etwas später Mathias Geiger  ins Spiel.

Die erste Chance nach der Halbzeit erarbeitete sich Florian Gehrlein. Sein Scharfschuss ging nur knapp am Tor vorbei.

Dann musste erneut zweimal Hugo Schindler mit dem Fuß klären. So konnte er eine 1:1-Situation gegen Michael Werling meistern.

Nach 61 Minuten gelang uns der Anschlusstreffer. Daniel Heid schlug fast von der Mittelfeldlinie eine gefühlvolle Flanke in den SVH-Strafraum. Simon Lösch konnte mit einem festen Kopfball den Ball in das SVH-Tornetz bugsieren.

Kurz danach kam Flo Gehrlein wieder zum Abschluss. Sein Ball flog jedoch über das SVH-Tor.

Danach hatten wir wieder das Glück auf unserer Seite, als Michael Werling fast von der Torauslinie den Ball vor unser Tor schoss. Der SVH-Mittelstürmer grätschte in den Ball und dieser flog noch über unser Tor.

In der 66.Minute fiel dann das 3:1 aus stark abseitsverdächtiger Situation durch Andreas Kinder.

Bei Spätsommerhitze gekämpft bis zum Umfallen: Lennart Vorpahl und Daniel Heid.

… und wieder musste unser Keeper Hugo in einer 1:1-Situation gegen Michael Werling retten.

Es war noch eine Viertelstunde zu spielen, als wir schnell das Mittelfeld jetzt mit Matthias Geiger überbrückten. Leider scheiterte Flo Gehrlein an dem stets aufmerksamen SVH-Keeper.

In der 80.Min. ließ erneut Michael Werling eine große Torchance aus, so dass wir zwar erneut mit einer Niederlage heimreisen mussten, aber sie fiel weitaus ziviler aus als im Vorfeld befürchtet.

Zusammenfassend: wenn … hätte … aber. Wenn wir vor dem 1:0 den Ball aus der Gefahrenzone weggebracht hätten und der Schiedsrichter beim 3:1 auf Abseits entschieden hätte, dann hätten wir heute ein Unentschieden erreichen können, aber wir hatten auch Glück, dass Michael Werling mehrfach Ladehemmungen hatte, so dass die Niederlage in Ordnung geht. … und die FCN-Fans können Hoffnung für die nächsten Spiele haben.

Es spielten: Hugo Schindler, Daniel Heid, Tobias Heid, Lennart Vorpahl, Florian Arnold, Dominik Moldovan, Manuel Hartweg, Dennis Burk, Simon Lösch, Florian Gehrlein und Marcel Wolf sowie Matthias Barczyk, Matthias Geiger und Alexander Heintz.

Am nächsten Sonntag (02.10.2011, bereits um 13:15 Uhr) haben wir mit unserem 1B-Team endlich wieder ein Heimspiel. Wir empfangen dann die erste Mannschaft des VfR Sondernheim. Mal schauen, ob es da etwas zu erben gibt. Potz-Blitz!!

 


 

  

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 772429 Besucher (5207547 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch