FC Viktoria Neupotz
  1213_He1_berichte01
 


2012/13
Spielberichte
Herren (1.Mannschaft)

 

 

26.08.2012 Kreisliga Bericht: RBe
SV Rülzheim II - FCN I 1:0 (1:0)

Nach unserem eher mäßigen Start wollten wir uns bei den bisher ungeschlagenen Rülzheimern rehabilitieren. Rülzheim, mit einem kompletten Neuanfang ihrer Reserve, kam gut aus den Startlöchern. Mit Morio, Teutsch, Rüffel und Trauth hat man aus der ersten Mannschaft erfahrene Spieler dazu bekommen und bildet eine sehr gute Einheit.

Wie so oft, brauchten wir wieder zu lange, bis wir unsere Ordnung fanden. Und genau in dieser Zeit, nämlich nach 12 Minuten, fiel der Treffer durch Danny Albrecht zum 1:0. Voraus ging ein katastrophaler Abwehrfehler. Nun verloren wir die Ordnung komplett. Nur wenn über außen gespielt wurde brachten wir die Gastgeber in Gefahr. Das war zweimal der Fall, als Christian Heinrich über rechts durchging und Stefan Bonifart die Hereingabe nicht verwerten konnte. Beim zweiten Mal brachte Zeky Yilmaz eine schöne Flanke herein, doch nun war es Christian Heinrich. der die Kugel nicht verwerten konnte. Rülzheim machte das Mittelfeld geschickt dicht. Die Mannschaft spielte ein Pressing, soass unser Mittelfeld keine Zeit hatte, einen Mitspieler zu suchen. Dadurch wurden eine Menge Fehlpässe gespielt. Kurz vor der Pause hatte Michael Grill eine hundertprozentige Chance als er alleine auf den Torwart zulief aber kläglich vergab.

In der zweiten Hälfte merkte man den Rülzheimern ihr laufintensives Spiel an, und wir hatten mehr vom Spiel. Allerdings kamen die Gastgeber auch hier einige Male mit schnellen Kontern vor unser Tor. Sie blieben immer gefährlich. Wir hingegen versuchten es mit der Brechstange anstatt zu spielen. Wir hatten auch noch drei, vier gute Szenen, ein Tor wollte jedch einfach nicht fallen. Zudem hatte Torwart Dominic Huppert einen sehr guten Tag erwischt und klärte mehrmals souverän. So blieb es bei dem etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg für Rülzheim.

Meine Jungs müssen immer noch die Wunden lecken vom Spiel gegen Rheinzabern und nun Rülzheim. Man kann nur hoffen, dass die Wunde bald zuheilt.


SV Rülzheim: Dominic Huppert, Jürgen Schaaf, Sascha Trauth, Benjamin Kupper, Manuel Morio, Christian Rüffel, Andreas Teutsch, Jochen Renner, Christian Braun, Danny Albrecht, Benjamin Diener (80. Christoph Wünschel)

FC Neupotz: Florian Gabriel, Michael Weynand, Florian Bellaire, Zekeriyya Yilmaz (79. Moritz Wolff), Lenhard Vorpahl, Muhammed Ok, Christian Heinrich, Florian Gehrlein, Stefan Bonifart (60. Dominik Heid), Andreas Haesler (70. Christian Münz), Michael Grill

Schiedsrichter: Michael Adam


22.08.2012 Kreispokal Bericht: RBe
FCN I - SV Olympia Rheinzabern I 1:5 (0:2)

Pokaldebakel gegen Rheinzabern

Nach den teilweisen guten Leistungen der letzten Spiele wollten wir natürlich im Pokal eine Runde weiter kommen und dem Nachbarn aus Rheinzabern ein Bein stellen.

Doch dieses Vorhaben hatte sich nach acht Minuten bereits erledigt. In der 4.Minute hatte Böller keine Mühe nach einem katastrophalen Fehler der Abwehr das 0:1 zu erzielen. Nur 4 Minuten später patzte auch unser sonst immer sicherer Schlussmann, und Appelshäuser musste den Ball nur noch ins leere Tor befördern. 0:2 nach acht Minuten. Und zudem bewahrte uns Florian Gabriel mit guten Paraden vor einem höheren Rückstand bis zur Pause.

Der Schock saß tief, und die Mannschaft erholte sich nicht mehr davon. Nichts war zu sehen von unserem sonst guten Kombinationsspiel, keine Laufbereitschaft, keiner nahm die Zweikämpfe an oder das Heft in die Hand. Das Team war nicht wieder zu erkennen und lieferte die schlechteste Leistung 2012 ab. Ich hoffe, dass es auch das letzte Mal war. Es dauerte bis zur 38.Minute ehe wir zum ersten Mal auf das Rheinzaberner Gehäuse schossen. Im Prinzip hätten die Gäste ohne Torwart spielen können.

In der Halbzeitpause herrschte Totenstille in der Kabine. Keiner konnte sich diese Leistung erklären. Man wollte es natürlich in der zweiten Hälfte besser machen, doch auch dieses Mal dauerte es nur sieben Minuten bis erneut Appelshäuser auf 0:3 erhöhte. Wieder acht Minuten später konnte Florian Müller auf der verwaisten linken Seite durchgehen und auf 0:4 erhöhen. Selbst nach dem 1:4 Anschlusstreffer durch Bonifart in der 62.Minute wurde das Spiel nicht besser. Durch die Hereinnahme von Ok und Zeky wurde das Mittelfeld zwar etwas mehr stabilisiert, mehr aber auch nicht. In der 77.Minute setzte Guckert mit dem 1:5 den Schlusspunkt. Es war einfach nicht unser Tag, obwohl wir uns soviel vorgenommen hatten.

Die gute Jugendarbeit der Römer macht sich bezahlt. Es standen bei den Gästen 8 Spieler auf dem Feld, die aus der A-Jugend kamen, plus einer der noch A-Jugend spielen darf. Eine tolle Leistung der jungen Garde, die unseren erfahrenen Spielern gezeigt hat, was man mit Spiel- und Einsatzfreude erreichen kann. Glückwunsch an das junge Team aus Rheinzabern

Für unser Team gilt es nun Wunden zu lecken, und man kann nur hoffen, dass sie bis Sonntag verheilt sind. Denn da steht der bisher ungeschlagene SV Rülzheim vor der Tür. Wiedergutmachung ist angesagt.


19.08.2012 Kreisliga Bericht: RBe
FCN I - SV Büchelberg 1:3 (1:1)

Gleich am zweiten Spieltag hatten wir den Meisterschaftsaspiranten Büchelberg zu Gast. Büchelberg hat sich mit namhaften Spielern aus der Bezirksliga und Verbandsliga sowie der französischen Oberliga verstärkt um endlich das Ziel Aufstieg zu verwirklichen. Die Duelle mit den Bienwalddörflern wurden immer heiß geführt und versprachen immer packende Spiele. So auch dieses Mal.

Zu Beginn des Spiels wurde sich zuerst mal abgetastet. Keine der beiden Mannschaften gab sich eine Blöse. Es wurde immer erst an der Mittellinie angegriffen. Keiner wollte den ersten Fehler machen. Das Büchelberger Mittelfeld bekam langsam die Überlegenheit und wirbelte ganz schön. Allen voran Öczelik beschäftigte unsere Abwehr immer mehr und wir hatten Mühe ihn in den Griff zu bekommen. In dieser Phase reagierte mein Team nur und ließ die Gäste schalten und walten. Dadurch ergaben sich auch Tormöglichkeiten für die Gäste, die aber bis dahin nicht zwingend waren. Es dauerte bis zur 26.Minute ehe Öczelik nach feinem Zuspiel von Galkin unsere Abwehrspieler umkurvte und aus spitzem Winkel an den Innenpfosten schoss und der Ball von dort aus ins Tor trudelte. Die Führung war verdient.

Endlich  erwachten wir nun und fingen auch an mit zu spielen. Es entwicklete sich ein schnelles Spiel, bei dem auf beiden Seiten viel gelaufen wurde. Zum Glück unterbrach der Schiri in beiden Hälften je einmal damit sich alle ein wenig erfrischen konnten. Unser Mittelfeld war nun präsenter und es wurde endlich mehr über die Außen gespielt. Nach schöner Flanke von Heinrich konnte der Gästekeeper den Ball nicht fest halten und Boni stand wie so oft goldrichtig und drückte die Kugel per Kopf über die Linie. Ein etwas glücklicher Ausgleich in der 42.Minute. Kurz danach bekamen wir noch einen indirekten Freistoß zugesprochen wegen unerlaubtem Rückpass. Leider konnten wir kein Kapital daraus schlagen.

In der zweiten Hälfte wollten wir es besser machen und es gelang auch sehr gut. Teilweise konnten wir die Büchelberger in der eigenen Hälfte fest setzen, wobei wir dann zwei- dreimal in gefährliche Konter liefen. War es in der ersten Hälfte Büchelberg, die das Spiel machten, hatten nun wir Oberwasser. Es wurde schön über Außen gespielt und Boni kam zweimal gut zum Kopfball. Leider stand der Keeper immer goldrichtig. Als jeder dachte, es muss doch nun endlich ein Tor für uns fallen, nach soviel vergebenen Chancen, bekamen die Gäste ca. 18 Meter vorm Tor einen an Öczelik verschuldeten Freistoß zugesprochen. Dieser Junge ist halt clever. Er hat an diesem Sonntag garantiert 5 bis 6 Freistöße heraus geholt, und die waren nicht alle berechtigt. Galkin versenkte die Kugel in der 70.Minute ins linke untere Eck. Keine Chance für unseren Keeper Gabriel. Nun versuchten wir verzweifelt wenigstens einen Punkt zu retten. Wir schnürten die Gäste regelrecht in der eigenen Hälfte ein. Wieder mussten wir bei Ballverlust auf die gefährlichen Konter aufpassen. Wir warfen alles nach vorne und zweitweise waren alle 22 Mann in der Büchelberger Hälfte, da sogar unser Torwart mit nach vorne ging. Wir hatten noch drei gute Tormöglichkeiten. Entweder stand der Keeper goldrichtig oder es wurde von einem Abwehrspieler auf der Linie geklärt. Bei einer dieser Aktionen, als der Goalie mit aufgerückt war, verloren wir den Ball und Herlein erkannte die Situation blitzschnell. Unser Keeper war noch zu weit vorm Tor. Herlein zog aus mindestens 40 Metern ab und traf in der 90.Minute zum 1:3 Siegtreffer für die Gäste. Ein spannendes, temporeiches Spiel bei dem ein Unentschieden gerecht gewesen wäre. Allerdings muss man auch die gute Leistung der Gäste anerkennen. Wenn sie jeden Sonntag so auftreten dürfte der Titel nur über sie gehen. Wir können erhobenen Hauptes aus diesem Spiel gehen und uns auf die nächste Aufgabe bereits am Mittwoch im Pokal gegen Rheinzabern konzentrieren.

Es spielten: Florian Gabriel, Florian Bellaire, Michael Weynand, Manuel Heid (72. Zeky Yilmaz), Lenhard Vorpahl, Michael Grill, Christian Heinrich (37. Mirco Graf), Florian Gehrlein, Dominik Heid (46. Daniel Fink), Andreas Haesler, Stefan Bonifart.


11.08.2012 Kreisliga Bericht: RBe
TB Jahn Zeiskam II - FCN I 0:1 (0:0)

Nach den erfolgreichen Pokalspielen mussten wir zum Rundenauftakt gleich zum Aufsteiger und als Mitfavorit gehandelten Zeiskamern. 
 
Das Spiel entwicklete sich wie erwartet. Zeiskam sehr lauffreudig und durch 2 Akteure der Verbandsliga-Mannschaft verstärkt kam besser ins Spiel als wir. Wieder brauchten wir zu lange bis wir sortiert waren, Zeiskam hatte mehr vom Spiel ohne aber Torgefährlichkeit auszustrahlen. Bis zur 24.Minute, als einer unserer Abwehrspieler einen halbhohen Rückpass zum Torwart spielte und dieser gezwungen war, mit der Hand zu spielen. Natürlich entschied der gute Referee auf indirekten Freistoß von der 5 Meter Linie. Zum Glück wusste Zeiskam nicht viel damit an zu fangen und beim Nachschuss stand zu allem Übel der Schiri noch im Weg und klärte für uns. So ging es mit einem etwas glücklichen Unentschieden für uns in die Pause.

Es musste was passieren, denn im Mittelfeld waren wir nicht präsent genug und über links kam überhaupt nichts. So kamen unsere zwei Youngstars Dominik und Manuel Heid zum Einsatz. Dominik rückte auf die linke Seite, Haesler dafür mehr in die Mitte und Manuel sollte Pita ausschalten. Immerhin ein alter Fuchs mit Oberliga-Erfahrung. In der ersten Hälfte konnte Münz seine Aktivitäten schon sehr gut einschränken stand aber oft zu weit weg. Manuel stand sehr eng gegen ihn und das gefiel Pita gar nicht. Immer mehr zog er sich in die eigene Hälfte zurück, was dem Aufbauspiel von Zeiskam nicht gut tat und wir mehr Räume im Mittelfeld hatten.

So kamen wir mitte der zweiten Hälfte zu guten Tormöglichkeiten durch Don, der nach einem Eckball das Tor im Nachschuss nur knapp verfehlte. Nur 5 Minuten später konnte der starke Goalie von Zeiskam einen Kopfball nach Grill-Flanke um den den Pfosten drehen. Aber auch Zeiskam hatte noch ein, zwei Möglichkieten die unser Flo Gabriel zu nichte machte. In der 65.Minute konnte Dominik seine starke Schussgewaltigkeit unter Beweis stellen. Leider traf er nur die Latte. Einen unhaltbaren Kopfball unseres Trainers ins linke untere Eck hielt der Zeiskamer Schlussmann. Eine Riesenaktion des Torwarts. Unser Spiel lief nun besser und wir hatten die klareren Torchancen, wobei Zeiskam stets gefährlich blieb. Als sich alle schon mit einem Unentschieden angefreundet hatten, konnte Manel Heid nach schlecht abgewehrtem Eckball aus ca 14 Metern abziehen und den Ball im linken unteren Eck versenken. Die Freude war natürlich riesig und die Gastgeber taten mir fast ein wenig leid. Super gekämpft und dann steht man doch mit leeren Händen da. Wenn Zeiskam an diese Leistung oft anknüpft, wird es nicht viele Mannschaften geben, die dort Punkte mitnehmen.
 
Fazit: Glücklicher Sieg für Neupotz nach guter kämpferischer Leistung bei über 30 Grad.
Und: Unsere Heid Brüder sind aus der ersten Mannschaft fast nicht mehr weg zu denken.

Unser Team freute sich nach dem etwas glücklichen 1:0 Sieg zum Saisonauftakt in Zeiskam:
stehend: Manuel Heid, Michael Weynand, Lennart Vorpahl, "Zeky" Yilmaz, Trainer Chris Heinrich, unser neuer Keeper Florian Gabriel und Andy Haesler
kniend: Dominik Heid, Moritz Wolff, Michael Grill, Mirko Graf und Spielleiter Ronny Berdel
Es fehlen auf dem Bild: Florian Bellaire, Stefan Bonifart, Christian Münz und Muhammed Ok.

Die Gebrüder Heid wurden nach der Pause eingewechselt:
Dominik setzte ein Schuss an die Latte und Manuel war der glückliche Torschütze zum 1:0-Sieg(89.Min.).

Muhammed Ok spielte heute stark. In der 90.Minute musste er das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen.


07.08.2012 Freundschaftsspiel Bericht: RBe
FCN I - SV Viktoria Herxheim I 1:5 (0:3)

Durch seine guten Beziehungen zu Herxheim (er hat 8 Jahre da gespielt) konnte unser Trainer Heinrich Christian ein Freundschaftsspiel gegen den Landesligisten organisieren.

Von Anfang an nahm der Gast das Spiel in die Hand. Vor ca.  70 !!!!! Zuschauern entwickelte sich ein schnelles und temporeiches Spiel, bei dem unsere Jungs meist nur Statisten waren. Mit gutem und genauen Kombinationsspiel liefen wir meist hinterher oder kamen einen Schritt zu spät. So dauerte es nicht lange bis Herxheim durch Tore von Keppel und Detering mit 0:2 in Front lag. Nun fanden sich unsere Jungs ein wenig besser zurecht und störten das Kombinationsspiel geschickt. Wir kamen dann auch zwei- dreimal vor das Gehäuse des guten Keepers Bodemer ohne ihn aber in Gefahr zu bringen. Kurz vor der Pause ließ der Gast nochmal seine Klasse aufblitzen. Mit einer Kombination über zwei Stationen im MIttelfeld stand wieder Detering allein vor unserem Keeper Gabriel, der beim 0:3 machtlos war.

Nach der Pause wurde munter durch gewechselt, auch bei Herxheim. Aber auch die zweite Garde der Gäste ließ uns nicht durchatmen. Immer waren sie einen Tick schneller am Ball. Wir kamen nun zwar öfter vor das Tor der Herxheimer ohne aber große Gefahr zu verbreiten. Unsere Jungs mussten wesentlich mehr laufen als die Gäste. Tja Jungs, so geht Fussball. Ball und Gegner laufen lassen und nicht selbst hinterher hecheln. Wieder durch wunderschöne Kombinationen konnte Herxheim durch 2 weitere Tore von Keppel auf 0:5 erhöhen. Kurz vor Schluss war es dann dem ehemaligen Herxheimer Christian Heinrich vergönnt den Ehrentreffer für Neupotz zu markieren. Ein schönes unterhaltsames Spiel bei dem unsere Jungs hoffentlich viel gelernt haben. Bester Spieler in unseren Reihen war unser Manndecker Mirco Graf. Trotz der Tore seines Gegenspielers war er immer am Mann und konnte weitere Tore verhindern. Ebenso unsere beiden Torhüter Steven Wüst und Florian Gariel verhinderten mit tollen Paraden ein höhers Ergebnis.

Ein Dankeschön an das Herxheimer Team samt Betreuer für ihr Kommen. Viel Glück in der neuen Saison.


05.08.2012 Kreispokal Bericht: RBe
FC Insheim II - FCN I 1:3 (1:1)

Nach unserem eher mäßigen ersten Pokalspiel in Hördt wollten wir am heutigen Sonntag wieder Gutmachung betreiben. Doch leider war alles was wir uns vorgeneommen hatten und in der Kabine beprochen wurde auch in der Kabine geblieben. Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel. Die Gastgeber hielten dagegen und ließen uns keinen Freiraum und auch läuferisch hatten sie zu diesem Zeitpunkt mehr zu bieten. So gingen sie durch einen groben Fehler in der Hintermannschaft mit 1:0 in Führung. Endlich wachten wir auf und ließen nun den Ball und Gegner laufen ohne jedoch überlegen zu sein. Zumindest erspielten wir uns nun einige gute Torgelegenheiten die jedoch alle ungenutzt blieben oder vom Insheimer Goalie glänzend pariert wurden. Er hielt das 1:0 lange fest für Insheim, aber gegen Bonifart kurz vor der Halbzeit war er dann doch machtlos. Zu diesem Zeitpunkt war der Ausgleich auf Grund einiger Torchancen verdient.

Nach der Ansprache des Trainers in der Halbzeit wollten wir es nun besser machen und es gelang diesmal auch. Gleich in der 46.Minute konnte Bonifart nach toller Vorarbeit von Heinrich auf 1:2 erhöhen. Langsam kontrollierten wir das Spiel und hatten einige schöne Spielzüge und Kombinationen zu zeigen. Man merkte nun den Gstgebern den Kräfteverschleiß an und wir hatten noch mehr Platz auf dem Feld, was unserem Spiel natürlich gut tat. Leider wurden wieder zu viele Chancen liegen gelassen. Unserem Youngstar Dominik Heid war es dann vergönnt mit seinem ersten Tor für die Aktiven auf 1:3 zu erhöhen und damit konnte er seine gute Leistung krönen. Es war uns nicht vergönnt das Ergebnis höher zu gestalten, da der heimische Goalie immer wieder glänzend parierte. Alles in allem ein verdienter Sieg mit fairen Gastgebern.

Nun warten wir mal ab was die Auslosung bringt. Die Luft wird immer dünner und um ans letzte Jahr anzuknüpfen und wieder im Halbfinale zu stehen muss sich einiges ändern. Das Potenzial ist da. Also auf gehts in die nächste Runde.


01.08.2012 Kreispokal Bericht: RBe
TuS 04 Hördt I - FCN I 0:2 (0:0)

Nach dem etwas unglücklichen Ausscheiden gegen den Bezirksligisten SV Rülzheim im Verbandspokal stiegen wir nun in den Kreispokal ein. Wir reisten nach Hördt zu unserem ehemalligen Trainergespann Harry Ficks / Daniel Dieter.

Diesmal waren wir die Favoriten. Hördt ist in der letzten Saison in die 1.Kreisklasse aufgestiegen und spielt in der nächsten Runde gegen unsere 1b in der Kreisklasse Ost. Eine ganz junge Truppe, die Ehrgeiz und Einsatzwillen zeigt.

Unser Team fand überhaupt nicht ins Spiel. Man merkte den enormen Kräfteverschleiß vom Montagsspiel. Hinzu kam die brütende Hitze, die allen zu schaffen machte. Hördt machte es clever, überließ uns die eigene Hälfte und fast das komplette Mittelfeld. So wurde es ziemlich eng in der Hördter Hälfte, und wir konnten unser Passspiel nicht wie gewohnt aufziehen. Die Mannschaft war nicht wieder zu erkennen, des Öfteren liefen wir uns am Gegner fest. Hördt kam so zu einigen Kontern, die aber nicht weiter gefährlich waren, da sie nicht konsequent ausgespielt wurden. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause.

Nach der Pause wurde unser Spiel ein wenig besser, ohne dass wir glänzen konnten. Mit Ok wurde das Mittelfeld verstärkt, und dies machte sich bezahlt. Er weiß den tödlcihen Pass zu spielen, und es gelang ihm auch ein paar Mal. Nachdem wir die ersten 15 Minuten gut spielten verfielen wir wieder in den alten Trott. Bei Hördt merkte man, dass die Kräfte nun auch nachließen, und so kamen wir durch Heinrich zum glücklichen 0:1. Die TuS gab nicht auf und kämpfte weiter. Sie kamen einige Male gefährlich vor unser Tor, unser Torwart Gabriel musste zweimal alles geben, um nicht einen Gegentreffer zu bekommen.

Nach einer weiteren Einwechsllung konnte Dominik Heid endlich auf seiner Lieblingsposititon spielen, und er war es dann auch, der auf der linken Außenbahn durchging und mit herrlicher Flanke auf Stefan Bonifart das 0:2 vorbereitete. Die Gastgeber spielten trotzdem weiter nach vorne und wollten das Ergenis korrigieren. Dank unseres Keepers konnte dies vermieden werden. Hördt machte ein gutes Spiel und verlangte uns alles ab.

Fazit: Nach schwerem Verbandspokalspiel waren alle platt. Bester Mann Keeper Florian Gabriel. Pflicht erfüllt und nach vorne schauen.


30.07.2012 Verbandspokal Bericht: RBe
FCN I - SV Rülzheim I 2:3 (0:0)

Pokalschlager

Wie auch unsere zweite Mannschaft konnte unsere erste den Rundenbeginn kaum erwarten. Durch das Erreichen des Halbfinales im Kreispokal der letzten Saison waren wir in diesem Jahr für den Verbandspokal qualifiziert. Und da wartete gleich ein Kracher auf uns, der SV Rülzheim, selbsternannter Aufstiegskandidat mit etlichen hochkarätigen Neuzugängen.

Hier waren wir natürlich Außenseiter und hatten nichts zu verlieren. Rülzheim reiste ohne zwei, drei Stammspieler an. Unter anderem fehlte Hörner. Aber auch unsere Mannschaft musste auf Christian Keller, Muhammed Ok und Zeky Ylmaz verzichten. Hier noch ein Dankeschön an Rülzheim, dass sie der Verlegung des Spieles auf Montag zugestimmt haben.

Vor ca. 300 Zuschauern begann ein munteres Spiel, was hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. Es wurde sich erst einmal gegenseitig abgetastet. Neupotz war dann die Mannschaft, die das Heft in die Hand nahm und öfter nach vorne spielte. Dadurch bekamen die Gäste mehr Platz im Mittelfeld und sie kamen auch so ein paar Mal vor unser Gehäuse, ohne aber richtig gefährlich zu werden. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel auf beiden Seiten, wobei Rülzheim natürlich technische Vorteile hatte. Unsere Abwehr um Münz stand sehr sicher und es wurde nicht viel zugelassen. Zudem hatten wir in unserem Keeper Florian Gabriel, ein Ex-Rülzheimer, einen sicheren Rückhalt. So ging es mit einem verdienten Unentschieden in die Pause. Wir waren zufrieden die Gäste nicht.

Unsere Mannschaft kam entschlossen aus der Kabine und wollte den ersten Ansturm der Gäste schadlos überstehen. Es lief sehr gut für uns und wir spielten munter mit. In der 50.Minute wurde uns ein absolut berechtiger Elfmeter zugesprochen. Zudem bekam der Rülzheimer Spieler die gelbe Karte. Da war sie, die Chance dem Bezirksligisten ein Bein zu stellen. Doch leider konnte der Elfmeter nicht verwertet werden und es blieb beim Unentschieden. Unser Team war nun ein wenig irritiert und unkonzentriert. Folglich mußten wir in der 55.Minute das 0:1 durch Sascha Tolbert hinnehmen. Doch damit nicht genug. Sieben Minuten später konnte der eingewechselte Marco Pfeiffer auf 0:2 erhöhen.

Doch plötzlich waren wir wieder wach und spielten munter mit. Die technische Überlegenheit machten wir mit Kampfbereitschaft wett. In der 65.Minute konnte Michael Grill mit einem herrlichen Weitschuss in den Winkel den Rülzheimer Keeper überlisten. Da war sie wieder die Chance. Doch auch hier machte sich die Unerfahrenheit bemerkt. Wir jubelten noch und bekamen durch Leichtsinnsfehler im Mittelfeld in der 66.Minute das 1:3 durch Lucas Gross. Aber dieses Mal ließen wir nicht die Köpfe hängen und spielten munter nach vorne. Dadurch hatten die Gäste natürlich mehr Platz und konterten uns einige Male aus. Aber unser Keeper stand wie eine Wand und ließ keinen weiteren Treffer zu. Ab der 84.Minute mussten wir leider in Unterzahl spielen, da sich der gerade erst eingewechselte Dominik Moldovan verletzt hatte und wir bereits dreimal gewechselt hatten. Die Unterzahl machte sich im Spielverlauf jedoch nicht bemerkbar, im Gegenteil, die Mannschaft wirkte noch geschlossener. Eigentlich hätte der Schiri ein zweites Mal auf Elfmeter entscheiden müssen, er hat sich aber wohl nicht getraut. Wir hatten noch ein, zwei Chancen, allerdings keine glasklaren. In der 89.Minute dachte sich Florian Bellaire, was der Grill kann, das kann ich auch. Fast aus der gleichen Position halblinks zog er mit seinem eigentlich schwächeren linken Fuß ab und hämmerte den Ball ins rechte obere Toreck zum vielumjubelten 2:3 Anschlusstreffer. Leider war uns das Unentschieden nicht vergönnt. Wir waren aber ein ebenbürtiger Gegner und konnten sehr gut mithalten.

Der ganzen Mannschaft muss ein großes Lob ausgesprochen werden. Sein erstes Spiel bei den Aktiven bestreite Dominik Heid. Und das gleich gegen einen Hochkaräter wie Rektikte. Man hat im ganzen Spiel nicht viel von ihm gesehen. Dominik war immer präsent und schaltete sich sogar mit nach vorne ein. Auf der anderen Seie machte es sein Bruder Manuel genau so gut. Zwei Neupotzer Jungs auf die wir bauen können.

Die Zuschauer waren voll des Lobes. Sie bekamen eine rasante, faire Pokalpartie geboten und unser Team hat gezeigt, was in ihnen steckt. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Unser Gourmet Koch Peter Foos hatte wieder mal was gezaubert. Ich hoffe. dass wir ein wenig Eigenwerbung betrieben haben und in den Rundenspielen genau so viele Zuschauer kommen wie beim diesem Pokalfight.

Es spielten: Florian Gabriel, Lennart Vorpahl, Michael Weynand, Manuel Heid, Christian Münz, Andreas Haesler (82. Dominik Moldowan), Christian Heinrich, Dominik Heid, Stefan Bonifart (82. ), Michael Grill (78. Florian Bellaire), Florian Gehrlein.

 

  

 

 

 

 
  Diese Seite haben schon 772429 Besucher (5207550 Hits) gesehen kostenlose Counter bei xcounter.ch