FC Viktoria Neupotz
  1112_He2_berichte05
 


2011/12
Spielberichte
Herren (2.Mannschaft)

 

11.12.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: KHö
FCN II - FVP Maximiliansau I 3:5 (1:1)

Die ersten beiden Spiele der Rückrunde gegen Schaidt II und Hatzenbühl II hatten wir knapp und etwas glücklich, aber nicht unverdient gewonnen. Wären wir so in die Saison gestartet, müssten wir nicht so oft in der Tabelle nach unten schielen. Nun kam der FVP Maximiliansau mit seinen Spielertrainern Daniel und Serkan Dilbilir sowie den zwei weiteren Top-Stürmern dieser Spielklasse Sascha Gastmann und Huseyin Polat. Im letzten Jahr hatten wir mit 0:5 eine deftige Heimniederlage auf unserem Hartplatz erlitten, die folgende Rückrunde und die diesjährige Hinrunde konnten wir jedoch den FVP jeweils mit einem Unentschieden ärgern.

Man merkte von Beginn an, dass der FVP heute und hier gewinnen wollte. Das Spiel war wesentlich schneller geführt, wobei im Verlauf des Spiels der große Unterschied bei einem Mann lag: Daniel Dilbilir. Die anderen FVP-Spieler konnten wir dank unseres Einsatzes weitgehend egalisieren.

Bereits nach sieben Minuten konnte Florian Arnold eine scharfe Hereingabe von links gerade noch über unser Tor schlagen und somit abwehren. Prima Flo, dass du dich nach deiner Verletzung wieder so schnell zurückgemeldet und eine gutes Spiel gegen Daniel Dilbilir absolviert hast.

Einen Abstoß durch unseren Keeper Hugo „Haschel“ Schindler konnte der FVP im Mittelfeld abfangen. Der Gegner schaltete schnell um. Daniel Dilbilir wurde angespielt. Er konnte den Ball mit seinem Körper geschickt abdecken und letztendlich zum 1:0 aus nächster Distanz abschließen (11.Min.).

Nach 16 Minuten hatte Daniel Dilbilir erneut eine sehr gute Chance, als er in unserem Strafraum angespielt wurde, jedoch den Ball knapp am Tor vorbei schoss.

Wir konnten einen Abschlag des FVP-Keepers im Mittelfeld abfangen. Manuel Heid konnte den Querschläger per Kopf den Ball auf Philipp Hölderich weiterleiten. Ein schöner Abschluss von der Strafraumlinie konnte der FVP-Keeper mit einer glänzenden Reaktion jedoch zur Ecke klären.

Erneut wurde Daniel Dilbilir auf der rechten Strafraumseite angespielt. Sein Schuss ging aus abseitsverdächtiger Position zu unserem Glück am langen Pfosten vorbei.

Nach einer halben Stunde kamen wir besser ins Spiel bzw. der FVP ließ uns ins Spiel kommen.

Unser Roland „Litti“ Gehrlein spielte aus der Abwehr einen langen Ball nach vorne. Burak Yilmaz erreichte den Ball und zog aus ca. 20 Meter ab, jedoch knapp neben den FVP-Pfosten.

In der 34.Min. gelang uns der Ausgleich zum 1:1. Philipp Hölderich, der heute im offensiven Mitelfeld spielte, konnte von der linken Seite schön in die Mitte an die Strafraumlinie spielen. Unser A-Jugendlicher Manuel „Ama“ Heid erlief sich den Ball und vollendete sicher.

Nach 37 Minuten rettete unser Haschel nochmals glänzend und hielt uns somit das 1:1 fest. Kurz danach fiel er recht unglücklich bei einer Abwehraktion auf die Schulter. Wir hoffen, dass hier nichts Schlimmes passiert ist und wünschen auf alle Fälle gute Besserung. Als Ersatz vom Ersatz vom Ersatztorhüter stellte sich dann Dennis Burk in unser Tor, der gleich vorweg gesagt seine Sache recht gut erledigte. Prima Dennis. Du hieltst, was zu halten war!

Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten wir sogar noch die Chance auf 2:1 zu erhöhen, als Ama unbehindert durch die FVP-Spielhälfte laufen durfte und mit einem Fernschuss zum Abschluss kam. Zu sorglos war der FVP in dieser Spielphase.

Ganz anders nach der Halbzeit. In der 50.Min. legte Daniel Dilbilir quer auf Christoph Gauweiler, der mit einem schönen Abschluss das 1:2 markierte.
 
…und drei Minuten später hatten wir den FVP-Spieler Christian Blesinger aus den Augen verloren, der von der Strafraumgrenze zum 1:3 unbedrängt einschießen konnte.

Diese beiden Treffer waren nicht zu halten und wir hatten Glück, dass Dennis bei einem Schuss unter die Latte den Ball über diese noch ablenken konnte.

Das Spiel war entschieden, dachten die Max’auer Spieler. Doch in der 65.Min. wurde Philipp Hölderich auf der rechten Seite von Timo Antoni geschickt. Philipp erreichte den Ball und hatte den zweiten Spieler im Strafraum schon ausgespielt, als ihm frei vor dem Torwart die Füße weggezogen wurden. Der fällige Elfmeterpfiff blieb aus (65.Min.).

Bereits bei unserem nächsten Angriff nur eine Minute später kam ein Traumpass von Manuel Hartweg in den FVP-Strafraum. Philipp Hölderich sah, dass er nicht im Abseits stand, und verwandelte zum 2:3-Anschlusstreffer.

Daniel Dilbilir konnte in der 77.Min. erneut den FVP mit zwei Toren (2:4) in Vorsprung bringen.

 Um die 80.Minute brannte es gleich zweimal in unserem Strafraum lichterloh. Zunächst konnte unser Torwart Dennis Burk den Ball per Fußabwehr zur Ecke leiten, kurz danach ging ein wuchtiger Kopfball knapp an unserem Tor vorbei.

In der 83.Min. erhöhte Sascha Gastmann auf 2:5, als er unseren Mann austrickste und sicher verwandelte.

Aber wir kämpften weiter. Somit gelang unserem Neuzugang Burak Yilmaz, kleiner Bruder des berühmten „Zeky“ Yilmaz - nach einer schön getretenen Ecke von Dominik Moldovan und einer Verwirrung der FVP-Spieler - das 3:5.

Zusammenfassend: Jungs, ihr habt heute alle gut gekämpft. Ihr habt Eure Torchancen recht gut genutzt. Hätten wir nach der Halbzeit noch etwas länger das 1:1 halten können, dann ….
Einen Spieler möchte ich aus einem guten FCN-Team besonders erwähnen: Roland „Litti“ Gehrlein gab als Libero der Mannschaft wieder einen guten Rückhalt. Danke!
…und ein Gedanke begleitet mich zum Abschluss meines Berichts: Hoffentlich ist Haschel nichts Schlimmes passiert!

Es spielten: Hugo Schindler, Roland Gehrlein, Florian Arnold, Tobias Heid, Timo Antoni, Dominik Moldovan, Manuel Hartweg, Manuel Heid, Philipp Hölderich, Burak Yilmaz und Marian Bellaire sowie Dennis Burk, Daniel Heid sowie Matthias Barczyk.

Unser Ersatz vom Ersatz vom Ersatztorwart Dennis Burk, unsere Torschützen Burak Yilmaz und Manuel "Ama" Heid.
Roland "Litti" Gehrlein und Frau. Sie freuen sich nun auf ein besinnliches Weihnachtsfest.

So, jetzt beginnt nach 18 Spieltagen die Winterpause. Wir stehen mit 12 Punkten auf Platz 14. Hinter uns mit fünf Punkten bzw. mit zwei Punkten die 1B-Teams aus Hatzenbühl und Erlenbach. Punktgleich vor uns die zweite Mannschaft aus Freckenfeld. Der Tabellenletzte steigt ab, der Tabellenvorletzte trägt ein Relegationsspiel um den Abstieg aus, d. h. wir haben zum jetzigen Zeitpunkt die Spielklasse noch nicht gerettet und brauchen noch ein paar Punkte, zumal zum Ende der Saison recht überraschende Ergebnisse zustande kommen.

Weiter geht’s mit der Meisterschaftsrunde am 26.02.2012, dem Sonntag nach Fastnacht, beim SV Minfeld.

Bis dahin wünschen wir: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Potz-Blitz!


04.12.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: KHö
SV Hatzenbühl II - FCN II 1:2 (0:1)

Heute musste ein Neupotzer Sieg her. Tabellenplatz 15: SVH II; Tabellenplatz 14: FCN II. Es stand also ein 6-Punkte-Spiel auf dem Spielplan. … und mit einem Sieg könnten wir uns ein kleines Punktepolster zu den beiden Tabellenletzten verschaffen.

Nach heftigen Regenfällen am Vormittag mussten wir auf dem kleinen, unebenen und von uns ungeliebten Hartplatz auflaufen. Jedes Jahr hoffen wir, dass endlich der Kunstrasenplatz fertig wird, damit auch eine Basis für ein Fußballspiel gegeben ist. …und es wurde auch heute wieder eine Schlammschlacht!

Der SVH kam wesentlich besser als wir ins Spiel, hatte die ersten zwanzig Minuten Feldvorteile und kam auch immer wieder zu Torchancen. Erst in der 26.Minute kamen wir mit einem Freistoß getreten von Roland Gehrlein in den SVH-Strafraum.

Kurz danach musste unser Keeper Hugo „Haschel“ Schindler Kopf und Kragen riskieren, um den flachen Schuss zu retten.

…und im Gegenzug setzte unser Stürmer Marian Bellaire einen strammen Schuss knapp neben den SVH-Torpfosten.

In der 35.Minute hatte er mehr Schussglück als er zunächst von unserem Debütant Burak Yilmaz mustergültig an der SVH-Strafraumlinie angespielt wurde und sich an seinem Gegenspieler vorbeidrehen konnte. Sein Schuss war so platziert, dass zwei weitere Verteidiger und der Torwart auf der Torlinie nicht retten konnten. 0:1! Es war also recht effektiv, was wir zeigten ein.

Kurz danach brachten wir den Ball nicht aus der Abwehr weg und nach einem Querschläger konnte unser Torwart auf dem Boden liegend gerade noch den Ball fischen.

0:1 zur Halbzeitpause!

Nach einer Stunde wechselte sich der Hatzenbühler Trainer und unser letztjähriger Co-Trainer Bayram Alkin selbst ein. Er brachte mehr Druck ins Hatzenbühler Spiel.

Es brannte in der 62.Min. wieder einmal lichterloh in unserem Strafraum. Aber mit vereinten Kräften konnten wir die Situation gerade noch bereinigen.

…und so läuft Fußball: auf der einen Seite gehen die Schüsse nicht ins Tor und auf der anderen Seite –auf Neupotzer Seite- fiel das 0:2 mit der ersten guten Szene in der zweiten Halbzeit. Marian Bellaire bediente Dominik Moldovan im SVH-Strafraum. Dominik ließ dem SVH-Keeper keine Chance (65.Min.).

In der 70.Minmute setzte sich der SVH-Spieler Tobias Rabenstein auf der rechten Seite durch und konnte aus spitzem Winkel unseren Torwart überraschen (1:2).

… und in der 73.Min. konnte sich der SVH-Mittelstürmer Andreas Werling noch in unserem Strafraum drehen, doch unser Haschel passte auf und konnte den Schuss noch aufnehmen.

Dann kam die heiße Schlussphase trotz immer wieder einsetzender Regenschauer. Wir konnten die sich uns bietenden Konterchancen nicht nutzen und der SVH traf nur unseren Pfosten und in der Schlussminute aus nächster Entfernung knapp am Tor vorbei.

Adventsrätsel: … und wer ist Burak Yilmaz? Auflösung: der kleine Bruder von unserem „Zeky“. Burak mach weiter so! Du kannst die Mannschaft unterstützen.

Zusammenfassend: Eigentlich kann man diese Schlammschlacht nicht als Fußballspiel bezeichnen. Der SVH war ebenbürtig, hatte aber im Abschluss zu unserem Glück Pech. Vor dem Tor waren wir heute einfach effektiver. Klasse gekämpft „Ihr Wildsäue“!

Es spielten: Hugo Schindler, Daniel Heid, Dominik Thümmel, Timo Antoni, Dominik Moldovan, Daniel Münch Philipp Hölderich, Manuel Hartweg, Roland Gehrlein, Burak Yilmaz und Marian Bellaire sowie Florian Arnold, Dennis Burk sowie Matthias Barczyk,

Am nächsten Sonntag (11.12.2011, Spielbeginn um 12:45 Uhr) haben wir beim letzten Spiel vor der Winterpause den FVP Maximiliansau mit den beiden Spielertrainern Daniel und Serkan Dilbilir zu Gast. Der FVP nimmt derzeit den achten Tabellenplatz mit Kontakt nach oben ein. … und in der Hinrunde gelang uns gegen den FVP ein 2:2, jedoch damals noch mit den aufstrebenden Jugendlichen Alexander Heintz, Matthias Geiger und Daniel Fink, die zwischenzeitlich den Anschluss an unsere erste Mannschaft geschafft haben. Schau‘ mer mal! Potz-Blitz!

Unser Debütant Burak Yilmaz hatte gut lachen. Er gab die Vorlage zum 1:0! Kein Fleck am Trikot war noch sauber! Auf dem Weg in die Kabine; Philipp Hölderich und Dominik Thümmel.
Nicht nur im Spiel suhlte unser Torwart Haschel in den Pfützen. Er freute sich besonders über die drei Punkte!
Ein Großteil unserer "Wildschweine":
Matthias Barczyk, Florian Arnold, unser Torwart Hugo "Haschel" Schindler verdeckt unsere großgewachsenen Spieler Dominik Thümmel und Dennis Burk, Philipp Hölderich, Daniel Heid, Manuel Hartweg, Daniel Münch und vorne Roland Gehrlein, Burak Yilmaz und liegend im Schlamm unser heutiger Torschütze Dominik Moldovan. Es fehlen unser zweiter Torschütze Marian Bellaire und Timo Antoni.

 


27.11.2011 1.Kreisklasse Südpfalz Ost Bericht: KHö
FCN II - TuS Schaidt II 1:0 (0:0)

Nach Abschluss der Hinrunde am letzten Sonntag standen wir auf dem 14.Tabellenplatz mit sechs Punkten, einem Sieg und drei Unentschieden. Um etwas Abstand zu den Abstiegsplätzen zu bekommen, musste heute ein Sieg gegen das junge 1B-Taem aus Schaidt her, um nicht noch tiefer in den Abstiegskampf zu geraten.

Zum Glück standen heute der zweiten Mannschaft die lange verletzten, aber erfahrenen Spieler Münz, Graf und Thümmel zur Verfügung, die die Hintermannschaft bildeten und somit Sicherheit in unser Spiel brachten. …und vorne kam nach über einem Vierteljahr wieder Marian Bellaire zurück. Auch dies war wichtig, da er den Ball sichern und halten konnte. Obwohl Marian im Abschluss etwas unglücklich agierte, war sein Einsatz sehr gut. @Marian, du hast Dich schlechter gesehen als die Fans der zweiten Mannschaft, die in den letzten Wochen nicht viel Freude hatten. Nächste Woche wird’s sicherlich noch besser! Wir beide sollten daran glauben!

Die erste Spielhälfte verlief ganz ausgeglichen, mit einer Ausnahme als in der 37.Min. sich das Schaidter Team auf der rechten Seite durchspielte und mustergültig den Ball vor unser Tor brachte. Zu unserem Glück ging der Abschluss aus nächster Nähe über unsere Torlatte.

Wir hatten unsere einzigen Chancen nach Freistößen aus der Halbdistanz. Dann herrschte im Strafraum der Schaidter Vollversammlung unserer kopfballstarken Spieler. Leider kamen sie nicht entscheidend an den Ball.

… und unser Keeper Hugo „Haschel“ Schindler war kaum beschäftigt. Allerdings konnte er wiederholt nach Rückpässen seine fußballerische Stärke gegen den Schaidter Mittelstürmer zeigen.

Zur Halbzeit stand es 0:0.

Die zweite Halbzeit begann toll für uns. Dominik Moldovan schickte Christian Münz auf die rechte Außenbahn. Christian kam zum Flanken vor das Schaidter Tor. … und in der Mitte lief unsere Nr.6 Philipp Hölderich mit und tauchte mit seinem Kopf in Richtung dem halbhohen Ball ab. Bei seinem Kopfball hatte der Schaidter Keeper keine Abwehrchance. 1:0 in der 50.Minute! Klasse Christian und Philipp!

Das TuS-Team reagierte. Es wurde ständig lautstark von seinem Betreuer angetrieben. Zum Glück stand Haschel immer sicher und konnte so einen gefährlichen Fernschuss festhalten.

Nach genau einer Stunde kam unser A-Jugendlicher Manuel „Ama“ Heid auf den Platz, der sehr gute Spiele in den letzten Wochen absolvierte. Man schonte ihn zunächst, da er gestern noch neunzig Minuten in der A-Jugend spielte. Er führte sich mit einem Pass in den freien Raum auf Philipp gut ein. Leider war das Resultat nur eine Ecke, die jedoch keinen Erfolg brachte.

Schaidt rückte immer mehr auf und wir erhielten unsere Konterchancen. So sprintete nach 68.Min. auf der linken Seite unser Mannschaftskapitän Manuel Hartweg auf und davon. Am Strafraumeck bremste er ab und bediente Manuel Heid. Leider konnte der Schaidter Keeper den Schuss in Richtung langem Eck noch erreichen.

… und dann kam unsere glückliche Phase. Zunächst setzten sich die Schaidter auf der linken Seite schön durch. Der tolle Abschuss ging nur knapp an unserem Torpfosten vorbei.

In der 85.Min. konnte Christian Münz eine kritische Situation in unserem Strafraum gerade noch entschärfen.

… und in der 89.Min. schlug unser Roland „Litti“ Gehrlein den Ball von unserer Torlinie. Vorausgegangen war eine Ecke mit einem sehr platzierten Kopfball. Litti hielt Haschel und unserer Mannschaft das „Zu Null“.

Zusammenfassend: Wir waren wesentlich spielstärker als in den letzten Wochen und hatten etwas glücklich, aber nicht unverdient gewonnen! Klasse Jungs, ich hoffe, dass ich Euch nächste Woche wieder in dieser Formation auf dem Spielfeld sehe, wenn es im Derby gegen Hatzenbühl, um die drei mitentscheidenden Punkte in dieser Saison geht! … und nicht vergessen am Dienstag und Donnerstag ist Training; ich meine auf dem Sportplatz und nicht bei der Brauereibesichtigung, in der Kneipe oder sonst wo! Wobei es dort meist besser läuft!

Es spielten:
Hugo Schindler, Christian Münz, Dominik Thümmel, Mirko Graf, Dominik Moldovan, Tobias Heid, Philipp Hölderich, Manuel Hartweg, Roland Gehrlein, Timo Antoni und Marian Bellaire sowie Manuel Heid und Daniel Heid.

Am nächsten Sonntag (04.12.2011, bereits um 12:45 Uhr) beginnt das Derby-Wochenende beim SV Hatzenbühl. Der SVH steht mit fünf Punkten noch hinter uns in der Tabelle und gewann heute in Erlenbach mit 3:1. Auch dort dürfen wir nichts anbrennen lassen, zumal es im Frühjahr oft einige unerwartete Ergebnisse gibt, zum einen begründet durch Verstärkung der 1B-Teams aus den ersten Mannschaften und zum anderen durch Nachlässigkeiten von Mannschaften, die im gesicherten Mittelfeld stehen.

@Fans: Unsere beiden Mannschaften spielen in Hatzenbühl. Ich empfehle einen kurzen Sonntags-Brunch und dann ab nach Hatzenbühl. Potz-Blitz!

Vorlagengeber Christian Münz mit unserem Schützen zum 1:0-Sieg Philipp Hölderich Roland Gehrlein rettete in der 89.Min. unserem Torwart Hugo Schindler und unserer Mannschaft das "Zu Null".
Unser Keeper Hugo "Haschel" Schindler mit der Siegesfaust mit Manuel Hartweg, Christian Münz, Marian Bellaire, Manuel Heid, Philipp Hölderich, Daniel Heid, Dominik Moldovan und Dominik Thümmel sowie Tobias Heid, Timo Antoni, Mirko Graf und Roland Gehrlein.

 

 


 

  

 

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 771810 Besucher (5202103 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch